Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Anmeldung im krankenhaus. was wird gemacht?

Anmeldung im krankenhaus. was wird gemacht?

29. Juli 2009 um 20:49

hallo mädels!

ich habe morgen einen termin im krankenhaus zur anmeldung.
nehmen die nur meine daten auf oder untersuchen die dort einen auch?

weil irgendwie denk ich mir, wofür brauch ich nen termin zum anmelden

ich weiß ja auch noch imme nicht, ob sich unser kleiner sohnemann gedreht hat. meint ihr, ist es unangebracht, zu fragen, ob die mal schnell nen US machen könnten?
ich hab zwar am 5. august FA termin, aber diese ungewissheit bereitet mir und meinem mann schlaflose nächte.

ich danke euch jetzt schon für eure antworten!

lg, ju 36+5

Mehr lesen

29. Juli 2009 um 20:58


Hallo,
ich habe mich vor gut 2 Wochen im Krankenhaus angemeldet. Bei mir wurden nu die Daten aufgenommen, einiges aus dem Mutterpass notiert und noch einige Fragen gestellt, ob z. B. irgendwelche schweren Erkrankungen in der Familie vorgekommen sind, ob man sich schon Gedanken über Schmerzmitel gemacht hat. Eine Untersuchung oder sogar ein US wurde nicht gemacht.
Eigentlich ist die Anmeldung auch nicht notwendig, man kann zur Entbindung in jedes Krankenhaus auch ohne Voranmeldung fahren. Allerdings haben sie so schon Deine Akte angelegt und Du und Dein Partner müsst dann auch diese Fragen nicht mehr beantworten, wenn Ihr ins Krankenhaus fahrt. Ich denke, wenn man in den Wehen liegt, hat man dafür auch nicht unbedingt nen Kopf.
LG
Tanja (heute ET)

Gefällt mir

29. Juli 2009 um 21:16

Hey
danke für die antwort.

mhhh...schade, dass sie keinen US machen, aber ich denke, ich werd trotzdem fragen.

is ja irgendwie bescheuert, wenn man sich auf nix "einstelln" kann

Gefällt mir

29. Juli 2009 um 21:42
In Antwort auf stacia77


Hallo,
ich habe mich vor gut 2 Wochen im Krankenhaus angemeldet. Bei mir wurden nu die Daten aufgenommen, einiges aus dem Mutterpass notiert und noch einige Fragen gestellt, ob z. B. irgendwelche schweren Erkrankungen in der Familie vorgekommen sind, ob man sich schon Gedanken über Schmerzmitel gemacht hat. Eine Untersuchung oder sogar ein US wurde nicht gemacht.
Eigentlich ist die Anmeldung auch nicht notwendig, man kann zur Entbindung in jedes Krankenhaus auch ohne Voranmeldung fahren. Allerdings haben sie so schon Deine Akte angelegt und Du und Dein Partner müsst dann auch diese Fragen nicht mehr beantworten, wenn Ihr ins Krankenhaus fahrt. Ich denke, wenn man in den Wehen liegt, hat man dafür auch nicht unbedingt nen Kopf.
LG
Tanja (heute ET)

Sehr komisch
Also ich war in der 37 SSW in Krankenhaus wo ich Entbinden möchte und hab mich dort angemeldet.

Sie haben mich halt auch die Sachen gefragt wie oben beschrieben und ich habe einen Geburtsplan mitgebracht, wäre vielleicht sinnvoll diesen auch zu machen, darin steht einfach drin, was du werend des krankenhaus aufenthalts alles machen möchtest oder wie du entbinden möchtest ob du wieder nach hause willst wenn es noch nicht soweit ist und wer dabei sein soll und noch zig andere Sachen die die Sache dann einfacher macht wenn die Hebamme das schon alles weiss und nicht ständig fragen muss, weil du eh vermutlich unter wehen kaum antworten kannst.

Bei mir wurde kein CTG gemacht dafür ein Ultraschall , dort haben sie auch untersucht ob alles gut durchblutet ist und wie sie liegt.

Danach wurden wir noch weiter geschickt , falls man bei der Geburt ein Kaiserschnitt oder eine PDA gesetzt bekommen möchte damit auch einverstanden ist, dies muss man dann beim Narkose Arzt unterschreiben das man damit einwilligt und wird halt aufgeklärt was für risiken aufkommen könnte.

Ich fand die anmeldung sehr wichtig , sonst endet das alles im Stress und wird keine schöne Geburt.

Vorallen verstehe ich nicht das hier niemand die aufklärung unterschreiben musste wegen Kaiserschnitt und PDA ?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich verabschiede mich mal
Von: just0611
neu
12. August 2009 um 17:27
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen