Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arbeiten im Kindergarten?

Arbeiten im Kindergarten?

17. Januar 2008 um 21:41

Hallo ihr Lieben,
ich bin in der 21 SSW, kann mir vielleicht eine von euch sagen ob es in Ordnung ist im Kindergarten zu arbeiten (habe nächsten Monat ein Praktikum dort), bzw. ob ich zuvor irgendwelche Maßnahmen ergreifen muss?
Hat jemand vielleicht Erfahrungen damit?

Liebe Grüße

Frauke mit Schwibbel-Schwabbel

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 21:45

Hab mal was kopiert
vielleicht hilft es dir ja

---
Bei Erzieherinnen in Kindergärten ist bezüglich Infektionsgefährdungen folgendes zu beachten:

Röteln bei fehlendem Immunschutz:

Beschäftigungsverbot bis zum Ende der 20. Schwangerschaftswoche (SSW)

Ringelröteln:

Keine Impfung möglich, ein generelles Beschäftigungsverbot für nichtimmune (seronegative) Schwangere soll ausgesprochen werden.

Zytomegalie:

Keine Impfung möglich, bei fehlendem Immunschutz ist ein Beschäftigungsverbot für den Umgang mit Kindern bis zum vollendeten 3. Lebensjahr auszusprechen, danach ist unter Beachtung der erforderlichen Schutzmaßnahmen (Handschuhe b. Behandlung, Freistellung vom Wickeln, keine Hilfestellung bei Toilettenbenutzung durch die Schwangere, Vermeidung jeden Kontaktes mit Urin und Speichel) eine Beschäftigung erlaubt.

Windpocken, Masern, Mumps:

Beschäftigungsverbot für jede seronegative Schwangere für die gesamte Schwangerschaft.

Hepatitis B:

Beschäftigungsverbot bei fehlendem Immunschutz und Tätigkeit in einer Einrichtung in einem Gebiet mit anzunehmender erhöhter Infektion der Bevölkerung (z.B. Kinder aus Familien ausländischer Herkunft, Kinder aus sozial schwachen Familien, z. B. Kinder von Drogensüchtigen...) oder auch bei bekannten Hepatitis B infizierten Kindern in der Einrichtung.

Keuchhusten, Influenza, Scharlach, Hepatitis A:

befristetes Beschäftigungsverbot beim Auftreten der Erkrankung in der Einrichtung, bzw. einer Epidemie in der Region.
----


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 21:49

Hi
ich würde auch da mal nachfragen ob gerade ein virus rum geht. also einen der dir und dein baby schaden kann.
die müssen natürlich auch wissen das du ss bist und die kinder und sonstige schweren sachen nicht von a nach b tragen kannst. vor allem den kindern muss klar gemacht werden das bei dir ein baby im bauch ist und das man da aufpassen muss zb nicht auf den bauch hauen usw.
das finde ich am wichtigsten und wirst sehen es dreht sich dann nur um das baby.

lg nicole
26ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 22:12
In Antwort auf ni1988

Hi
ich würde auch da mal nachfragen ob gerade ein virus rum geht. also einen der dir und dein baby schaden kann.
die müssen natürlich auch wissen das du ss bist und die kinder und sonstige schweren sachen nicht von a nach b tragen kannst. vor allem den kindern muss klar gemacht werden das bei dir ein baby im bauch ist und das man da aufpassen muss zb nicht auf den bauch hauen usw.
das finde ich am wichtigsten und wirst sehen es dreht sich dann nur um das baby.

lg nicole
26ssw

Hab ich vergessen
Falls die Schwangeren regelmäßigen und direkten Kontakt zu Kleinkinder haben, ähnlich wie eine Erzieherin, dann soll eine Kontrolle des Immunstatus gegenüber Masern, Mumps, Röteln, Ringelröteln, Windpocken, CMV, Keuchhusten bzw. Hepatitis A (Küchepersonal, Reinigungspersonal) erfolgen.
Schwangere mit einem sicheren Immunschutz gegenüber den aufgezählten Erkrankungen dürfen weiterarbeiten.

Bei fehlendem Schutz bzw. nicht durch andere Schutzmaßnahmen zu vermeidender Gefährdung muss ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden.

bericht über die arbeit mit menschen und kindern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 7:18

Bin auch ...
im Kindergarten tätig. Das läuft folgendermassen ab. Du teilst dem Träger des Kindergartens mit das du schwanger bist.Dann bekommst ein Beschäftigungsverbot verhängt. Die werden dich dann zun Artz schicken und der nimmt dir eine größere Menge Blut ab, das kommt ins Labor und wird auf sämtliche Kinderkrtankheten getestet.
Wenn die Ergebnisse da sind mußt du damit wieder zum Träger, dort wird dann ausgewertet wie dein Immunstatus ist. Je nach Ergebnis entscheiden die dann ob du arbeiten darfst oder nicht.
Weiß aber nicht ob die bei Monatspraktikanten auch so verfahren.
Teile auf jeden Fall deine Schwangerschaft mit, Kinderkrankheiten können auch das Baby im Bauch schon krank machen, wenn die Mutter keinen Immunschutz hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 8:02

Kinderärztin
Hallo Frauke,
meine Freundin hat in der Schwangerschaft bis zum Mutterschutz in einer Kinderarztpraxis gearbeitet. Sie ist in ihrer Facharztausbildung.
Berufsverbot hätte ihr nix gebracht, sie hätte dieses halbe Jahr dann nach der Geburt nachholen müssen. Ist ja noch Ausbildung.
Sie hatte sich zwar mal mit Angina angesteckt und musste da Antibiotika nehmen, aber ansonsten hat sie durchgearbeitet.
Kann aber sein, dass sie vorher hat ihren Immunstatus testen lassen. Ob sich diese Tests für einen Monat lohnen ist schwer zu sagen. Frag einfach deine FA und informiere den Kindergarten über deine SS.

Wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und ein schönes Praktikum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram