Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Anti kell positiv

Anti kell positiv

26. November 2013 um 12:15 Letzte Antwort: 27. November 2013 um 13:51

Ich suche frauen die in ihrer schwangerschaft ebenfalls snti kell positiv sind/waren.
Was wurde bei euch gemacht? Ging alles gut? Hat euch euer FA behandelt oder wurdet ihr an eine klinik überwiesen?
Ich hab total angst, dass was schief geht

Danke! Angie2290 13ssw

Mehr lesen

26. November 2013 um 21:34

Hmm
Nicht wirklich trotzdem danke

Gefällt mir
26. November 2013 um 21:43

Hey
muss mal ganz doof fragen (ohne jetzt gegoogelt zu haben):
Was bewirkt denn Kell positiv?

Ich hatte aus dem Bio-Kurs nur in Erinnerung, dass der Kell-Faktor irgendwie zur näheren Bestimmung und Einteilung der Blutgruppe dient.

Meinst du sonst vielleicht Rhesus negativ? Da wird ne Prophylaxe gegeben, weil sonst Antikörper gegen ein Rhesus positives Kind gebildet werden können.

LG

Gefällt mir
27. November 2013 um 9:22

Ich
Kenn mich da noch zu wenig aus. Hat anscheinend nix mit dem rhesusfaktor zu tun. Hab erst in 2 wochen einen termim beineinrm spezi
Lg

Gefällt mir
27. November 2013 um 13:51

Guck am das habe ich im Internet gefunden
Du, Du als Mutter bildest in dem Falle Antikörper. Antikörper werden vom Körper gebildet, um Eindringlinge unschädlich zu machen. Wie ein Virus oder ein Bakterium.

Dein Körper bekommt vorgegaukelt, das Blut Deines Fötus ist ein Feind. Und fängt an diesen zu bekämpfen. Der Fötus hat zwar einen eigenen geschlossenen Blutkreislauf, aber die Antikörper werden über die Plazenta in den Fötus geschleust und beginnen dann, ihre Aufgabe zu übernehmen. Nämlich den vermeintlichen Feind zu zerstören.

Es kann sein, dass Du vor Deiner ersten Schwangerschaft KELL negativ warst. Dieses K AK positiv bedeutet nicht gleichzeitig, dass DU der Träger des KELL Antigen im Ursprung mal warst. Es kann sein, dass bei der Blutuntersuchung während Deiner 1. Schwangerschaft im Bericht oder auf dem Ausweis stand: KELL negativ, K-AK positiv. Es kann auch Dein Mann gewesen sein, der dieses Bestandteil im Blut hat.

Durch den unvermeidbaren Blutkontakt während des Geburtsvorganges zwischen dem Baby und Deinem sind dann diese KELL Antigene an Dich übertragen worden. Spätestens dann, wird Dein Körper Antikörper gebildet haben, die auch nie wieder aus Deinem Körper weg gehen werden. So weit ich informiert bin. Ich MEINE sogar, dass auch Du dann automatisch KELL positiv wirst, bin mir bei der Aussage aber nicht zu 100 % sicher.

Resusfaktoren, wie Du es benennst, haben damit nichts zu tun. KELL ist ein eigener Blutbestandteil. Ist äußerst selten und kommt nur bei rund 9 % der Weltbevölkerung vor.

Das macht erstmal nichts, wenn man es im Blut hat. Nur bei dem Thema Schwangerschaft kann es zu massiven Problemen führen, wogegen nur sehr eingeschränkt ein Kraut gewachsen ist.

Es gibt keine Spritze, keine Tablette dagegen. Anders als bei bestimmten Rhesusunverträglichkeiten.

Man kann dann den Verlauf der SS nur genauer und engmaschiger beobachten und wenn es zum Äußersten kommen sollte, dem Kind im MuLeib eine Bluttransfusion geben. Das ist aber nur eine sehr wackelige Möglichkeit, die nicht unbedingt funktionieren muss.

Wünsche dir und deinem bauchbewohner alles beste!

Lg kleeblatt 29 + 5 ssw

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers