Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Attest nach Fehlgeburt??

Attest nach Fehlgeburt??

20. April 2010 um 20:52 Letzte Antwort: 20. April 2010 um 21:34

Hallöchen,

ich habe da mal eine Frage. Eine Arbeitskollegin erzählte mir vor kurzem, das sie wahrscheinlich schwanger ist. Sie müsse das Blutergebnis abwarten aber sie sei sich sicher. Kurz darauf sagte sie mir, das das ergebnis da wäre und sie sei schwanger. Sie wollte es gestern unserem Chef mitteilen. Dann erzählte sie mir gestern, das sie ihr Baby verloren hat. Ich bin der Meinung auch DAS müsste sie unserem Chef mitteilen, oder liege ich da falsch?? Benötigt sie nicht auch ein ärztliches Attest über den Abgang für den Arbeitgeber??
Sie will das Ganze irgendwie "unter den Tisch kehren" und nichts sagen?? Aber können da nicht auch spätfolgen entstehen? Und wenn der AG den grund weiss, kann er angemessen reagieren, oder?
Ich bin irgendwie irritiert.
Vielen dank für eure Hilfe.
grüssle

Mehr lesen

20. April 2010 um 21:34

.
Wenn deine Kollegin einen guten Draht zum Arbeitgeber hab (ich hab meinen AG in der Ausbildung z.B. auch geduzt), würde ich es schon sagen. Warum denn nicht? Ok, den AG geht das Privatleben eigentlich nichts an, aber wie du schon sagtest kann er dann ggf. angemessen reagieren, sollte mal irgendetwas sein.

LG

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club