Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Aus dem krankenhaus raus..

Aus dem krankenhaus raus..

29. Juni 2007 um 13:57 Letzte Antwort: 29. Juni 2007 um 19:52

war am montag wegen plötzlichen nierenschmerzen ins krankenhaus gefahren.erste vermutung nierenstau,danach nierensteine und danach die vermutung das das kind drauf presst.naja es waren höllische schmerzen sag ich nur.musste dann auch stationär behandelt werden.im endeffekt war es ein nierenstau 2.grades. hab mir totale sorge um mein baby gemacht,weil ich da auch voll mit medikamenten vollgepumpt wurde damit die schmerzen etwas erträglicher wurden.aber soweit ist alles in ordnung bin heute wieder draussen und habe im krankenhaus schon von der 3.ärztin gehört das es ein mädchen wird freu mich total.halt meine grösste sorge ist das ich vermutlich die ganze schwangerschaft über nierenschmerzen haben werde.für meinen schatz muss ich da halt durch.

ich wünsche euch allen alles gute und das eure schwangerschaft schmerzfrei ist wird oder war.

liebe grüsse serap 19+3

Mehr lesen

29. Juni 2007 um 14:23

Hallo Serap
Haben dir die Ärzte nicht sagen können, woher dieser Nierenstau rührt? Wäre doch gut zu wissen, dann kann man vielleicht selbst was konkretes dagegen tun. Ich ärgere mich immer über irgendwelche Diagnosen, am besten dann noch irgendwelche Pillen, aber kein Wort über die Ursache bzw. darüber, was man selbst tun kann.

Ich wünsche Dir gute Besserung und alles, was du dir wünschst.
LG, Ute, 19. SSW

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 14:33
In Antwort auf edythe_12552512

Hallo Serap
Haben dir die Ärzte nicht sagen können, woher dieser Nierenstau rührt? Wäre doch gut zu wissen, dann kann man vielleicht selbst was konkretes dagegen tun. Ich ärgere mich immer über irgendwelche Diagnosen, am besten dann noch irgendwelche Pillen, aber kein Wort über die Ursache bzw. darüber, was man selbst tun kann.

Ich wünsche Dir gute Besserung und alles, was du dir wünschst.
LG, Ute, 19. SSW

Hallo
nein genaues hat mir da keiner gesagt.die meinten nur das das kind dagegen drücken kann usw aber wirklich eine erklärung hat mir da keiner gegeben.ich hatte wegen den ganzen antibiotika nebenwirkungen auf mein magen so das ich brechen musste aber habe dagegen nur etwas für die nieren bekommen.mir wurde auch nie richtig erklärt was ein nierenstau überhaupt ist.hab mich da total über die ärzte aufgeregt.

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 15:02

Mensch,
das ist aber wirklich ärgerlich. Man fühlt sich dann so richtig hilflos. Geht mir jedenfalls so. Und wenn man ihnen gegenübersteht, dann fallen einem die ganzen Fragen, die man hat, einfach nicht ein. Nicht jeder ist so schlagfertig und die Ärzte haben es irgendwie immer tierisch eilig. Tut mir echt leid für dich und deine Nieren. Wird schon wieder.
LG
Ute

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 15:19
In Antwort auf adina_12769462

Hallo
nein genaues hat mir da keiner gesagt.die meinten nur das das kind dagegen drücken kann usw aber wirklich eine erklärung hat mir da keiner gegeben.ich hatte wegen den ganzen antibiotika nebenwirkungen auf mein magen so das ich brechen musste aber habe dagegen nur etwas für die nieren bekommen.mir wurde auch nie richtig erklärt was ein nierenstau überhaupt ist.hab mich da total über die ärzte aufgeregt.

Hallo Serap86,
da hat Dir Deine Kleine garantiert, wie bei mir auch, den Harnleiter abgedrückt. Dadurch staut sich die Niere, kommt wohl sehr häufig vor um die 25.Woche meißt rechts. Hab im Krankenhaus auch mehrfach meinen Bub bestätigt bekommen. Wenn Sie dich aber noch so nach Hause geschickt haben, hast Du aber noch Glück gehabt. Bei mir wars leider schon sehr spät(3.Grad) und die haben mir sofort ne DJ-Schiene von Niere zur Blase gelegt, damit sich die Niere entstauen konnte. Leider hab ich seitdem ständig Probleme mit dem Ding: vorzeitige Wehen, ständige Schmerzen. Jetzt hab ich schon wieder 2.Grad und das Teil scheint laut Urologe verrutscht zu sein, erfahre nächste Woche obs noch mal operiert werden muß. Bin auch ständig auf Antibiotikum und hab deswegen Angst um den Kleinen.

Wünsch Dir gute Besserung.

Birgit
31+0

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 19:04
In Antwort auf sarah_12949486

Hallo Serap86,
da hat Dir Deine Kleine garantiert, wie bei mir auch, den Harnleiter abgedrückt. Dadurch staut sich die Niere, kommt wohl sehr häufig vor um die 25.Woche meißt rechts. Hab im Krankenhaus auch mehrfach meinen Bub bestätigt bekommen. Wenn Sie dich aber noch so nach Hause geschickt haben, hast Du aber noch Glück gehabt. Bei mir wars leider schon sehr spät(3.Grad) und die haben mir sofort ne DJ-Schiene von Niere zur Blase gelegt, damit sich die Niere entstauen konnte. Leider hab ich seitdem ständig Probleme mit dem Ding: vorzeitige Wehen, ständige Schmerzen. Jetzt hab ich schon wieder 2.Grad und das Teil scheint laut Urologe verrutscht zu sein, erfahre nächste Woche obs noch mal operiert werden muß. Bin auch ständig auf Antibiotikum und hab deswegen Angst um den Kleinen.

Wünsch Dir gute Besserung.

Birgit
31+0

Hallo cherry358
danke nochmals und wünsche dir auch gute besserung,bei mir wollten die ärzte auch diese dj schiene anbringen hab da fast geheult weil das mir so ungeheuer schmerzhaft vorkam,in der ss ist halt das problem das die ärzte bei so sachen nur schätzen können.hatte schonmal eine nierenbeckenentzündung lag 3wochen im Kh war sehr schlimm.wäre eigentlich nicht ins kh gefahren aber hab dabei natürlich nur an meine kleine gedacht und bin gegangen.naja muss da durch,wünsche sowas nicht mal meinen grössten feid ehrlich.

danke nochmal für die antworten

lg serap

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 19:37
In Antwort auf sarah_12949486

Hallo Serap86,
da hat Dir Deine Kleine garantiert, wie bei mir auch, den Harnleiter abgedrückt. Dadurch staut sich die Niere, kommt wohl sehr häufig vor um die 25.Woche meißt rechts. Hab im Krankenhaus auch mehrfach meinen Bub bestätigt bekommen. Wenn Sie dich aber noch so nach Hause geschickt haben, hast Du aber noch Glück gehabt. Bei mir wars leider schon sehr spät(3.Grad) und die haben mir sofort ne DJ-Schiene von Niere zur Blase gelegt, damit sich die Niere entstauen konnte. Leider hab ich seitdem ständig Probleme mit dem Ding: vorzeitige Wehen, ständige Schmerzen. Jetzt hab ich schon wieder 2.Grad und das Teil scheint laut Urologe verrutscht zu sein, erfahre nächste Woche obs noch mal operiert werden muß. Bin auch ständig auf Antibiotikum und hab deswegen Angst um den Kleinen.

Wünsch Dir gute Besserung.

Birgit
31+0

Hallo
komme grad vom Vorbereitungskurs und ich habe seit 2 tagen tüchtige Rückenschmerzen, meine Hebamme meinte, das es ein Nierenstau sein kann, nun habe ich Angst vor dem Ganzen. Wo hattet Ihr denn die Schmerzen? Ich habe sie in der Mitte des Rückens mehr rechts. Was kann ich denn dagegen tun? Wie kann man das untersuchen lassen?

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 19:42

Also...
ich hatte jamal nierenbeckenentzündung daher wusste ich sofort das das von meinen nieren kam diese schmerzen.also wenn du verdacht darauf hat würde ich zum urologen gehn.das kann davon kommen das das kind auf die harnleiter drückt und die nieren dadurch verstopft.ich muss täglich jetzt bis zu 3liter flüssigkeit zu mir nehmen.ich rate dir am besten sofort zum arzt zu gehn wenn du verdacht darauf hast ist echt nicht zu spassen sowas.

wünsch dir noch alles gute und hoffe das das nur normale rückenschmerzen bei dir sind anstatt nierenstau.

lg serap

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 19:44
In Antwort auf adina_12769462

Hallo cherry358
danke nochmals und wünsche dir auch gute besserung,bei mir wollten die ärzte auch diese dj schiene anbringen hab da fast geheult weil das mir so ungeheuer schmerzhaft vorkam,in der ss ist halt das problem das die ärzte bei so sachen nur schätzen können.hatte schonmal eine nierenbeckenentzündung lag 3wochen im Kh war sehr schlimm.wäre eigentlich nicht ins kh gefahren aber hab dabei natürlich nur an meine kleine gedacht und bin gegangen.naja muss da durch,wünsche sowas nicht mal meinen grössten feid ehrlich.

danke nochmal für die antworten

lg serap

Danke,
die haben mir zwar das Ding mit US eingebaut, aber naja.
Bin auch blos ins KH weil ich die Choliken hatte und mit Schmerzen an der Stelle gar nix anfangen konnte, an die Niere hätte ich nicht im Traum gedacht.
Versteh ich richtig? Hattest so ein Teil vor der Schwangerschaft schon mal. Wie lang war das drin und wie/wann wurde es wieder entfernt. Soll angeblich nicht so schlimm sein - einfach rausziehen?? Kannst mir dazu noch was sagen?

Grüße

Birgit

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 19:52
In Antwort auf nava_12357845

Hallo
komme grad vom Vorbereitungskurs und ich habe seit 2 tagen tüchtige Rückenschmerzen, meine Hebamme meinte, das es ein Nierenstau sein kann, nun habe ich Angst vor dem Ganzen. Wo hattet Ihr denn die Schmerzen? Ich habe sie in der Mitte des Rückens mehr rechts. Was kann ich denn dagegen tun? Wie kann man das untersuchen lassen?

Hallo rick2007,
wird per Ultraschall untersucht beim FA oder Urologen. Hatte die Schmerzen mehr vorn am Bauch auf der rechten Seite, aber kann auch fast wie Rückenschmerzen sein. Wenn sowas zeitig entdeckt wird, kann man noch viel mit Lagerung auf der anderen Seite und Medikamenten machen. Würde das aber untersuchen lassen, weil du sonst im schlimmsten Fall Nierenausfall riskierst, oder wenn eine Vergiftung entsteht dein Kind gefährdest.

Wünsch Dir alles Gute

Birgit

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers