Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor normaler Geburt.....lieber KS?

Angst vor normaler Geburt.....lieber KS?

8. März 2011 um 20:43

hier mal meine Ängste
ich hab im Oktober 2009 eine Tochter bekommen. Die Geburt war für mich der Horror, denn ich bekam einen Dammschnitt, bin innerlich noch sehr weit eingerissen und meine Kleine wurde per Saugglocke geholt.
Die Narbe vom Dammschnitt tat 8 Wochen richtig doll weh und erst nach 6 Monaten hab ich auch beim Sex oder Berührungen keine Schmerzen mehr gehabt.

Nun bin ich in der 27.SSW und frage mich, ob so ein Kaiserschnitt dann besser wär. Ich hab Angst vor einer weiteren normalen Geburt und deren Folgen, ich weiß aber auch, dass so ein Kaiserschnitt nicht ohne sein kann.
Leider muss mein Mann 5 Wochen nach der Geburt für 6 Wochen ins Ausland und ich weiß nicht, ob ich es mit 2 Kindern und einer Kaiserschnitt Narbe schaffen kann. Genausowenig wären die Probleme mit dem Dammschnitt praktisch.......
Ich bin so hin und her gerissen, kann mir vielleicht jemand bei der Entscheidung mit Erfahrungen helfen?

Danke schonmal

Mehr lesen

8. März 2011 um 20:53

Danke
schonmal für diese Antwort.
meine beste Freundin hatte nämlich einen wunderschönen Kaiserschnitt und hat schon den Tag darauf keine Schmerzen mehr gehabt und konnte alles machen.
Mir hilft das viel, auch mal von so einem Erlebnis zu hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 20:59
In Antwort auf sonja_986173

Danke
schonmal für diese Antwort.
meine beste Freundin hatte nämlich einen wunderschönen Kaiserschnitt und hat schon den Tag darauf keine Schmerzen mehr gehabt und konnte alles machen.
Mir hilft das viel, auch mal von so einem Erlebnis zu hören


sorry, aber mein Ks war nicht schön, weiss auch net was daran schön sein soll?
Ich hatte viele Tage sehr starke Schmerzen, und musste schmerzlich mit an sehen, wie mein Mann unseren Sohn gewickelt und gebadet hatte, ich konnte ja nicht aufstehen, hätte das gerne gemacht. Meine Nachbarinnen im Zimmer die normal entbunden haben, konnten sofort wieder auf stehen und sich um Ihr Baby kümmern.
Ich bin jetzt mit dem 2. Schwanger und schon alleine um DAS Gefühl, das man bei ner normalen Geburt hat, werde ich hoffentlich normal entbinden dürfen!!!
Aber das muss jeder für sich entscheiden,
weh tut defenitiv beides!
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 21:00

Abend
Hi,
wie du es am besten machen sollst weiß ich nicht, möchte auch ehrlich gesagt da nicht reinreden.
Was ich dir aber vorschlagen möchte:
Rede mal mit deiner KK wegen einer Haushaltshilfe. Viele KK genehmigen eine auf ihre Kosten. Dann bist du nicht so auf dich allein gestellt mit deinem Haushalt.
Wünsch dir alles Gute.
Lg Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 21:06

KS
Also mein KS bei ET+11 (also kein WKS) war echt doof.
Die Geburt eines Kindes tut wohl immer weh. und daran lässt sich wohl auch nichts ändern.
Ich habe morgens den KS gehabt und konnte mein Baby erst mittags wirklich sehen, weil es erstmal versorgt werden musste, und ich ja auch noch zugenäht werden musste. hatte dann den ersten tag einen tropf mit schmerzmitteln. das baby wurde mir ans bett gebracht und ich konnte es leider nicht mal selber aus dem kleinen bettchennehmen, weil ich mich nicht setzen konnte etc.
am nächsten morgen musste ich dann zum ersten mal aufstehen,zur toilette gehen etc. das war wirklich schrecklich. ich dachte mir zerreißt der bauch. konnte dann zwar schnell wieder laufen (natürlich relativ langsam und im stehen bzw. liegen ging auch schnell alles wieder. aber hinsetzen, hinlegen, aufstehen, war wohl mind. eine woche ein unendlich schlimmer schmerz. durch den KS war die milchproduktion auch etwas verzögert. und deswegen musste ich zufüttern etc.
hatte dann noch einige wochen so ein taubes gefühl rund um die narbe.
mein arzt war ganz zufrieden und meinte meine narbe würde sich wirklich sehr gut tun und schnell verheilen etc.
dieses mal hoffe ich wirklich auf eine normale geburt, auch wenn ich panische angst vor einem dammschnitt bzw. riss habe.
aber einen WKS würd ich nicht wollen. Die babys werden einfach früher geholt und sind noch garnicht richtig "fertig".

es ist natürlich deine entscheidung. aber beides wird wehtun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 21:14

Normle Geburt
ich würde die normale Geburt vorziehen!

Die erste Geburt war für mich auch der Horror! Wie bei dir. Saugglocke, übler Dammschnitt-Riss und es hat auch gedauert bis ich wieder einen genüßlichen GV haben konnte
Trotzdem würde bzw. möchte ich bei der 2. Geburt (bin wieder schwanger) nochmal eine normale Geburt probieren, aaaber mit einer PDA! Fand nämlich die Schmerzen bei der Geburt das aller schlimmste, der Rest dannach ist mir schon gar nicht mehr in der Erinnerung! Also war es nicht soooo schlimm....

KS nur im Notfall, sonst kommt es für mich nicht in Frage, obwohl ich, wie Du auch schon riesen Angst habe vor dieser Tortur!
Bei nem KS hat man halt echt ne dicke Narbe, muss auch erstmal verheilen. Frauen aus der Rückbildung haben noch lange darüber geklagt!

Sei tapfer, Du schaffst das schon!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 21:16

Ich kenne beides
und Schmerzen gehören immer dazu.
Bei meiner ersten Geburt hatte ich nach 15h einen Notkaiserschnitt. Ich fand das echt eine Erleichterung. Die Narbe heilte gut. nach 3 Tagen konnte ich normal gehen, nach 6 Wochen völlig schmerzfrei. Mit einem Miederhöschen kann man auch ein paar Kilo tragen.

Mein zweites Kind kam normal zur Welt. Ich wurde 2x genäht und im Endeffekt dauerte es ebenfalls 6 Wochen bis ich völlig schmerzfrei war. Hinzu kamen noch höllische Rückenschmerzen, die ich erst nach 1 Monat los wurde.
Lasse jetzt die dritte Geburt auf mich zukommen. Eigentlich ist beides gleich schlimm/toll. Hauptsache Mutter und Kind überstehen es gut.

lgd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club