Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arbeiten in der schwangerschaft

Arbeiten in der schwangerschaft

31. Januar 2012 um 14:22

hey leute...ich war nun beim frauenarzt und bin in der 6ten woche schwanger...freue mich auch sehr,allerdings arbeite ich als friseurin und mir ist dauernd schlecht durch die gerüche...was soll ich jetzt machen? Kündigen oder krankschreiben lassen oder weiter arbeiten und abwarten pass passiert? mache mir sorgen weil die gerüche ja auch nicht gut fürs kind sind. was meint ihr? bitte um schnelle antwort.

Mehr lesen

31. Januar 2012 um 14:26

...
Hey du... Erstmal herzlichen glückwunsch
Ich bin auch eine friseurin,so langsam fängt mein rücken an aber sonst gehts mir gut!!!
An deiner stelle wurde ich versuchen abzuwartwn sonsz wenn es nichr geht dann krankschreibem lassem aber kündigen würde ich nicht

Lg janina und boy 28 sssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 14:27

Kündigen?
Das wäre wohl die dämlichste Entscheidung.

Melde es deinem Arbeitgeber, der muss die Schwangerschaft an das Gesundheitsamt melden und kann dir aufgrund des Umfeldes (Chemikalien) ein Beschäftigungsverbot aussprechen. Oder dein Frauenarzt gibt dir ein Beschäftigungsverbot. Hat sie/er nicht gefragt, was du beruflich machst?

Krankschreiben ist auf Dauer keine (finanziell kluge) Lösung, da hilft nur ein BV, du bekommst dein normales Gehalt weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 14:31

Huhu tinka
Ich würd auch erst abwarten!!! Aber wenn es nicht geht, dann lass dich nicht krankschreiben!!!!!! Würde mir ein Berufsverbot holen, weil dein gehalt bekommst du dann weiter!!!! Sonst wenn du dich krankschreiben lässt, bekommst du nach 6 wochen krankengeld! Achso habs vergessen herzlichen glückwunsch und alles liebe und gute.
Lg melis mit krümelchen 16 1.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 16:01

Nunja
wegen der Gerüche weiß ich auch nicht. Wegen der Übelkeit bin ich auch eine Woche krank geschrieben worden...die Übelkeit geht dann zwar nicht weg in der Zeit aber es hat mir sehr gut getan mich mal eine Woche voll auszuruhen und erst mal rauszukriegen, wie ich da am besten mit der Übelkeit umgehe...Also was kann ich essen, damit es mir besser geht etc.... und so geht es mir in der Arbeit dann auch besser

Alles gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest