Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / B-Streptokokken

B-Streptokokken

27. März 2012 um 18:00 Letzte Antwort: 27. März 2012 um 20:18

Ich bin in der 37.SSW und war heute bei meiner FÄ.
Leider fühle ich mich schon die ganze Schwangerschaft über so, als würde man mir alle möglichen Zusatzuntersuchungen aufdrücken wollen, die extra kosten. Ich meine, das Geld spielt zwar nun keine große Rolle, da ich schon auch bereit bin die Gesundheit meines Babys sicherzustellen. Aber ich finde es schlimm, dass die ganze Zeit mit allem so Panik gemacht wird.

Nun sollte heute der Streptokokken-Test gemacht werden, aber ich habe mich dagegen entschlossen, da ich ehrlich gesagt nicht verstehe, wieso er keine Kassenleistung ist, wenn es denn tatsächlich sooooo ein wichtiger Test ist?!

Ich meine, anscheinend haben über 50% der Frauen diese Streptokokken und ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele Frauen tatsächlich unter Antibiotika gebären?! Das würde man doch viel öfter mitbekommen?
Was meint ihr dazu? Wer hat den Test machen lassen und wurde positiv getestet? Gibt es auch Leute, die den Test (bewusst) nicht haben machen lassen?

Blöderweise haben die Ärzte es nun doch geschafft, dass ich Panik deswegen bekomme und die Tage doch noch testen lasse...

Mehr lesen

27. März 2012 um 18:07

Ich kann
Dich gut verstehen, das Dich das verunsichert, ich lasse mir auch schnell ein schlechtes Gewissen einreden wenn ich eine Untersuchung nicht für nötig halte.
Ich war vor einigen Wochen im KH und wurde bei mir der Abstrich routinemäßig mitgemacht, das Ergebnis war positiv.
Ich wußte ehrlich gesagt gar nicht das man das testen lassen sollte.
Jedenfalls bekomme ich auch Antibiotikum bei der Geburt und
ehrlich gesagt finde ich es schon sinnvoll nachdem ich die Erklärung bekommen habe warum es gemacht wird....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 18:35

Also
Ich kann dich echt verstehen, das man viele untersuchungen z.B. die nfm oder Fd usw. aufgedrückt bekommt und man eigentlich diese gar nicht möchte.

ABER die steptokokken haben ganz viele frauen unbemerkt. Und diese können bei der geburt echt schlimme sachen bei dein baby anrichten. Die vermehren sich rasent schnell bei so kl. würmchen.
Hast du eine hebamme? Die kann dich auch daruber aufklären und beraten.
Meine ärztin meinte zu mir, nachdem ich mal fragte woher man die bekommt, das wenn sie jetzt10 drauen von der strasse holt und testet, mind. 3-4 diese infektion haben.
Eine behinderung oder fehlbildung kannst du nicht verhindern oder ändern mit einem us. Aber eine hirnhautentzündung mie evtl. Folgen kannst du mit dem Abtrich verhindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 19:55

Ich
Bin auch streptokokken positiv, weiß es seit der 10.SSW, ich bekomme Antibiotikum wenn's soweit ist, soweit ich weiß hab ich nix dafür bezahlt, bin bei der BKK. Klar gibt es viele unnütze Untersuchungen, dennoch find ich das jetzt nicht schlimm und bevor es meinem wurmi dann schlecht geht und es antibiotika bekommt, lass ich mir lieber eins während der Geburt geben.
Lg Schnecke 244 39. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 20:18

Wenn man
Zum arzt geht und z.b sagt man hat beschwerden, nehmen die meisten fa sowieso ein abstrich aif bakterien und pilze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club