Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby behalten oder Schwangerschaft beenden?

Baby behalten oder Schwangerschaft beenden?

11. Januar um 0:30

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Mehr lesen

11. Januar um 6:45

Ich hoffe einfach mal, dass du den Beitrag nicht ernst meinst. Falls doch, bin ich einfach nur entsetzt. Selbst wenn es stimmt und du trotz Pille schwanger geworden bist, ist eine Abtreibung in der 15 ssw ja wohl nicht wirklich eine Option, gerade wenn man schon drei Kinder hat!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 13:46

Hallo!

Erstmal ganz ruhig bleiben. Du bist im Moment offensichtlich etwas überfordert mit der situation. Bitte jetzt keine unüberlegten Entscheidungen treffen. DAs Leben macht einem oft einen Strich durch die Rechnung, aber im Endeffekt wird dann doch immer alles gut.  

Hast du es dem Kindsvater schon gesagt? Wenn ja, wie hat er reagiert? Was sagt er zu deinen Plänen? 

Vielleicht findet ihr eine bessere Lösung als Abtreiben, es hat schon einen Grund, warum es bei uns in Österreich "nur" bis zur 12. Woche erlaubt ist (wobei ich das schon sehr spät finde). 

Es gibt noch andere Möglichkeiten - wie schon nadu geschrieben - die Adoption z.B., wenn du es auf keinen Fall behalten möchtest (und wer weiß, vl hast du dich bis zum ET dann doch FÜR das Kind entschieden, weil die Situation im Nachhinein doch nicht soooo schlimm war wie befürchtet). 

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und du wirst bestimmt das - auf jeden Fall für dich - richtige tun. 




 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 23:00
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Hallo und guten Abend....

​also ich kann dich schon verstehen. Ich hätte nach 3 so großen Kidis auch keine Meinung mehr nochmal von vorne anzufangen. Aber abtreiben??? Nein! Also ich meine ja, solange man noch bis zur 12. SSW kann und es legal ist. Aber alles was drüber ist finde ich grausam und absolut gewissenlos. Abtreibung generell ist nicht wirklich das wahre aber das muss jeder selbst entscheiden. Jetz wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben. Füher konnte ich es nicht. 

​Mein Tipp: Geh zu einer Beratung und schildere deine Situation. Dann zieh die Möglichkeit der Adoption in Betracht. Und wenn es gar nicht geht dann halt Babyklappe. Alle mal besser als jetzt noch illegal abzubtreiben!

​Alles Gute.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 2:02

@ massa_b Ich finde wir dürfen uns kein Urteil bilden darüber wie ein Mensch denkt oder was er in dieser Situation machen möchte.

Sie fragte nach Hilfe und nicht nach Verurteilung.

Das doofe ist du wirst die Antwort nur bei dir selbst finden da wir alle nicht in deiner Haut oder deinem leben stecken.

Denke aber bitte genau darüber nach was dein nächster Schritt sein wird und Versuche den neuen Partner irgendwie mit ins Boot zu holen den auch er sollte es wissen um gemeinsam eine Lösung zu finden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 2:22
In Antwort auf paprikaschote12

Hallo und guten Abend....

​also ich kann dich schon verstehen. Ich hätte nach 3 so großen Kidis auch keine Meinung mehr nochmal von vorne anzufangen. Aber abtreiben??? Nein! Also ich meine ja, solange man noch bis zur 12. SSW kann und es legal ist. Aber alles was drüber ist finde ich grausam und absolut gewissenlos. Abtreibung generell ist nicht wirklich das wahre aber das muss jeder selbst entscheiden. Jetz wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben. Füher konnte ich es nicht. 

​Mein Tipp: Geh zu einer Beratung und schildere deine Situation. Dann zieh die Möglichkeit der Adoption in Betracht. Und wenn es gar nicht geht dann halt Babyklappe. Alle mal besser als jetzt noch illegal abzubtreiben!

​Alles Gute.

„Jetzt wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben.Früher konnte ich es nicht“
 Bin verwirrt.. ist dieser Satz richtig ? Oder meinst du es andersrum? 
(Nicht böse gemeint) 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 14:21
In Antwort auf Kerstin05011980

@ massa_b Ich finde wir dürfen uns kein Urteil bilden darüber wie ein Mensch denkt oder was er in dieser Situation machen möchte.

Sie fragte nach Hilfe und nicht nach Verurteilung.

Das doofe ist du wirst die Antwort nur bei dir selbst finden da wir alle nicht in deiner Haut oder deinem leben stecken.

Denke aber bitte genau darüber nach was dein nächster Schritt sein wird und Versuche den neuen Partner irgendwie mit ins Boot zu holen den auch er sollte es wissen um gemeinsam eine Lösung zu finden.

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 14:30
In Antwort auf paprikaschote12

Hallo und guten Abend....

​also ich kann dich schon verstehen. Ich hätte nach 3 so großen Kidis auch keine Meinung mehr nochmal von vorne anzufangen. Aber abtreiben??? Nein! Also ich meine ja, solange man noch bis zur 12. SSW kann und es legal ist. Aber alles was drüber ist finde ich grausam und absolut gewissenlos. Abtreibung generell ist nicht wirklich das wahre aber das muss jeder selbst entscheiden. Jetz wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben. Füher konnte ich es nicht. 

​Mein Tipp: Geh zu einer Beratung und schildere deine Situation. Dann zieh die Möglichkeit der Adoption in Betracht. Und wenn es gar nicht geht dann halt Babyklappe. Alle mal besser als jetzt noch illegal abzubtreiben!

​Alles Gute.

Hallo!
Glaub mir, der Gedanke es zu töten ist schrecklich und es mir vorzustellen bricht mir das Herz.
Aber ich denke echt, dass ich das nicht packe. Mein Freund ist 10 Jahre jünger, nicht aus Österreich, meine Familie weiß offiziell nichts von ihm. Dazu kommt die fehlende Bindung zu meinen Kindern. Am Papier bin ich noch verheiratet, ..... Die steigende Miete, mein Auto ist nicht mehr zu reapieren, ich musd ein neues kaufen.....Momentan ist es einfach zu viel für mich. Wie soll das gehen??
ich blicke mich nicht durch, fühle mich überfordert. Ehrlich.

danke auf jeden Fall für deinen Tipp!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 14:34
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Möchtest du denn noch später weitere Kinder mit deinem Freund ?
für mich ist das persönlich ein sehr schwierigiges thema... vorallem weil ich selbst seit 1 Jahr versuche schwanger zu werden..... ich würde mir das an deiner Stelle alles nochmal in Ruhe überlegen. Es gibt nichts was man nicht schaffen kann auch wenn es in deiner Situation jetzt finanziell schwierig ist. 
Du wirst schon das richtige für dich tun  

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 19:01
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Ich hatte vor 1 Jahr einen Abbruch vor der 12. Woche und bereue es zu tiefst. Nie hatte ich gedacht wie schlimm das hinterher wird.
Ich hatte auch Angst, 2 kinder schon da, mann der weder finanziell noch zuhause eine Unterstützung ist, Konto im minus usw... Aber ich würde es nie wieder tun, nichts ist so schlimm das es einen Abbruch rechtfertigt. Niemals würde ich das wieder tun.

I Ch weiss nicht was es für Beratungsstellen bei euch gibt, was ihr evtl für Hilfen bekommen könnt. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 21:55
In Antwort auf massa_b

Danke für deine Worte, wirklich.
Du hast recht, das ist das Doofe an der Sache. 
glaub mir, meine Gedanken kreisen zurzeit nur um das Baby.
Der Kindsvater weiß bescheid, er meint, dass er bei jeder Entscheidung dabei ist. So oder so. 
Leider ist meine derzeitge Situation alles andere als rosig. Ein Baby würfelt mich komplett aus der Bahn. Ich bin mir bewusst, dass es den perfekten Zeitpunkt nicht gibt. Aber ehrlich, ich muss mir jetzt ein neues Auto kaufen, die Miete wird teurer,..... ich hatte und habe echt andere "Sorgen" momentan.


ich danke dir auf jeden Fall für deine Antwort!!

Schön daß er es weiß und egal wie die Entscheidung ausfällt an Bord ist.

So nun noch mal zur Thematik, egal wer dir hir einredet das man es bereut oder das es falsch ist was du tust.
Alle meinungen dazu von auswärts sind humbuck da nur du für dich weist was du tun musst. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen vor Menschen die du nicht kennst.
Das solltest du nur mit dir und Partner ausmachen.
 
@ Ich bin in der 33ssw und habe ganze 9 jahre versucht schwanger zu werden und wen ich es war zu bleiben. Es klappte letztes Jahr und mein Kind überlebte, ich bekomme es dan ende Februar.
Egal wie schwer oder wie leicht es jemandem fällt Schwanger zu werden, wir dürfen und sollten uns kein urteil über dich bilden. Sondern einfach da sein wen du jemanden brauchst. Es ist deine Entscheidung die nun ansteht da du nicht mehr lange zeit hast diesen Schritt zu gehen. Überlege gut wie du dich Entscheiden möchtest obwohl ich aus deinen aussagen schon heraus höre was dein weg sein wird.
Mir ist es egal wie andere es sehen, sie sind nicht du. Ich bin da egal was du machst und werde dich keinesfalls verurteilen.
Auch ich würde natürlich gerne sagen du packst das usw. aber das we're nicht gerecht dir gegenüber da jedem seine lebenslange anders ist und nur du weißt was richtig für dich ist und nicht für andere.
Lg von Kerstin.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 22:17
In Antwort auf Kerstin05011980

Schön daß er es weiß und egal wie die Entscheidung ausfällt an Bord ist.

