Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Autounfall: Angst um meine Kleine

Autounfall: Angst um meine Kleine

23. Juli 2008 um 12:37

Hallo und zwar ist mir folgendes passiert:
Hatte vorgestern einen Autounfall: ein anders Auto hat mich übersehen und ist mir reingefahren. Der Unfall selber war nicht so schlimm, da wir im Ortsgebiet waren, ist es eigentlich nur ein Blechschaden.
Ich bin dann aber trotzdem sofort ins Krankenhaus. Mir ist nichts passiert, nur ein paar Prellungen und ein Schläudertrauma. Aber bei meiner Maus können sie nichts genaueres sagen: Sie glauben zwar, dass es ihr gut geht, können am Ultarschallbild nichts genaueres sehen, weil ich eine Bauchprellung habe (vom Gurt irgendwie)
Herztöne sind vorhanden und hören sich normal an, auch so dürfte ihr nichts passiert sein. Sie behielten mich über Nacht dort, aber heute hat sich nichts neues ergeben.
Muss morgebn wieder zum US, ob man was sieht. Der Arzt meinte, dass er sie vielleicht früher, vor dem ET hohlen muss.

Ich hab wahnsinnige Angst. Konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Was wenn ihr was passiert? Was wenn sie geholt werden muss, ich bin erst in der 35 SSW!!
Oh ich hab solche Angst.

Ist hier jemand, dem sowas ähnliches passiert ist und wo es dem Zwerg trotzdem gut geht!!

lg Dalia mit ihrer keinen Maus

Mehr lesen

23. Juli 2008 um 12:44

Mir
ist das gleiche pass.mir ist auch eine reingefahren. aber mir ist nicht pass. bin dann auch gleich ins krh. und es war alles in ordnung mit meinem prinz! warte den us ab wenn du sie imm r ordentlich tritt dann denke ich mal ist alles gut. du bist ja auch schon 35 ssw da hat sie sehr gute chacen wenn sie holen müsste!

lg jenny mit niklas 44 tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2008 um 12:46

Also
ich würde heute noch zum arzt bzw. ins krankenhaus einfach nur um mal n ctg und us zu machen.
aber um dich etwas zu beruhigen ne freundin von mir hatte damals einen sehr viel schlimmeren unfall. das war ein frontal aufprall und sie wurde stark verletzt musste sogar ins kh n paar tage. aber ihr sohn ist jetzt 11jahre alt und alles ist gut.

julia 35.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2008 um 12:53

Wegen der Prellung!
Könnte sein, dass in der Gebärmutter oder in der Fruchtblase Blut ist und dass könnte für mich oder für das Baby gefährlich werden, meinte er. Oder wenn er am US sieht, dass sie verletzt ist. Aber am US sieht man noch nichts... morgen vielleicht. Ich muss jetzt meinen Bauch kühlen.

Ich weiß es nicht, ich glaube, es tut ihr irgendwas weh, weil sie ziemlich unruhig ist, und das war sie die ganze SS nicht. War immer sehr faul.

Das schon, schlimmer wäre es in der 25SSW, aber es besteht trotzdem noch ein gewisses Risiko, wenn sie so bald geholt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2008 um 13:06

Hallo,
...also ich hatte damals auch einen Unfall(38ssw) , allerdings bin ich frontal in einen rein gefahren und das ungebremst und mit ca 60 km/h. Musste dann auch eine Nacht ins Krankenhaus und hatte ebenfalls eine Bauchprellung vom Gurt! Musste dann eine Woche lang jeden Tag zum Ultraschall und Ctg schreiben. Die Ärzte meinten damals, wenn ich irgendwelche Schmerzen etc. bekommen sollte, sofort ins Krankenhaus, da sich durch den Aufprall evtl. die Plazenta lösen könnte.

Wir haben aber alles gut überstanden und meine Kleine ist sogar erst nach dem ET gekommen und ist wohl auf und gesund, meine FÄ sagte mir im nachhinein, es würde sehr wenig passieren, da die Mäuse durch das Fruchtwasser supergut geschützt sind!

Wünsche Euch alle, alles Liebe und dass deine Maus alles gut überstanden hat!! LG, bellis mit Emilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest