Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Antibiotika in der Ss

Letzte Nachricht: 29. Januar 2020 um 11:49
M
missdalton
28.01.20 um 16:15

Hallo,

Ich bin gerade in der 19. Ssw und habe mir eine einseitige Mandelentzündung eingefangen. Es war Sonntag etwas besser geworden, aber gestern gings mir wieder schlechter und heute noch mehr.
Habe kein Fieber (hatte ich Freitag + Samstag), aber sehr starke Halsschmerzen und kann nicht schlucken oder sprechen ohne Schmerzen. 
Nun sitze ich im Wartezimmer, weil der Arzt sagte, ich solle gleich wiederkommen, wenn es wieder schlimmer wird. Dann wäre eventuell ein Antibiotikum angezeigt.
Ich mag nicht unnötig was nehmen, aber ist eine bakterielle Infektion, die nicht behandelt wird nicht risikoreiche fürs Baby, als ein Antibiotikum?

Kennt sich jemand aus?
 

Mehr lesen

J
jennisil
28.01.20 um 18:02

Normalerweise sind die Ärzte in der SS sehr gewissenhaft mit Antibiotika und geben nur was, wenn es wirklich nötig ist. Wenn der Arzt meint, es geht nicht anders, dann würde ich es nehmen.

Gefällt mir

M
mikesch07
28.01.20 um 22:10

Der Arzt oder du selber könntet ja bei embryotox nachfragen. Dort gibt es eine Datenbank zu Erfahrungen mit verschiedenen Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
missdalton
29.01.20 um 11:49

Danke erstmal für die Antworten.
Ich habe gestern mit der Einnahme von Amoxcillin begonnen.
Das ist wohl laut ebryotox und auch laut des Arztes ein Mittel der Wahl, wenn Frau schwanger ist.
War auch sicher nicht verkehrt das nun zu nehmen, da ich gestern Abend doch wieder Fieber bekam und heute eine Kiefersperre habe
Ich hoffe, dass es jetzt schnell anschlägt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige