Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Angst wieder schwanger zu werden

Angst wieder schwanger zu werden

9. Juli 2011 um 19:18 Letzte Antwort: 1. August 2011 um 10:08

Hallo ihr Lieben,
ich hatte im August 2011 ein Windei. Im Zyklus danach bin ich wieder schwanger geworden, aber auch diese Schwangerschaft endete im Oktober Anfang der 6.SSW in einer FG. Jetzt ein Jahr später wollen wir es wieder versuchen, ich habe die FG's inzwischen verarbeitet und fühle mich auch wieder bereit schwanger zu werden. Allerdings habe ich dennoch Angst, dass es wieder schieflaufen könnte. Habt ihr vllt. Tipps für mich, was ich gegen diese Angst machen kann, ich möchte eigentlich nicht die ersten drei Monate einer Schwangerschaft (wenn ich denn dann wieder schwanger bin) mit Panik vor einer FG verbringen . Ich sage mir meistens einfach, dass die 2. FG nur daher kam, dass die 1. erst so kurz davor war. Ich bin auch in einer KiWu-Klinik in Behandlung und die haben sich auch eher positiv geäußert, als so als ob ich mir sorgen machen bräuchte...!! Es ist komisch, einerseits freue ich mich darauf es wieder zu versuchen und hoffentlich bald schwanger zu sein und andererseits habe ich Angst davor, weil es wenn ich wieder schwanger bin auch wieder schief gehen könnte... =/

Mehr lesen

9. Juli 2011 um 23:59

HOFFNUNG & MUT
Liebe Wunschmama, das kann ich gut verstehen! Ich glaube auch, dass die Angst nicht ganz weggehen wird. Sorgen und Ängste hat ja schon so jede Schwangere (es geht ja auch um etwas ganz großes!!) und wenn man dann noch so traurige Erfahrungen macht, dann kann man einfach nicht völlig gelassen sein. Wenn Du aber merkst, dass all diese Ängste dich völlig verrücktmachen, dann würde ich mir Hilfe suchen (entweder eine super Freundin zum ganz viel reden oder einen Therapeuten, der dich einfach begleitet und der dir hilft, deine Gedanken zu ordnen). Ein "Geheimrezept", wie die Ängste verschwinden, fürchte ich, gibt es nicht. Alles Liebe, Sala.

Gefällt mir
10. Juli 2011 um 21:12

Danke für die liebe Antwort
Ich denke ich werde erstmal abwarten ob die "Aufregung" besser wird wenn ich wieder ein bisschen mehr "drin" bin in dem Ganzen und wenn nicht, dann werde ich mir was überlegen, um ein besseres Gefühl zu kriegen . Ich will ja das Alles genießen und nicht mit Angst negativ erleben .

Gefällt mir
13. Juli 2011 um 11:01

Ich hatte Weihnachten...
... auch eine Fehlgeburt! In der 9. Woche hat das Herz aufgehört zu schlagen und bemerkt habe ich es erst fast drei Wochen später...
Nun bin ich wieder schwanger!!! Leider erst in der 6. Woche und letzte Woche hatte ich hellbraunen Ausfluss, da dachte ich natürlich, dass wieder alles vorbei ist! Aber beim Ultraschall war alles okay, das Herz schlägt seit gestern und ich bin voller Zuversicht, dass diesmal alles gut gehen wird!!!
Allerdings kann ich deine Angst sehr gut nachvollziehen, denn mir ging es bis gestern noch genau so!
Man darf sich einfach nicht diese schlechten Gedanken machen! Es gibt viele Frauen, die eine- oder sogar mehrere Fehlgeburten hatten und nun glückliche Mütter sind!
In meinem Freundeskreis hatten zwei Freundinnen auch je eine Fehlgeburt! Die eine ist im März Mama geworden und die andere ist nun im 6. Monat schwanger!
Versuche dich einfach auf deine nächste Schwngerschaft zu freuen und vielleicht auch zu schonen. Viel liegen, Magnesium nehmen...
Und sprich mit deinem Arzt! Konnte dieser schon sagen, woran es vielleicht gelegen haben könnte?!
Du wirst sehen, beim nächsten Mal wird alles gut gehen, ich drücke Dir die Daumen!!!

Gefällt mir
13. Juli 2011 um 16:01

@smcs
Hallo, dir erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und alles, alles Gute!!
Das mit deiner FG tut mir sehr leid! Ich war damals froh, dass ich zumind. noch keinen ULS gehabt hatte...!
Bei mir sind damals die Hormonwerte nicht so angestiegen wie sie sollten... ein paar Tage nachdem ich das erfahren hatte kam dann auch die Blutung...
Ich hoffe einfach, dass ich Glück habe und bald wieder schwanger werde und dann auch bleibe irgendwann muss man ja auch mal Glück haben oder?!

Ganz liebe Grüße

Wunschmama

Gefällt mir
13. Juli 2011 um 21:26

Hallo
ich hatte jetzt am sonntag eine fg gehabt, komme auch nicht damit klar und gebe jetzt schon alles auf.
die angst ist echt unglaublich. man freut sich erstmal total drauf und streichelt sein bäuchlein weil man weiss, dass da ein würmchen ist und aufeinmal beim wasserlassen unmengen von blut

wieder ss werden und mit der angst leben das man wieder eine fg haben könnte. omg alleine der gedanke wenn man sieht wie das herzlein schlägt. gott sei dank, war ich gerade in der 4+5 ssw, hätte ich das herz schlagen gesehen, wäre ich jetzt noch mehr am ende.
Mein mann muss auch wegen mir so mitleiden, ich bin nur noch schlecht drauf...

aber Wunschman20 wir müssen hoffen und dürfen nicht aufgeben. obwohl es so schwer ist

ich drück allen die daumen und wünsche das alles gut verläuft und wir alle eine gute und gesunde ss haben werden

Gefällt mir
18. Juli 2011 um 20:53

@isisbambisis
ja da hast du recht, aber manchmal kommen die Gedanken halt hoch und dann kriegt man doch Angst obwohl man eigentlich positiv denken sollte. Ich wünsche dir, dass du ganz schnell wieder ss wirst und dein Krümmel dann auch bei dir bleibt..!! Ich finde jede Frau hat es verdient ihr Wunschkind in den Armen halten zu dürfen...! Wir schaffen das... trotz Angst!

Gefällt mir
22. Juli 2011 um 14:42
In Antwort auf keshet_12859612

HOFFNUNG & MUT
Liebe Wunschmama, das kann ich gut verstehen! Ich glaube auch, dass die Angst nicht ganz weggehen wird. Sorgen und Ängste hat ja schon so jede Schwangere (es geht ja auch um etwas ganz großes!!) und wenn man dann noch so traurige Erfahrungen macht, dann kann man einfach nicht völlig gelassen sein. Wenn Du aber merkst, dass all diese Ängste dich völlig verrücktmachen, dann würde ich mir Hilfe suchen (entweder eine super Freundin zum ganz viel reden oder einen Therapeuten, der dich einfach begleitet und der dir hilft, deine Gedanken zu ordnen). Ein "Geheimrezept", wie die Ängste verschwinden, fürchte ich, gibt es nicht. Alles Liebe, Sala.


Bei mir wurde heute auch eine Fehlgeburt festgestellt - habe voll Angst vor der Blutung und dem Folgenden Schmerz. Der Arzt meint wir müssen ausscharben. Tut es sehr weh wenn die Blutung einsetzt?

Gefällt mir
22. Juli 2011 um 19:35

Manchmal muss
man einfach dem Körper und der Seele die Zeit geben, die er braucht und auch mal Trauer zu lassen. Es gibt kein Patentrezept für Angst und Trauer. Aber hier bist du richtig, denn jede Frau hier oder bei den Sternenmamis verstehen was du durchmachst. Angst und Sorge um ein Kind wird man nicht los, du solltest aber die Freude einer SS nicht mit Angst überschatten. Sei offen - fühle was dein Herz sagt... lass deine Hoffnung über die Angst siegen, sag nicht ich habe Angst, dass es schiefgeht - sag einfach es wird besser... sprich mit dem Arzt und wenn du dich bereit fühlst, wirst du auch schwanger.... alles gute

Gefällt mir
22. Juli 2011 um 19:44
In Antwort auf elmira_12501292


Bei mir wurde heute auch eine Fehlgeburt festgestellt - habe voll Angst vor der Blutung und dem Folgenden Schmerz. Der Arzt meint wir müssen ausscharben. Tut es sehr weh wenn die Blutung einsetzt?

@linkstainedmary
hallo - ich habe letztes Jahr in April eine FG - missed abortion gehabt. Ich habe mich aus lauter Hoffnung gegen eine AS gewährt. Als ich mich dann für einen Termin entschieden habe, hatte ich die FG alleine zu Hause. Ich war 10 SSW+ 5 Tage. Bei mir hat sich eine leichte Blutung ohne Schmerzen eingestellt, dann haben leichte Schmerzen - vergleichbar mit Schmerzen einer starken Periode- eingesetzt. Habe mein Kind aus der Toillette genommen, in ein Behälter (sollte untersucht werden) getan. Ca. 20-35 min später kam die Plazenta. Am nächsten Tag habe ich eine AS gehabt, unter Vollnarkose. Danach auch nicht mehr so starke Blutung. ich denke jede Frau und jeder Körper reagiert da anders. Meine Empfehlung habe keine Angst vor Schmerzen und nimm Abschied auch wenn du es nicht siehst. Ich drücke dir die Daumen, dass du alles gut überstehst.... Wann hast du denn deinen Termin `?

Gefällt mir
25. Juli 2011 um 20:55

Kämpf weiter - es lohnt sich.
Ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich hatte im Januar 09 und im Mai 09 Fehlgeburten. Im Januar ein Windei. In der Fruchthöhle war leider nie etwas zu sehen. Und im Mai wurde in der 12 SSW ein MA festgestellt. Das Herzchen hörte einfach auf zu schlagen. Es stellte sich dann später heraus, dass ein Chromosomendeffekt vorlag. Aber das machte es für mich auch nicht besser. Ich bin nach den Fehlgeburten wirklich in ein tiefes tiefes Loch gefallen. Waren doch beide Schwangerschaften so gewollt. Und ich hatte mich jedesmal so sehr drauf gefreut. Und dann zwei mal hintereinander.
Wir haben es dann trotzdem fast sofort weiterprobiert. Aber es passierte nichts mehr. Ich wurde einfach nicht schwanger. Und jeden Monat fiel ich wieder in ein Loch. Ich war wohl seelisch einfach noch nicht bereit. Im Oktober 2010 flogen wir in den Urlaub. Und zum ersten Mal seit langer Zeit war ich entspannt. Was soll ich sagen - ich kam schwanger zurück. Natürlich hatte ich Angst. Und das nicht nur die ersten drei Monate. Die Angst begleitete mich unterschwellig fast die gesamte Schwangerschaft. Aber von woche zu Woche, von Arztbesuch zu Arztbesuch wurde ich danndoch ruhiger. Und als ich die Maus dann spüren konnte half das total.
Die Schwangerschaft verlief total unkompliziert. Und seit 11 Tagen halte ich mein Wunder - auf das ich fast nicht mehr zu hoffen wagte - endlich in den Armen. Es ist das schönste und größte Gefühl der Welt.
Ich kann dir nur raten die Hoffnung nicht zu verlieren. Die Angst wird dich auch in der nächsten Schwangerschaft begleiten, aber du wirst sie irgendwann nur noch unterschwellig wahrnehmen.
Es lohnt sich auf jeden Fall.
Ich wünsch dir alles Liebe

Steffi mit 2 * tief im Herzen und Fiona (11 Tage jung) ganz fest im Arm

Gefällt mir
25. Juli 2011 um 22:25
In Antwort auf brandi_11858944

@linkstainedmary
hallo - ich habe letztes Jahr in April eine FG - missed abortion gehabt. Ich habe mich aus lauter Hoffnung gegen eine AS gewährt. Als ich mich dann für einen Termin entschieden habe, hatte ich die FG alleine zu Hause. Ich war 10 SSW+ 5 Tage. Bei mir hat sich eine leichte Blutung ohne Schmerzen eingestellt, dann haben leichte Schmerzen - vergleichbar mit Schmerzen einer starken Periode- eingesetzt. Habe mein Kind aus der Toillette genommen, in ein Behälter (sollte untersucht werden) getan. Ca. 20-35 min später kam die Plazenta. Am nächsten Tag habe ich eine AS gehabt, unter Vollnarkose. Danach auch nicht mehr so starke Blutung. ich denke jede Frau und jeder Körper reagiert da anders. Meine Empfehlung habe keine Angst vor Schmerzen und nimm Abschied auch wenn du es nicht siehst. Ich drücke dir die Daumen, dass du alles gut überstehst.... Wann hast du denn deinen Termin `?


Das hört sich ja krass an.
Ich habe morgen den Termin, um 7 Uhr bekomme ich das Zäpfchen, dann 2 Std. warten. So ca. um 9 Uhr geht's dann los. Mir ist ganz mulmig, mein Freund meint wir schaffen das und wenn wir das verarbeitet haben versuchen wir es wieder.
Mal gucken, habe total Angst vor der Vollnarkose. Hatte bis jetzt aber auch keine Blutung oder Schmerzen. Ertrag aber nicht den Gedanken Etwas Totes im Bauch zu haben...;-(

Gefällt mir
1. August 2011 um 10:08


Hallo,
vielen vielen lieben Dank für all die lieben und wirklich aufbauenden Worte !!!
Das was ihr gesagt habt hat mir wirklich geholfen ein bisschen ruhiger zu werden und mich wieder besser zu fühlen! Eure Geschichten sind wirklich schön und geben einem Hoffnung, dass man selbst auch bald so viel Glück erleben darf !!
Ein dickes, fetter DANKE SCHÖN!!

die Wunschmama

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen