Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / **** Arbeitsunfähig wegen Übelkeit??? ****

**** Arbeitsunfähig wegen Übelkeit??? ****

4. Oktober 2005 um 18:12

Hallo ihr Lieben,

ich bin echt am Ende - bin jetzt in der 15 SSW und die Übelkeit wird immer schlimmer als besser. Mein FA hat mir alles mögliche geraten: Ingwertee, Aromatherapie, das homöopathische Mittel "Nux Vomica" und dann sogar "Vomex", das ist ein richtiges Medikament gegen Übelkeit. Bekomme nichts mehr auf die Reihe, geschweige denn meinen Haushalt oder für meinen Mann kochen (ich bekomme eh nichts runter), beides muß der Gute jetzt irgendwie selbst machen...

Es hilft alles nichts... Ich arbeite jetzt nur noch zwei Tage die Woche acht Stunden, aber das in einem Kindergarten, wo ständig Action ist. Halte das ehrlich gesagt kaum durch, die Übelkeit macht mich fertig und ich möchte einfach nur - so wie an den Tagen wo ich daheim bin - auf das Sofa liegen...

Keine Ahnung, was ich jetzt machen soll. Mein FA meinte, letztendlich wäre permanente, nicht nachlassende Übelkeit ein Grund der zu einem Beschäftigungsverbot führen kann.

Aber ich möchte doch nicht schon jetzt "krank machen"!!!! Klar, natürlich geht meine Gesundheit und das Baby vor, aber irgendwie komme ich mir da doof vor...

Kann das jemand nachvollziehen? Seid ihr auch in so einer Situation gewesen, die letztendlich zu einem Beschäftigungsverbot geführt hat?

Wäre euch dankbar um Antworten -

LG, Mijamu

Mehr lesen

6. Oktober 2005 um 10:18

Hi Mijamu
also nur um dir mal zu sagen, wnen du ein Beschäftigungsverbot hast, "machst du nicht krank" sondern darfst aufgrund deiner gesundheitlichen Situation in der SS nicht arbeiten. und wnen es nicht anders geht, und du hast ja nun wirklich viel probiert, dann geht es eben nicht anders, oder?

sicher ist es für deinen AG nicht besonders toll wenn du so lange deiner arbeit fernbleibst, aber da musst du auch selbst sagen...schleppst du dich lieber zur arbeit oder is dir deine gesundheit und die deines Kindes wichtig. Vielleicht gibt sich das ja mit der zeit mit deiner Übelkeit auch wieder, da weiss ich allerdings nicht wie das ist mit einer Aufhebung des Beschäftigungsverbots, da frag am besten deine FA.

wünsch dir alles Gute

Hasi mit Babyhatzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 12:21

Hi Mijamu
Ich war gerade noch im Urlaub, wo mich die Übelkeit erwischt hatte. Ich lag den ganzen Tag lang auf der Sofa, und hatte voll Panik,wg. wie ich in der folgende Woche arbeiten könne???

Ich habe wie wild nachgelesen, und Rausgefunden, dass es in SS ein Mangelerscheinung sein kann.
(Vitamin B6-Mangel führt zu
Appetitlosigkeit.
Übelkeit, Brechreiz.
entzündeter Mundschleimhaut.
trockener Haut.)

Allerdings die Dinger(nur B6) aus der Apotheke haben mir nicht geholfen. Dann habe ich hochdosierte , kaltgepresste Vitaminpreparate genommen, wo alles drin ist, und ca. übers Wochenende(3-4tage) hatte es sich enorm verbessert, ich hatte nur ab und zu Übelkeit, nicht mehr über den ganzen Tag lang.

Viel Glück,
LG,
Lucy (23SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 12:26
In Antwort auf charla_11988703

Hi Mijamu
Ich war gerade noch im Urlaub, wo mich die Übelkeit erwischt hatte. Ich lag den ganzen Tag lang auf der Sofa, und hatte voll Panik,wg. wie ich in der folgende Woche arbeiten könne???

Ich habe wie wild nachgelesen, und Rausgefunden, dass es in SS ein Mangelerscheinung sein kann.
(Vitamin B6-Mangel führt zu
Appetitlosigkeit.
Übelkeit, Brechreiz.
entzündeter Mundschleimhaut.
trockener Haut.)

Allerdings die Dinger(nur B6) aus der Apotheke haben mir nicht geholfen. Dann habe ich hochdosierte , kaltgepresste Vitaminpreparate genommen, wo alles drin ist, und ca. übers Wochenende(3-4tage) hatte es sich enorm verbessert, ich hatte nur ab und zu Übelkeit, nicht mehr über den ganzen Tag lang.

Viel Glück,
LG,
Lucy (23SSW)

Hier ein Link dazu
http://www.meine-gesundheit.de/558.0.html

warum fragst du nicht bei dein FA direkt danach?

Spritzen sind manchmal effektiver.

LG,
Lucy(23.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 15:07
In Antwort auf lalage_11981942

Hi Mijamu
also nur um dir mal zu sagen, wnen du ein Beschäftigungsverbot hast, "machst du nicht krank" sondern darfst aufgrund deiner gesundheitlichen Situation in der SS nicht arbeiten. und wnen es nicht anders geht, und du hast ja nun wirklich viel probiert, dann geht es eben nicht anders, oder?

sicher ist es für deinen AG nicht besonders toll wenn du so lange deiner arbeit fernbleibst, aber da musst du auch selbst sagen...schleppst du dich lieber zur arbeit oder is dir deine gesundheit und die deines Kindes wichtig. Vielleicht gibt sich das ja mit der zeit mit deiner Übelkeit auch wieder, da weiss ich allerdings nicht wie das ist mit einer Aufhebung des Beschäftigungsverbots, da frag am besten deine FA.

wünsch dir alles Gute

Hasi mit Babyhatzi

Hi Mijamu,
ich bins auch mal wieder. kann dir da leider nichts gescheites zu sagen. nur eins: du tust mir echt leid und ich wünsch dir gute besserung!

lg, sonja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest