Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arbeit in den Niederlanden und Elterngeld

Arbeit in den Niederlanden und Elterngeld

17. August 2009 um 16:39

Huhu ,weiß einer wie das läuft ,wenn beide Eltern in den Niederlanden arbeiten ? Also zurzeit arbeite ich und mein Mann beide in den Niederlanden ,ok ich bin bis mutterschutz Krank geschrieben ,weil die Arbeit nicht geeigent ist ,da die ss nicht so läuft wie es soll . Ok soweit kein problem ,denn Elterngeld bekommt man ja auch wenn man in den Niederlanden arbeitet ,aber wie läuft das mit dem versteuern ,da mein Mann ja nun auch in den Niederlanden arbeitet zahlt er in Deutschland ja nu keine LohnSteuern sonder in den Niederlanden , und wie funktioniert das mit dem antrag überhaupt ,wenn der job in den Niederlanden ausgeführt wurde ? bin nun 31 ssw

Mehr lesen

17. August 2009 um 16:48


Also wenn ihr in den Niederlanden arbeitet und in Deutschland lebt und gemeldet seid, dann zahlt ihr wol Steuern in D.... verstehe ich nicht. Wir arbeiten beide in der Schweiz und leben in Deutschland und machen jedes Jahr die Steuererklärung, dann wird festgelegt, wieviel wir pro quartla zahlen müssen und Ende Jahr gibt es den Ausgleich..... Die Steuern, die wir in der CH zahlen (4,5%) werden von der D Steuer abgezogen (Doppelversteuerungsgesetz).

Von daher steht euch ab 8 Wochen nach dr Geburt Elterngeld zu (seit dem 1. 1. 2008 auch für Grenzgänger), wobei allerdings es dir auch nur zusteht, wenn du zu Hause bleibst. Es rechnet sich aus dem Durchnitt deiner 12 letzten 12 Einkommen aus Erwerbstätigkeit und davon bekommst du 67% ausbezahlt. Versteuern muss du es dann entwader getrennt oder in LstKl3 oder 5.....
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Gefällt mir

17. August 2009 um 17:01
In Antwort auf schmuetzli


Also wenn ihr in den Niederlanden arbeitet und in Deutschland lebt und gemeldet seid, dann zahlt ihr wol Steuern in D.... verstehe ich nicht. Wir arbeiten beide in der Schweiz und leben in Deutschland und machen jedes Jahr die Steuererklärung, dann wird festgelegt, wieviel wir pro quartla zahlen müssen und Ende Jahr gibt es den Ausgleich..... Die Steuern, die wir in der CH zahlen (4,5%) werden von der D Steuer abgezogen (Doppelversteuerungsgesetz).

Von daher steht euch ab 8 Wochen nach dr Geburt Elterngeld zu (seit dem 1. 1. 2008 auch für Grenzgänger), wobei allerdings es dir auch nur zusteht, wenn du zu Hause bleibst. Es rechnet sich aus dem Durchnitt deiner 12 letzten 12 Einkommen aus Erwerbstätigkeit und davon bekommst du 67% ausbezahlt. Versteuern muss du es dann entwader getrennt oder in LstKl3 oder 5.....
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Ok
Ok mit diesem Doppelversteuerungsgesetz muss ich mich mal genau auseinadersetzen ,Lohnsteuerabrechnung haben wir bisher in den Niederlanden gemacht ,und das deutsche Steueramt hat einfach arbeit im Ausland angekreutzt ,ist da also was falsch gelaufen ?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Kostenübernahmebescheit ???

    22. September 2009 um 15:48

  • Blubb im Bauch

    6. September 2009 um 18:13

  • Einkaufen zu früh????????

    21. August 2009 um 19:13

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen