Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arzt verweigert Untersuchung

Arzt verweigert Untersuchung

29. Dezember 2011 um 12:23 Letzte Antwort: 30. Dezember 2011 um 9:49

Huhu,

war gerade bei meinem Frauenarzt und bin total unsicher
Ich hatte am 16.11. eine Ausschabung wegen einer Missed Abortion (11ssw). Ab dem 30.11. hatte ich leichte Unterleibschmerzen und am 5.12. ein starkes ziehen in der rechten Unterleibseite (Eisprung?) am Tag davor hatten wir trotz aller guten vorsätze Geschlechtsverkehr ohne zu verhüten
So, seitdem habe ich immer wieder leichte Unterleibschmerzen (auch gerade) sie kommen auch, wenn ich erregt werde. Seid gestern habe ich immer wieder Übelkeit und ich kriege wieder überdimensionale Pickel im Gesicht, genau wie bei der Schwangerschaft.
Ich habe aber angst, einen Schwangerschaftstest zu machen, nicht das der mir anzeigt ich bin schwanger, wegen den Hormonen von der alten Schwangerschaft, dass könnte ich nicht ertragen
Also war ich bei meinem Frauenarzt, der sagt ich solle im Februar wieder kommen!
Ich weiß nicht, ob ich da jetzt empfindlich bin, aber ich hätte schon gerne gehabt, dass er mal nachguckt, weil ich ja nun auch schon lange Unterleibschmerzen habe und er mich nach der Ausschabung auch nicht untersucht hatte...

Jetzt frage ich mich, reagiere ich über? Kennt das noch jemand? Sollte ich mir eine zweite Meinung einholen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

29. Dezember 2011 um 13:22

Hallo!
Also ich hatte am 22.7. eine AS und meinen Kontrollfrauenarzttermin am 1.8. (den Termin hatte ich aber eignetlich als Schwangerschaftskontrolltermin schon vereinbart gehabt). Mein Arzt hat sich bei mir damals alles angeschaut und auch kontrolliert ob die AS ordnungsgemäß durchgeführt wurde, was für mich damals schon sehr beruhigend war. D. h. ich finde es schon komisch, wenn dein Arzt nicht einmal nachguckt. Ich würde auf eine frühere erneute Untersuchung bestehen oder zu einen anderen Arzt gehen. Ich finde auf jeden Fall nicht das du überreagierst, überhaupt wenn du Schmerzen hast. Bezüglich Schwangerschaftstest gebe ich dir recht, es könnte natürlich sein, dass der positiv ist, wenn du ihn machst auch aufgrund der Resthormone der letzten Schwangerschaft - also bleibt nur der Arzt als Alternative. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Liebe und dass euer Kinderwunsch bald in Erfüllung geht!

Gefällt mir
29. Dezember 2011 um 22:58
In Antwort auf cherie_12334013

Hallo!
Also ich hatte am 22.7. eine AS und meinen Kontrollfrauenarzttermin am 1.8. (den Termin hatte ich aber eignetlich als Schwangerschaftskontrolltermin schon vereinbart gehabt). Mein Arzt hat sich bei mir damals alles angeschaut und auch kontrolliert ob die AS ordnungsgemäß durchgeführt wurde, was für mich damals schon sehr beruhigend war. D. h. ich finde es schon komisch, wenn dein Arzt nicht einmal nachguckt. Ich würde auf eine frühere erneute Untersuchung bestehen oder zu einen anderen Arzt gehen. Ich finde auf jeden Fall nicht das du überreagierst, überhaupt wenn du Schmerzen hast. Bezüglich Schwangerschaftstest gebe ich dir recht, es könnte natürlich sein, dass der positiv ist, wenn du ihn machst auch aufgrund der Resthormone der letzten Schwangerschaft - also bleibt nur der Arzt als Alternative. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Liebe und dass euer Kinderwunsch bald in Erfüllung geht!

Hallihallo
Hallo...also ich hatte am.7.12 meine as und eine woche danach ein kontrolltermin und im januar muss ich nochmal zur kontrolle!! du hast ja auch schmerzen ...also geh mal ruck zuck zum doc und lass klaeren was da ist...sicherheit geht vor!!!
viel glueck

Gefällt mir
30. Dezember 2011 um 9:49
In Antwort auf liesel_11925186

Hallihallo
Hallo...also ich hatte am.7.12 meine as und eine woche danach ein kontrolltermin und im januar muss ich nochmal zur kontrolle!! du hast ja auch schmerzen ...also geh mal ruck zuck zum doc und lass klaeren was da ist...sicherheit geht vor!!!
viel glueck

Danke euch
Habe nun heute Morgen meine Tage bekommen.
Werde wohl nächstes Jahr meinen Frauenarzt wechseln.
Ich war zwei Wochen nach der As bei meinem Arzt. Aber der hatte mich nur gefragt, wie es mir geht und als ich ihn fragte, ob ich nicht untersucht werde, meinte er, dass das nicht nötig sei, weil ich ja keine Beschwerden habe.
Aber wäre es nicht klüger gewesen, nach zu schauen, bevor ich Beschwerden Kriege, wenn was nicht richtig wäre?
Naja, habe nun eine Ärztin empfohlen bekommen, da wärde ich mal einen Termin machen.

Liebe Grüße und schon einmal ein frohes neues Jahr

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers