Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arbeit nicht Schwangerschaftsgerecht

Arbeit nicht Schwangerschaftsgerecht

12. Dezember 2017 um 15:28 Letzte Antwort: 13. Dezember 2017 um 4:34

Hallo zusammen mich würde mal eure Meinung interessieren. Bzw ob es euch vllt genauso geht. Ich bin in der 13 ssw und habe meinem Arbeitgeber sehr früh von meiner SS berichtet. Ich arbeite als stv. Filialleitung im Lebensmitteleinzelhandel und muss jeden Tag schwere sachen heben (auch dinge die 20 kilo wiegen), bekomme viel druck von meinen chefs im moment da wir sehr unterbesetzt sind und ich meine marktleitung vertrete da diese krank ist. dementsprechen bleibt einiges an mir hängen. Pause kann ich auch nicht wirklich inruhe machen. Die Schichten sind unmöglich besetzt da wir kein personal haben bin nur am hin und her rennen Aber ist denen  egal, druck mache kommt trotzdem immer wieder.
Körperlich bin ich der sache nicht mehr gewachsen habe nun ständig Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen. habe angst um mein baby und psychisch macht mich das alles auch ziemlich fertig.

liebe grüße 
 

Mehr lesen

12. Dezember 2017 um 16:59

Hey , hast du mal mit deinen Chefs gesprochen , eig müssten die wissen das du nicht mehr als 10 bzw 5 kg heben darfst . Ich kenne das sehr gut den Stress grade zu Weihnachten ist es immer so auch bei mir auf der Arbeit das viel zu tun ist , aber das gibt denen noch lange nicht das  recht dich so rumzuscheuchen auch wenn du Stellv. Leitung bist , du bist trotzdem noch Schwanger , wenn das so weiter geht würde ich den Schritt zum Arzt machen zum Wohle deines Bauchzwerges , sonst verlierst du es Vl sogar noch . Muss ja nicht für Wochen sein sondern erstmal für einige Tage das es die wieder besser geht . Lg Winter und Krümel 40+3

1 LikesGefällt mir
12. Dezember 2017 um 17:06
In Antwort auf junimama2018

Hallo zusammen mich würde mal eure Meinung interessieren. Bzw ob es euch vllt genauso geht. Ich bin in der 13 ssw und habe meinem Arbeitgeber sehr früh von meiner SS berichtet. Ich arbeite als stv. Filialleitung im Lebensmitteleinzelhandel und muss jeden Tag schwere sachen heben (auch dinge die 20 kilo wiegen), bekomme viel druck von meinen chefs im moment da wir sehr unterbesetzt sind und ich meine marktleitung vertrete da diese krank ist. dementsprechen bleibt einiges an mir hängen. Pause kann ich auch nicht wirklich inruhe machen. Die Schichten sind unmöglich besetzt da wir kein personal haben bin nur am hin und her rennen Aber ist denen  egal, druck mache kommt trotzdem immer wieder.
Körperlich bin ich der sache nicht mehr gewachsen habe nun ständig Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen. habe angst um mein baby und psychisch macht mich das alles auch ziemlich fertig.

liebe grüße 
 

Ich an deiner Stelle würde das heben und tragen schwerer Gegenstände konsequent verweigern. Das is dein gutes recht trau dich es durchzusetzen! Keine falsche Scheu! Wenn der Karton stehen bleibt bleibt er eben stehen dann müssen sie zu stosszeiten vllt mal jemanden aus einer anderen Filiale schicken. Wenn die filialleitung wieder da ist wird es hoffentlich etwas ruhiger für dich. Ich drück dir die Daumen! Ich finds gut das dir deine Arbeit wichtig ist und du engagiert bist aber nimm dich ruhig zurück wenn es zuviel wird und sprich notfalls mit den Vorgesetzten!

Gefällt mir
12. Dezember 2017 um 21:06

Du könntest mit deinem Frauenarzt darüber reden, er kann dich zur Not krankschreiben, damit du ein bisschen Erholung kriegst.
Ansonsten würd ich es so wie notinlist machen, dass du dich einfach konsequent weigerst, du musst da halt auch einen starken Charakter dafür haben. Und wenn die täglichen neun Stunden um sind, dann gehst du einfach heim. Die Pause würde ich auf jeden Fall in Ruhe machen, die ist ja nichtmal bezahlt, das ist deine Freizeit, die dir auch zusteht.
Wenn irgendwer was von dir will, dann sag du bist in der Pause und sie sollen später wiederkommen. Egal was ist.

Gefällt mir
13. Dezember 2017 um 4:34

Ich habe (indirekt) wegen Stress auf der Arbeit mein Baby verloren (Vaginose) - und ich hatte keine Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen, oder sonstiges. Würde mich an deiner Stelle erstmal krankschreiben lassen und zur Not ein Berufsverbot ausschreiben lassen. Dein Arbeitgeber hofft womöglich noch, dass du dein Kind verlierst?

Würde das Leben meines Kindes nicht unter die Wünsche irgendwelcher dämlichen Chefs stellen. Feuern können die dich im Moment sowieso nicht. Dass der Laden unterbesetzt ist, ist nicht dein Problem.

2 LikesGefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen