Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby behalten oder Schwangerschaft beenden?

Baby behalten oder Schwangerschaft beenden?

11. Januar um 0:30

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Mehr lesen

11. Januar um 1:37
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Aber doch nicht so spät abtreiben

Dann gib es lieber zur Adoption frei. 

5 LikesGefällt mir

11. Januar um 6:45

Ich hoffe einfach mal, dass du den Beitrag nicht ernst meinst. Falls doch, bin ich einfach nur entsetzt. Selbst wenn es stimmt und du trotz Pille schwanger geworden bist, ist eine Abtreibung in der 15 ssw ja wohl nicht wirklich eine Option, gerade wenn man schon drei Kinder hat!

4 LikesGefällt mir

11. Januar um 8:23
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Abreiben in der 15 Woche? nicht dein ernst oder?

trotz KORREKTER EINNAHME der pille schwanger geworden?

was sagt der vater dazu?

1 LikesGefällt mir

11. Januar um 13:46

Hallo!

Erstmal ganz ruhig bleiben. Du bist im Moment offensichtlich etwas überfordert mit der situation. Bitte jetzt keine unüberlegten Entscheidungen treffen. DAs Leben macht einem oft einen Strich durch die Rechnung, aber im Endeffekt wird dann doch immer alles gut.  

Hast du es dem Kindsvater schon gesagt? Wenn ja, wie hat er reagiert? Was sagt er zu deinen Plänen? 

Vielleicht findet ihr eine bessere Lösung als Abtreiben, es hat schon einen Grund, warum es bei uns in Österreich "nur" bis zur 12. Woche erlaubt ist (wobei ich das schon sehr spät finde). 

Es gibt noch andere Möglichkeiten - wie schon nadu geschrieben - die Adoption z.B., wenn du es auf keinen Fall behalten möchtest (und wer weiß, vl hast du dich bis zum ET dann doch FÜR das Kind entschieden, weil die Situation im Nachhinein doch nicht soooo schlimm war wie befürchtet). 

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und du wirst bestimmt das - auf jeden Fall für dich - richtige tun. 




 

5 LikesGefällt mir

11. Januar um 23:00
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Hallo und guten Abend....

​also ich kann dich schon verstehen. Ich hätte nach 3 so großen Kidis auch keine Meinung mehr nochmal von vorne anzufangen. Aber abtreiben??? Nein! Also ich meine ja, solange man noch bis zur 12. SSW kann und es legal ist. Aber alles was drüber ist finde ich grausam und absolut gewissenlos. Abtreibung generell ist nicht wirklich das wahre aber das muss jeder selbst entscheiden. Jetz wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben. Füher konnte ich es nicht. 

​Mein Tipp: Geh zu einer Beratung und schildere deine Situation. Dann zieh die Möglichkeit der Adoption in Betracht. Und wenn es gar nicht geht dann halt Babyklappe. Alle mal besser als jetzt noch illegal abzubtreiben!

​Alles Gute.

3 LikesGefällt mir

12. Januar um 2:02

@ massa_b Ich finde wir dürfen uns kein Urteil bilden darüber wie ein Mensch denkt oder was er in dieser Situation machen möchte.

Sie fragte nach Hilfe und nicht nach Verurteilung.

Das doofe ist du wirst die Antwort nur bei dir selbst finden da wir alle nicht in deiner Haut oder deinem leben stecken.

Denke aber bitte genau darüber nach was dein nächster Schritt sein wird und Versuche den neuen Partner irgendwie mit ins Boot zu holen den auch er sollte es wissen um gemeinsam eine Lösung zu finden.

2 LikesGefällt mir

12. Januar um 2:22
In Antwort auf paprikaschote12

Hallo und guten Abend....

​also ich kann dich schon verstehen. Ich hätte nach 3 so großen Kidis auch keine Meinung mehr nochmal von vorne anzufangen. Aber abtreiben??? Nein! Also ich meine ja, solange man noch bis zur 12. SSW kann und es legal ist. Aber alles was drüber ist finde ich grausam und absolut gewissenlos. Abtreibung generell ist nicht wirklich das wahre aber das muss jeder selbst entscheiden. Jetz wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben. Füher konnte ich es nicht. 

​Mein Tipp: Geh zu einer Beratung und schildere deine Situation. Dann zieh die Möglichkeit der Adoption in Betracht. Und wenn es gar nicht geht dann halt Babyklappe. Alle mal besser als jetzt noch illegal abzubtreiben!

​Alles Gute.

„Jetzt wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben.Früher konnte ich es nicht“
 Bin verwirrt.. ist dieser Satz richtig ? Oder meinst du es andersrum? 
(Nicht böse gemeint) 

2 LikesGefällt mir

12. Januar um 14:21
In Antwort auf Kerstin05011980

@ massa_b Ich finde wir dürfen uns kein Urteil bilden darüber wie ein Mensch denkt oder was er in dieser Situation machen möchte.

Sie fragte nach Hilfe und nicht nach Verurteilung.

Das doofe ist du wirst die Antwort nur bei dir selbst finden da wir alle nicht in deiner Haut oder deinem leben stecken.

Denke aber bitte genau darüber nach was dein nächster Schritt sein wird und Versuche den neuen Partner irgendwie mit ins Boot zu holen den auch er sollte es wissen um gemeinsam eine Lösung zu finden.

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Gefällt mir

12. Januar um 14:30
In Antwort auf paprikaschote12

Hallo und guten Abend....

​also ich kann dich schon verstehen. Ich hätte nach 3 so großen Kidis auch keine Meinung mehr nochmal von vorne anzufangen. Aber abtreiben??? Nein! Also ich meine ja, solange man noch bis zur 12. SSW kann und es legal ist. Aber alles was drüber ist finde ich grausam und absolut gewissenlos. Abtreibung generell ist nicht wirklich das wahre aber das muss jeder selbst entscheiden. Jetz wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben. Füher konnte ich es nicht. 

​Mein Tipp: Geh zu einer Beratung und schildere deine Situation. Dann zieh die Möglichkeit der Adoption in Betracht. Und wenn es gar nicht geht dann halt Babyklappe. Alle mal besser als jetzt noch illegal abzubtreiben!

​Alles Gute.

Hallo!
Glaub mir, der Gedanke es zu töten ist schrecklich und es mir vorzustellen bricht mir das Herz.
Aber ich denke echt, dass ich das nicht packe. Mein Freund ist 10 Jahre jünger, nicht aus Österreich, meine Familie weiß offiziell nichts von ihm. Dazu kommt die fehlende Bindung zu meinen Kindern. Am Papier bin ich noch verheiratet, ..... Die steigende Miete, mein Auto ist nicht mehr zu reapieren, ich musd ein neues kaufen.....Momentan ist es einfach zu viel für mich. Wie soll das gehen??
ich blicke mich nicht durch, fühle mich überfordert. Ehrlich.

danke auf jeden Fall für deinen Tipp!!!

Gefällt mir

12. Januar um 14:34
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Möchtest du denn noch später weitere Kinder mit deinem Freund ?
für mich ist das persönlich ein sehr schwierigiges thema... vorallem weil ich selbst seit 1 Jahr versuche schwanger zu werden..... ich würde mir das an deiner Stelle alles nochmal in Ruhe überlegen. Es gibt nichts was man nicht schaffen kann auch wenn es in deiner Situation jetzt finanziell schwierig ist. 
Du wirst schon das richtige für dich tun  

3 LikesGefällt mir

12. Januar um 16:33
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Habt ihr denn schon mal über Kinder gesprochen? hattet ihr etwas in Planung für die Zukunft?

1 LikesGefällt mir

12. Januar um 19:01
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Ich hatte vor 1 Jahr einen Abbruch vor der 12. Woche und bereue es zu tiefst. Nie hatte ich gedacht wie schlimm das hinterher wird.
Ich hatte auch Angst, 2 kinder schon da, mann der weder finanziell noch zuhause eine Unterstützung ist, Konto im minus usw... Aber ich würde es nie wieder tun, nichts ist so schlimm das es einen Abbruch rechtfertigt. Niemals würde ich das wieder tun.

I Ch weiss nicht was es für Beratungsstellen bei euch gibt, was ihr evtl für Hilfen bekommen könnt. 

2 LikesGefällt mir

12. Januar um 21:55
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Schön daß er es weiß und egal wie die Entscheidung ausfällt an Bord ist.

So nun noch mal zur Thematik, egal wer dir hir einredet das man es bereut oder das es falsch ist was du tust.
Alle meinungen dazu von auswärts sind humbuck da nur du für dich weist was du tun musst. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen vor Menschen die du nicht kennst.
Das solltest du nur mit dir und Partner ausmachen.
 
@ Ich bin in der 33ssw und habe ganze 9 jahre versucht schwanger zu werden und wen ich es war zu bleiben. Es klappte letztes Jahr und mein Kind überlebte, ich bekomme es dan ende Februar.
Egal wie schwer oder wie leicht es jemandem fällt Schwanger zu werden, wir dürfen und sollten uns kein urteil über dich bilden. Sondern einfach da sein wen du jemanden brauchst. Es ist deine Entscheidung die nun ansteht da du nicht mehr lange zeit hast diesen Schritt zu gehen. Überlege gut wie du dich Entscheiden möchtest obwohl ich aus deinen aussagen schon heraus höre was dein weg sein wird.
Mir ist es egal wie andere es sehen, sie sind nicht du. Ich bin da egal was du machst und werde dich keinesfalls verurteilen.
Auch ich würde natürlich gerne sagen du packst das usw. aber das we're nicht gerecht dir gegenüber da jedem seine lebenslange anders ist und nur du weißt was richtig für dich ist und nicht für andere.
Lg von Kerstin.

1 LikesGefällt mir

12. Januar um 22:17
In Antwort auf Kerstin05011980

Schön daß er es weiß und egal wie die Entscheidung ausfällt an Bord ist.

So nun noch mal zur Thematik, egal wer dir hir einredet das man es bereut oder das es falsch ist was du tust.
Alle meinungen dazu von auswärts sind humbuck da nur du für dich weist was du tun musst. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen vor Menschen die du nicht kennst.
Das solltest du nur mit dir und Partner ausmachen.
 
@ Ich bin in der 33ssw und habe ganze 9 jahre versucht schwanger zu werden und wen ich es war zu bleiben. Es klappte letztes Jahr und mein Kind überlebte, ich bekomme es dan ende Februar.
Egal wie schwer oder wie leicht es jemandem fällt Schwanger zu werden, wir dürfen und sollten uns kein urteil über dich bilden. Sondern einfach da sein wen du jemanden brauchst. Es ist deine Entscheidung die nun ansteht da du nicht mehr lange zeit hast diesen Schritt zu gehen. Überlege gut wie du dich Entscheiden möchtest obwohl ich aus deinen aussagen schon heraus höre was dein weg sein wird.
Mir ist es egal wie andere es sehen, sie sind nicht du. Ich bin da egal was du machst und werde dich keinesfalls verurteilen.
Auch ich würde natürlich gerne sagen du packst das usw. aber das we're nicht gerecht dir gegenüber da jedem seine lebenslange anders ist und nur du weißt was richtig für dich ist und nicht für andere.
Lg von Kerstin.

Anscheinend möchte sie unsere Meinung dazu hören, sonst hätte sie die Frage hier nicht reingeschrieben.
Und an ihrer Stelle hätte ich es nicht gemacht.
Aber du hast natürlich recht... sie alleine muss sich entscheiden, wir können nur einen Ratschlag geben. Sie muss letztendlich damit leben und nicht wir.

1 LikesGefällt mir

12. Januar um 22:18
In Antwort auf theola

Habt ihr denn schon mal über Kinder gesprochen? hattet ihr etwas in Planung für die Zukunft?

Naja, die Beziehung ist ja noch relativ frisch und neu. Er hat mir gesagt, dass er Kinder mit mir möchte. Aber für mich war das eigentlich noch kein Thema. Ich wollte erst sehen wie es mit uns überhaupt klappt.

Gefällt mir

12. Januar um 22:41
In Antwort auf Kerstin05011980

Schön daß er es weiß und egal wie die Entscheidung ausfällt an Bord ist.

So nun noch mal zur Thematik, egal wer dir hir einredet das man es bereut oder das es falsch ist was du tust.
Alle meinungen dazu von auswärts sind humbuck da nur du für dich weist was du tun musst. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen vor Menschen die du nicht kennst.
Das solltest du nur mit dir und Partner ausmachen.
 
@ Ich bin in der 33ssw und habe ganze 9 jahre versucht schwanger zu werden und wen ich es war zu bleiben. Es klappte letztes Jahr und mein Kind überlebte, ich bekomme es dan ende Februar.
Egal wie schwer oder wie leicht es jemandem fällt Schwanger zu werden, wir dürfen und sollten uns kein urteil über dich bilden. Sondern einfach da sein wen du jemanden brauchst. Es ist deine Entscheidung die nun ansteht da du nicht mehr lange zeit hast diesen Schritt zu gehen. Überlege gut wie du dich Entscheiden möchtest obwohl ich aus deinen aussagen schon heraus höre was dein weg sein wird.
Mir ist es egal wie andere es sehen, sie sind nicht du. Ich bin da egal was du machst und werde dich keinesfalls verurteilen.
Auch ich würde natürlich gerne sagen du packst das usw. aber das we're nicht gerecht dir gegenüber da jedem seine lebenslange anders ist und nur du weißt was richtig für dich ist und nicht für andere.
Lg von Kerstin.

Du weisst gar nicht wie gut es tut das von dir zu lesen. Vor allem weil ich mit sonst niemandem darüber sprechen kann. 
Ich freue mich total für dich, dass es geklappt hat und es euch gut geht. Von ganzem Herzen wünsche ich euch nur das Beste!!! Ich habe meine Schwangerschaften immer sehr genossen, für mich war das eine ganz besondere Zeit. Und ich habe immer gesagt, dass ich noch Kinder möchte. Aber ich wünsche mir für das Kind eine gefestigte und stabile Situation. Mein Termin ist Anfang Juli und du hast soooo recht. Die Zeit läuft. Und das sehr schnell.
Glaub mir, jeden Tag denke ich darüber nach. Und ich schwanke furchtbar. Aber mein Bauchgefühl tendiert dazu es eher nicht zu behalten. 
Ich hoffe mich richtig zu entscheiden, für uns alle.
Danke noch einmal für deine ehrlichen Worte und deine Meinung. liebe Grüße!

Gefällt mir

13. Januar um 10:15
In Antwort auf theola

Abreiben in der 15 Woche? nicht dein ernst oder?

trotz KORREKTER EINNAHME der pille schwanger geworden?

was sagt der vater dazu?

Kann vorkommen bin auch ein trotz-Pille Kind 😄 

1 LikesGefällt mir

13. Januar um 10:28

Hey. Ich habe keine bösen Worte für dich.
ich kann es verstehen da du schon 3 Kinder hast und die Situation anscheinend grade sehr ungünstig ist. Aber ich kann mir gut vorstellen das deine Kinder nicht ablehnend darauf reagieren würden. Meistens mögen Kinder kleine Babys und freuen sich mit Mama und Papa bis es endlich da ist und sie ihr Geschwisterchen sehen können.  Klar bist du noch nicht lange mit deinem Freund zusammen und ihr wohnt auch nicht zusammen aber alleine das er gesagt hat er unterstützt dich bei egal welche Entscheidung die du trifft müsste dir doch zeigen das er es nicht so schlimm findet Papa zu werden. Bei mir ist es auch nicht grade der beste Zeitpunkt aber hab mich auch dafür entschieden es zu behalten ( hab zwar noch keine Kinder aber gibt andere Gründe). Und den besten Zeitpunkt dafür gibt es wirklich NIE aber man schafft es trotzdem. Aber falls du dich wirklich gegen das Kind entscheiden solltest, trage es wenigstens aus vielleicht ändert sich während der SS ja noch einiges. Oder du gibst es zur Adoption frei damit sich andere über ein Baby freuen können was sie selbst nicht bekommen können. 
Wünsche euch viel Glück bei der Entscheidung und triff bitte die richtige hör auf dein Herz. 
LG Romina + Bauchzwerg 🍀❤️

3 LikesGefällt mir

13. Januar um 16:43
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

An deiner Stelle würde ich mich für das noch ungeborene Leben entscheiden.Früher haben Frauen auch mehrere Kinder bekommen, und es war schwerer wie heute.Meine Oma,zb hatte 5 Kinder hat sie alle behalten.Sie hat gesagt Lieber eins auf dem Kissen, als eins auf den Gewissen.Ich teile genauso diese Ansicht ,es sei denn ein Kind ist schwer krank und man muss sich schweren Herzen gegen das ungeborene entscheiden .Ist dann eun anderes Thema.Und die Kinder sind in einer schweren Zeit zu Welt gekommen, wo es kaum was zu essen gab .Sie wurden zum Anfang mit Reisschleim gefüttert.Sind alle 5 Kinder gross geworden.Ich ziehe heute noch den Hut vor meiner Oma.Und deine Kinder sind soweit groß das du noch das 4 aufziehen könntest.Und auch ,wenn es kurz erst passiert ist wo ihr euch erst 3 Monate kannte .Warum hast du nicht verhütet?Warum nimmst du keine Pille ,wenn du schon 3 Kinder hast?Das verstehe ich nicht. Ist immer Verantwortungslos  so ein Handeln.Aber, vielleicht ist dieses Kind auch ein Segen für euch das deine neue Beziehung sich weiter aufbaut und sich entwickeln kann.Ein Kind fragt nicht, wann es der günstigste Zeitpunkt ist das es kommen kann.Es kommt einfach.Es sei denn man verhütet konsequent.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen