Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Azoospermie

Azoospermie

28. August 2014 um 11:02

Hallo! Mein Mann leidet an einer Azoospermie. In diesem Jahr planten wir vor, das Kind zu bekommen. Und es stellte sich heraus, dass er krank ist. Da wir jetzt uns nicht so viel leisten können ( das Geld ist knapp), sind wir gezwunden ins Ausland zu fahren. Aber wohin?

Mehr lesen

28. August 2014 um 11:38

Hallo blissswiss!
Die Behandlung der Azoospermie ist auch in Deutschland möglich. Hierzulande ist es nicht teuer. Aber Achtung! Nicht alle Formen der Azoospermie können behandelt werden. Mein Mann hat auch dieselbe Krankheit. Leider ist seine Art unheilbar.... Er hat schon alles probiert, entsprechende Präparate eingenommen, aber es gibt kein positives Ergebnis....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 11:57

Chance ohne Chance
Die Form meines Mannes ist auch leider nicht behandelbar. Im seinem Falle waren jedoch gar keine gesunden Spermien im Ejakulat enthalten. Was hat die Azoospermie Ihres Mannes verursacht? Glücklich sind die Männer, die nur eine temporäre Form dieser schrecklichen Krankheit haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 12:51

Kein Glück!
Nein, blissswis. Diese Männer sind nicht glücklich auch... Die Krankheit meines Mannes war temporär, aber er hat sie schon langjährig behandelt. Wir haben mit meinem Mann schon lange Zeit die Idee mit Schwangerschaft aufgeschoben.... Jetzt bin ich völlig gesund und ich versuche schwanger zu werden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 12:59
In Antwort auf toria_12088538

Kein Glück!
Nein, blissswis. Diese Männer sind nicht glücklich auch... Die Krankheit meines Mannes war temporär, aber er hat sie schon langjährig behandelt. Wir haben mit meinem Mann schon lange Zeit die Idee mit Schwangerschaft aufgeschoben.... Jetzt bin ich völlig gesund und ich versuche schwanger zu werden..

WO
Vielleicht, waren sie schon irgendwo...Ich meine in den Kiwu Zentren? Waren Sie schon zur Beratung in Kiwu-Praxis? Wo? Vielleicht kann mir hier jemand davon berichten?! Hast du schon Kinder oder bist du noch ohne Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 13:10
In Antwort auf blissswiss

WO
Vielleicht, waren sie schon irgendwo...Ich meine in den Kiwu Zentren? Waren Sie schon zur Beratung in Kiwu-Praxis? Wo? Vielleicht kann mir hier jemand davon berichten?! Hast du schon Kinder oder bist du noch ohne Kind?

In den USA
Wir möchten schon nach den USA fahren...Dort hoffen wir auf ein Programm von Samenspende. Es ist für uns die letzte Hoffnung, obwohl mein Mann nicht gut diese Idee findet. Er versteht, dass das Kind im Fall der Samenspende mit ihm genetisch nicht verwandt wäre... Wie denkt ihr, ist es ein Problem für Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 13:30

Verdächtig oder?
In den Vereinigten Staaten ist doch teuer. Ich hab so viel über Kalifornien gehört, aber diese Option kommt gar nicht infrage.Europe ist viel günstiger und nicht so weit. Spitzenreiter sind Tschechien und Spanien. Mit Samenbanken selbstverständlich. Vor kurzem bin ich auf die Ukraine gestoßen. Dort scheint alles verdächtig gut zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 13:56
In Antwort auf blissswiss

Verdächtig oder?
In den Vereinigten Staaten ist doch teuer. Ich hab so viel über Kalifornien gehört, aber diese Option kommt gar nicht infrage.Europe ist viel günstiger und nicht so weit. Spitzenreiter sind Tschechien und Spanien. Mit Samenbanken selbstverständlich. Vor kurzem bin ich auf die Ukraine gestoßen. Dort scheint alles verdächtig gut zu sein.

Nicht so bekannt, aber preisgünstig
Ich kann ihre Verdächtigung widerrufen. Die Kliniken in der Ukraine sind sicher! Voriges Jahr besuchte meine Freundin dieses Land. Dort hat sie an einem Programm von Eizellspende(in der Ukraine legal) teilgenommen. Da sie eine Single Frau ist, sollte sie auch Samen spenden. Bei Biotexcom gibt es spezielle Samenbank, wo kann man einen passenden Spender finden. Außerdem gibt diese Klinik unbedingt Garantie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 14:06

Danke
Oh, danke. Eine echte Fundgrube. Jetzt bleibt nur zwei Möglichkeiten: Tschechien und die Ukraine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 14:30
In Antwort auf blissswiss

Chance ohne Chance
Die Form meines Mannes ist auch leider nicht behandelbar. Im seinem Falle waren jedoch gar keine gesunden Spermien im Ejakulat enthalten. Was hat die Azoospermie Ihres Mannes verursacht? Glücklich sind die Männer, die nur eine temporäre Form dieser schrecklichen Krankheit haben!!

Hallo blissswiss
Welche Ursachen von Azoospermie hat ihr Mann? Davon hängt auch die Behandlung ab. Bei einer vorübergehenden Störung reicht es oftmals, die verantwortlichen Faktoren auszuschalten. Wenn auf heiße Bäder, Spermien beeinträchtigende Medikamente und Alkohol-, Nikotin- und Drogenkonsum verzichtet wird, normalisiert sich die Spermienzahl häufig bereits wieder. Geht die Azoospermie auf hormonelle Ursachen zurück, können entsprechende Präparate die Spermienproduktion wieder ankurbeln, während bei bakteriellen Infektionen durch sexuell übertragbare Krankheiten Antibiotika weiterhelfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper