Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby und Katze,wie ist/war es bei euch??????

Baby und Katze,wie ist/war es bei euch??????

14. März 2010 um 10:14

Hallo,(sorry,dass ich etwas ausführlicher erzählen muss)

ich bin mittlerweile Ende der 16.SSW und es läuft auch soweit alles ganz gut mit dem Babylein mein Problem:Ich habe eine 8jährige Hauskatze,also kein Freigänger,die ich in meine jetztige Ehe aus einer vorherige Beziehung mitgebracht habe.Mein Mann ist ein sehr lieber Mensch und gutmütig,aber wir hatten Ende Dezember einen Vorfall,dass die Katze(hat sie borher nie gemacht)einen guten Freund zerkratzt hat,ist ihm mitten ins Gesicht gepsrungen krank ist sie nicht,hab ich checken lassen,aber sie tanzt uns die letzten Wochen auf der Nase rum,faucht jeden Besucher an und will der King hier sein.Das nervt meinen Mann tierisch,verstehe ich auch.Er will nun,dass wir für die Katze neue Besitzer suchen,da wir im Sommer ja unser Kleines kriegen und ich selber habe ja auch keine Lust,immer Katze und Baby trennen zu müssen,aber ich kenne meine Katze,sie akzeptiert niemanden außer mir,habe es auch früher mal mit einem Babykätzchen versucht,no way bin nun total unschlüssig,was ich machen soll,vielleicht kann mir hier jemand,einen Rat geben.Danke im voraus

LG,Sandra

Mehr lesen

14. März 2010 um 11:30


ich will sie ja eigentlich auch nur ungern abgeben,andererseits ist es mti ihr sehr anstrengend,wie soll das werden,wenn das Baby da ist!!!????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 13:16


Die Ktze ist eifersüchtig....ist doch klar. du bist schwnger und das merkt die Katze..

Ich war ja nur kurz ss, aber unsere 2 Katzen haben des schon gesprürt...(beide) sind immer mir auf den Bauch gelegen und haben da geschlafen, wenn besuch gekommen ist sind die ganz anders geworden...

Aber ich denke auch ds wird sich ändern, wenn das Baby da ist..sie wrd sich auch dran gewöhnen...

ich finde ds is unfair wenn man so ein tier einfach ab geben will... zuerst würde ich andere sachen versuchen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 13:28


du arme .........wie reagiert denn deine katze auf andere kinder ,bzw babys ?

da hab ich echt sahne gehabt mit meinem stubenkater ...........der schnüffelt an allem neuen und verdückt sich dann ganz schnell wieder ..........haben ihn mit 6 wochen bekommen ,da gab es aber meine kinder schon ,also kennt er es auch nur mit kindern .......
meine einzige angst wäre ,das er es in der wiege total muckelig findet und es sich dort neben/auf dem baby gequem macht nachts

aber abgeben könnte ich ihn auch nicht ..............bzw kann verstehen das du ihn nicht abgeben willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 13:40

Unser kater ist zwar kein freigänger
aber ich schreibe dir dennoch mal, wie es bei uns war.
ich hab mich in der ss ziemlich gelangweilt, da mein schatz extrem viel arbeiten musste und ich schon ab der 20ssw zu hause war. daher haben wir uns entschieden einen kater zu uns zu holen. so konnte er sich schon ein wenig an uns gewöhnen...
er war 12 wochen alt, hat 2 wochen gedauert bis er stubenrein war und dann war alles super.
natürlich fand er es komisch, als dann plötzlich ein baby mit im haushalt lebte- aber ich ließ ihn auch schnuppern und meinen sohn ganz genau begutachten,- denn das fand ich besonders wichtig! er muss ja auch wissen was das für ein wesen ist, das plötzlich in sein reich eingedrungen ist.
er akzeptierte unsern kleinen sofort, das einzige problem hatten wir, weil er nicht verstand, dass der stubenwagen tabu ist. da ist er nämlich gerne reingesprungen und wollte gerne mit sohnemann kuscheln. aber das erlaubte ich nicht. bauten unserm kater dann ein eigenes "schloss" mit himmel(hört sich blöd an, ich weiß ), aber seitdem ging er nie wieder in den stubenwagen, sondern fühlte sich in seinem schloss pudelwohl.
ich denke, man muss den tieren nur gute alternativen bieten, statt sie nur mit verboten zu überhäufen. das macht sie nur aggressiv.

lg
engelchen mit fynni 16 monate und püppi inside 26ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 7:57

Wir haben auch drei
Katzen,einen Hund und unseren Sonnenschein.Bin jetzt auch in der 16.ssw schwanger. Bei meiner ersten Schwangerschaft hatten wir eine Katze und einen Hund,da unsere Zweitkatze gestorben war,hatten wir uns dann entschieden,eine kleine dazuzuholen. Sie war damals sehr klein und total auf mich fixiert,wir hatten für den notfall auch für unsere ganzen Tiere einen Platz gefunden,innerhalb der Familie,wollten sie aber nicht weggeben. Gerade unsere Kleine Katze war sehr anhänglich und fremden gegenüber sehr misstrauisch.Unser Hund hat in der Schwangerschaft auch den Beschützer gespielt,hat sich aber nach der Entbindung alles geregelt. Mein Mann hat dann direkt aus dem Krankenhaus eine volle Windel mitgenommen und die tiere daran riechen lassen,damit sie den Geruch schon kannten.Es hat ganz gut geklappt,das einzige Problem war,da die Katzen sowieso nicht ins Schlafzimmer durften, das sie die Wiege immer in Beschlag nehmen wollten,wenn der Kleine nicht drin war.
Ich wünsche dir Glück mit deinem Stubentiger und hoffe,dass sich bei Euch auch alles regelt.
LG
Blauperle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 9:47

Ich habe auch 2 Samtpfoten...
und bin vielleicht schwanger, aber ich würde die beiden nie weggeben. Bei mehreren Freunden habe ich miterlebt, das es total gut ging mit Baby und Katzen.
Ist sie denn aggresiv oder hat sie den Freund beim spielen zerkratzt? Beim herumtoben bekomme ich auch so manche Kratzer ab.
Eine andere Idee: Sie spürt genau das du schwanger bist und "verteidigt" das Revier, so als wenn sie selbst schwanger wäre. Wenn es an dem ist, müsst ihr euch keine Sorgen machen. Die katze wird das Baby "bewachen", aber niemals eine Gefahr werden. Eure Katze ist offenbar genau so sensibel wie meine. Dann wäre schrecklich wenn ihr sie weg gebt.

LG Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 10:28

Katzen sind manchmal so...
also unsere katze hat bei meinem sohn (3) am anfang der schwangerschaft auch extrem auf alles reagiert. das ganze hat im letzten drittel etwas abgenommen und als der kleine da war ist alles super gelaufen. klar musste sie sich dran gewöhnen aber das müssen wir ja auch! jetzt bin ich wieder schwanger und sie dreht wieder am rad! das nervt ganz schön, aber es geht vorbei!!! ich denke immer- anders kann die katze sich ja nicht ausdrücken. also wenn ihr euch für eine katze entschieden habt dann müsst ihr da jetzt auch durch! das kind würdet ihr ja auch nicht einfach so abgeben! übrigens- unsere katze duldet auch keine anderen tiere! haben sie damals von einer bekannten bekommen weil sie die zweite immer angegriffen hat(nach einem jahr zusammen leben). das wird schon! hab einfach etwas geduld. ist zwar schwer (könnte sie auch manchmal erwürgen) aber wie gesagt-das legt sich wieder!
wünsche dir/euch starke nerven und eine schöne schwangerschaft noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen