Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Austausch zwischen schwangeren erzieherinnen

Austausch zwischen schwangeren erzieherinnen

29. Juli 2015 um 18:45

Hallo, ich bin Erzieherin und Schwanger. Ich suche gleichgesinnte zum Austauschen. Ob mit Berufsverbot, ohne oder welche die auf die Ergebnisse die Bluttest warten. Meldet euch doch einfach. Freue mich auf einen aktiven Austausch.

Mehr lesen

29. Juli 2015 um 18:58

Hey
bin auch Erzieherin 26 Jahre alt und befinde mich im Beschäftigungsverbot. wie sieht es bei dir aus? wie weit bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 19:10

5+5
Ich warte noch auf die Ergebnisse. Wie weit bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 19:18

Hey bin auch Erzieherin
Und im Beschäftigungsverbot seit der 6. Ssw

Bin nun aber schon in der 35. Ssw

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 19:31

Bin auch erzieherin
Und im beschäftigungsverbot seit der 5. Woche. Bin jetzt in der 33. Woche also sozusagen Zielgerade wie weit.bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 19:37

Hallo
Bin auch erzieherin und in der 9ssw habe es in der 7ssw gesagt da ich nur am brechen bin. Naja musste auch zum betriebsarzt und bis die blutergebnisse da sind hab ich bv. Mal schauen ob ich antikörper habe dann darf ich wieder arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 19:48

Ich finde es nicht übertrieben
Da es einfach Kinderkrankheiten gibt die eine schwangere nicht gebrauchen kann und es einfach ein Risiko ist. Außerdem könnte ich es mir jetzt gar.nicht vorstellen Grade auf dem Boden rum sitzen usw wäre jetzt doch beschwerlich. Nicht falsch verstehen, ich gehe sehr sehr gerne im kiga arbeiten aber da geht mir die Sicherheit vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 20:00

16+4 ssw
hab mein bv auch seit der 5. Woche. In meinem Fall find ich es auch übertrieben muss ich ehrlich sagen. Ich arbeite im Hort mit schwer erziehbaren Kindern. Bv hab ich nur weil ich keinen Schutz gegen Zythomegalie habe und das ist ja nur ansteckend bei Kindern u3. Im Haus ist noch ein kiga mit dabei mit einem kind unter drei. Den treffe ich nie und trotzdem darf ich nicht arbeiten. Meiner Meinung nach übertrieben. aber direkt mit den kleinen find ich es voll in Ordnung weil die auch keine Rücksicht auf den Bauch nehmen und man so viel zeit auf dem Boden verbringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 20:13

Ich finde es nicht übertrieben
Ich denke die Gesundheit von Kind und Mutter gehen vor. Mir währe die Gefahr das ich mich oder das ungeborene ansteckenden zu groß. Wenn die Antikörper nicht da sind und man im "Gefahrenbereich" arbeitet zumindest macht das Sinn.
Ich bin zwiegespalten auf der einen Seite währe es vielleicht gut zuhause zu sein. Momentan habe ich viel mit Übelkeit usw. zutun. Da kann ich mir gar nicht vorstellen wie es auf der Arbeit gehen sollte. Aber wenn ich daran denke das ich vielleicht 9 Monate zuhause bin und nicht Arbeiten darf.... Puh das ist verdammt lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 20:29

....
ohne schutz ist es definitiv besser zu hause zu bleiben sonst macht man sich bei allem Gedanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 20:55

Bin
Keine Erzieherin, aber Pädagogin und arbeite in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ich gehe nächste Woche ins bv, da wir auf Station immer mal aggressive Kinder haben. Impfungen hab ich soweit alle (Pflicht!). Eigentlich wär ich sofort gegangen, hab aber 2 Wochen rausgehandelt, da meine Patienten bereits 15/16 und lieb sind. Darf eigentlich nicht mal mehr die Station betreten. Da ich auch bis zu 10x am Tag erbreche, freue ich mich auf das bv. Bin in der 11. ssw. Da ich mich in der Therapeutenausbildung befinde und eigene Patienten ambulant habe und nebenbei noch im Jugendzentrum arbeite, werd ich mich mit einem bv trotzdem nicht langweilen. Nur arbeite ich nicht mehr 45-65 stunden pro Woche, sondern nur noch 15-35

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2015 um 11:45

Hallo
Ich bin Sozialpädagogin, arbeite in einem Hort, am VM auch im Kindergarten oder der Krippe.
War bis zur 14ten SSW arbeiten, musste dann aber in eine befristete Freistellung gehen weil ich keine Antikörper gegen Ringelröteln habe. Diese sind aber für das Baby und mich nur bis zur 23ten SSW gefährlich, das heißt ab 23+0 darf ich wieder arbeiten, was ich auch tun werde. (Bin jetzt 22+1)
Zunächst war es total blöd für mich, ich arbeite gerne und wollte das bis zum Ende durchziehen. Aber ich denke schon, die Gesundheit und Sicherheit geht vor, und bevor ich irgendetwas riskiere ... Außerdem wird einem eh nicht die Wahl gelassen.. Ist ja nicht so, als hätte ich mir das freiwillig ausgesucht
Mittlerweile genieße ich meine Freistellung total und kann mir garnicht mehr vorstellen, wie ich die letzten Wochen noch durchstehen soll. Aber solange es geht, werde ich mein Bestes geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2015 um 13:08
In Antwort auf hudes_12889297

Hallo
Ich bin Sozialpädagogin, arbeite in einem Hort, am VM auch im Kindergarten oder der Krippe.
War bis zur 14ten SSW arbeiten, musste dann aber in eine befristete Freistellung gehen weil ich keine Antikörper gegen Ringelröteln habe. Diese sind aber für das Baby und mich nur bis zur 23ten SSW gefährlich, das heißt ab 23+0 darf ich wieder arbeiten, was ich auch tun werde. (Bin jetzt 22+1)
Zunächst war es total blöd für mich, ich arbeite gerne und wollte das bis zum Ende durchziehen. Aber ich denke schon, die Gesundheit und Sicherheit geht vor, und bevor ich irgendetwas riskiere ... Außerdem wird einem eh nicht die Wahl gelassen.. Ist ja nicht so, als hätte ich mir das freiwillig ausgesucht
Mittlerweile genieße ich meine Freistellung total und kann mir garnicht mehr vorstellen, wie ich die letzten Wochen noch durchstehen soll. Aber solange es geht, werde ich mein Bestes geben

Ich darf
momentan auch nicht in die Kita auch nicht wenn die Kinder weg sind. Hoffe es geht schnell das ich die Ergebnisse bekomme dann weiß ich wenigstens wie es weiter geht. Das warten und nichts wissen nervt mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2015 um 13:31
In Antwort auf ekna1987

Ich darf
momentan auch nicht in die Kita auch nicht wenn die Kinder weg sind. Hoffe es geht schnell das ich die Ergebnisse bekomme dann weiß ich wenigstens wie es weiter geht. Das warten und nichts wissen nervt mich.

Also
ich hatte das Ergebnis des Bluttestes innerhalb eines Tages, und zwei Tage später war ich dann schon zuhause

aber mir wurde das erst in der 13ten SSW gesagt, dass ich das machen muss. zum Glück ist vorher nichts passiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 22:50

Jetzt ist es klar
ich darf nicht Arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2015 um 7:20

Ekna
Ich darf auch nicht
Und seitdem ich das bv habe reden meine kolleginnen nicht mehr mit mir. (Hab meine tochter nämlich in den kiga)

Naja soll jetzt ins rathaus jeden tag putzen gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2015 um 10:09

Ohje
Wie lächerlich. Richtig Kindergarten. Ihr seid ja nun nicht schwanger geworden, um die anderen zu ärgern.
Mir wurde gratuliert, die meisten haben selber Kinder. Natürlich bedeutet mein bv für sie mehr Arbeit. Aber der ag kann für die zeit (bv+Elternzeit) jemand neues einstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2015 um 19:35

...
Das ist echt nicht o.k. Da habe ich mehr Glück. Aber ich vermisse das Arbeiten jetzt schon total

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 10:39

Auch Erzieherin und schwanger
Moin ihr Lieben

Ich bin ebenfalls Erzieherin und schwanger
Ich habe es Mittwoch in meiner Einrichtung gesagt und keiner wusste so recht was zu tun ist. Habe dann gesagt dass ich ohne den immunitätstest nicht weiter arbeiten kann und bin darauf nach Hause gegangen.
Die Einrichtung war sauer weil sie meinen ich hätte den Test längst schon machen können, dabei habe ich mich bei der Gewerbeaufsicht erkundigt die wiederum sagten das das Aufgabe des Betriebsarztes ist und nicht die meiner FA
bin jetzt bis dato der Untersuchung beim Betriebsarztes freigestellt
Bei uns herrscht starker fachkräftemangel weshalb nun die Kolleginnen richtig sauer auf mich sind. Ich habe meine Schwangerschaft bisher auch nicht bekannt gegeben weil ich noch nicht über die13 ssw hinaus bin und Angst habe es geht was schief
Nun bin ich im Zugzwang und werde Montag meine Kolleginnen darüber informieren um weitere Streitigkeiten und ärger eingrenzen zu können
Ich bin sehr traurig und wollte's sicher nicht das jemand wegen mir keinen Urlaub nehmen kann, aber hätte ich es der Einrichtung weiter verschweigen sollen?
Es geht ja schließlich um die Gesundheit meines ungeborenes
Mir ist zum heulen.
Hab Angst vor Montag, da ich auch weiß das sich sicher keiner unter den Umständen des Kräftemagels für bzw mit mir freuen möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 13:27
In Antwort auf tuvya_12382546

Auch Erzieherin und schwanger
Moin ihr Lieben

Ich bin ebenfalls Erzieherin und schwanger
Ich habe es Mittwoch in meiner Einrichtung gesagt und keiner wusste so recht was zu tun ist. Habe dann gesagt dass ich ohne den immunitätstest nicht weiter arbeiten kann und bin darauf nach Hause gegangen.
Die Einrichtung war sauer weil sie meinen ich hätte den Test längst schon machen können, dabei habe ich mich bei der Gewerbeaufsicht erkundigt die wiederum sagten das das Aufgabe des Betriebsarztes ist und nicht die meiner FA
bin jetzt bis dato der Untersuchung beim Betriebsarztes freigestellt
Bei uns herrscht starker fachkräftemangel weshalb nun die Kolleginnen richtig sauer auf mich sind. Ich habe meine Schwangerschaft bisher auch nicht bekannt gegeben weil ich noch nicht über die13 ssw hinaus bin und Angst habe es geht was schief
Nun bin ich im Zugzwang und werde Montag meine Kolleginnen darüber informieren um weitere Streitigkeiten und ärger eingrenzen zu können
Ich bin sehr traurig und wollte's sicher nicht das jemand wegen mir keinen Urlaub nehmen kann, aber hätte ich es der Einrichtung weiter verschweigen sollen?
Es geht ja schließlich um die Gesundheit meines ungeborenes
Mir ist zum heulen.
Hab Angst vor Montag, da ich auch weiß das sich sicher keiner unter den Umständen des Kräftemagels für bzw mit mir freuen möchte

Liebe
Kornblume: du hast alles richtig gemacht.
Du trägst die Verantwortung für dein Baby, nicht für die Einrichtung.
Dein Chef muss handeln und mehr Leute einstellen. Bei uns gibt es genug Erzieher, aber die Konditionen sind oft sehr schlecht in den kigas. Das ist aber nicht dein Problem.
Wenn du nun krank wirst, weil du nichts sagst, dann ist es dein Problem ( und das des Babys).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 13:53

Richtig gehandelt
Du hast es genau richtig gemacht. Es geht um dich, Dein Baby und eure Gesundheit. Wenn du den test früher (bei nicht Schwangerschaft) bei Frauenarzt gemacht hättes, hättes du ihn selber zählen müssen. So muss es über die Arbeit laufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 14:29

Habt ihr erfahrung?
Hallo ich bin Neu und habe in den Forum in dem ich eig. bin kein Aktuelles Thema dazu gefunden.

ich bin inzwischen in der 11 ssw und war noch nicht beim arzt (meinte es wäre zu früh um was zu sehen??)
naja. am freitag ist es soweit.

nun habe ich gelesen das man, wenn man mit viel Fäkalien zu tun hat überhaupt nicht mehr arbeiten dürfe?
Da ich in einem Heim für Geistig/psychisch und teils Körperlich Behinderten Arbeite und zu 80% für einen Stark Körperlich Behinderten in einzel Betreuung Arbeite der sich, so Komisch es auch klingen Mag sich mit Erbrechen, Spucken und Koten ausdrückt und er Trotzdem extrem gerne zum Kuscheln kommt!
wisst ihr was darüber? werde da natürlich am freitag meinen arzt fragen aber denkt ihr auf mich kommt auch so ein doofes BV zu?

lieben dank und alles gute!
lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 18:43

Noch eine Erzieherin
Ich bin Erzieherin in einer städtischen Kinderkrippe. Habe im Sommerurlaub von meiner Schwangerschaft erfahren und direkt meinen Arbeitgeber angerufen. Seitdem bin ich vorerst vom Dienst befreit. Letzte Woche hatte ich Blutabnahme beim Betriebsarzt und warte auf die Ergebnisse. Dann sehen wir weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 20:08
In Antwort auf ginny_11893979

Habt ihr erfahrung?
Hallo ich bin Neu und habe in den Forum in dem ich eig. bin kein Aktuelles Thema dazu gefunden.

ich bin inzwischen in der 11 ssw und war noch nicht beim arzt (meinte es wäre zu früh um was zu sehen??)
naja. am freitag ist es soweit.

nun habe ich gelesen das man, wenn man mit viel Fäkalien zu tun hat überhaupt nicht mehr arbeiten dürfe?
Da ich in einem Heim für Geistig/psychisch und teils Körperlich Behinderten Arbeite und zu 80% für einen Stark Körperlich Behinderten in einzel Betreuung Arbeite der sich, so Komisch es auch klingen Mag sich mit Erbrechen, Spucken und Koten ausdrückt und er Trotzdem extrem gerne zum Kuscheln kommt!
wisst ihr was darüber? werde da natürlich am freitag meinen arzt fragen aber denkt ihr auf mich kommt auch so ein doofes BV zu?

lieben dank und alles gute!
lena

Also ...
In der SS darf man nichts mit Körperflüssigkeiten und -ausscheidungen anderer zu tun haben, da viele Bakterien usw. drinnen sind.
z.B. wenn sich jemand verletzt und blutet darfst du es nicht verarzten, Wickeln ist tabu, ...

ich weiß nicht ob du gleich ein BV bekommst deswegen, aber weiterarbeiten mit dem Behinderten darfst du sicher nicht. vielleicht wirst du ins Büro versetzt oder ich weiß nicht was du noch für Möglichkeiten hättest?
ich nehme ja mal an du musst ihn auch heben bzw. anders lagern, oder? das sollte man ja auch nicht. ich durfte nichtmal die 10kg Kinder hochheben..

Viel Glück für die SS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 20:22

Am dienstag
Geht der kiga meiner tochter wieder los.
Da dies dort meine kollegen sind und ja seit der ss nicht mehr mit mir reden hab ich schon voll die panik mein kind da abzugeben. Mich regt das auf wenn sie mich anschauen und dann untereinander tuscheln weis nicht wie ich damit ungehen soll.
Kann ja nichts dafür mit mein bv, würde ja arbeiten ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 20:53

Ohje
@honigbaerchen: sprich sie doch einfach mal an. Das ist ja kein Zustand und schlimmer kann's ja kaum werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Babywunder oder doch nur hoffnung?
Von: beautybump
neu
26. August 2015 um 15:40
Diskussionen dieses Nutzers
Mamas 2016 aus essen und umgebung
Von: ekna1987
neu
31. Juli 2015 um 0:37
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook