Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Anhaltendes unterleibziehen (7 tage nach es/ 5 tage vor blutung) 9 tage helle blutung davon 2 tage m

Anhaltendes unterleibziehen (7 tage nach es/ 5 tage vor blutung) 9 tage helle blutung davon 2 tage m

1. September 2013 um 16:08

Hallo... Ich weiss einfach nicht weiter letzte normale periode 20.07. 28/29 tage zyklus ohne verhütung. ES müsste um 04.08. herum gewesen sein (mittelschmerz 03./04.08) eine woche danach unterleibziehen. Am 28zt auch blutung aber ganz rot / frisches blut ohne gewebe ( 1 tampon am tag) dazu leicht erhöhte temperatur und hab mich krank gefühlt. das ging paar tage si weiter mit blutung und ziehen. nach 4 tagen kreislaufproblene, niedrige temperatur ( um 35grad rum ) fa angerufen und am nachsten mittag hingefahren. er vermutete eine unterleibentzündung, doxy m 100 AB bekommen nach abstrich und ultraschall. schleimhaut wäre sehr gut aufgebaut, er schließt aber ss aus. Achso bis dahin 4 negative frühtests gemacht weil ich mich einfach komisch gefühlt habe.
8 tage Ab genommen. Kurz nach beginn einnahme (2.tag) krampfartige mens schnerzen und blutung wurde mehr und auch mit bisscheb gewebe. Danach weiter so wie vorher...nur stundenweise blutung hell und das insgesamt 9 tage

Drei tage keine blutung, antibiotikum zuende genommen und ein tag später braune schmierblutung fur 2 tage. Ergebnis des abstrich ist immer noch nicht da aber dieses ständige unterleibziehen macht mich wahnsinnig

Bin ich krank? Bin ich schwanger? Ist das stress? Die psysche?

Durch AB hatte ich übelkeit und kreuslauf was aber nach ende der einnahme nicht mehr war.

Habe mittlerweile magenschmerzen weil ich nicht mehr weiter weiss und endlich wissen möchte was los ist. Hab in drei tagen den nächsten fa termin und bis dahin müsste das abstrich ergebnis da sein hoffe ich ....

Mehr lesen

1. September 2013 um 18:07

Oh je,
dass klingt ja alles sehr heftig. Aber ohne die Diagnose vom FA wird dir wohl auch sonst keiner helfen können Willst du denn ein Kind bzw. arbeitet ihr gewollt daran? Viell. hattest du einen frühen Arbort? Ich hatte vor NMT auch schon einen MA und dieser war sehr schmerzhaft, hatte vor meiner Periode so starke Krämpfe, war furchtbar und der FA stellte diese Diagnose und noch Tage danach hatte ich Schmerzen, zog sich leider eine Weile und nur Schmerzmittel konnten etwas Linderung verschaffen bzw. ich zog mich mit Wärme auf das Sofa zurück, nehme nicht gerne so viel Zeug wenn es nicht sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2013 um 22:43
In Antwort auf athena_12871980

Oh je,
dass klingt ja alles sehr heftig. Aber ohne die Diagnose vom FA wird dir wohl auch sonst keiner helfen können Willst du denn ein Kind bzw. arbeitet ihr gewollt daran? Viell. hattest du einen frühen Arbort? Ich hatte vor NMT auch schon einen MA und dieser war sehr schmerzhaft, hatte vor meiner Periode so starke Krämpfe, war furchtbar und der FA stellte diese Diagnose und noch Tage danach hatte ich Schmerzen, zog sich leider eine Weile und nur Schmerzmittel konnten etwas Linderung verschaffen bzw. ich zog mich mit Wärme auf das Sofa zurück, nehme nicht gerne so viel Zeug wenn es nicht sein muss.

Hmmm
Danke für deine Antwort... Ne also "arbeiten" tun wir nicht daran. Habe die pille vor 10 Monaten abgesetzt weil ich keine mehr vetragen hatte nach 10 Jahren. und hab einen regelmäßigen zyklus, merke den eisprung und so haben wir in der 1. zyklus hälfte verhütet und in der 2. weniger.
Wir sind nun aber fast 7 Jahre zusammen und beide alt genug, das wäre jetzt kein welt untergang.
Was ich nicht verstehe sind die langen hellen blutungen 9 tage lang und das alle sst negativ waren .... Stutzig macht mich das schon.
Worauf kann man sich denn noch verlassen wenn nicht auf sst's ? immerhin müsste ich nun in der 7 ssw sein?! da müssten tests ja auch anschlagen oder? aber für ne eierstock entzündung hab ich glaube ich zu wenig schmerzen... soweit ich mich informieren konnte sind das schlimme schmerzen.
Bei mir zieht es einfach nur in die leiste / eierstöcke und strahlt bisschen in den oberschenkel....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 11:46
In Antwort auf schwuppdiewupp

Hmmm
Danke für deine Antwort... Ne also "arbeiten" tun wir nicht daran. Habe die pille vor 10 Monaten abgesetzt weil ich keine mehr vetragen hatte nach 10 Jahren. und hab einen regelmäßigen zyklus, merke den eisprung und so haben wir in der 1. zyklus hälfte verhütet und in der 2. weniger.
Wir sind nun aber fast 7 Jahre zusammen und beide alt genug, das wäre jetzt kein welt untergang.
Was ich nicht verstehe sind die langen hellen blutungen 9 tage lang und das alle sst negativ waren .... Stutzig macht mich das schon.
Worauf kann man sich denn noch verlassen wenn nicht auf sst's ? immerhin müsste ich nun in der 7 ssw sein?! da müssten tests ja auch anschlagen oder? aber für ne eierstock entzündung hab ich glaube ich zu wenig schmerzen... soweit ich mich informieren konnte sind das schlimme schmerzen.
Bei mir zieht es einfach nur in die leiste / eierstöcke und strahlt bisschen in den oberschenkel....


Immernoch
Das macht mich fast wahnsinnig.
Was ist das bkoß? hab aber auch kein druckschmerz... Es zieht einfach so. Hauptsächlich links und bis in den oberschenkel rein kann doch keine 3 wochen unterleibziehen haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 11:59

Also
.. ich glaube nicht an einen früh Abort ..
Eben weil du Blutung hattest .. wenn auch nur leicht , aber sie war da .. Tests negativ , arzt hat ebenfalls eine ss ausgeschlossen !!!
Ich denke einfach , dass dein ganzer Zyklus durcheinander geraten ist durch das Antibiotikum .. Nebenwirkungen ?

Wie dem auch sei , eine ss schliesse ich komplett aus ..

Dir gute Besserung .. und geh nochmal zum doc , wenn es nicht besser wird ..

Lg jado

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 12:07
In Antwort auf ai_12639688

Also
.. ich glaube nicht an einen früh Abort ..
Eben weil du Blutung hattest .. wenn auch nur leicht , aber sie war da .. Tests negativ , arzt hat ebenfalls eine ss ausgeschlossen !!!
Ich denke einfach , dass dein ganzer Zyklus durcheinander geraten ist durch das Antibiotikum .. Nebenwirkungen ?

Wie dem auch sei , eine ss schliesse ich komplett aus ..

Dir gute Besserung .. und geh nochmal zum doc , wenn es nicht besser wird ..

Lg jado

Schon vorher
Hatte ja bereits vor dem antibiotikum daa ziehen, mittlerweile seit 10.08. ( ca. Ne woche nach ES) dann am 28 zt stundenweise rotes blut, dann kreislauf, zum arzt antibiotikum, 1 1/2 Tage mens starke blutung mit gewebe - danach weiter tropfenweise weiter rot - insgesamt 9 tage. AB zuende genommen, weiterhin ziehen und stechen. Seit mittlerweile 3 wochen. Abstrich hat nix ergeben. Vll sollte ich auf ne blutentnahme bestehen?
Ich dachte eig. Ich kenn meinen körper ganz gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 12:14
In Antwort auf schwuppdiewupp

Schon vorher
Hatte ja bereits vor dem antibiotikum daa ziehen, mittlerweile seit 10.08. ( ca. Ne woche nach ES) dann am 28 zt stundenweise rotes blut, dann kreislauf, zum arzt antibiotikum, 1 1/2 Tage mens starke blutung mit gewebe - danach weiter tropfenweise weiter rot - insgesamt 9 tage. AB zuende genommen, weiterhin ziehen und stechen. Seit mittlerweile 3 wochen. Abstrich hat nix ergeben. Vll sollte ich auf ne blutentnahme bestehen?
Ich dachte eig. Ich kenn meinen körper ganz gut

Wie gesagt
.. an eine ss glaube ich definitiv nicht .. weder an einen Abort noch an eine aktuelle ss ..
Ich glaub einfach dass dein zyklus durch das Antibiotikum durcheinander geraten ist ..

Bis zur nächsten mens wird es sicher auch noch dauern .. eben weil du sooo lange blut verloren hast ..

Ich drück dir die Daumen , dass sich alles ganz bald normalisiert ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 12:47
In Antwort auf ai_12639688

Wie gesagt
.. an eine ss glaube ich definitiv nicht .. weder an einen Abort noch an eine aktuelle ss ..
Ich glaub einfach dass dein zyklus durch das Antibiotikum durcheinander geraten ist ..

Bis zur nächsten mens wird es sicher auch noch dauern .. eben weil du sooo lange blut verloren hast ..

Ich drück dir die Daumen , dass sich alles ganz bald normalisiert ..

Ich hoffe das es ne
Einfache erklärung gibt. Hab morgen noch ein FA termin. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 12:48
In Antwort auf ai_12639688

Wie gesagt
.. an eine ss glaube ich definitiv nicht .. weder an einen Abort noch an eine aktuelle ss ..
Ich glaub einfach dass dein zyklus durch das Antibiotikum durcheinander geraten ist ..

Bis zur nächsten mens wird es sicher auch noch dauern .. eben weil du sooo lange blut verloren hast ..

Ich drück dir die Daumen , dass sich alles ganz bald normalisiert ..

Ich hoffe das es ne
Einfache erklärung gibt. Hab morgen noch ein FA termin. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 12:52
In Antwort auf ai_12639688

Wie gesagt
.. an eine ss glaube ich definitiv nicht .. weder an einen Abort noch an eine aktuelle ss ..
Ich glaub einfach dass dein zyklus durch das Antibiotikum durcheinander geraten ist ..

Bis zur nächsten mens wird es sicher auch noch dauern .. eben weil du sooo lange blut verloren hast ..

Ich drück dir die Daumen , dass sich alles ganz bald normalisiert ..

Ich hoffe das es ne
Einfache erklärung gibt. Hab morgen noch ein FA termin. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper