Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arbeitsunfähig in der ss---Elterngeldberechnung

Arbeitsunfähig in der ss---Elterngeldberechnung

1. April 2010 um 13:11 Letzte Antwort: 1. April 2010 um 15:04

Hallöchen,

ich hab da mal eine Frage, ich hoffe Ihr versteht mich

Wenn ich länger als 6 Wochen krankgeschrieben bin bekomme ich ja nur noch ca. 70% von meinem mtl. Nettoverdienst als Krankengeld ausgezahlt.

Später wenn mein Würmchen da ist werden ja, zur Berechnung des Elterngeldes die letztem 12 Monate genommen...ich glaube ist sind dann davon auch ca. 70 % wenn man es sich auf 1 Jahr auszahlen läßt.

Jetzt meine Frage, werden immer die lezten 12 Monate zur Anrechnung genommen, auch wenn ich Krankengeld bezogen habe?
Dann würde sich ja mein Elterngeld erheblich mindern sollte ich noch weiterhin Krankengeld bekommen...oder?

Oder ist es so das man dann noch weiter als die letzten 12 Monate zurückgeht...ich bin leider völlig überfragt

Ich hoffe hier versteht irgendwer was ich meine und ich rede keinen Unsinn hier...

Bin dankbar für jede Antwort.

Liebe Grüße
Sternchen

Mehr lesen

1. April 2010 um 13:23


Danke für deine Antwort!
Es ist Schwangerschaftsübelkeit und Schwindel....das wird ja dann wahrscheinlich nicht berücksichtigt, da bin ich ja beruhigt!

Gefällt mir
1. April 2010 um 13:25


ja genau...ich bin krankgeschrieben wegen so starker Schwangerschaftsübelkeit, und jetzt habe ich Angst das sich mein Elterngeld dann verringert...

Gefällt mir
1. April 2010 um 13:25

Hmhmm
Also wenn dich dein FA so lange krank schreibst, wieso gibt er dir dann kein BV? Wäre für dich finanziell wesentlich besser und deinen Arbeitgeber kratzt es nicht. Der bekommt das geld von seiner versicherung zurück.

Wie dem auch sei, ich glaube, daß Krankengeld in die Berechnung fürs Elterngeld nicht reingerechnet wird, sondern diese Monate durch "normale" Monate ersetzt werden. Dann sind es eben nicht die 12 Monate vor der geburt, sondern z.B. Monate 15-3 vor Geburt.

Wenn du da eine sichere Aussage haben willst, dann googel nach Elterngeld - Krankengeld. Es gibt jede Menge offizielle und gute Seiten dazu im Netz.

LG Zimt

Gefällt mir
1. April 2010 um 13:33

...
ja deswegen bin ich krankgeschrieben weil ich mich andauernd übergeben muss und mir so schwindelig ist.
Ich hatte vorher auch eine FG...vielleicht berücksichtigt er das mit.
Und mein Weg zur Arbeitsstätte beträgt pro Weg 60 Km...mein FA meinte das wäre im Moment zu anstrengend...wo er auch recht hat. Ein BV werde ich glaube ich deswegen nicht bekommen.

Gefällt mir
1. April 2010 um 14:35

.....
Ja da hast Du recht...mein FA weigert sich total bzgl. eines BV...er meinte bei Krankheit müsse er krankschreiben...
Ich weiß auch nicht was ich ihm noch sagen soll...hab gleich um fünf noch wieder einen Termin.
Wahrscheinlich wird er mich dann wieder krankschreiben da es mir immer noch hundselend geht.
Ich hab immer gedacht ein BV kann man nur bekommen wenn man z. B. schwer heben muss oder mit Gift oder so arbeitet...ich bin lediglich Sekretärin

Gefällt mir
1. April 2010 um 14:57


...ja klar div. Tees, Vomex, morgens erst im Bett ne Kleinigkeit essen und dann laaaaaaaaangsam aufstehen...bis jetzt ohne Erfolg...
Ich hoffe das der Spuck bald vorbei ist. Bin jetzt 9 SSW.
Vielleicht noch 3 Wochen und dann hab ich es ja geschaft.
Hast Du noch einen Tipp für mich gegen Übelkeit?

Gefällt mir
1. April 2010 um 15:04


das werde ich mal ausprobieren.
Ich bin seit 4 Wochen zuhause, und mein Arzt wird mich heute mit Sicherheit weiter krankschreiben....deswegen wollte ich es schon einmal vorab abchecken
Honig schmeckt ja auch lecker.

Danke

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers