Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby planen für 2019 und älteres Kind (11)will kein Geschwisterchen

Baby planen für 2019 und älteres Kind (11)will kein Geschwisterchen

28. Januar 2018 um 15:34 Letzte Antwort: 28. Januar 2018 um 17:52

hi ihr Lieben,ich bin neu hier.(31) und habe ein jetzt 11 Jähriges Kind und ein 9 Jähriges welches beim leibl.Vater lebt. Wir, ich und mein derzeitiger Partner (es wäre sein erstes Kind)würden gerne noch ein Kind haben und planen dass ich im Winter Schwanger werde(nächsten)
warum wir noch warten wollen? gute Frage. Vielleicht weil mein Partner noch nicht 100%bereit ist und wir wollen dass unser Kind(Umzugswegen) sich noch an die neue Schule gewöhnt und in alles eine Routine reinkommt. Mein SOhn ist leiblich nicht von meinem jetzigen Partner mit dem ich seit 4 Jahren zusammenwohne, mein Kind kennt ihn seit 8 Jahren so wie ich. Irgendwie möchten wir nicht sofort loslegen. Unser Gefühl sagt und, noch bisschen zu warten. Ist von euch auch Jemand dabei der für 2019 plant? Zweites Problem ist: Mein Kind möchte auf keinen Fall noch ein Geschwisterchen.Er sagt dass sein Bruder der uns besucht reicht ... usw. kennt das Problem Jemand?  Ich sage immer dass wir ihn dann genauso lieben werden wie jetzt aber er schaut dann sehr sauer und traurig. Freue mich auf Feedback von euch oder auf Mails von Mamas die auch planen und am liebsten jetzt schon das Baby im Arm hätten...  Eure Familyyna

Mehr lesen

28. Januar 2018 um 17:07

Huhu, 
vielleicht hilft es dir wenn ich dir das ganze aus der Situation heraus erzähle in der ich damals war... Ich war 10, fast 11 als meine Mutter mir eröffnete, dass sie schwanger ist. Ich hatte bereits einen 7 Jahre alten bruder , mit dem ich nie wirklich etwas anfangen konnte und meine Angst dass dies  wieder so ist war riesig. Außerdem war das ein Alter, in dem man sich, schulisch wie entwicklungstechnisch, mit dem Thema Aufklärung und verhütung beschäftigt. Der Gedanke dass meine Eltern zum einen überhaupt Geschlechtsverkehr haben und zum anderen scheinbar zu blöd sind, um zu verhüten, war für absolut abstoßend. Ich bin sehr froh, dass meine Eltern mich nicht gefragt haben ob ich ein Geschwistern möchte. Ich wäre vor Scham im Erdboden versunken... Natürlich wollte ich es nicht haben und schon gar nicht, dass sich alles ändert. Macht mir einen gefallen und diskutiert darüber nicht mit euren Kindern ... Ihr werdet in ihrer Achtung nicht gerade steigen. Stellt sie vor vollendete tatsachen , zumal wenn ihr Meinung an eurer Entscheidung nichts ändert. Es ist euer Leben und ein 11 jähriger kann, sollte und darf eine solche Entscheidung nicht treffen. Das ist eine Verantwortung die man nicht auf sein Kind auslagern sollte! Mittlerweile ist meine Schwester übrigens fast 18 und ich liebe die seit der ersten minute. Sie war von Anfang an mein Baby, obwohl ich die nie haben wollte. Hätten meine Eltern mich im Vorfeld gefragt, gäbe es die heute definitiv nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2018 um 17:40
In Antwort auf happiness56

Huhu, 
vielleicht hilft es dir wenn ich dir das ganze aus der Situation heraus erzähle in der ich damals war... Ich war 10, fast 11 als meine Mutter mir eröffnete, dass sie schwanger ist. Ich hatte bereits einen 7 Jahre alten bruder , mit dem ich nie wirklich etwas anfangen konnte und meine Angst dass dies  wieder so ist war riesig. Außerdem war das ein Alter, in dem man sich, schulisch wie entwicklungstechnisch, mit dem Thema Aufklärung und verhütung beschäftigt. Der Gedanke dass meine Eltern zum einen überhaupt Geschlechtsverkehr haben und zum anderen scheinbar zu blöd sind, um zu verhüten, war für absolut abstoßend. Ich bin sehr froh, dass meine Eltern mich nicht gefragt haben ob ich ein Geschwistern möchte. Ich wäre vor Scham im Erdboden versunken... Natürlich wollte ich es nicht haben und schon gar nicht, dass sich alles ändert. Macht mir einen gefallen und diskutiert darüber nicht mit euren Kindern ... Ihr werdet in ihrer Achtung nicht gerade steigen. Stellt sie vor vollendete tatsachen , zumal wenn ihr Meinung an eurer Entscheidung nichts ändert. Es ist euer Leben und ein 11 jähriger kann, sollte und darf eine solche Entscheidung nicht treffen. Das ist eine Verantwortung die man nicht auf sein Kind auslagern sollte! Mittlerweile ist meine Schwester übrigens fast 18 und ich liebe die seit der ersten minute. Sie war von Anfang an mein Baby, obwohl ich die nie haben wollte. Hätten meine Eltern mich im Vorfeld gefragt, gäbe es die heute definitiv nicht. 

ok ein Mal zur Erklärung und euren Fragen.nein mein Partner möchte ein Kind ,meint aber wir sollten noch paar Monate warten...
Mein zweiter Sohn lebt beim Vater und seiner neuen Familie weil er das so will.Wie auch immer... Ich habe meinen Sohn nie gefragt ob er ein Geschwisterchen will oder ähnliches.Er hat abends eine Unterhaltung mitbekommen,wir haben uns mit meinem Partner über mögliche Namen unterhalten usw.er hat das versehentlich gehört und kam zu uns und meinte er will auf keinen Fall wietere Geschwister usw...daraufhin fragte ich wieso.er sagte das was ich schrieb und dass er denkt dass wir dann nur das Baby lieben werden und keine Zeit mehr fuer ihn haben werden. ich erklärte ihm so wie ich bereits schrieb dass wir ihn genauso lieben werden wie jetzt usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2018 um 17:52
In Antwort auf familyyna

ok ein Mal zur Erklärung und euren Fragen.nein mein Partner möchte ein Kind ,meint aber wir sollten noch paar Monate warten...
Mein zweiter Sohn lebt beim Vater und seiner neuen Familie weil er das so will.Wie auch immer... Ich habe meinen Sohn nie gefragt ob er ein Geschwisterchen will oder ähnliches.Er hat abends eine Unterhaltung mitbekommen,wir haben uns mit meinem Partner über mögliche Namen unterhalten usw.er hat das versehentlich gehört und kam zu uns und meinte er will auf keinen Fall wietere Geschwister usw...daraufhin fragte ich wieso.er sagte das was ich schrieb und dass er denkt dass wir dann nur das Baby lieben werden und keine Zeit mehr fuer ihn haben werden. ich erklärte ihm so wie ich bereits schrieb dass wir ihn genauso lieben werden wie jetzt usw

Genau das war damals auch meine Angst. Euer Job ist es, ihm zu zeigen dass es nicht so ist. Habe einige Freunde, die die gleiche Situation zuhause hatten, teilweise sogar mit noch größerem altersunterschied. Man unterhält sich ja immer mal zu diesem thema. Keiner hätte seine Geschwister im vorfeld gewollt. Viele, ich inbegriffen, haben während der Schwangerschaft sogar regelrecht rebelliert. Schlechte Noten, keine Hausaufgaben gemacht, frech, Schule schwätzen etc. Ich kenne aber keinen bei dem es sich nicht wieder gelegt hat und alle haben ein sehr gutes geschwisterverhältnis. Teilweise sogar besser als zu den im Alter näher stehenden Geschwister (bei mir auch so) Macht es einfach wenn ihr es für richtig haltet und gebt ihm das Gefühl dass sich für ihn nichts ändert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest