Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Angst weil ich auf dem Rücken schlafe

Angst weil ich auf dem Rücken schlafe

10. Juni 2008 um 7:39 Letzte Antwort: 10. Juni 2008 um 11:44

Morgen ihr lieben

Ich (Ende 29. SSW) muss mal was loswerden...
Vor der SS habe ich immer auf dem Bauch geschlafen. Das ging bis zur 23. SSW auch noch wunderbar da mein Bauch erst sehr spät langsam angefangen hat zu wachsen...
Nun versuche ich immer auf der Seite zu schlafen, was auch beim Einschlafen immer wunderbar klappt. Dazu lege ich mir ein Kissen zwischen die Beine und das Stillkissen in den Rücken.
Wenn ich morgens aufwache liege ich IMMER auf dem Rücken. Immer. Jeden Tag.
Ich habe angst, dass meinem Kleinen dadurch etwas passiert. Ich würde alles tun damit ich mich nicht immer im Schlaf drehe, aber ich kann es nicht kontrollieren.

Die Hebi aus meinem GVK meint, dass ich es merken würde, wenn es mir oder dem Kleinen schadet. Ich würde auffwachen, mir wäre schwindelig/schlecht oder der Kleine würde richtig Raudau machen wenn er nicht genug versorgt würde.
Und was ist, wenn ich nicht aufwache? Es nicht merke?
Mein Kleiner ist (zu meiner Besorgnis) leider ein ganz Stiller Zeitgenosse. Lt. Arzt ist aber alles in Ordnung. Das hätte nichts zu bedeuten...
Trotzdem hab ich angst dass ich es nicht merke wenn er strampelt und mir zeigen will dass er nicht richtig versorgt wird...

Schlaft ihr auch auf dem Rücken und wie genau äußert sich das wenn es anfängt schädlich zu sein?

Ich habe einfach angst um meinen Kleinen Schatz inside...

Lg
Kiwu

Mehr lesen

10. Juni 2008 um 7:42

Guten Morgen
also ich bin jetzt in der 36 SSW und wache jeden Tag auf dem Rücken auf. Ich hab so ein schlechtes gewissen kann ich dir sagen, aber ich merk es nicht. Ich kann machen was ich will, sogar mein Mann weckt mich jede nacht ein paar mal.
Mich würd diese Frage auch sehr interessieren

Glg Sabrina

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 7:50

Ich auch,....
also, bei mir ist das genauso,wache auf ab und zu auf dem Rücken auf,ich denke aber,das wir das merken,wenn etwas mir der Versorgung des babys wäre.
Meine hebi hat mich beruhigt und mir das selbe wie Kiwu erzählt.



lg tanja

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 8:27

Also...
..mir geht es genau gleich. Ich wache zwar nicht jeden Tag auf dem Rücken auf aber doch öfter mal. Auch nachts. Und dann hab ich immer das Gefühl dass ich jetzt aufwachen musste weil ich mich unwohl fühle bzw. mein Körper Alarm schlägt... Bei mir ists nämlich so, wenn ich mich im Wachzustand auf den Rücken lege dann geht das gar nicht lange und mir mir wird ein bisschen übel und schwindelig und dann wieß ich dass ich mich seitlich drehen muss. Also dein Körper der sagt dir schon was los ist, noch lange bevor es dem Baby nur annähernd schlecht geht. Da würde ich drauf vertrauen. Zu deiner Beruhigung. Ich hab das "Problem" auch schon seit ca. 10 - 12 Wochen. Mein kleiner ist aber topfit, alles bestens und ich hoffe dass er in spät. 2 Wochen endlich raus kommt

Lg Miriam + Constantin inside (38. SSW)

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 8:30

Ich schlaf
so wie es bequem ist und mein Bauch nicht zwickt- ich wußte nicht, dass da was gefährlich für die Kids sein soll wenn man auf dem Rücken schläft. Ich hab echt ne Wampe (ab morgen 29ssw zwillis) und schlafe oft auf der Seite unterlagert mit nem Kissen, aber ich wach auch immer auf dem Rücken auf. Der Körper wird schon wissen was er tut meiner Meinung nach!

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 8:35

Das kenne ich!
Mir geht es fast genauso. Oft wache ich nachts oder morgens auf und ertappe mich dabei, dass ich auf dem Rücken liege. Meine Hebi meinte jedoch genau wie bei Dir, dass man es merken würde, wenn man sich diese eine Vene abdrückt (Schweissausbrüche, Schwindel, etc.). Ich glaube davon würde man dann aufwachen, zumal man sowieso nicht mehr so tief schläft.
Außerdem, wenn ich tagsüber oder abends auf dem Sofa liege, liege ich auch auf dem Rücken und damit hatte ich bisher keinerlei Probleme.
Mein kleines Würmchen ist auch ein recht stiller Zeitgenosse. Teilweise spüre ich einen halben oder ganzen Tag gar nichts und dann hat es wieder so Phasen, wo es sich austobt - was mich dann wieder beruhigt. Trotzdem bin ich immer voller Sorge, wenn mal einen Tag Funkstille ist. Aber laut Arzt und CTG ist alles in bester Ordnung.
LG wuermchen2008
SSW 35+3

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 10:18

Keine Sorge!
Dein Körper weiß schon, was er tut! Mir passiert das auch häufig, wenn du dir die große Hohlvene abdrücken solltest, würdest du auf jeden Fall etwas merken, bevor es deinem Baby schadet! Ich denke mal gegen Ende der Schwangerschaft werden wir auch nicht mehr auf dem Rücken schlafen können. Aber auf jeden Fall würde es dir vor deinem Baby schlecht gehen, wenn die große Holhvene abgedrückt wird!

LG und alles Gute!

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 10:29

Schlaft doch bitte weiter so...
Guten Morgen, na ja, fast schon Mahlzeit...

ihr braucht euch doch nun wirklich keine solchen Sorgen um eure Schlafposition zu machen! Kommt mal wieder etwas runter, Mädels..

Die Vene, die hier angesprochen wurde, ist die große Hohlvene, die durch den Bauchraum verläuft. Im Medizinerbereich "Vena Cava inferior" genannt. Diese Vene kann UNTER ANDEREM komprimiert werden, in dem eine schwangere Frau auf dem Rücken legt.
Somit wird der venöse Rückfluss zum Herzen VERMINDERT (also nicht unterbrochen!)
und als Folge davon wird der Fötus MANGELHAFT mit Sauerstoff versorgt.

Dies sind Fälle, die auftreten können. Müssen aber nicht. Ihr bewegt euch, euer Kind bewegt sich. Außerdem dauert es ne Weile, bis überhaupt Symptome bemerkbar sind.

Ich arbeite im Regelfall (bin jetzt im BV) im Rettungsdienst. Dort legen wir die Schwangeren in die Linksseitenlage (liegt ihr auch so, oder rechts?). Einfach, um dem was kommen könnte, vorzubeugen. Das ist alles.

Schlaf gut, also....

Gefällt mir
10. Juni 2008 um 11:44

***Danke***
Ich danke euch allen für euere lieben Antworten.
Es beruhigt mich sehr, dass es auch anderen schwangeren so geht.
Ich werde jetzt versuchen nicht gleich in Panik zu verfallen nur weil ich auf dem Rücken aufgewacht bin... und einfach meinem Körper ein wenig vertrauen zu versuchen. Er wird mir bestimmt mitteilen wenn ich meine Position ändern sollte...
Bisher verlief die SS ja auch ohne Komplikationen und am Freitag beim Arzt war auch alles in Butter.


liebe Grüße
Kiwu

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers