Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Auswahl der Klinik - Kriterien???

Auswahl der Klinik - Kriterien???

3. Mai 2007 um 11:20 Letzte Antwort: 3. Mai 2007 um 12:46

Hallo an alle, die schonmal entbunden haben oder kurz davor stehen!

Meine FÄ hat mir geraten, mich so langsam schonmal um eine Entbindungsklinik zu kümmern. Ich hab mir nun zwei verschiedene rausgesucht. Die eine, weil sie ganz in der Nähe ist (quasi um die Straßenecke), die andere, weil eine Freundin dort entbunden hat und sie sehr empfohlen hat.

Beide Kliniken bieten Infoabende an, an denen man den Kreißsaal besichtigen und Fragen stellen kann.

Meine Frage an euch: Worauf kommt es bei der Auswahl an? Was muss ich da beachten? Was muss ich die Ärzte fragen? Ich muss mir das alles auf jeden Fall vorher notieren, da ich es sonst in der Aufregung dort sicherlich vergessen werde

Und nochwas: Wie wichtig ist es, dass die Klinik nah dran ist? D.h. wäre die Klinik um die Ecke vorzuziehen, nur weil sie nah ist, auch wenn mir die andere besser gefallen würde (dorthin würde man im Stadtverkeht ca. 20-30 Minuten brauchen)?

Danke für eure Antworten

Sari
19+6

Mehr lesen

3. Mai 2007 um 11:30

Hallo Sari!
Ich bin jetzt zum 2. Mal schwanger und hab mich diesmal für eine andere Klinik entschieden. War mit der Betreuung unter der Geburt und anschließend auf der wochenstation bei meinem Sohn net zufrieden.

Kann dir jetzt nur schreiben, was mir persönlich wichtig ist: 1. Wenn bei der Geburt alles glatt läuft, möchte ich mein Kind etwas länger im Arm halten. War bei meinem Sohn nicht der Fall. Obwohl alles i.O. war, hatte ich den Kleinen keine halbe Minute auf dem Arm und schon war er weg zur U1. In dem KH, wo ich diesmal entbinden werde, wird die U1 direkt bei der Mama vorgenommen, damit man zuschauen kann und sein Kleines einfach bei sich hat.

2. Ist mir im Kreißsaal und auf der Wochenstation eine heimelige, gemütliche Atmosphäre wichtig(Wandfarbe nicht weiß). Bei meinem Sohn alles weiß, überall, typischer Krankenhaus-Look. Hab mich echt nicht wohl gefühlt.

3. Ich durfte meinen Sohn die erste Nacht nicht bei mir behalten, obwohl ich Rooming-In wollte. Ist in dem anderen KH auch ganz anders, die Babys bleiben rund um die Uhr bei Mama, es sei denn, man sagt selbst: Heute gehts net mehr, ich brauch mal ein Stündchen Ruhe.


Was die Entfernung vom KH betrifft, wenn dir die besser gefällt, die weiter weg ist, dann musst du dich halt wenn es losgeht, etwas früher auf den Weg machen.

Sorry für den langen Text!

LG
Beate
(28.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2007 um 11:38

Danke schön
Tja, was mir wichtig ist...

also ich bin im Prinzip auch eher schulmedizinisch orientiert. Wenn ich Schmerzen habe, will ich auch lieber ne PDA als jemanden, der mir Energiesteine auf den Bauch legt oder so (mal übertrieben gesprochen )

Was mich noch beschäftigt ist das Thema "Dammschnitt" Habe mal gelesen, dass der viel zu häufig angewendet wird und man es eigentlich meist besser reißen lassen sollte.

Ähem, kann man sowas denn auf so einem Infoabend erfragen oder geht das ein bißchen zu weit ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2007 um 12:06

Also..
mir ist wichtig dass..

- eine Kinderklinik in der nähe ist (Fals irgendwas mit dem Kind sein sollte oder eine Frühgeburt droht!)

-Schau dir die Einrichtungen im Kreissal genau an! (Natürlich soll dir auch die Atmosphäre gefallen! Wichtig ist aber auch ob es zu dem Gebärbett Alternative gibt wie Hocker oder Wanne etc.)

-Ich würd auch nachfragen wie viele Geburtssäle es gibt und was passiert wenn mehrere Geburten parallel stattfinden? (Was durchaus nicht selten ist!)

-Wer ist bei der Geburtalles anwesend?(Wie viele Hebammen sind anwesend und wie schauts mit dem Schichtwechsel aus?

-Wer seine eigene Beleghebamme mitnehmen mächte sollte das auch frühzeitig klären!

-Wichtig ist auch ob 24H lang Anästhesisten fachmediziner und Kinderartzt für evt. Notfälle im Haus sind!

-Erkundige dich ob das KH überhaupt PDA verabreicht falss dus nicht mehr aushalten solltest oder ob sie auch alternative anbiten wie Akupunktur.. etc.

-Nicht alle KH lassen den Vater die Nabelschnur abschneiden frag auch das nach!

-Wird das Baby direkt nach der geburt auf den Bauch gelegt?

-Erkundige dich nach einem Familienzimer..welche Konditionen du nutzen kannst!

-Welche Besuchszeiten gelten für den Vater?
-Wird Rooming-in angeboten? (dann kann das Baby bei der Mutter im Zimmer bleiben und werden dann im Zimmer betreut)

-Welche Routineuntersuchungen gelten für das Baby?

-Unterstützt das Personal das Stillen?

...ansonsten kannst du ja deine Hebamme fragen was noch so wichtig ist!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2007 um 12:09
In Antwort auf rike_12746992

Danke schön
Tja, was mir wichtig ist...

also ich bin im Prinzip auch eher schulmedizinisch orientiert. Wenn ich Schmerzen habe, will ich auch lieber ne PDA als jemanden, der mir Energiesteine auf den Bauch legt oder so (mal übertrieben gesprochen )

Was mich noch beschäftigt ist das Thema "Dammschnitt" Habe mal gelesen, dass der viel zu häufig angewendet wird und man es eigentlich meist besser reißen lassen sollte.

Ähem, kann man sowas denn auf so einem Infoabend erfragen oder geht das ein bißchen zu weit ???

FRAG!
Nein... frag!!.....Frag..die werden dich da schon nicht erschlagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2007 um 12:12
In Antwort auf rike_12746992

Danke schön
Tja, was mir wichtig ist...

also ich bin im Prinzip auch eher schulmedizinisch orientiert. Wenn ich Schmerzen habe, will ich auch lieber ne PDA als jemanden, der mir Energiesteine auf den Bauch legt oder so (mal übertrieben gesprochen )

Was mich noch beschäftigt ist das Thema "Dammschnitt" Habe mal gelesen, dass der viel zu häufig angewendet wird und man es eigentlich meist besser reißen lassen sollte.

Ähem, kann man sowas denn auf so einem Infoabend erfragen oder geht das ein bißchen zu weit ???

Kann ich verstehen...
auch meine neue Klinik ist schulmedizinisch orientiert, aber einfach in der Kombination mit der heimeligen Atmosphäre einfach toll! Meine Freundin hat auch da entbunden, hat ihre PDA auf Wunsch bekommen und hat sich einfach nur wohlgefühlt. Eine Kinderklinik ist nur 400m entfernt und wenn notwendig kann man sich mit dem Kind zusammen verlegen lassen, das find ich z.B. auch toll. Thema Dammschnitt, einfach nachfragen. Muss ja nicht vor den ganzen anderen Eltern sein. Wenn der eigentliche Infoabend vorbei ist, kann man sich ja die Hebamme oder den Arzt krallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2007 um 12:46

Danke ihr Lieben!!!
Ich werde mir aus euren Anmerkungen direkt mal eine Liste zusammenstellen und dann am Montag tapfer nach allem fragen, was mir auf dem Herzen liegt (auch wenns etwas unangenehm sein sollte... )

Danke!!

Sari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club