So nun noch mal zur Thematik, egal wer dir hir einredet das man es bereut oder das es falsch ist was du tust.
Alle meinungen dazu von auswärts sind humbuck da nur du für dich weist was du tun musst. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen vor Menschen die du nicht kennst.
Das solltest du nur mit dir und Partner ausmachen.
 
@ Ich bin in der 33ssw und habe ganze 9 jahre versucht schwanger zu werden und wen ich es war zu bleiben. Es klappte letztes Jahr und mein Kind überlebte, ich bekomme es dan ende Februar.
Egal wie schwer oder wie leicht es jemandem fällt Schwanger zu werden, wir dürfen und sollten uns kein urteil über dich bilden. Sondern einfach da sein wen du jemanden brauchst. Es ist deine Entscheidung die nun ansteht da du nicht mehr lange zeit hast diesen Schritt zu gehen. Überlege gut wie du dich Entscheiden möchtest obwohl ich aus deinen aussagen schon heraus höre was dein weg sein wird.
Mir ist es egal wie andere es sehen, sie sind nicht du. Ich bin da egal was du machst und werde dich keinesfalls verurteilen.
Auch ich würde natürlich gerne sagen du packst das usw. aber das we're nicht gerecht dir gegenüber da jedem seine lebenslange anders ist und nur du weißt was richtig für dich ist und nicht für andere.
Lg von Kerstin.

Anscheinend möchte sie unsere Meinung dazu hören, sonst hätte sie die Frage hier nicht reingeschrieben.
Und an ihrer Stelle hätte ich es nicht gemacht.
Aber du hast natürlich recht... sie alleine muss sich entscheiden, wir können nur einen Ratschlag geben. Sie muss letztendlich damit leben und nicht wir.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 22:18

Naja, die Beziehung ist ja noch relativ frisch und neu. Er hat mir gesagt, dass er Kinder mit mir möchte. Aber für mich war das eigentlich noch kein Thema. Ich wollte erst sehen wie es mit uns überhaupt klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 22:41
In Antwort auf Kerstin05011980

Schön daß er es weiß und egal wie die Entscheidung ausfällt an Bord ist.

So nun noch mal zur Thematik, egal wer dir hir einredet das man es bereut oder das es falsch ist was du tust.
Alle meinungen dazu von auswärts sind humbuck da nur du für dich weist was du tun musst. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen vor Menschen die du nicht kennst.
Das solltest du nur mit dir und Partner ausmachen.
 
@ Ich bin in der 33ssw und habe ganze 9 jahre versucht schwanger zu werden und wen ich es war zu bleiben. Es klappte letztes Jahr und mein Kind überlebte, ich bekomme es dan ende Februar.
Egal wie schwer oder wie leicht es jemandem fällt Schwanger zu werden, wir dürfen und sollten uns kein urteil über dich bilden. Sondern einfach da sein wen du jemanden brauchst. Es ist deine Entscheidung die nun ansteht da du nicht mehr lange zeit hast diesen Schritt zu gehen. Überlege gut wie du dich Entscheiden möchtest obwohl ich aus deinen aussagen schon heraus höre was dein weg sein wird.
Mir ist es egal wie andere es sehen, sie sind nicht du. Ich bin da egal was du machst und werde dich keinesfalls verurteilen.
Auch ich würde natürlich gerne sagen du packst das usw. aber das we're nicht gerecht dir gegenüber da jedem seine lebenslange anders ist und nur du weißt was richtig für dich ist und nicht für andere.
Lg von Kerstin.

Du weisst gar nicht wie gut es tut das von dir zu lesen. Vor allem weil ich mit sonst niemandem darüber sprechen kann. 
Ich freue mich total für dich, dass es geklappt hat und es euch gut geht. Von ganzem Herzen wünsche ich euch nur das Beste!!! Ich habe meine Schwangerschaften immer sehr genossen, für mich war das eine ganz besondere Zeit. Und ich habe immer gesagt, dass ich noch Kinder möchte. Aber ich wünsche mir für das Kind eine gefestigte und stabile Situation. Mein Termin ist Anfang Juli und du hast soooo recht. Die Zeit läuft. Und das sehr schnell.
Glaub mir, jeden Tag denke ich darüber nach. Und ich schwanke furchtbar. Aber mein Bauchgefühl tendiert dazu es eher nicht zu behalten. 
Ich hoffe mich richtig zu entscheiden, für uns alle.
Danke noch einmal für deine ehrlichen Worte und deine Meinung. liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 10:15

Kann vorkommen bin auch ein trotz-Pille Kind 😄 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 10:28

Hey. Ich habe keine bösen Worte für dich.
ich kann es verstehen da du schon 3 Kinder hast und die Situation anscheinend grade sehr ungünstig ist. Aber ich kann mir gut vorstellen das deine Kinder nicht ablehnend darauf reagieren würden. Meistens mögen Kinder kleine Babys und freuen sich mit Mama und Papa bis es endlich da ist und sie ihr Geschwisterchen sehen können.  Klar bist du noch nicht lange mit deinem Freund zusammen und ihr wohnt auch nicht zusammen aber alleine das er gesagt hat er unterstützt dich bei egal welche Entscheidung die du trifft müsste dir doch zeigen das er es nicht so schlimm findet Papa zu werden. Bei mir ist es auch nicht grade der beste Zeitpunkt aber hab mich auch dafür entschieden es zu behalten ( hab zwar noch keine Kinder aber gibt andere Gründe). Und den besten Zeitpunkt dafür gibt es wirklich NIE aber man schafft es trotzdem. Aber falls du dich wirklich gegen das Kind entscheiden solltest, trage es wenigstens aus vielleicht ändert sich während der SS ja noch einiges. Oder du gibst es zur Adoption frei damit sich andere über ein Baby freuen können was sie selbst nicht bekommen können. 
Wünsche euch viel Glück bei der Entscheidung und triff bitte die richtige hör auf dein Herz. 
LG Romina + Bauchzwerg 🍀❤️

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 22:36
In Antwort auf nica123

„Jetzt wo ich selbst Mama bin kann ich Mütter verstehen die sich dazu entscheiden ihr Baby abzutreiben.Früher konnte ich es nicht“
 Bin verwirrt.. ist dieser Satz richtig ? Oder meinst du es andersrum? 
(Nicht böse gemeint) 

Oh da hab ich Wirrwarr geschrieben. Ich bin gegen Abtreibung, meine Meinung. Dann lieber adoption. Meine Meinung. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 0:01

Wir sind nicht hier um zu verurteilen.
Ja und damals war damals heute ist es ganz anders als zu Omas zeit. Heute schaut jeder Mensch ob Nachbar oder freunde darauf was du tust und wen da nur etwas falsch ist hat man sau schnell das amt am Hals.
Sie muss und darf Entscheiden was sie machen möchte.
Man kann doch niemanden ein Kind aufzwengen auch wen man selbsr dafür gesorgt hat das es entstanden ist.
Ein Kind sollte willkommen sein und wen die Lebensumstände es so ,,wollen-verlangen" das es nicht in diese Zeit passt dan ist es so.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 0:06

Ach übrigens das dachte ich auch immer das die Pillen Ausrede für'n Arsch ist.
Nein meine Hebamme sagtd schon 1 Glas Alkohol kann die Pillen wirkung außer kraft setzen. Bei vielen ist es wen sie pech haben genau das Glas Alkohol was um den ES rum getrunken wurde. Sagte meine Hebamme.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 0:23

Ich bin die Fraktion die es nicht wußte. Darum dachte ich ja immer ,,die mit ihren Ausreden haben ganz sicher einen Einnahme Fehler gemacht" ich wußte nur Antibiotika oder Pille Vergessen dann kann man SS werden.
Ich muss mich ja selbst dafür Rügen da ich kein kind mehr bin und das hätte wissen müssen. Tat ich aber nicht, erst jetzt duch die Hebamme.

Aber lass uns nicht streiten. Wir müssen bedenken es ist nicht unser leben und nicht unsere etscheidung die wir treffen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 6:40
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Bitte tue es nicht! Glaub mir das ist leben und leben plant nicht leben passiert! Denk jetzt einfach mal an eins deiner Kinder und jetzt stell dir vor es wäre nicht da. Und genau das was du in dir trägst ist eins davon! Ich meine es wirklich nur gut es ist alleine deine Entscheidung. Meine Freundin zb hatte damals auch bedenken in ihrer Schwangerschaft und wollte abtreiben weil es zwischen ihren Mann und sie nicht mehr so gut lieg und sie bereits 3 Kinder hatte.. sie hatte es nicjt getan und bis heute sagt sie noch zu mir.. guck ihn dir an, ich wollte ihn damals weg machen.. ich weiß nicht dein Kind wird es dir später danken.. wünsche dir alles gute auf deinen Weg bleib stark !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 19:46

Das ist natürlich eine Option über die hir so noch niemand gesprochen hat.
Hat was, sollte eventuell mit einfließen in die Bedenken.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 12:21
In Antwort auf massa_b

Du weisst gar nicht wie gut es tut das von dir zu lesen. Vor allem weil ich mit sonst niemandem darüber sprechen kann. 
Ich freue mich total für dich, dass es geklappt hat und es euch gut geht. Von ganzem Herzen wünsche ich euch nur das Beste!!! Ich habe meine Schwangerschaften immer sehr genossen, für mich war das eine ganz besondere Zeit. Und ich habe immer gesagt, dass ich noch Kinder möchte. Aber ich wünsche mir für das Kind eine gefestigte und stabile Situation. Mein Termin ist Anfang Juli und du hast soooo recht. Die Zeit läuft. Und das sehr schnell.
Glaub mir, jeden Tag denke ich darüber nach. Und ich schwanke furchtbar. Aber mein Bauchgefühl tendiert dazu es eher nicht zu behalten. 
Ich hoffe mich richtig zu entscheiden, für uns alle.
Danke noch einmal für deine ehrlichen Worte und deine Meinung. liebe Grüße!

Hallo liebe massa, 

ich habe gerade gelesen, was du von dir so schreibst, wie es dir geht und ja, wie hilflos du bist. Das verstehe ich. Gerade kommt alles anders und überrollt dich total. 
Wie geht es dir nach dem Wochenende, seit dem du das letzte mal geschrieben hast?
Mich beeindruckt, wie deine drei Kinder trotz der Trennung von deinem Mann so ein eingeschweißtes Team sind! Das liegt doch mit an dir und was du als Mutter für sie alles tust, dass es so sein kann! Und vielleicht ist das die beste Voraussetzung für Nummer vier im Bund: weil ihr ein so starkes Team seid, könnt ihr das auch gemeinsam schaffen und das neue Kind bekäme seinen ganz besonderen Platz darin! Denn du weißt ja noch nicht, wie die drei reagieren würden. Vielleicht freuen sie sich sogar gerade in ihrem Alter noch mal ein ganz kleines Geschwisterchen zu bekommen, worauf sie sogar schon aufpassen könnten. Das würde dir sogar Erleichterung bringen 
Außerdem unterstützt dein Freund dich und ihr dürft auch mit Kind schauen, was für eure Beziehung gut ist, ob ihr zusammen zieht oder noch nicht. Ihr könnt euch als Paar die Zeit nehmen und überlegen, wie er dir ganz praktisch und natürlich finanziell unter die Arme greifen kann. Du musst das ja nicht alles alleine regeln und stemmen, was gerade ansteht. Er ist ja bereit, seinen Teil zu tun und seine Verantwortung wahrzunehmen. Und vielleicht wird Nummer vier dann die Verbindung zwischen deinen Kindern und deinem Freund! Das kann ein ganz stabiles und neues Team werden und dir Kraft geben!
Was ist denn mit deinen Eltern / deiner Familie? Warum hast du ihnen von deinem Freund nichts erzählt? Meinst du, sie können dich auch unterstützen? Und was ist mit guten Freunden in der Nähe, die mal einspringen, wenns zu viel wird?
Weißt du, wenn du schreibst, es würde dir das Herz brechen beim Gedanken, dein Kind zu töten, dann glaube ich das sofort und denke, dass andere Lösungen für dich besser sind, als es danach zu bereuen. Du kannst dir die Zeit nehmen und Schritt für Schritt schauen, wie ihr euch als Familie neu organisiert und welche Unterstützungen es gibt. Gib dir selbst und deinem Kind die Chance! Ich glaub an dich und wünsch dir alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 0:44

das stimmt leider, was natürlich zusätzlich belastet....ein geheimnis zu bewahren ist oft sehr schwer...
ich hoffe mich richtig zu entscheiden. für das baby, meine kinder, mich.

die option finde ich gut, man sollte darüber nachdenken..

Dankeschön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 0:51
In Antwort auf liebeskind0405

Bitte tue es nicht! Glaub mir das ist leben und leben plant nicht leben passiert! Denk jetzt einfach mal an eins deiner Kinder und jetzt stell dir vor es wäre nicht da. Und genau das was du in dir trägst ist eins davon! Ich meine es wirklich nur gut es ist alleine deine Entscheidung. Meine Freundin zb hatte damals auch bedenken in ihrer Schwangerschaft und wollte abtreiben weil es zwischen ihren Mann und sie nicht mehr so gut lieg und sie bereits 3 Kinder hatte.. sie hatte es nicjt getan und bis heute sagt sie noch zu mir.. guck ihn dir an, ich wollte ihn damals weg machen.. ich weiß nicht dein Kind wird es dir später danken.. wünsche dir alles gute auf deinen Weg bleib stark !

Danke für deine Worte! Du hast recht,.... jemand hat zu mir gesagt - das kind hat dich als mami ausgesucht, es wollte zu dir....Aber bitte glaube mir, ich möchte kein Kind in meine/unsere derzeitige situation hinein bringen. den perfekten zeitpunkt gibt es nicht, ich weiß das wirklich. aber ich muss auch wissen, wann es absolut nicht geht und ich dem kind nicht das bieten kann, was es braucht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 1:17

Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, ich bin kein Weltwunder, nicht die erste Frau bei der die Pille versagt. Und ich bin bestimmt auch nicht die letzte.
Ich kann dir sagen, erstens: es gibt ja nicht nur eine einzige Pille, sondern viele verschiedene. Zweitens: jeder menschliche Stoffwechsel , jeder Körper ist komplett unterschiedlich. Egal welches Medikament ich zu mir nehme, es wird bei mir anders wirken als bei dir. Das können Blutdruckmedikamente sein, Blutzuckertabletten, Schmerzmittel....
Der Mensch ist eben keine Maschine, auch ich nicht.
Und 100%ige Garantie hast du eben nie im Leben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 1:27
In Antwort auf Kerstin05011980

Wir sind nicht hier um zu verurteilen.
Ja und damals war damals heute ist es ganz anders als zu Omas zeit. Heute schaut jeder Mensch ob Nachbar oder freunde darauf was du tust und wen da nur etwas falsch ist hat man sau schnell das amt am Hals.
Sie muss und darf Entscheiden was sie machen möchte.
Man kann doch niemanden ein Kind aufzwengen auch wen man selbsr dafür gesorgt hat das es entstanden ist.
Ein Kind sollte willkommen sein und wen die Lebensumstände es so ,,wollen-verlangen" das es nicht in diese Zeit passt dan ist es so.

Dem kann ich nichts hinzufügen .... vielen Dank, wirklich großartig gesagt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 2:07

Das freut mich für dich, ehrlich! Zwei Daumen hoch!!
Aber weisst du, eigentlich bin ich nicht hier um mit irgendjemandem über die Einnahme  der Pille zu sprechen, zu diskutieren oder zu streiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 2:16

Das habe ich auch nie behauptet. Und wenn du meinen Text so interpretierst, dann ist das deine Sache.

Es ist ganz leicht sich hier wichtig zu machen, zu urteilen. Aber ich sag dir etwas, du kennst mich überhaupt nicht. Du hast absolut keine Ahnung was ich im letzten Jahr durchmachen musste. Du steckst nicht in meiner Haut. Du führst nicht mein Leben. Und ich bin nicht hier um mich vor irgendjemandem rechtfertigen zu müssen. Wenn du hierher kommst um klugzuscheißen, andere zu verurteilen, dir das Recht heraus zu nehmen andere zu belehren, dann bist du hier an der falschen Adresse.
So leid es mir tut.



P.S.: ich kenne Frauen die die Pille nicht korrekt eingenommen haben und NICHT schwanger geworden sind ... Interessant, oder??

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 10:04
In Antwort auf massa_b

Hallo! Heute Früh habe ich erfahren, dass ich bereits in der 15ten SSW bin, und ich bin aus allen Wolken gefallen. Es ist meine vierte Schwangerschaft. Ich habe mit meinem Mann drei Kinder (11,10,9). Allerdings leben wir seit fast einem Jahr getrennt, nach 11 Ehejahren. Ziemlich schnell habe ich einen jüngeren Mann kennen gelernt und mich verliebt. Nach nur drei Monaten Beziehung (jetzt sind es 6 Monate) bin ich trotz Pille schwanger geworden. Was soll ich machen? Mir geht alles etwas zu schnell, wir leben noch noch nicht zusammmen, was ich auch nicht so schnell vorhatte. Meine 3 Kinder haben, logischer Weise nach der kurzen Zeit, zu ihm noch keine Beziehung aufgebaut. Jetzt soll ich ein Kind von ihm bekommen? Meine drei Kinder sind ein eingeschweißtes, eingespieltes Team. Wenn ich mir vorstelle wie sie reagieren würden auf das Baby, habe ich kein gutes Gefühl. Ausserdem hatte ich für dieses Jahr so viele andere Pläne. Ich wollte wieder Vollzeit arbeiten gehen um meinen Kindern ein besseres Leben bieten zu können. Die Scheidung ist noch nicht gemacht, die Dinge noch nicht geregelt.... Zusätzlich ist bei mir die Schwangerschaft schon zu weit forgeschritten um sie in Österreich zu beenden (zumindest ohne gravierende Indikation). Ich müsste für einen Abbruch also nach Holland fliegen. Über die damit verbundenen Kosten müssen wir, denke ich, nicht reden. Ich fühle mich total hilflos, bin dankbar für Tipps und Ratschläge. Was würdet ihr tun?

Wieso hast Du es solange nicht gemerkt dass Du schwanger bist ??
15. Woche abtreiben ist zu spät !!

Wurde die Pille korrekt eingenommen ?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 12:50
In Antwort auf wedo8

Wieso hast Du es solange nicht gemerkt dass Du schwanger bist ??
15. Woche abtreiben ist zu spät !!

Wurde die Pille korrekt eingenommen ?

 

Es geht hier doch nicht darum ob Massa die Pille richtig eingenommen hat. Und wie es dazu kam! Sie wollte Meinungen zur jetzigen Situation hören. Sie muss eine schwierige Entscheidung treffen. 

Liebe Massa,
Puh deine Situation ist verzwickt. Ich kann nachvollziehen wie schwierig es für dich sein muss wenn du nicht mit deiner nächsten Familie darüber reden kannst. Aber irgendwann werden sie es so und so erfahren dass du einen neuen Freund hast.

Bevor du eine Entscheidung triffst lass dich bitte umfassend beraten. 
Mir steht es nicht zu zu urteilen.

Ich für mich könnte nicht abtreiben. Dieses Kind hat dich ausgesucht es lebt. Wenn du es selbst nicht behalten möchtest denk bitte auch über eine Adoption nach. Es gibt so viele Paare die gerne adoptieren möchten und es gibt sehr wenige Kinder. 
ach der Vorschlag es dem kindsvater zu geben wenn er es möchte wäre eine gute Überlegung... Ich wünsche dir dass du für dich die richtige Entscheidung triffst
LG
bueno

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 12:53

Und die Leute werden immer reden. Aich wenn du dir nur die haare pink färbst... Aber sei sicher dass sie bald auch wieder über jemand anders herziehen werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 17:49

Das mag ja sein das der Fehler bei ihr liegt aber jetzt kommt's ich denke da man ja nun schon so weit fortgeschritten in der ssw ist wird der Fehler nicht aufgefallen sein wen es einen gibt's ergo konnte sie die Pille danach auch nicht nehmen weil der Fehler unbewusst war. Sie macht in keinem ihrer Sätze der Pille einen Vorwurf sondern hat über produktive Kritik und Austausch gebeten um eventuell nicht so alleine da zu stehen. Sie hat ja niemanden zum Reden.

Soll nicht heißen das ich das alles gut finde nein das weis sie aber aus anderen absetzen von mir. Ich were auch fürs behalten aber wir sind nicht SIE und müssen nicht ihr leben Meistern. Es gibt zu viele ungewolte Kinder. Das sollte es nicht da es die Möglichkeit ja giebt.
Aber das ist halt so da scheiden sich die Geister und jeder hat ne andere Meinung was auch so sein soll. Aber verurteilen sollten wir nicht da wir uns das recht ganicht herausnehmen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 17:57

Jeder hat sein Päckchen zu tragen und genau deshalb sollte man doch niemanden so nieder machen. 
Du musst erstmal deine Trauer verarbeiten und nicht über andere urteilen.
Das ist sau schwer was du da erlebt hast. Die Mam so leiden zu sehen war nicht gut aber du hast sie begleitet damit sie wuste sie wird geliebt.
Jeder einzelnde steckt nun mal in seinen Schuhen und muss sein leben meistern. 
Ich wünsche mir immer ein kleinen Funken Mitgefühl auch wen es schwer Fällt und man das nicht gutheißt was die person macht. Ein Minnie hauch Mitgefühl tut uns nicgt weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 22:13

Gerne doch, du hast rede bedarf darüber damit es sich Verarbeiten lässt, Niemand wird dich je richtig versehen können, weil nur du das erlebt hast und duch machen musstest. Das lagert sehr schwer auf der Seele und ist hart um das Leben weiter meistern zu können. Aber leider geht das leben weiter auch wen man möchte das die Erde stehen bleibt, sie tut es nicht so scheiße das auch ist.
Ich wünsche dir kraft und auch in der schweren Trauer, Versuche Mitgefühl für andere zu behalten und auch ein klein wenig massa_b zu verstehen auch wenn es dir schwer fällt. Danke sei lieb gedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 22:34

Das wird nochmal ganz harter toback sehr hart und du wirst da die Kinder mit sind Stärke zeigen wollen. Es wäre aber besser es eher an dich heran zu lassen und wirklich die Trauer auszuleben was schwer wird weil es weh tut.
Ich spreche aus erfahrung habe in einem Jahr zwei Menschen verloren aus der Familie. Sei traurig sei verbittert bitte hasse die Welt dafür und sei wütend das,das leben ungerecht ist. Danach musst du dich leider aufrapeln und das leben meistern weil das leben da ist und keine Rücksicht nimmt.
Du wirst es schaffen da du deine Mam auch in der schweren zeit bei gestanden hast das zeugt von Stärke und Kraft. Also sei Stark und zeige deine Kraft. Deine Kinder sind bei dir und werden die Kraft die du hast immer spüren und dir dafür Liebe zurück geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 11:29

Doch, das geht. Der Methoden- PearlIndex ist bei irgendwas um 0,3. Das bedeutet, bei absolut korrekter Einnahme werden 3 von 1000 Frauen pro Jahr dennoch schwanger. Und mit Alkohol hat das gar nix zu tun, moderates Trinken hat auf die Pille keinen Einfluss. Also erzähl hier nicht so einen Quatsch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 15:58
In Antwort auf waldmeisterin1

Doch, das geht. Der Methoden- PearlIndex ist bei irgendwas um 0,3. Das bedeutet, bei absolut korrekter Einnahme werden 3 von 1000 Frauen pro Jahr dennoch schwanger. Und mit Alkohol hat das gar nix zu tun, moderates Trinken hat auf die Pille keinen Einfluss. Also erzähl hier nicht so einen Quatsch.

Ja zum einen stimmt das meine Mutter hat mich auch trotz der Pille bekommen. 
aber wo ich einwenden muss ist das die Wirkung der Pille schon nach einem Bier außer Kraft gesetzt werden kann. 


Das heist es gibt definitiv Fälle wo Frauen schwanger geworden sind trotz korrektere Einnahme der Pille, aber auch nur etwas Alkohol kann die Wirkung der Pille definitiv außer Kraft setzen. ☝🏽

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 17:42

Eben nicht. Methoden- PI = 100% korrekte Anwendung, trotzdem schwanger. Anwendungs-PI = Fehler gemacht (etwa Antibiotika parallel eingenommen) und daraufhin schwanger. Wie Du es drehst und wendet, auch bei absolut korrekter Einnahme kann es passieren, dass man schwanger wird. Und bei einem Glas Bier oder Wein passiert nix - zeig mir den Abschnitt aus der Packungsbeilage, der das besagt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 17:51
In Antwort auf waldmeisterin1

Eben nicht. Methoden- PI = 100% korrekte Anwendung, trotzdem schwanger. Anwendungs-PI = Fehler gemacht (etwa Antibiotika parallel eingenommen) und daraufhin schwanger. Wie Du es drehst und wendet, auch bei absolut korrekter Einnahme kann es passieren, dass man schwanger wird. Und bei einem Glas Bier oder Wein passiert nix - zeig mir den Abschnitt aus der Packungsbeilage, der das besagt.

Steht zwar nicht in der packungsbeilage abgesehen das man allgemein keinen Alkohol trinken soll. Aber Frauenarzt und Krankenhaus glaube ich kennen sich aus ☝🏽

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 21:26

Also ich hatte das Thema mit meiner fa erst frisch zwecks Verhütung nach der Geburt und muss Waldmeisterin recht geben bezüglich des Alkohols und des perlindex. Sicherer als die Pille ist laut meiner fa nur die dreimonatsspritze und selbst bei ihr ist der perlindex nicht bei 0,0. dass ist er nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 21:27

Hatten wir das nicht schon gestern. Es geht nicht um Schuldzuweisungen sondern uns zu hören und austauschen. Wir müssen nicht gut heißen was Massa_b machen möchte aber sie bat darum es sich von der Seele zu reden und eventuell Unterstützung zu erfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 21:35
In Antwort auf nyx444

Also ich hatte das Thema mit meiner fa erst frisch zwecks Verhütung nach der Geburt und muss Waldmeisterin recht geben bezüglich des Alkohols und des perlindex. Sicherer als die Pille ist laut meiner fa nur die dreimonatsspritze und selbst bei ihr ist der perlindex nicht bei 0,0. dass ist er nie.

Ich muss aber auch Zustimmen das laut meiner Ärztin (hatte heute Geburts Gespräch) die ich heute danach befragt habe, es kein Mittel giebt das zu 100% sicher ist egal ob korrekte Einnahme oder Anwendung.
Das steht schon seit vielen Jahren fest das es so ist. Nicht einmal due Kupfer spieralle sagte sie bieten immer 100% / ergo, ist nichts wirklich sicher.
Punkt aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schmerzen Ferse und Schulter
Von: sonnenblume77777
neu
17. Januar um 16:08
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen