Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Antikörper-c

Antikörper-c

30. April 2009 um 14:20

Hallo,
ich bin zum 2mal schwanger in der 12 Woche und war heute zur 1 VU.
Blut wurde mir schon Anfang April abgenommen aber niemand hat sich bei mir gemeldet.
Da wurde mir mitgeteilt das ich Antikörper-c habe.
Ich habe nur so viel verstanden das mein Körper gegen das Kind arbeitet wenn unsere 2 Blutkreisläufe zusammen kommen würden. Sprich die roten Blutkörperchen des Kindes werden zerstört.

Stimmt das?

Welche Risiken gibt es noch für das Kind kann es evtl. Behindert zur Welt kommen ?
Ist klein c nicht so schlimm wie groß C ?

Gibt es noch mehr was ich wissen sollte ?????

Ich weis gar nicht was ich jetzt machen soll.

Hat jemand auch sowas gehabt ?

Wäre schön wenn sich jemand melden würde.

Gruß

Mehr lesen

31. Mai 2009 um 18:14

Siehe Schlagersaengerin Michelle
Hallo,

ich kenne mich zwar nicht so gut damit aus - aber - ich weiss dass Dein Baby theoretisch daran sterben kann - zumindest ist das der bekannten Schlagersaengerin Michelle passiert.

Für Dich selbst sind diese Antikörper allerdings voellig ungefaehrlich

Gruessle

Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 11:36

Antikörper c
Hallo!
Als allererstes keine Panik,das tut Dir und Deinem Kind nicht gut.Es stimmt,das es für Dein Kind gefährlich sein kann.Sprich mit Deinem Arzt über Deine Bedenken,er ist zur Aufklärung verpflichtet.Ich selbst bin jetzt in der 28 SSW und habe das Antikkörper D. Dafür bekommt man eine Spritze,damit mein Körper nicht gegen das Kind arbeitet.Ob dies auch bei Dir zutrifft erfrage bei Deinem Arzt.Mir ist es auch so gegangen wie bei dieser Schlagersängerin.Ich wünsche Dir und Deinem Kind alles Gute.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 14:19

Antikörper c klein
Der Beitrag ist zwar schon älter, aber vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Ich selbst habe auch das Antikörper c klein. Ich habe es nach meiner ersten Schwangerschaft bekommen. Damals vor 33 Jahren war es noch ziemlich unbekannt. Mein 2. Kind ist an diesem Antikörper gestorben. Mann hat mir damals erklärt das die weißen Blutkörperchen die roten "aufressen". Meine Tochter ist damals mit einem Kaiserschnitt zur Welt gekommen, solange sie an der Nabelschnur war konnte sie ja noch über mich atmen. Als sie dann die Nabelschnur durchtrennt hatten, war eine Sauerstoffaufnahme nicht mehr möglich..............mein Arzt sagte damals er hätte sich noch sehr gewundert das das Kind total Blutarm ausgesehen hatte. Ein weiteres Kinder zu bekommen klappt nur wenn die beiden Blutkreisläufe verschieden sind, sonst würde der Körper den Empryo abstößen, lt mein Arzt. Nach zwei Fehlgeburten hatten wir dann das Glück das alles passte. Da sich das Antikörper in den letzten Schwangerschaftswochen rassant erhöht wurde mein Sohn dann am Ende des 7. Schwangerschaftsmonat per Kaiserschnitt geholt. Zur großer Freude allerseitz hatte es mein Sohn ohne Schäden sehr gut überstanden, er braucht nicht einmal einen Blutaustausch obwohl die Werte oft an der Grenze waren. Von einer weiteren Schwangerschaft wurde uns damals dingend abgeraten, da sich bei jeder weiteren Schwangerschaft die Antikörper immer früher rassant vermehren.
Ich hoffe ich konnte ein bischen zur Klärung des Themas beitragen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram