Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / Ärzte verweigern Untersuchung

Ärzte verweigern Untersuchung

26. November 2013 um 13:04 Letzte Antwort: 30. November 2013 um 12:08

Halllo Ihr Lieben.

ich bin neu hier, weil ich nicht mehr weiter weiß...

Ich bin nun 30 Jahre alt und habe im März diesen Jahres die Pille abgesetzt. Seit dem ist mein Zyklus regelmäßig aber verlängert.
Ich weiß, dass viele andere Paare es Jahre versuchen, trotzdem wollte ich gerne, dass ich mal durchgecheckt werde, ob es überhaupt auf natürlichem Wege klappen kann.

Leider habe ich nun mehrere Ärzte durch und mir wird nur gesagt: "... nehmen Sie ab... machen Sie eine Diät...". Aber untersucht wurde ich nie.

Zu mir: ich bin 1,65m groß und wiege knappe 95kg. Ich weiß, ich habe Übergewicht, aber ich sehe nicht ein, dass mich deshalb jeder Arzt einfach so abwimmelt.

Ich war bereits mit 22 schwanger, es war aber eine Eileiterschwangerschaft und musste abgebrochen werden. Danach habe ich Jahre lang nur alle 8 Wochen meine Periode bekommen, da der eine Eileiter immer wieder verklebt und entzündet war. Daher habe ich nun Angst, dass etwas "kaputt gegangen" ist...Dies habe ich auch den Ärzten gesagt, aber statt mich zu untersuchen und ernstzunehmen, kommen die mir mit dem Übergewicht.
Ich könnte mittlerweile nur noch weinen, da ich mich nicht verstanden fühle.
Ich bin nicht ganz Fachfremd und weiß. dass Übergewicht das Schwangerwerden erschwerden kann, aber ich habe meiner Meinung nach gute Gründe, vernünftig untersucht zu werden. (Zudem gibt es in meinem Freundeskreis auch mehrere Frauen, die mit einem höheren Gewicht mittlerweile 2-3 Kinder bekommen haben.)

Kann mir jemand sagen, an wen ich mich wenden kann? Ich bin echt verzweifelt.

Danke und liebe Grüße

Mehr lesen

30. November 2013 um 11:17

Stimmt nicht
Ich wurde auch sofort untersucht, weil ich unter anderem auch eine Vorgeschichte habe. Wenn da ein Verdacht besteht ist ein Arzt verpflichtet eine Untersuchung vor zu nehmen. Übergewicht habe ich auch und wurde noch nie drauf angesprochen.
Ich bin nun im zweiten Zyklus mit medis... bzw. im dritten im ersten war die Dosis zu niedrig.

Geh doch mal zum Hausarzt und lass Dich da beraten oder suche einen FA etwas außerhalb. Ich wünsche Dir alles alles Gute und nicht die Hoffnung verlieren.

Gefällt mir
30. November 2013 um 12:08
In Antwort auf bich_12576728

Stimmt nicht
Ich wurde auch sofort untersucht, weil ich unter anderem auch eine Vorgeschichte habe. Wenn da ein Verdacht besteht ist ein Arzt verpflichtet eine Untersuchung vor zu nehmen. Übergewicht habe ich auch und wurde noch nie drauf angesprochen.
Ich bin nun im zweiten Zyklus mit medis... bzw. im dritten im ersten war die Dosis zu niedrig.

Geh doch mal zum Hausarzt und lass Dich da beraten oder suche einen FA etwas außerhalb. Ich wünsche Dir alles alles Gute und nicht die Hoffnung verlieren.

So habe ich mir das gedacht..
Danke für die lieben Worte...

Ja, ich habe auch nicht gedacht, dass man mich einfach so abfertigt... Aber ich werde es noch einmal in einer anderen Praxis versuchen und die anderen Ärzte bei der zuständigen Ärztekammer melden...

Wünsche dir auch alles Gute

Gefällt mir