Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ausschabung in der 8 ssw

Ausschabung in der 8 ssw

25. Juli 2014 um 12:04

Hallo ihr!

Ich hatte am Dienstag eine Fehlgeburt, das Herzchen unseres kleines Wunders hat aufgehört zu schlagen. Zwei Jahre hat es gedauert, bis ich schwanger war, und dann bei ssw 7+2 bekam ich schmierblutungen, die Untersuchung ergab, dass das Herz zu langsam schlug, einige stunden später wurden die Blutungen stärker und wir sind sofort nochmal in die kinderwunschklinik. Beim Ultraschall konnte der Arzt kein Herzschlag mehr erkennen. Für uns ist eine Welt zusammengebrochen. Wir heiraten in zwei Wochen und hatten uns auf Flitterwochen zu dritt gefreut. Ich fühle eine unheimliche Leere in mir und verstehe die Welt nicht mehr, warum konnte unser Baby nicht bleiben, wir haben so gekämpft und unser Glück währte grade mal 22 Tage. Vielleicht findet sich hier jemand dem es ähnlich geht und sich austauschen möchte...

Mehr lesen

25. Juli 2014 um 14:13

Danke tahia
Für deine lieben worte! Wann warst du wieder bereit nach deiner fg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2014 um 21:17

Oh je
Das tut mir leid, habe auch gelesen, dass mit jeder fehlgeburt das risiko auf eine weitere steigt, das ist natürlich eine belastung vorweg.... Habe eine schilddrüsenunterfunktion, die aber gut eingestellt ist und auch engmaschig kontrolliert wird. Da ich bereits in behandlung in einer kinderwunschklinik war/bin, habe ich zusätzlich progesteron bekommen, das ich nachdem das herz schlug, reduzieren sollte. Dann kamen 5 tage später schon die schmierblutungen. Versuche eine erklärung zu finden, ob es daran lag oder stress, oder oder oder... Das "gewebe" wurde eingeschickt, vllt kommt da was raus... Wenn die ärzte sagen, wir sollen pausieren, müssen wir das wohl in kauf nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2014 um 21:31

Hallo
Ich war heute auch im kh zur ausschabung... Gleiche geschichte wie bei dir. 2 jahre versucht und dann in der 7 ssw keinen herzschlag mehr ich bin auch einfach nur leer... Traurig... Ich bin 25 jahre alt und habe bereits eine tochter die zur schule geht und sie gibt mir kraft es zu verstehn das es nicht sein sollte.. Ist einfach ungerecht gegenüber frauen die in der ss rauchen, trinken etc und ich wo alles vorbildlich mache muss es verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2014 um 21:38

Hallo!
Tut mir sehr leid was dir passiert ist. Ich musst da leider auch zweimal durch Wünsche dir, dass du es gut verarbeiten kannst und dann positiv in die Zukunft blickst!!!

Ganz liebe Grüße!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2014 um 17:38

...
@moncheriekirsche: das tut mir unendlich leid! Schön, dass dir deine Tochter kraft gibt. Wie geht es dir heute?

@maulbeer: danke für eine Worte!

@lunamay: da haben wir ja wirklich fast das gleiche Schicksal, standen auch schon kurz vor der künstlichen Befruchtung, und dann klappte es so. Hatte gestern meinen Junggesellinnenabschied, er war trotz vieler tränen trotzdem schön und ich konnte ihn genießen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2014 um 7:44
In Antwort auf phoebe1986c

...
@moncheriekirsche: das tut mir unendlich leid! Schön, dass dir deine Tochter kraft gibt. Wie geht es dir heute?

@maulbeer: danke für eine Worte!

@lunamay: da haben wir ja wirklich fast das gleiche Schicksal, standen auch schon kurz vor der künstlichen Befruchtung, und dann klappte es so. Hatte gestern meinen Junggesellinnenabschied, er war trotz vieler tränen trotzdem schön und ich konnte ihn genießen...


Wenn ich drüber nach denke, oder erinnert werde dann bin ich sofort wieder traurig und will es nicht verstehen. Bei meiner tochter damals lief alles super und ohne probleme... In dieser ss hatte ich von anfang an zwar alle ss anzeichen aber dieses unterleibsziehen war sofort anders als bei meiner grossen! Dann kamen ja so langsam die blutungen dazu wo zwar die ärzte einem hoffnung machen aber eigentlich doch nichts mehr zu machen ist. Blut in der ss ist nie gut.. Schon gar nicht wenn es raus tropft oder hell oder viel ist.

Ich hoff so das es das nächste mal klappt, erstmal leg ich jedenfalls eine pause ein, weil ich einfach zu traurig war/bin. Wie gehts euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2014 um 14:17

Ja,
Da geb ich dir recht! Beim staubsaugen zb hatte ich das ziehen auch sofort... Sogar beim treppen steigen.. Hat es denn bei euch auch mit nem bräunlichen ausfluss angefangen?? Hatte das ja zuerst zwei drei tage so... Plus stärkeres ziehen im unterleib! Dennoch hatte meine FA gemeint es wäre alles noch gut und am nächsten tag wars dann blut.. Sie meinte wo ich dann dort war wo bereits kein herzschlag mehr zu sehen war das sie es sich schon dachte wegen dem ausfluss und dem ziehen das das baby nicht bei mir bleiben wird... Deswegen versteh ich nicht warum ich mich dann noch 5 tage hinlegen sollte wenn sie es schob wusste... Das mag ich nämlich null wenn mir ernste dinge verschwiegen oder schön geredet werden sorry... Bin nur eben wieder sauer und traurig wenn ich nur drüber nach denke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2014 um 20:04

Lunamay
Geb dir voll recht! In der ss muss man eigentlich auf nichts verzichten, mein damit jetzt einkaufen,spazieren,putzen usw... Wie du schon sagtest es ist halt irgendwo traurig das einem in der situation noch so hoffnung gemacht wird obwohl die ärzte ahnen das man es verlieren wird. Ich bin wirklich diese woche nur liegen geblieben und hab nichts mit meiner grossen anstellen können weil ich dachte es wird alles gut! Dann muss ich mir anhören das sie es geahnt hatte macht mich sauer... Werde in der nächsten ss das anders angehn, entweder oder.... Bis zur 12 woche is es ja immer ein risiko und wenn es wieder zu blutungen kommt und schmerzen weis ich es bedeutet nichts positives. Blut is schliesslich nie gut.. Ich hab nur angst das es wieder so ist, des würde mich echt tief treffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram