Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby unterwegs, Freund will nicht- was soll ich machen?

Baby unterwegs, Freund will nicht- was soll ich machen?

11. Mai 2013 um 19:11

Hallo ihr LIeben,

ich brauche einen Rat, ich hatte schon mal hier eune Diskussion eröffnet, dass mein FReund einen Anwalt einschalten will, damit ich abtreibe. Er hat selbst eingesehen, dass das dumm wqar.

Nun gehts aber weiter.
ICh bin jetzt in der 10 SSW und mein eNTSCHLUSS steht eigentlich weiterhin, dass ich den kleinen Knirps behalten will.
Mein Freund sagt mir immer wieder, es wäre meine Schuld, (Pille und andere Medikamente)
Natürlich hat er in einigen pUNKTEN auch Recht, dass es ein falscher Zeitpunkt für ein Kind ist, wir sind noch nicht lang zusammen,arbeiten beide in den Medien (wobei da ist eine Familienplanung generell schwierig..!), nich wäre dann alleinerziehend, würde beruflich nicht mehr weiter kommen, etc.
Wenn meine entscheidung bleibt, ist er weg. Treibe ich ab, weil dann würde ich ja nicht sein Leben zerstören, alles wäre wieder gut, wir würden reisen und wären wieder glücklich, würde er bei mir bleiben.

Ja, ich weiß selbst dass es kein guter Zeitpunkt ist ein Kind zu bekommen... Ich bin 24 Jahre alt.

Einen Abbruch möchte ich aber nicht machen lassen, weil ich schonmal eunen hatte, der mich ziemlich aus der Bahn geworfen hat, mit Depressionen, Suizid und Psychatrieaufenthalt und Antidepressiva.
Bei dem Abbruch hat mich mein Typ (nicht der gleiche!) direkt sitzen lassen und mir alles vorher vom Himmel runtergelogen, dieser ... der war nicht eine Minute für mich da.

Gerade sagte mein Freund, dass ich deswegen so viel Angst vor einer zweiten Abtreibung habe, was vielleicht auch sein mag, aber eigentlich hab ich mich doch nicht ohne GRund für das Baby entschieden oder?

er will Argumente hören, warum ich so dumm bin und das KIND behalten möchte, da sage ich immer wieder, dass ich keinen 2.bbruch machen lassen möchte und ich ihm keine Argumente aufzählen muss und dass ich keinen MAnn brauche der mich vor die Wahl stellt.

Und dann fängt die Diskussion wieder von vorne an...
Ich zerstöre sein Leben, etc.
ich wäre dumm, etc.
Alle Leute würden mir doch sagen dass es echt ein scheiß Zeitpunkt ist. etc.

ich hab echt keine Ahnung was ich noch machen soll.
Zumal ich ja bichts von ihm verlange, er sagt, wir wollten beide keine Kinder und jetzt könne er dann nicht verstehen warum ich mich doch dafür entschieden habe. Und es ist ihm egal, dass es schon lebt.

Bitte helft mir, so langsam macht mich dsa alles wahninnig und ich überlege wirklich, ob er Recht hat und ich den kleinen Knirps doch nicht bekommen soll (
Ich weiß es nicht.
In meienr Familie ist der Knirps auf jeden Fall willkommen und alle freuen sich schon drauf.....

Bitte Hilfe ((

Mehr lesen

11. Mai 2013 um 19:31


ich glaube, dass ich mit ihm diskutiere weil ich ihn lieb und ich weiß dass er Recht hat. 7

Ich komm einfach gegen seine Argumente nicht an, er sagt dann immer wieder, bzw er hält mir dann immer vor dsss ich schuld bin und dass noch viele andere sagen, dass es ein unpassender Zeitpunkz ist.

Man, ja.. aber ich kann einfavh nicht nochmal abtreiben, so langsam glaube ich, dass mich niemand versteht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 19:34

Ohje...
Ich glaube ich hätte meinem Mann den Kopf umgedreht wenn er sowas gesagt hätte... Wir waren knapp 9 Monate zusammen als ich schwanger wurde, gut wir hatten beide schon vorher jeweils ein Kind und jetzt in knapp vier Wochen soll unser erstes gemeinsames Kind kommen. Letzten Monat haben wir geheiratet ich bin selber auch 24 mein Mann ist 21 und wir bereuen gar nix.

Also mal ganz ehrlich dein Freund scheint sehr unreif zu sein denn sonst hätte er ja neunmal auch mit verhüten können. Wäre ich an deiner Stelle wäre ich schon längst wieder Single und wurde das machen was ich für richtig halte... Da wäre es mir egal was mein "Freund" sagt...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 19:41

-
So einen Freund würde ich zum Teufel schicken. Schwanger zu sein ist die schönste unerwartete Situation die im Leben vorkommen kann. Wenn er jetzt zu dir nicht hält wird er das nie machen. Ein Kind ist ein Geschenk Gottes, nimm es an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 19:43

So einen brauchst du nicht
was ist das für ein a****?!?!

also ich denke, dass baby ist das beste, was dir passieren konnte.. Jetzt siehst du was für einen charakter dein freund hat.
Würde er dich lieben und achten, dann würde er zu dir halten und deine entscheidung (ganz gleich welche) akzeptieren und unterstützen!
Stattdessen beleidigt er dich und sein eigen fleisch und blut sorry, mir fehlen echt die worte
Was sagt denn seine familie dazu?

du willst dieses kind, das liest man deutlich aus deinem thread heraus.. also blein dabei, steh zu deiner entscheidung und lass den kerl ziehen.. Du wirst bessere kennenlernen, die dich achten und lieben - egal was kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 19:49

..
ch möchte es j auch behaten, aber es ist echt schwierig, gegen die ganzen Argumente anzukommen und selbst kein "richtiges" zu haben, ausser dass ich nicht ein zweites mal sbtreiben will... das reicht ihn ja nicht.
er ruft mich jeden Tag an, wirft mir das vor. wenn ich dann sage, dass ich mir sowas nicht anhören muss "laufe ich weg"

dann kommen so fragen wie " willst du dir das ganze Gechrei anhören?" "willst du den ganzen Tag zu hause sein?!"

ich werde schon diesen Sommer nach einem Kitaplatz für nöchstes Jahr gucken, und werde auch mit meiner Firma sprechen ob ich dort irgendwie etwas weiterarbeiten kann, WENN Die Verträge verlängert werden, oder ob ich mich selbstständig mache, wie ich auch immern wollte, mit eine kleinen Agentur?
Ja, es ist und wird alles schwierig aber weil ich wiß dass ich n Kämpfer bin und auch mit Baby "erfolgreich" sein kann,denke ich auhc dass ich es schaffen kann wenn ich für uns beide stark und bereit dazu bin richtig zu kämpfen.

Und ihm will ich es ja auch"zeigen" dass ich kein "Sozialfall" werde, so wie er es mir sogar vorgestern gewünscht hat.

In seiner Sicht verbau ich uns beiden einfach das Leben und ich bin dumm, naiv und beratungsresistent...



Aber ihr gebt mir gerade echt wieder etwas Kraft und Mut an das zu glauben, an das ich erreichen will, ich danke euch =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 19:52

Hallo
Keiner kann die Entscheidung für dich übernehmen, das musst du schon selbst.

Aber ehrlich gesagt, wenn ich du wäre, wäre ich längst wieder Single. Hätte mein Freund mir mit Anwalt und Trennung gedroht, den hätte ich am selben Tag noch abgeschossen. Du hast das Ganze ja selbst schon einmal durchgemacht und schreibst selbst, dass es eine Fehlentscheidung war und du sehr gelitten hast.

Ich wünsche dir, dass du für dich und das ungeborene Baby, die richtige Entscheidung triffst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 20:16


ja. das stimmt... vielleicht habe ich einfach zu wenig Selbstbewusstein Männern gegenüber und versuche ihm trotzdem noch allles Recht zu machen... Und ich frage mich auch wirklich warum?
Ich weiß ja wie scheiße er mich behandelt und versteh selbst nicht warum ich dann "kleinbeigebe2

Vielleicht weil ich es aus meinen anderen Beziehungen nicht anders kenne

Vielelicht liegt es auch daran, dass er mich jeden Tag mit den Argumenten konfrontiert und ich nicht mehr weiß wo oben und unten ist....

Und er sagt, dass wenn es zu spät für eine Abtreibung ist, wird er mich weiter "terrorisieren" weil ich "seine Psyche und Sein Leben ficke" dann sag ich immer, dass er mich mit ner Abgtreibung ... würde, "das wäre dann eine scheiß Zeit, aber nicht fürs ganze Leben" und ich würde ja mit dem jetzigen Knirps die Abtreibung wieder gut machen wollen und hätte diese auch noch nicht verarbeitet.

Ich kann mit ihm einfach nichtt über die Abtreibung sprechen, das kann ich nur mit Menschen, die das alles mitbekommen haben und denen ich das nicht nochmal alles haarklein erzählen "muss" weil da werden wieder richtige NArben aufgerissen und ich könnte nur heulen,und wenn ich ihm das sage, ndass er das nicht verstehen würde, dann sagt er sowas wie in der Art, dass ich Recht hätte oder dass wie im 21. Jahrhundert leben und Abtreibungen normal sind. Ich habe den Fehler gemacht, also soll ich dazu stehen und abtreiben.

Wenn ich dann sage, dass ich doch dazu stehe, sagt er, dass ich es nicht tue, sondern ihn mit in eine Sache aus meinem kranken Kopf reinziehen würde und er nicht wüsste was er mir getan hat, wqarum ich ihn so hassen würde und ihm ein Kind anhängen wollen würde und dass ich mich nicht als Opfer darstellen soll. Er wäre das OPfer. wir wollten ja beide kein Kind.
Wenn ich dann sage, dass er uns dann in Rihe lassen soll und er nichts mehr weiter über mich und das Baby erfährt, sagt er immer wieder, "nein, damit fickst du auch meinen Kopf" egal was ich sage es ist falsch...

Das Richtige wäre abzutreiben seiner Meinung nach...n

UNd genau deswegen leidet wahrscheinlich auch täglich mein Selbstwertgefühl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 20:19


ja das sagt er mir ja auch immer, e sagt immer " u wolltest noch so viel erreichen, willst du eine von den alleinerziehenden sein, die den ganzen TAg zu HAuse sind un TV gucken und ihre TRäume vergessen?! "

aber ich weiß dass ich trotz KInd noch etwqas erreichen kann... DAnn sagt er, ich wäre naiv, aber ich weiß dass ich es schaffen kann weil ich ziemlich viel Unterstüzung von zu Hause hab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 20:54

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 22:18

Hej du
Mein Ex hat sich nicht so derbe ausgedrückt aber hat auch gemeint wenn du nicht abtreibst zerstörst du mein Leben. Wenn du aber abtreibst, bin ich für dich da, wenn nicht werde ich das Kind bis ans Lebensende verschweigen.
Männer scheinen das häufig als Argument anzuführen, wenn sie sich unter Druck gesetzt fühlen..
Habe mich dann für das Kind entschieden und habe ein paar Jahre in einem Mutter-Kindhaus gewohnt( und was meinst du wie oft ich die Story von anderen Mädls gehört habe.)
Und alle sind wieder auf die Beine gekommen, studieren, haben eine Ausbildung gemacht. Haben neue Partner und eine neue Familie gegründet.
Nur weil man für etwas mehr oder weniger Zeit Hilfe annimmt, entspricht man nicht gleich dem Klischee irgendwelcher Nachmittagsendungen irgendwelcher Privatsender.
Wenn du das Kind möchtest und danach sieht es aus, schaffst du das auch, besonders wenn deine Familie hinter dir steht. Und nur weil du vll nicht in der Richtung Karriere machst wie du es geplant hattest, ist dein Leben nicht gleich vorbei. Du bist jung und das Leben geht weiter, ob mit oder ohne Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 22:47

Das ist echt das allerletzte
Der möchte dich doch nur zum abtreiben zwingen damit er nicht für das Kind zahlen muss.
Alleine schon wie er mit dir spricht das ist doch das aller letzte.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für dich und dein kleinen zwerg. DU SCHAFFST DAS SCHON

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2013 um 8:58

Ich würde dem Kerl wohl dazu raten,
sich sterilisieren zu lassen. Dann läuft er nie wieder Gefahr, dass er zu dumm zum Verhüten ist. Sorry, aber wer nicht zu seinem Kind stehen kann, ist für mich kein Mann, sondern ein Feigling. Da soll er dir nicht vorwerfen, dass du vor allem wegläufst.
Wenn du für dich selbst nach Argumenten suchst, die für das Kind sprechen, nimm doch einfach die, die gegen eine Abtreibung sprechen. Für dich kommt das aus ganz persönlichen Gründen nicht in Frage. Punkt. Ende. Aus. Wenn der Kerl dich lieben würde, würde er sich alle Mühe dieser Welt machen, dich zu verstehen. Dann müsstet ihr nicht von Anfang an gegeneinander arbeiten, sondern hättet gemeinsam über die Probleme geheult, beraten und euch beide auch ein wenig verflucht.
Egal, was kommt: nimm es als Genugtuung, dass er dich als störrisch und was noch alles beschreibt. Das können ja auch gute Eigenschaften sein: Du verfolgst deine Ziele, lässt dich durch nichts aus der Bahn werfen und erreichst so alles, was du schaffen willst! Eine ordentliche Portion dickköpfigkeit ist im Leben gar nicht soo schlecht, und du wirst deinen Weg gehen, ob er als Vater das nun will oder nicht.

Ich hoffe, dass du dich von ihm lösen kannst und eine unbekümmerte Schwangerschaft genießen kannst. Denk einfach daran, dass der Druck und der Stress, der von ihm ausgeübt wird, für dich alles andere als gesund ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 7:02

Hi
Also ich Pack das ja jetzt nicht. Was bildet sich dieser Typ eigentlich ein???? Und DU????? DU bist schön blöd wenn du sagst dass du NICHTS von ihm verlangst...der soll mal schön Unterhalt zahlen und zwar den Höchstsatz!!!!! Sei doch nicht so blöd und gib ihm Zucker!!! Du sagst deine Familie ist für dich da???? Das würde ich annehmen und mich von dem Penner nicht einschüchtern lassen!!!!

Ich er warte in wenigen Wochen mein zweites Kind...nach 3 Fehlgeburten...eine Abtreibung kann ich nicht nachvollziehen!!!!! Vor allem nicht wenn du das Kind doch haben willst. Es wird eine zeit geben....da ist er alt....und er wird nich sterben können weil er von dir verlangt hat...SEIN Kind abzutreiben!!!!! Er bekommt seine gerechte Strafe du wirst es sehen.


Hab den Mut bekomm den Knopf...und halte dich an deine Familie

Lg Micha mit Alina-Isabelle an der Hand und Baby Malte inside (ab Mittwoch in der 33. SSW )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 15:09

???
Gibt es schon Neuigkeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 20:04

Hey ihr Lieben
... ja es gibt Neuigkeiten.
Ich habe mich in den letzten Tagen etwas zurückgezogen, habe nochmal mit ihm gesprochen und gestern haben wir uns endgültig getrennt.

ICh sagte ihm am WE, dass ich nicht abtreiben werde und dass das Baby bleibt, egal was er sagt. er hat mir immer wieder ins Gewissen geredet und gefrag, wie man denn so dumm sein kann, etc. also das geiche was ich schon die ganze Zeit geschrieben habe...

Als er dann getern da war um seine Sachen zu holen, habe ich versucht stark zu bleiben, aber irgendwann bin ich zusammengebrochen und habe ernsthaft darüber nachgedacht, ob er nicht vdoch Recht hat, was deb Job angeht etc.

Dank meiner Freunde hab ich schnell eingesehen, dass er mich jetzt eigentlich nach Wochen langer Gehirnwäsche kurz da hatte, wo er mich haben wollte, dann habe ich mich nach einem ewigen Heulkrampf wieder berampelt und mir geschworen, dass er es nicht schaffen wird!
Dass ich jetzt für meinen kleinen ZWerg kämpfen werde, uns eine wundervolle Existenz aufbaue. Und dann... wird er irgendwann angekrochen kommen, weil er sieht dass ich es ohne ihn geschafft habe, und dann werde ich ihn stehen lassen. Ob mein Kind später Kontakt haben möchte, muss es selbst entscheiden, ich werde dem ZWerg keine Steine in den Weg legen.

Ich hoffe, er lässt mich nun wirklich in Ruhe, heute kamen während der Arbeit wieder SMSen, anch ner Zeit hab ich nicht mehr geantwortet.

Es bringt nichts.

es ist besser, ihn gehen zu lassen. Er geht wenn es schwierig wird.
Mein Baby bleibt. Für immer. Egal wie schwer es wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 20:45


vielen lieben Dank =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 22:09

Glückwunsch
Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und ganz viel kraft und Unterstützung von deinen Freunden und Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 12:33


Das hört sich doch schon viel besser an!
Es freut mich, dass du dein selbstbewusstsein wieder gefunden zu haben scheinst

Es tut mir trotzdem für dich leid, dass es zu der trennung kam. Ich hätte dir gewünscht, dass er aufwacht ubd merkt, was wirklich wichtig ist im leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 10:35

Danke danke danke ...
... ihr LIeben =)
Ich kann mich jetzt auch wieder freuen und kann es kaum bis zum Arzttermin am Dienstag abwarten

AABER es gibt natürlich (-.-) wieder NEues von ihm. Ihr glaubt es nicht...

Montag - Schluss gemacht
Dienstag-der Terror ging weiter, Teleonanrufe, SMS (das Gleiche wie immer, ich wäre dumm, naiv, würde sein Leben zerstören etc.
Mittwoch- the same shit am morgen... -> Abends wollte er mich sehen, ich wollte es aber nicht. dann hat er mir abends einen Zettel an meine KLingel gehangen "wir bekommen das Kind. ich werde dich nicht mehr zur Abtreibung drängen"
dann bin ich ihm schnell hinterher und er sagte dass man "ab und zu Schachten aufgeben muss" direkt wollte er ein Ultraschallbi,d sehen, ich war total durcheinander, konnte mich nicht wirklich freuen, wie kann man mich denn noch morgens noch als häddliches Virus bezeivhnen und abends sagen, dass WIr den Zwerg bekommen?! er sagte aber auch, dass er noch nicht weiß, ob er gehen wird.

Donnerstag: SMS- es wäre ja alles komisch und er liebt mich nicht mehr und er wird gehen.
Dann war er abends wieder hier und hat mir eklärt wqarum er mich nicht mehr will, hat dann aber noch hier geshlafen weil es schon sehr spät war. Es war eiskalt zwischen uns.

FReitag: Machte er sich Vo<rwürfe, dass er hier geschlafen hat, aber es istjja gar nichts gelaufen, naja
und dann schickte er mir noch n LInk von der Absaugmethoe, weil ich letztes JAhr mit Myfigiene abgetrieben habe und da ja alles schief gelaufen ist. #
dann hab ich ihm gesagt, dass ich schon in der 12. Ssw bin und das es nicht geht. dann hat er mr wieder einen Link geschickt dass man ja trotzdem auch bis zur 14. ssw abtreiben kann, und in den Niederlanden sogar bis zum 5 Monat
daraufhin hab ich ihn ein youtubevideo geschickt "der stumme Schrei"
aber das intressierte ihn auch nicht. er sagte, er kann meine Entscheidung immer noch nicht verstehen und er sieht keine Schuld an sich.,
Am Mittwoch hat er es wohl auch schon seinen Eltern und Geschwistern erzählt, dass er PApa wird.

Gestern hat er dann mein Geburtstagsgeschenk mitgenommen, ein selbst gemaltes BIld, "du bist es nicht wert, soetwas zu haben, ich werde es zerstören, wie du uns zerstört hast"

Er sagt auch noch, dass er meine Entscheidung akzeptiert weil er den Hass nicht mehr will
"Aus LIebe wurde HAssliebe, dann Hass und jetzt bist du mir egal"

ICh hab keine Ahnung was ich noch machen soll.
ntworte ich nicht mehr, macht er trotzdem weiter
wenn ich ne neue HAndynummer habe, so denke ich, würde ich uns mehr in Gefahr bringen.

ICh hab Angst. Angst davor, dass er mich doch verprügeln lässt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 10:53

Bitte
geh nicht mehr auf ihn ein. Mach einen klaren Schnitt. Lass dich auf keine Gespräche unter vier Augen ein, sorge dafür, dass immer jemand bei dir ist, wenn er sich mit dir treffen will. Lass ihn nicht in deine Wohnung. Antworte nicht auf seine Mails. Wenn du Angst hast, frage bei den Behörden nach, was du tun kannst. Lass dich professionell beraten. ich drücke dir die Daumen, dass er irgendwann aufhört, dich zu terrorisieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 10:59

Ganz im ernst
Scheiß auf den Typen auch wenn es schwer ist. Kein Mann der Welt sollte eine schwangere Frau so unter Druck setzen und dermaßen beleidigen! Zudem weißb er anscheinend selbst nicht was er will und das sollte dir zur Zeit auch nicht wichtig sein!wichtigi ist was du willst und das ist das Kind! Vllt solltest du den Kontakt erstmal zu ihm abbrechen, da er dich nur noch fertig macht und das dir zur Zeit wenig bringt! Männer können viel sagen, wenn der Tag lang ist! Ich meine ich habe von vielen Freundinnen gehört, dass der Kerl ihnen gedroht hat, da er die Entscheidung für das Kind nicht akzeptieren konnte. Am Ende war das nur heiße Luft, also mach dir diesbezüglich nicht so viele Gedanken!lass dich nicht so niedermachen, Du bekommst ein baby und das ist das schönste überhaupt!

LG vanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 15:33

Oh man
was dein ex da abzieht ist schon ecbt harter tobak.. Es scheint, als wüsste er selbst nicht was er will.. erst beleidigt er dich, dann will er das kind doch mit dir und auf einmal schickt er dir abtreibungs links?!?

Lass dich bloss nicht auf ihn ein!

Wenn du angst hast, dass er dir was tut.. Hast du vllt die möglichkeit, erstmal bei freunden oder verwandten unter zu komme? So wärst du nicht allein und er kann dur wenigstens zuhause nicht auflauern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 17:07


Der letzte absatz: nichts mehr hinzu zu fügen!
Vielleicht können seine eltern ihn mal zur vernunft bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 17:56

Hallo..
Wenn du magst kannst du mir mal privat ne Nachricht schreiben ich habe ähnliches erlebt und bin momentan auch in ner blöden Situation. Zwar nicht wegen meinem freund , aber wegen seiner Mutter .lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 17:21

Ich lass...
.... mich auch nicht auf ihn ein..
ich hab jetzt seit gestern mittag nichts mehr von ihm gehört.

aber es ist sooo schwer ihn loszulassen, er hat mir in den letzten wochen so die freude auf das baby genommen, dass ich mich zur zeit gar nicht mehr freuen kann wenn mein bauch wächst und ich mich fast gar nicht traue jemnden zu sagen, dass ich schwanger bin. vor allem nicht den leuten, die die geschichte mit dem typen vom letzten jahr mitbekommen haben.

viele sagen mir, es wäre der falsche zeitpunkt und es würde ja auch babyklppen, pflegefamilien etc geben. wie kann man sich denn da noch freuen?

Ich hoffe die freude kommt am dienstag beim arzttermin wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 20:08


Was dein Freund da abzieht geht gar nicht. Den würd ich sowas von zum Teufel jagen.

Jede Typ ist besser als der... WIe kann man denn nur so einen blödsinn reden und sowas verlangen?

Deine Familie steht hinter dir? Dann ist das doch das aller wichtigste. Du willst das Kind doch haben also stell dir doch nicht länger die Frage was du tun sollst.

Lese dir deinen Post oben nochmal durch und daraus kannst selber die Antwort ziehen.
Du hast schon mal abgetrieben und dadurch psychische Probleme bekommen, du willst das Kind eigentlich haben, deine Familie steht hinter dir und und und

Krieg das Kind und gut ist. Wenn er gehen will soll ergehen. Will er dich immer unter Druck setzen wenn Probleme auftreten wo du eine andere Meinung hast als er??

Ich wurde mit 20 Jahre das 1. mal ungeplant schwanger. Damals war ich in der Ausbildung und der Zeitpunkt hätte auch bei uns nicht blöder sein können. Wir waren selber noch nicht wirklich lange zusammen aber naja es ist passiert und ich finde dann muss man auch dafür grade stehen.
Mein kleiner "Unfall" ist jetzt 2 Jahre alt und auch wenns nicht immer einfach war ist er das beste was uns je passiert ist. Und jetzt bekomm ich mit grad mal 23 Jahren unser nächstes WUNSCHKIND.

Für meinen Freund war es damals auch nicht leicht aber er hat zu mir gehalten.
Und auch wenn ich allein gewesen wäre hätte ich es durch gezogen weil meine Familie hinter mir stand.

Du musst wissen was du tust aber kein Mensch der Welt ist es wert sein eigen Fleisch und BLut abzutreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 20:13

Vor allem..
was haben andere Leute zu entscheiden wann der richtige Zeitpunkt ist?

Außerdem habe ich das Gefühl, dass für die meissten Leute selten für irgendwelche Dinge der richtige Zeitpunkt ist.

Vor allem hast du ja eine Familie dir hinter dir steht, du willst das Kind von ganzen Herzen usw.
Wenn es gar nicht anders geht, ist eine Babyklappe sicher eine gute Lösung aber bei dir ein Vorschlag, der absolut fehl am Platz ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 11:44

Es geht weiter und ich bin schuld
zwischen meinem Typen und mir geht es weiter. Wir haben noch KOntakt (ja, ich weiß es ist wirklich wirklich bescheuert, aber ich glaube ich bin so ein mensch der bis zum schluss an das kleine Gute im Menschen glaubt.. )
MIttlerweile kommen solche Vorwürfe wie, dass ich es extra gemacht hätte-jede andere Frau hätte abgetrieben.

Ganz ehrlich, ich kannte ihn doch kaum, ich war dabei eine selbsthilfegruppe für Frauen zu gründen, die nach einer Abtreibung auch an depressionen leiden, etc, war dabei mich wieder ins Leben zu kämpfen.

Ich weiß weder ein noch aus, natürlich wäre es besser den KOntakt ganz abzubrechen aber ich weiß nicht, ob er dann noch mehr ausflippen würde, wenn er mich nicht mehr erreicht. ...

Meine FReunde sagen, dass er nur droht und mich fertig machen will, und ich dass ich das nicht an mich ranlassen soll, aber wie soll man sowas denn nicht an sich ranlassen?

ICh will doch einfach nur, dass es meinem Baby gut geht!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 11:46

Dazu
kommt noch, dass ich mir HIlfe geholt habe, ja war shit von einem älteren arbeitskollegen, dass er mal mit ihm spricht, aber dann ist mein typ komplett ausgerastet und hat gefragt ob ich sie noch alle habe und warum ich n arbeitskollegen damit reinziehe? ja das war nicht die feine englische art aber wenn man jeden tag so terrorsiert wird was soll man dann noch machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 12:18


Es mag ja sein, dass in jedem menschen etwas gutes zu finden ist - ich hoffe es sogar sehr!

Aber der typ ist doch einfach nur psychisch krank und schadet dir und deinem baby..
Du willst dass es deinem baby gut geht? Dann brich den kontakt ab! Mensch mädel liest du denn deine eigenen beiträge nicht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 12:52

Hey...
..wenn dir dein Baby wichtig ist, dann scheiß auf den Kerl !
Wenn er sich jetzt schon als Psycho und Ekel entpuppt, was bitte erhoffst du dir dann noch für die Zukunft?
Ich hatte mich in der Schwangerschaft mit meiner Tochter von dem Kerl getrennt , weil ich keine Zukunft gesehen habe für uns.
Und ich hatte nur Terror , das hat mir die ganze Schwangerschaft vermiest!
Und selbt als das Kind da war diese ganzen Machtspielchen , glaub mir, das hat mir psychisch echt den Rest gegeben !
Bin froh , dass ich ihn seit nem Jahr abgeschüttelt habe und Ruhe habe, denn Interesse an der Kleinen besteht eh nicht, es war nur in seinem Interesse mich systematisch fertig zu machen.
Scheinbar als dank dafür , dass ich das Kind alleine großziehen darf , was ja sowieso schon schwer ist!

Schau mal ,ich habe jetzt einen Freund , der mich mit meiner Tochter nimmt & er liebt sie über alles, und für sie ist er ihr Papa.
(Ihr "echter" hat sie viell. 5mal besucht)
Und nun wird sie dieses Jahr schon 4 und ich bin am Samstag in der 19.Woche und bekommen im Oktober/November einen kleinen Bruder dazu

Denk mal über die Worte der Mädels hier nach!
Das sind neutrale Meinungen und es ist mit Sicherheit auch ein Fünkchen Wahrheit dran...

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 15:22

Mann, mann, mann
Was gibts nur für Typen. Unser einer wäre glücklich eine Frau zu haben mit der man den Kinderwunsch angehen kann, und der tritt sein Glück mit Füßen
Für uns im Forum ist es leicht zu sagen "behalte das Kind und schieß den Typen in den Wind". Anders kann man da nicht raten, aber ich weiß du liebst ihn.
Für mich sieht es so aus als wenn du Typen anziehst, die dir nicht gut tun.
Pass gut auf dich auf, und auf dein kleinen Bauchzwerg auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 19:57

Nicht einschüchtern lassen!!!
Hallo erstmal
Ich werd dir jetzt mal kurz sagen wie das bei mir war:
Ich war 17 als ich schwanger wurde, bin jetzt 18 und ende 6tes monat. Mein freund sagte damals er steht zu mir. Vor 2 monaten hat er schluss gemacht. (Merke: männer machen nie das, was sie zuerst sagen)
Der knirps war zwar nicht geplant und die zeit ist sicher auch nicht die beste. Aber meine familie steht hinter mir und das ist das wichtigste.
Lass dir von einem mann nichts sagen. Red mit deinen eltern usw...
Es gibt immer eine Lösung. Und das kind kann nichts dafür, dass der freund irgendwelche komplexe hat....
Nur nicht unterkriegen lassen, wenn du dich für das kind entschieden hast, bekomm es auch!
Viel glück,
Karo ( knirps)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 21:26
In Antwort auf reni_11978234

Danke danke danke ...
... ihr LIeben =)
Ich kann mich jetzt auch wieder freuen und kann es kaum bis zum Arzttermin am Dienstag abwarten

AABER es gibt natürlich (-.-) wieder NEues von ihm. Ihr glaubt es nicht...

Montag - Schluss gemacht
Dienstag-der Terror ging weiter, Teleonanrufe, SMS (das Gleiche wie immer, ich wäre dumm, naiv, würde sein Leben zerstören etc.
Mittwoch- the same shit am morgen... -> Abends wollte er mich sehen, ich wollte es aber nicht. dann hat er mir abends einen Zettel an meine KLingel gehangen "wir bekommen das Kind. ich werde dich nicht mehr zur Abtreibung drängen"
dann bin ich ihm schnell hinterher und er sagte dass man "ab und zu Schachten aufgeben muss" direkt wollte er ein Ultraschallbi,d sehen, ich war total durcheinander, konnte mich nicht wirklich freuen, wie kann man mich denn noch morgens noch als häddliches Virus bezeivhnen und abends sagen, dass WIr den Zwerg bekommen?! er sagte aber auch, dass er noch nicht weiß, ob er gehen wird.

Donnerstag: SMS- es wäre ja alles komisch und er liebt mich nicht mehr und er wird gehen.
Dann war er abends wieder hier und hat mir eklärt wqarum er mich nicht mehr will, hat dann aber noch hier geshlafen weil es schon sehr spät war. Es war eiskalt zwischen uns.

FReitag: Machte er sich Vo<rwürfe, dass er hier geschlafen hat, aber es istjja gar nichts gelaufen, naja
und dann schickte er mir noch n LInk von der Absaugmethoe, weil ich letztes JAhr mit Myfigiene abgetrieben habe und da ja alles schief gelaufen ist. #
dann hab ich ihm gesagt, dass ich schon in der 12. Ssw bin und das es nicht geht. dann hat er mr wieder einen Link geschickt dass man ja trotzdem auch bis zur 14. ssw abtreiben kann, und in den Niederlanden sogar bis zum 5 Monat
daraufhin hab ich ihn ein youtubevideo geschickt "der stumme Schrei"
aber das intressierte ihn auch nicht. er sagte, er kann meine Entscheidung immer noch nicht verstehen und er sieht keine Schuld an sich.,
Am Mittwoch hat er es wohl auch schon seinen Eltern und Geschwistern erzählt, dass er PApa wird.

Gestern hat er dann mein Geburtstagsgeschenk mitgenommen, ein selbst gemaltes BIld, "du bist es nicht wert, soetwas zu haben, ich werde es zerstören, wie du uns zerstört hast"

Er sagt auch noch, dass er meine Entscheidung akzeptiert weil er den Hass nicht mehr will
"Aus LIebe wurde HAssliebe, dann Hass und jetzt bist du mir egal"

ICh hab keine Ahnung was ich noch machen soll.
ntworte ich nicht mehr, macht er trotzdem weiter
wenn ich ne neue HAndynummer habe, so denke ich, würde ich uns mehr in Gefahr bringen.

ICh hab Angst. Angst davor, dass er mich doch verprügeln lässt.



Vorweg : "Der stumme Schrei" ist Propaganda pur : Behauptungen, die so tun als wären sie Wahrheit um dich zu einem gewissen Verhalten/ einer gewissen Einstellung hin zu beeinflussen.
Es wäre sinnvoll, dass du recherchierst, WAS du dir ansiehst und nicht alles einfach blind glaubst, weils iwo im Internet stand oder es n Video davon gab. Faktisch ist nix von dem Video haltbar.

Zu deinem Kind : Ich bin auch grade schwanger, das heisst aber nicht, dass ich jede Schwangerschaft unterstütze, denn : Ein Baby ist etwas schönes, aber auch Verantwortung. Du bist ab jetzt verantwortlich für ein dir ausgeliefertes Leben und damit ist Schluss mit Kindereien und "ich will aber" etc. Kannst du das ? Wenn die Antwort nein ist, dann musst du nun dringend die Arschbacken zusammen kneifen, denn das Kind ist unterwegs.
Ab sofort hat Deine Priorität von jetzt bis zum Ende IMMER bei deinem Kind zu liegen. Dein Freund verhält sich nicht besonders gut, du hast Stress, der ist schädlich fürs Kind :
Egal wie weh es dir tut, du solltest deinem Kind zuliebe, den Stress abstellen also eine Kontaktblokade mit deinem Freund einrichten. Das hat außerdem den Vorteil, dass dein Freund / Exfreund mal in Ruhe nachdenken kann. Dieses ganze aufeinander hocken ist sicherlich nicht förderlich.

Was du nun machen musst :
1. such dir ne gute Hebamme (die guten sind schnell ausgebucht)
2. Mach einen Kurs zu gesunder Ernährung in der Schwangerschaft
3. Informiere dich, wie du dich und dein Kind finanzieren willst. Elterngeld, Mutterschutz, Zuschüsse zur Erstausstattung ?
4. Informiere deinen Arbeitgeber, denn dann hast du a) Kündigungsschutz und b) muss wegen deinem Kind auch besondere Vorsicht dir gegenüber walten gelassen werden (kein Kontakt mit Chemikalien oder gefährlichen Stoffen, keine Arbeit zwischen 22h und 6h etc.)
5. Wenn er Dich bedroht, solltest du mit den Nachrichten zur Polizei gehen. Falls Dir was passieren sollte, wissen die wo suchen. Zudem kannst du dich da beraten lassen, inwiefern die Profis denken, dass dein Freund eine echte Gefahr oder eben nur ein Spinner ist. Im zweiten Fall
6. Musst du aktiv werden, auch um dein Kind zu schützen.

Mein Text kling n bissl hart, was er gar nicht soll. Es ist eben nur wichtig, dass du dir klar machst, dass du das sehr wahrscheinlich alles alleine durchziehen musst- und in dem Fall musst du einfach tough werden- ab jetzt und bis dein Kind dich nicht mehr braucht (also ca. 20 jahre lang).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 12:04

Ja, LIEBE ist das PROBLEM
ich muss ihn einfach loslassen und denke seit gestern MIttag,dass er es schon noch merken wird, was er da macht.
GEstern Abend hat er mir ne SMS geschrieben,in der stand, dass ich das BÖse bin (Ja, ICH bin der Teufel, FReunde!!), ich ihn verändert hätte und Zitat: "ich hoffe du und das scheiß DINg verrreckst! VErdient hättest du es mit deinen Lügen und Egoismus"

Das war das letzte was ich von ihm gehört habe, seitdem ist es ruhig.

GEstern bin ich auch nicht auf seine PRovokationen eingegangen, habe nur geantwortet, dass wenn er das so sieht, solle er das glauben und tun, dass ich falsch bin und ob es ihm besser gehen würde, wenn er mich ständig beleidigt, ich kann das ab, er kann also weiter machen.

Daraufhin wurde er noch aggressiver, es kamen noch viele andere bösen Nachtrichten aber ich habe jetzt gecheckt, dass ich ohne ihn absolut besser dran bin!!!

Manchmal braucht es ZEit, damit das HErz versteht, was der Verstand schon lange weiß.

Natürlich kam er schon mit der Hollandidee. Er sagt auch, dass es eine Eistellungssache ist wie man zur Abtreubung steht "nicht umsonst gib es 43 Millionen Abtreibungen jedes JAhr, das hat alles seinen Grund"

ja es hat ein GRund, weil es solche ... wie ihn gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 13:36

Ich würde schauen, dass..
du dir jemanden zum reden suchst, eine Sozialpädagogin z.B....
Muss ja nicht gleich eine Psychologin sein und bei den Beratungsstellen bekommt man auch eher einen Termin..
Einfach, damit du mit deinen Problemen nicht alleine klar kommen musst und es tut einfach wahnsinnig gut darüber zu reden und Ratschläge zu bekommen, dann kannst du deine Schwangerschaft auch geniessen obwohl dein EXfreund so ein Saftsack ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 13:55


saftsack ist noch harmlos ausgedrückt...
...ein totaler psycho ist das.

SEIN leben ist jetzt kaputt... sicher.
dem gehört mal links und rechts eine geklatscht. vielleicht springt das hirn dann wieder an.

so wie er sich benimmt, könnte man meinen, es wäre umgekehrt und ER müsste um sein baby kämpfen.
oder anders ausgedrückt, ihm scheinen die paar euro unterhalt, die er irgendwann mal zahlen muss, mindestens so viel wert zu sein, wie jeder mutter ihr kind...
...sorry, mich regt das schon beim lesen auf...

würde den kontakt komplett abbrechen. im zweifel anzeigen.
irgendwo hört es auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 14:07


Hallo liebes...

Du hast dich doch schon entschieden!!! Du schreibst du wills den Knirps behalten du nenns das was du gerade im Bauch hast schon mit Spitznamen an, sowas macht keine die das Kind nicht will!

Du hast Rückhalt in der Familie und das ist doch wunderbar!
Deine Familie würde dir bestimmt auch helfen mit dem Baby ma aufpassen wenn Ratschläge usw brauchst!

Ich war damals auch alleinerziehend mit meinen Jungs UND?!
Auch mit Kinder findest du später einen Mann der dich und dein Wunder im Bauch lieben wird.War bei mir auch der Fall


Du zerstörst in keinem Falle sein Leben das was er tun muss ist später für dein Kleines Wunder bezahlen ob er sich kümmert etc bleibt ihm überlassen!

Es wird nie den Richtigen Zeitpunkt für ein Baby geben...!

Zu den SMS:
-Das macht der weil der gerade mit der Situation absolut überfordert ist.
Aber das soll dir egal sein.
Steh über dem was er dir schreibt sagt.

Was dir gerade gut tun würde wäre entweder Urlaub von der Arbeit ggf. Krankenschein und dann paar Tage Handy aus und weg ...zur Familie oder Bekannten nur nicht zuhause bleiben. Damit du zu Ruhe kommst einen freien kopf bekommst!


Kopf hoch und denk an dein Kleines Wunder im Bauch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 14:47
In Antwort auf happymum89


Hallo liebes...

Du hast dich doch schon entschieden!!! Du schreibst du wills den Knirps behalten du nenns das was du gerade im Bauch hast schon mit Spitznamen an, sowas macht keine die das Kind nicht will!

Du hast Rückhalt in der Familie und das ist doch wunderbar!
Deine Familie würde dir bestimmt auch helfen mit dem Baby ma aufpassen wenn Ratschläge usw brauchst!

Ich war damals auch alleinerziehend mit meinen Jungs UND?!
Auch mit Kinder findest du später einen Mann der dich und dein Wunder im Bauch lieben wird.War bei mir auch der Fall


Du zerstörst in keinem Falle sein Leben das was er tun muss ist später für dein Kleines Wunder bezahlen ob er sich kümmert etc bleibt ihm überlassen!

Es wird nie den Richtigen Zeitpunkt für ein Baby geben...!

Zu den SMS:
-Das macht der weil der gerade mit der Situation absolut überfordert ist.
Aber das soll dir egal sein.
Steh über dem was er dir schreibt sagt.

Was dir gerade gut tun würde wäre entweder Urlaub von der Arbeit ggf. Krankenschein und dann paar Tage Handy aus und weg ...zur Familie oder Bekannten nur nicht zuhause bleiben. Damit du zu Ruhe kommst einen freien kopf bekommst!


Kopf hoch und denk an dein Kleines Wunder im Bauch!


schöner, sinnvoller beitrag.

kümmere dich um dich und deinen bauchbewohner.
lass dich ein bisschen verwöhnen und schalt ab so gut es geht.
das kann euch nur gut tun!

ich hoffe sehr, daß sich die situation bald entspannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 17:01

Also....
Bei so einem Arsch bin ich sprachlos... vögeln wollen, aber keine Verantwortung tragen? Er ist genauso für die Verhütung zuständig! Ein Mann, der dich vor die Wahl stellt, ob er oder dein Kind ist es absolut nicht wert! Er hat dich nicht verdient und das Kind genauso wenig. In einem halben Jahr hat er vielleicht kein Bock mehr auf dich und dann hast du abgetrieben und stehst da und tust weis Gott was bei deiner Vorgeschichte! Ich würde ihn in die Wüste schicken! Wenn du sagst, dass deine Familie so toll hinter dir steht, dann schaffst du das auch!
Mehr, als das fällt mir dazu nicht ein. Denn das ist ein unmögliches Verhalten!!!

Ich hoffe, dass du dich richtig entscheidest!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 19:33

Ihr seid lieb,
.. DANKE!!!


Ich will nichts mehr mit ihm zu tun haben, und falls er doch noch während der SSW irgendetwas macht, werde ich eine einstweilige Verfügung gegen ihn beantragen. Es reicht jetzt!

ICh danke euch sehr!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 21:05


doch, er weiß es eben schon. es ist ihm nur egal, weil er nur seine eigenen bedürfnisse sieht.
und das macht die sache sogar noch schlimmer.
ein mann ist das ganz sicher nicht. der würde zu seiner verantwortung stehen.
er ist einfach nur ein trotziger milchbubi, der mit den füßen stampft, weil etwas nicht nach seinem willen passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 21:17

Sehr wahrscheinlich...
..wäre er dann ein paar WOchen oder MOnate bei mir geblieben aber wäre dann trotzdem irgendwann weiter auf seine Reisen gegangen, wobei er "mich jetzt mitgenommen hätte, damit es mir besser geht" ...


neee neee... ein mann steht zu seinem Kind und zu der Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 21:18

@levinluca
herzlichen Glückwunschh z u deinen beiden Stramplern im Bäuchlein =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2013 um 21:00

Ach..
....mir geht es okay.
ich hab immer noch dran zu knacken, weil heute wieder etwas von ihm kam und er mich offensichtlich bedroht hat, aber beim nächstes mal werde ich eine EV gegen ihn beantragen.

ich werde sehen, dass ich schnellstmöglich umziehe, so dass er das nicht mitbekommt.

und eigentlich warte ich nur darauf, dass ich mein ZWergi endlich mal richtig spüre und ich nicht nur an meinem Bauch sehe, dass da noch jemand drin wohnt

ich freu mich soooooo

wie gehts dir?? weißt du schon was die beiden werden =)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 15:50

Sorry
dass ich erst jetzt wieder hier bin, in den letzten wochen hat sich eine menge getan und jetzt verunsichert er mich wieder

also, in den letzten wochen und monate gab es viel hin und her zwischen uns bis vor 2 wochen, da wollte er noch, dass ich immer noch nach holland fahre und mein kleinen pups abtreibe.
ich habe es immer und immer wieder im guten versucht, hab ihm dann auch letze woche angeboten mit zum ultraschall zu kommen ich idiot!!

Da war er dann auch bei und war total begeistert, wie der kleine pups aussieht, wollte ein us-Bild, etc.

zwei tage später fragte er mich, welchen nachnamen der kleine denn bekommen würde, ich sagte dass er automatisch meinen hätte, dann gab es eine kleine duskussion und ich sagte, dass EigENTLiCh nichts dagegen ssprechen würde, wenn er seinen tragen würde, aber bis dahin hätten wir ja noch zeit. bin ja nicht blöd. dann sagte er, er würde sich das mit dem GEMEINsaMEN SORGERECHT nochmal überlegen

seitdem läuten bei mir alle ALArmglocken!1

einen tag später bekam ich wieder Nahricten von ihm, in denen er mitteilte, dass seine familie jetzt auch bescheid wüsste, ich mir aber keine Freunde gemacht hätte, sondern eher nur kopfschütteln geernet habe,aber er müsse mich vor siner fam. beschützen, ich "wäre in der sache etwas beschränkt" (darauf bezogen, dass kind zu bekommen)
er hätte sich jetzt seinem schicksyal hingegeben, würde das beste raus machen, würde aber jedem anderen raten sich anders zu entscheiden da es eine schwachsinnsaktion ist.
Umso mehr er sich darüber informiert, könne er über mich kotzen, und möchte nicht dass sein kind ein hart4 kind wird, die vorzeichen sprechen dafür (ich gehe seit 7 jahren arbeiten, habe eine abgeschlossene ausbildung zur rechtsanwalts- und notarfachangestellten, arbeite seit 3 jahren beim TV und gehe dann 1 jahr in elternzeit wenn mein pupsi da ist, danach möchte ich wieder arbeiten gehen.!!!)

ich habe ihm dann geschrieben, dass es für mich auch nicht einfach ist, ich davor angst habe, wie es mit der zukunft weitergeht und dass ich mich ab und zu noch frage, ob es die richtige entscheidung war und wie unser leben, beruflich weitergegangen wäre, wenn der puspi nicht unterwegs wäre (ich hätte dieses jahr die chance auf meinen traumberuf gehabt und das weiß er auch!)

dann gab es zwischen den nachrichten wieder anrufe, in denen wir diskutierten und ich sagte, dass das alles wird und ich mich doch schon um alles kümmer, und ich nicht asi bin, weil ich mir doch schon set wochen gedanken mache, wie ich alles handhabe mit der wohnung, evtl. in der elternzeit arbeiten zu gehen, betreeung, erstaustattung, etc.
Er beleidigte mich wieder nur als "schlampe und ... , er müsse SEIN (!!) Kind vor so einer beschränkten Mutter wie mir schützen, und er würde das Kind zu sich holen.

Am nächsten tag haben wir dann noch einmal miteineander telefoniert, ich wollte ihn fragen, ob er sich wieder beruhigt hat und dann ist er wieder aggressiv geworden.

ICh bin ruhig geblieben.

dann schrieb er mir eine nachricht, was der anruf denn sollte, und daraufhin schrieb ich sinngemäß "dass er ncht mehr seine aggressionen an mir auslassen lassen, dass wir beide eltern werden, und wollen dass es unserem kind gut geht, und dass ich mich seit wochen um alles kümmer und er bitte aufhören soll, immer alles schlecht zu reden"

daraufhin kam von ihm, sinngemäß
"er könne mit mir umgehen wie er will, ich wollte dass wir ein ganzes leben lang verbunden sind, deswegen soll ich mich damit abfinden.
er kann nichts für mich beschissenes zielloses Leben, er redet nichts schlecht, sondern ich bin ein schelchter scheiß Mensch.

daraufhin bin ich dann gestern (samstag) zur Polizei und habe ich wegen beleidung angeziegt. Und ich bereu es, dass ich ihn nicht das letzte mal angezeigt habe, als er mir gedroht hat, dass seine jungs kommen werden und mich zusammenschlagen lassen.

Als ich dann gestern seine nummer löschen wollte, hab ich ihn aus versehen angerufen, hab dann aber nichts von der anzeige erzählt. ich sagte nur, dass ich mir gedanken gemacht habe und ich das alleinige sorgerecht behalten will, weil ich die letzten wochen und monate nicht einfach so vergessen könne. da ist er auch wieder etwas aggro geworden und sagte, dass wir uns dann vor gericht sehen werden, er seine rechte kennt, ich meine und wir "sehen werden was passiert" "wenn es eine chance gint, dass der PUps bei ihm wohnen kann, wird er das auch gerichtlich festlegen lassen"

eine stunde später rief er wieder an und fragte ob ich mich beruhigt hätte, ich sagte, dass ich meine vertrete, dass das kind bei mir bleibt und wir sehen werden wie das mit dem Sorgerecht ablaufen wird"
Er sagte dann wieder, dass er alles tun wird, dass gemeinsame sr zu bekommen und dass er alles daran setzen würde, dass ich dann so wenig wie möglich zu sagen hätte, seine familie freut sich mittlerweile auf das KInd und steht voll und ganz hinter ihm.

jetzt meine FRage:
Kann er mir das Kind wegnehmen?
Oder liegt das aufenthaltsbestimmungsrecht beim gemeinsamen sorgerecht automatisch bei der Mutter?
Man, ich hab soooo angst, dass er mir den wurm wegnimmt,

er war doch vonanfang an dagegen und wenn ich ihm das jetzt sage, antwortet er nur mit "na und?!" er wollte seine freiheit und unabhängigkeit nicht aufgeben und jetzt will er ein superdaddy sein??
er hat unser Kind immer als "scheißdreckskind" benannt und sagte gestern sogar, dass er es ihm sogar mal sagen will, dass er früher so gedacht hat und ne abtreibung das beste gewesen wäre.

hat jemand sowas ähnliches schonmal erlebt?
Kann er mir den pups wegnehmen?
diese ganze sache macht mich wahnsinnig!!

warum kann er nicht einfach ruhe geben??

erst der psychoterror dass ich abtreiben soll und jetzt setzt er MICH mit unserem Kind unter druck!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 16:03

.
Hallo du. Man, du hast ja schon einiges mitgemacht erst mal will ich sagen, lass dich nicht unterkriegen!
Zum Sorgerecht also zum gemeinsamen Sorgerecht muss die Mutter zustimmen. übrigens auch bei der Anerkennung der Vaterschaft! Ohne dich geht da natürlich gar nix. THEORETISCH kann er später jederzeit versuchen via Gericht zu erwirken, dass er das Kind alleine bekommt oder ihr es teilt. Allerdings denke ich das er da wenig Chancen hat aufgrund seines Verhaltens. Ich würde alles sammeln, SMS etc Drohungen anzeigen das du falls er es mit Gericht durchzieht was in der Hand hast. Weiter würde ich als nächstes zum JA gehen mich da beraten lassenn genauso wie zu einer Beratungsstelle. Die haben sicher gute Tips! Wünsche dir alles Liebe und lass dich von dem Arsch nich unterkriegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 16:36

Hallo
Ganz ehrlich?? Wer poppen kann,kann auch Verantwortung übernehmen. Immerhin bist du ja nicht durch luftbestäubung schwanger geworden.

Du hast Fichte für das baby entschieden,also bekomm es auch.
Ein Kind kommt nie zum richtigen Zeitpunkt. Und eine 2. Abtreibung steckst du sicher nicht weg,so hart das auch klingt.

Wenn dein Freund dich lieben würde,würde er nicht sagen das du dumm bist und er würde dazu stehen,was er eben genauso verbockt hat,nämlich nicht verhütet.

Sei stark,trenn dich und such dir Hilfe.
Ein baby ist was tolles
Ich muss gerade um mein baby kämpfen und kann nicht verstehen wieso du wegen einen scheiss Kerl dein baby töten willst. MACH ES NICHT!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 16:54

Ich glaub, da haben wir uns falsch vberstanden
@ mamavonlenny:
ich hab mich ja gegen die abtreibung entschieden, meine frage ist nicht mehr, das was da oben steht, sondern hier unter dem Beitrag "sorry", weil er jetzt versucht mir das kind wegzunehmem

achherrje, ich wünsche dir alles alles gute für dich und dein baby!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook