Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftssymptome und tests / Arzt will keinen Bluttest machen

Arzt will keinen Bluttest machen

3. November 2012 um 14:51

Hey..
ich habe schon seit einigen Wochen das Gefühl, dass ich schwanger bin. Viele Anzeichen wie z.B. Ziehen im Unterleib, Schmerzen in der Brust, Rückenschmerzen, Magenschmerzen, usw. sprechen dafür, jedoch hatte ich vor etwa zwei Wochen meine Regel bekommen. Ich muss dazu sagen, dass ich die Pille nehme und dadurch ja automatisch in der Pausewoche eine Blutung hervorgerufen wird.
Auch mehrere Schwangerschaftstests sind negativ, ich habe aber trotzdem dieses unerklärliche Gefühl, trotzdem schwanger zu sein. Kann es nicht richtig beschreiben. Für PMS ist es zu früh, das kann es also nicht sein.

In der vierten Woche war ich beim FA, der machte einen Ultraschall und sagte "ich kann nichts sehen, also sind Sie nicht schwanger." - Allerdings habe ich schon öfter gehört und auch in Foren gelesen, dass man so früh auf dem Ultraschall noch garnichts erkennen kann und manche Frauen auch das Hormon hcg erst später bilden, wodurch ein falsches negatives Ergebnis entstehen kann.
Nun meine Frage: Darf der Arzt einen Bluttest verweigern? Ich habe ihn darum gebeten, um endgültig Sicherheit zu haben, er wollte aber keinen Bluttest machen.

Da ich die Pille nehme, könnt ihr euch wahrscheinlich denken, dass ich nicht vorhatte, schwanger zu werden. Ich hatte jedoch einen Tag lang starken Durchfall, wodurch die Pille möglicherweise nicht gewirkt haben könnte. Dies ist mir leider erst später bewusst geworden.. Falls ich wirklich schwanger sein sollte, würde ich es jedoch behalten.
Wäre nun in der 7.Woche...

Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie einen Rat geben! Und vielleicht wisst ihr, ob ich einfach zum FA hingehen kann und darauf bestehen, dass er einen Bluttest macht?

Lieben Gruß!

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers