Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vorm erbrechen bei/vor der geburt...

Angst vorm erbrechen bei/vor der geburt...

16. September 2007 um 13:50

ich würd gern mal von euch wissen wieviele leute ihr kennt die sich bei der geburt übergeben mussten, oder ob ihr das bei ner früheren entbindung auch hattet??

bin jetzt in der 38 woche und hab totale panik vor der entbindung weil ich andauernd zu hören bekomme dass man als geburtsanzeichen erbrechen muss oder so...

jetzt ist mir öfter mal übel wenn ich mal übungswehen habe oder so, aber vielleicht bild ich mir das ja vor lauter panik davor nur ein

viele von euch denken und sagen jetztbestimmt dass das halb so wild ist und man in dme moment echt besseres zu tu hat und und und... aber ich find das WIRKLICH schlimm

also bitte nicht solche sprüche sondern einfach mal erfahrungswerte

danke und lg
flo

Mehr lesen

16. September 2007 um 21:26

Hallo Flo
Mach dir da bitte keine Gedanken darüber.
Ich habe 2 Kinder geboren und ich habe bei beiden gespuckt.
Das erstmal , war es ziemlich am Anfang und bei der 2 Geburt habe ich gegen Ende richtig übel gespuckt.
Aber das geschah beidesmal so plötzlich, das ich garnet darüber nachdenken konnte.
Glaub mir, dir wird es in dem Augenblick auch egal sein und dannach wirst du darüber lachen.

Kopf hoch

Grüssle

Lisette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2007 um 19:41

Hi
Keine Angst. Und red Dir nicht soviel ein, daß macht Dich noch ganz verrückt . Ich mußte mich kurz vor den Presswehen übergeben aber das ging so schnell ich hatte mich richtig erschrocken. Hatte da nur kurz ne extreme Übelkeit nach ner Wehe und dann .... . Es heißt ja nicht das sich jeder übergibt. Vielleicht gehörst Du ja zu den Prozenten die es nicht tun. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Geburt und ein gesundes Baby!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 15:52

Muss nich sein
alson ich habe sechs kinder bekommen und musste mich bei keiner geburt übergeben. es muss also nicht sein und wie schon gesagt wurde, red dir da nicht soviel ein und denk nicht soviel drüber nach.
und wenn es doch passieren sollte, egal, die hebammen sind andere sachen gewöhnt.
genieße deine geburt
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 20:30

Es kann schon sein, aber...
... ich habe auch bei beiden Kinder nicht gespuckt. Es kann ja durch die Aufregeung kommen und durch den Kreislauf, das ist etwas normales. Vieleleicht passiert es ja gar nicht?

Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 20:31

Ich musste mich ...
nicht übergeben. Ich hätte es aber auch nicht so schlimm gefunden, glaube ich. Ich hatte totale Angst, dass bei den Presswehen noch was anderes mit raus kommt... Aber auch das ist mir nicht passiert. Aber Du kannst auch eh nichts dagegen tun, wenn Dir schlecht wird oder beim Pressen Darminhalt mit rauskommt. Außerdem kennen die Hebammen das ja. Also: mach Dir über sowas keine Sorgen. Und alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2007 um 2:14

Ich
musste mich bei den presswehen übergeben. hatte aber 3 x wehentropf bekommen und die pda. die hebamme meinte auch, dass es "normal" ist, wenn ne frau sich bei der geburt übergeben muss. aber an solche sachen denkst du gar nicht wähend der geburt... es gibt zu dem zeitpunkt wichtigeres

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2007 um 22:08

Ich versteh Dich
ich hatte auch Angst, weil meine Mutter erzählt hat, dass sie sich auch übergeben musste.
Dann hab ich als ich die ersten kleinen Wehchen hatte, nix mehr gegessen. Dann ist mir schlecht geworden, aber vor Hunger!
Dann hab ich was gegessen und mir war nicht im geringsten mehr schlecht. Und übergeben musste ich mich auch nicht.
Denk einfach nicht an so was. Und wenns Dir wirklich passieren sollte, dann ist es Dir eh voll scheißegal in dem Moment, glaub mir!
Da hast Du andere Sorgen!

LG

Helene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 16:54

Ich hatte auch Angst
Hatte auch wahnsinnige Angst vor der Geburt, aber als es dann soweit war, war ich mehr aufgeregt als ängstlich.
ich musste mich auch bei der Geburt ständig übergeben, war nicht sehr schön, aber das ist halt von Frau zu Frau unterschiedlich.
Hoffe für dich, das du es nicht hast, das muss nicht sein, schöner wäre es ohne gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 0:05

Keine Angst
Meine Cousine hatte das und sie sagt das war überhaupt nicht schlimm.Ich hatte das zum beispiel nicht dafür was anderes auf den tisch gemacht das war mir aber in den moment scheiss egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 20:52

Ich musste auch erbrechen
Ich musste mich tatsächlich während der Wehen übergeben. Ich lag schon Kreissal und hatte die Pda gesetzt. Meine Hebamme meinte damals, dass die Übelkeit von den Medikamenten bekommt, die zur Muskelentspannung gespritzt werden.
Allerdings ging es mir nach dem Erbrechen direkt viel besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 11:26

Hallo,
ich kenne neimanden der bei oder vor der Geburt brechen musste. Aber es kann galube ich vorkommen. Vor der Gbeurt ist Durchfall häufiger. Der Darm entleert sich oft, damit mehr Platz fürs baby ist, hat also was positives.
Mir war während der Wehen ein ganz ganz kleines bisschen schlecht, aber wirklich nur ganz wenig. Musste weder brechen, noch ahtte ich das Gefühl ich muss. war also nicht schlimm. Während der geburt ansich, also der Austreibungsphase war das ganz verschwunden.
Also ich galube, dass eher wenige Frauen bei der Geburt erbrechen. darüber musst du dir also galube ich ekien Gedabken machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram