Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Angst vorm nabelschnurvorfall

Angst vorm nabelschnurvorfall

16. Februar 2014 um 14:18 Letzte Antwort: 17. Februar 2014 um 8:19

Hallo ihr lieben, ich bin in der 37 ssw und eigentlich gehts mir gut. Bei meinem sohn ist mir in der 38 ssw die fruchtblase gesprungen, er war aber mit köpfchen nicht ins becken gerutscht was dann später im ks endete. Nun hab ich am freitag mit meinem FA gesprochen wie es ist mit blasensprung etc ubd da sagte er mir dass wenn die FB springt und die Nabelschnur vorfällt ( sprich die Nabelschnur rutschts vors köpfchen ubd wird durch den kopf eingeklemmt ) es für das baby sogut wie keine rettung gibt , da würde auch kein krankenwagen helfen , da wir ca 30 min ins kh fahren müssen. Solange das köpfchen nicht im becken ist, könne das durchaus passieren
Ich kann seit freitag nicht mehr schlafen, hab solche angst dass die fb platzt, ind schiebe einfach nur panik...
Hatte jemand solche situation mit der navelschnur??

Mehr lesen

16. Februar 2014 um 14:54

Ich
weiss Evey, du hast ja recht . Aber das macht mich echt fertig Bin ernsthaft am überlegen ob ich nicht lieber ks machen soll, da weiss ich das es der kleinen gut geht

Gefällt mir
16. Februar 2014 um 15:02

Hey
Ich hatte zwei mal einen blasensprung. Bei meinem ersten lag er auch nicht tief im becken. Mir hat davor niemamd gesagt das man dann nicht mehr laufen sollte usw. Im kh hat auch keiner was dazu gesagt. Bei meinem zweiten wusste uch das er tief und fest ist. Auch da bin ich dann selber ohne krankenwagen ins kh...

Gefällt mir
16. Februar 2014 um 15:54

Ja
Hatte beim Joel auch ks, wollte dieses mal aber spontan entbinden, aber die angst ist jetzt echt extrem.
Das mit den krankenwagen rufen ist schön und gut, nur das mein FA gesagt hat dass die da auch nur einen ins kh bringen, und sollte die nabelschnur eingequetsch sein, müsste innerhalb 5 min das baby geholt werden ubd so schnell schafft der kw nicht mal bei mir zu sein
Beim ersten wusste ich auch nix davon, bin auch ganz normal im sitzen ins kh und das obwohl das fruchtwasser nur so gelaufen ist.

Gefällt mir
16. Februar 2014 um 23:36

Beruhig dich
Ich hab die gleiche Frage meiner Hebamme gestellt. Eine sehr erfahrene Frau die wohl bald in Rente geht. Sie meinte zu mir sie hätte in ihrer ganzen Zeit als Hebamme (Jahrzehnte!) nie einen Nabelschnurvorfall erlebt. Und das, obwohl sie sowohl im Krankenhaus entbindungen hat als auch Hausgeburten macht

Gefällt mir
17. Februar 2014 um 7:16

Ach ja
...statistisch treten 90% aller Ängste nicht ein
Ich beruhige mich dann immer so; danke angst dass du da bist, jetzt weiss ich dass mir das zu 90% nicht passiert

Gefällt mir
17. Februar 2014 um 8:19

Hey
Mach dich nicht verrückt.. Das kommt so gut wie nie vor.. Warum erzählt dir dein frauenarzt sowas! Es gibt sovieles was passieren " kann" aber da denkt man nicht dran .. Und auserdem hat dein doc noch dazu nicht recht , man (n) kann schon was machen wenn ess dazu kommt

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers