Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby in der 31 ssw verloren

Baby in der 31 ssw verloren

11. November 2008 um 19:21

ich hab vor 2 wochen mein baby in der 31 ssw verloren und fühle mich seitdem allein, leer und seh keinen sinn mehr..weiß nicht mehr weiter. mein mann kümmert sich zwar sehr lieb um mich aber ich kann einfach nicht mehr...ich bin total kalt irgendwie. wird das jemals wieder besser? hat jemand von euch das erlebt in einem derart vortgeschrittenen stadium?
ich komm mit dieser leere und ohnmacht einfach nicht mehr zu recht. wie kann ich das verkraften?
danke, conny

Mehr lesen

11. November 2008 um 20:44

....
ich bin unglücklich gestürzt und dann bestand für das baby keine chance mehr....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 3:18
In Antwort auf conny480

....
ich bin unglücklich gestürzt und dann bestand für das baby keine chance mehr....


Ich weiss genau wie du dich fuehlst, ich habe Ende August unseren Sohn Luca in der 37.SSW verloren. Das war das schlimmste, was passieren konnte. Ich habe schon vor dieser SS ein Baby in der 7.SSW verloren, aber was mit Luca passiert ist, ist fuer mich viel schlimmer und schwieriger zu verarbeiten. Ich fuehle mich auch sehr oft leer und ich frage mich immer wieder warum es passieren musste. Ich hatte waehrend der SS einen Virus names CMV und dadurch wurde Luca sehr krank und starb noch bevor er Leben durfte. Ich habe mir immer wieder Vorwuerfe gemacht, aber ich habe gemerkt, dass dies nichts nuetzt. Ich muss einen Weg finden damit um zu gehen und das Leben weiter zu Leben. Es ist jedoch im Moment nicht sehr einfach, denn alle um mich herum haben ein Baby oder sind schwanger. Ich haette doch auch gerne wieder ein Baby.
Ich selber finde es hilft sehr, wenn ich darueber rede. Wenn immer ich mich danach fuehle. Wir haben unserem Sohn einen namen gegeben und hatten auch eine Beerdigung. Dies hat uns auch sehr geholfen, denn so konnten wir Abscheid nehemen. Ich schaue mir immer wieder die Fotos von ihm an, damit ich weiss, dass es nicht nur ein Traum war. Dies hilft mir auch damit umzugehen.
Ich wuensche dir ganz ganz viel Kraft und ich hoffe, dass du deinen Weg findest mit dem Tod deines Babys umzugehen.

Gruesse Denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 20:04

Fühl dich in den Arm genommen!!!
Auch ich habe letztes Jahr meinem Mathis in der 30. SSW verloren. Er hat einfach aufgehört zu leben und ich mußte ihn tot entbinden. Es ist das schlimmste was einem passieren kann und ich habe oft genug keinen Sinn mehr in allem gesehen. Trotzdem bin ich dankbar für die 30 Wochen, für jeden Tritt, für jedes Ultraschallbild, einfach für alles. Mittlerweile habe ich einen gesunden Sohn geboren und bin unendlich dankbar. Jedoch fehlt uns Mathis sehr. Leider wird in unserer Familie (Eltern, Geschwister) nicht mehr darüber geredet, was mir sehr weh tut.
Rede darüber!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 21:30

Danke
danke euch allen...ich hoffe, dass ich auch eines tages wieder glücklich werde und ein gesundes baby bekommen kann.
ich bin auch dankbar, dass ich diese zeit mit meinem adriaan haben durfte, auch wenn ich noch nicht verstehen kann, warum er mich verlassen musste. ich danke euch für die lieben worte und hoffe, dass es uns allen bald wieder gut geht, mit unseren sternchen im herzen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 13:42

Oje
Es tut mir leid für euch, habe auch meinen Zwerg leider verloren, ging mir danach echt scheisse, aber es ist jetzt bald 2 Monate her und ich kann wieder etwas mit mir anfangen, schaue nach vorne und bin optimistisch das es wieder klappt und alles gut geht!!

Lass dir Zeit solange du brauchst mit der Trauerphase und denke das du im Herzen dein Kind immer bei dir hast, du wirst es schaffen wie wir alle damit umzugehen!!

Wünsche dir viel Kraft für die Zeit, du bist nicht alleine L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 13:50
In Antwort auf donata_12053648


Ich weiss genau wie du dich fuehlst, ich habe Ende August unseren Sohn Luca in der 37.SSW verloren. Das war das schlimmste, was passieren konnte. Ich habe schon vor dieser SS ein Baby in der 7.SSW verloren, aber was mit Luca passiert ist, ist fuer mich viel schlimmer und schwieriger zu verarbeiten. Ich fuehle mich auch sehr oft leer und ich frage mich immer wieder warum es passieren musste. Ich hatte waehrend der SS einen Virus names CMV und dadurch wurde Luca sehr krank und starb noch bevor er Leben durfte. Ich habe mir immer wieder Vorwuerfe gemacht, aber ich habe gemerkt, dass dies nichts nuetzt. Ich muss einen Weg finden damit um zu gehen und das Leben weiter zu Leben. Es ist jedoch im Moment nicht sehr einfach, denn alle um mich herum haben ein Baby oder sind schwanger. Ich haette doch auch gerne wieder ein Baby.
Ich selber finde es hilft sehr, wenn ich darueber rede. Wenn immer ich mich danach fuehle. Wir haben unserem Sohn einen namen gegeben und hatten auch eine Beerdigung. Dies hat uns auch sehr geholfen, denn so konnten wir Abscheid nehemen. Ich schaue mir immer wieder die Fotos von ihm an, damit ich weiss, dass es nicht nur ein Traum war. Dies hilft mir auch damit umzugehen.
Ich wuensche dir ganz ganz viel Kraft und ich hoffe, dass du deinen Weg findest mit dem Tod deines Babys umzugehen.

Gruesse Denise

Das tut mir so leid
Hallo, erstmal tut es mir wirklich total leid, was Du alles mitmachen musst, ich habe zwar mein Kind nur in der 10. Woche verloren, aber davor schon zwei Abgänge gehabt und weiss ich wie ich mich fühle. Ich bekomme am Freitag eine Ausschabung und das wars dann. Allerdings zwei Freundinnen haben ihre Babys im 6 und 8. Monat verloren und ich weiss wie schlimm das ist. Ich kann Dir nur empfehlen geh zu einer Selbsthilfegruppe, rede mit anderen Müttern denen das auch passiert ist, so was gibt es sicherlich auch in Deiner Nähe.
Man muss darüber reden, reden, reden, ansonsten kann man keine Ruhe finden und lass Dir Zeit, erklär auch Deinem Mann das Du etwas Ruhe brauchst, aber rede dann mit ihm. Männer müssen miteinbezogen werden. Es war auch ein Teil von ihm. Ich wünsche Dir viel Glück und ganz viel Kraft und nach einer gewissen Zeit wirst Du soweit sein, etwas in die Zukunft schauen zu können. alles Liebe Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 10:35

MEin Herzlichstes Beileid
WEiss gar nicht was man da sagen kann, ich habe auch gerade meinen Engel verloren!!Es tut mir so fürchtbar leid für dich, lass dich umarmen und fühl dich nicht allein!!!Denke auch das es am besten ist wenn man schon in so einem hohen Stadium war das man sich Hilfe holen sollte und mit Leuten reden sollte die sich auskennen!!!Habe gerade geweint als ich das von dir gelesen habe!!!IEs hat mich so berrührt!ch glaube was schlimmeres kann einem nicht passieren!!!Weine wenn dir danach ist und rede wenn du willst Friss das nicht in dich hinein denn sonst wirst du daran kaputt gehen!!!
Denke ganz fest an dich!!!
Denke immer daran dein Kleiner Engel wird immer bei Euch sein in eurem Herzen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2008 um 18:45

Ich weiss wie man sich fühlt
hallo conny,habe letztes jahr im november in der 25 ssw. auch meinen sohn adrian verloren.ich weiss wie man sich danach fühlt.es war schrecklich.ich denke immer noch jeden tag an ihn.bin jetzt wieder in 31 woche schwanger und habe natürlich grosse angst das es wieder passiert obwohl er gesund ist. ich hoffe dir gehts bald besser.lieben gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam