Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Au-Pair Mädchen für die Elternzeit - wer hat damit Erfahrung

Au-Pair Mädchen für die Elternzeit - wer hat damit Erfahrung

24. August 2009 um 9:12

Guten Morgen!

Ich plane momentan wie ich am besten nach der Elternzeit (ich möchte 1 Jahr zu Hause bleiben) wieder in den Job einsteigen kann. Momentan sieht die Planung so aus, dass ich 3 Tage pro Woche arbeite, einen in der Firma und 2 von zu Hause aus. Wir sind uns aber noch unsicher, ob wir zur Betreuung besser eine Tagesmutter oder ein Au-Pair-Mädchen nehmen.

Eine Tagesmutter ist sicher professioneller aber auch deutlich teurer (wir könnten sie uns nur für den einen Tag leisten, die anderen beiden Tage müsste es dann so gehen).

Ein Au-Pair-Mädchen ist eher bezahlbar, man kann seine Fremdsprachenkenntnisse wieder auffrischen (und das Kind lernt von Anfang an eine Fremdsprache dazu) und man ist flexibler. Das Au-Pair-Mädchen könnte mich ja auch an den beiden Tagen wo ich von zu Hause aus arbeite etwas unterstützen, ich denke gerade wenn man ein "Schreikind" hat wird das sonst schwierig. Andererseits sind die Mädels meist ja selbst erst zwischen 18 und 20 - und dann so ein kleines Würmchen schon einen Tag lang ganz alleine betreuen?

Wir hätten den Platz dazu und sind anderen Menschen (auch fremden Kulturen gegenüber) aufgeschlossen. Außerdem sprechen wir beide englisch und etwas spanisch und wollen unser Kind ohnehin zweisprachig erziehen. Wir tendieren daher zum Au-Pair-Mädchen. Aber wenn es da nun überhaupt nicht klappt?

Wie sind eure Erfahrungen? An wen habt ihr euch für die Vermittlung gewandt? Habt ihr Tipps für mich zu dem Thema? Und wie sind die realen Kosten (kenne die Planungen mit ca. 350 Taschengeld + Versicherung für 30 + Monatsbusfahrkarte, dazu kommt dann noch die Verpflegung (ca. 100 ?). Passt das so ungefähr? Was gibt es sonst noch zu beachten?

Bin gespannt auf eure Berichte...

Mehr lesen

25. August 2009 um 15:41

Schieb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 18:32

Hallo,
ich bin gerade als aupair in england. ich hab viel mit meiner familie geredet, ich bin nicht das erste aupair von ihnen und sie hatte auch nach der elternzeit sich erst eine tagesmutter geholt, war aber sehr unzufrieden. sie sagte, dass eine tagesmutter viel strenger sei und die kinder mit den aupair immer mehr spaß hatten, weil sie einfach mehr auf die kleinen eingegangen sind.
wenn du dich an eine gute agentur wendest, kannst du dir dein aupair ganz genau raussuchen und auch nach früheren erfahrungen fragen. bei mir zum beispiel war der ausschlaggebende punkt, dass ich zwei sehr junge geschwister habe und so die mutter einfach von vornherein vertrauen zu mir hatte.

ich verdien jetzt umgerechnet 100 euro die woche, kosten und logie frei.

ich kann dir gerne die adresse von meiner agentur geben, sie wurde mir selbst empfohlen und ich war sehr zufrieden damit. es lief alles sehr reigungslos über die bühne und bereits nach zwei wochen hatte ich meine gastfamilie gefunden und bin heute auch sehr glücklich mit ihnen.
und wie gesagt, man bekommt die referencen der aupairs zugeschickt und kann mit ihnen kontakt aufnehmen, ehe man sich für eines entscheidet!

liebe grüße
sora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 16:42


Vielen Dank - habe dir eine PN geschickt.

Hat sonst noch jemand Erfahrungen oder Tipps für mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest