Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor Unfruchtbarkeit - wie nun weiter vorgehen?

Angst vor Unfruchtbarkeit - wie nun weiter vorgehen?

6. Dezember 2016 um 13:51 Letzte Antwort: 6. Dezember 2016 um 19:03

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich nun extra hier angemeldet, da ich einfach keine Ruhe mehr finde und so sehr hoffe, dass mir jemand von euch die Angst nehmen und Rat geben kann...

Aber von vorne: Meine Periode hatte ich mit 13 Jahren zum ersten Mal, allerdings niemals regelmäßig. Mal ein halbes Jahr gar nicht, dann sehr lange oder dicht hintereinander. Als ich dann mit 16 Jahren Anfang 2012 den Nuvaring benutzte, kamen sie natürlich regelmäßig - aber eben "künstlich" ohne dass der Körper sich einspielen konnte. Ich benutzte den Nuvaring (mit 6 Monaten Unterbrechung ohne Periode) über 4 Jahre lang bis ich ihn nun  am 04. Oktober abgesetzt habe.

Ich bekam dann am 27.10 meine Periode, was wohl aber auch noch durch die Nachwirkungen des Nuvarings bewirkt wurde. Jedenfalls war sie anfangs sehr schwach und dauerte dann auch bis zum 03.11.

Seitdem hat sich nichts mehr getan... gar nichts. Ich habe so Angst, dass mein Körper es nicht schafft, den Zyklus selbst einzuspielen. Dass irgendetwas mit meinen Hormonen nicht stimmt... Schließlich bin ich nun 21 Jahre alt und hatte noch nie meine Periode natürlich regelmäßig. Ich könnte nur noch heulen vor Angst und wegen dieser schrecklichen Ungewissheit. 

Ich bereue es so sehr, den Nuvaring benutzte zu haben ohne dem Körper erstmal die Chance zu geben sich einzuspielen...

Was kann ich nun tun? Kann ich beim Arzt testen lassen, ob ich unfruchtbar bin? Zahlt das die Krankenkasse? Wie sieht es mit dem Hormonhaushalt aus? Kann man den testen und beeinflussen lassen? Was, wenn ich meine Tage gar nicht mehr bekomme oder niemals einen normalen Zyklus aufbaue...? 

Welchen Schritt soll und kann ich nun als nächstes gehen um diese Angst und Ungewissheit loszuwerden?
Habe auch irgendwie Angst dass meine Frauenärztin nur sagt, solange ich es nicht drauf anlege, soll ich einfach abwarten... Es ist einfach so belastend und geht mir nicht aus dem Kopf...

Liebe Grüße....

Mehr lesen

6. Dezember 2016 um 14:25

Vielen Dank für die schnelle und verständnisvolle Antwort!

Ich versuche momentan zwar nicht schwanger zu werden, aber wir hätten auch nichts dagegen. Unmöglich wäre es also nicht, sage ich mal... (Schwanger bin ich aber nicht)

Ich war einfach so glücklich, dass die erste Periode nach dem Absetzen sofort kam, aber jetzt werde ich wirklich nervös, weil ich Angst habe, dass genauso weiter geht, wie vor der hormonellen Verhütung - also einfach mal ab und an was Kleines^^ 

Würde da dann auch medikamentös etwas gemacht werden? Also im Sinne von Hormonen oder so? 
Und welche Tests könnte man da machen?

Ich war mit 15 Jahren ziemlich krank (Pankteatitis) und damals wurden viele Bluttests gemacht bis man wusste, was ich hatte. Da meinte meine Hausärztin dass ein Blutwert leicht verändert war und auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten könnte... Das hat mir auch Angst gemacht... Wenn da etwas wäre, könnte man trotzdem schwanger werden?

Ich hoffe dass ich schnell einen neuen Frauenarzt finde, der mich auch ernst nimmt und mir hilft...

Und danke dir nochmal!

Gefällt mir
6. Dezember 2016 um 19:03

Hallo Monty .  
wie@gabelung schon geschrieben hat, gib deinem Körper zeit. 
deR braucht die zeit um sich umzustellen . 
allerdings hast du die schilddrüsenunterfunktion erwähnt .  Das kann allerdings ein Grund sein um nicht schwanger werden zu können. 
mach ganz normal einen Termin bei deinem gyn und schildere den Sachverhalt . erwähne das mit der Schilddrüse und das du nie wirklich einen Zyklus hattest . Der untersucht dann dein blut, ob Hormon werte, Vitamin Haushalt etc. in Ordnung sind. Meist reicht schon was für die Schilddrüse einzunehmen .  
macH dich nicht verückt .  Du bist noch jung und die Untersuchungen zahlt die Krankenkasse.  
alles gute😊
 

Gefällt mir