Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft - Entbindung / Angst vor Kaiserschnitt

Angst vor Kaiserschnitt

17. Februar 2010 um 20:45 Letzte Antwort: 18. Februar 2010 um 23:26

Hallo zusammen...
Bald habe ich es geschafft und eigentlich sollte ich mich riesig freuen... (Ich freue mich auch echt riesig auf mein Baby)

Wäre da nicht die große Angst!!! Und ich bin habe auch einen Fehler gemacht, habe mir auf Youtube einen Kaiserschnitt angesehen... Das war ziemlich blöd von mir...

Habe nur noch diesen einen Gedanken... Wird es weh tun? Dann die Spritze in den Rücken, der Katheter und und und...

Vielleicht kann mir jemand meine Angst etwas nehmen?

Ich würde mich so gerne einfach NUR auf mein Baby freuen!!! Denn es ist mein 1. Kind und Es ist das absolute Wunschbaby

Lg
Schisa
38+4

Mehr lesen

18. Februar 2010 um 0:24

Hallo Schisa
Ich hatte am 09.09.09 einen Kaiserschnitt aus gesundheitlichen Gründen machen müssen. Durfte leider keine natürliche Geburt haben.

Vor dem Kaiserschnitt hatte ich auch extreme Panik, da ich nicht wirklich wusste, was auf mich zukommen würde wg. Schmerzen etc.

Ich habe eine SPA (Spinalanästesie) bekommen. Die Spritze in den Rücken tut nicht weh, sondern es drückt ein wenig. So war es bei mir.

Ich hatte Angst, dass danach meine Beine gelähmt sind, (man hört ja viel Schwachsinn) aber ich konnte sie trotzdem bewegen.

Ich hatte in der ganzen Zeit, wo ich auf dem OP-Tisch lag keinerlei Schmerzen gehabt. Es ruckelte und drückte ziemlich heftig, aber das ist zum aushalten.

Natürlich war ich die ganze Zeit super nervös, aber das hat sich ganz schnell gelegt, wo ich meine Kleine schreien gehört habe.

Die Schmerzen kamen bei mir hinterher. Am nächsten morgen. Aber dagegen gibt es ja Medikamente. Das erste Aufstehen ist auch nicht so prickelnd, aber wenn man einmal steht und gelaufen ist und es auch dann mehrmals am Tag macht, schafft man das auch. Dann ist man wieder relativ schnell fit.

Warum bekommst Du denn einen Kaiserschnitt? Auf Wunsch, gesundheitliche Gründe oder Angst vor der natürlichen Geburt?

Bei meinem Sohn im Jahr 2004 konnte bzw. durfte ich noch normal entbinden. Bei meiner Kleinen im Jahr 2009 leider nicht mehr, aufgrund meiner Herzkrankheit etc.

Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Wenn Du noch fragen hast, dann stelle sie ganz ungeniert.

Liebe Grüße
kleinsari

Gefällt mir
18. Februar 2010 um 12:01
In Antwort auf amadi_12362257

Hallo Schisa
Ich hatte am 09.09.09 einen Kaiserschnitt aus gesundheitlichen Gründen machen müssen. Durfte leider keine natürliche Geburt haben.

Vor dem Kaiserschnitt hatte ich auch extreme Panik, da ich nicht wirklich wusste, was auf mich zukommen würde wg. Schmerzen etc.

Ich habe eine SPA (Spinalanästesie) bekommen. Die Spritze in den Rücken tut nicht weh, sondern es drückt ein wenig. So war es bei mir.

Ich hatte Angst, dass danach meine Beine gelähmt sind, (man hört ja viel Schwachsinn) aber ich konnte sie trotzdem bewegen.

Ich hatte in der ganzen Zeit, wo ich auf dem OP-Tisch lag keinerlei Schmerzen gehabt. Es ruckelte und drückte ziemlich heftig, aber das ist zum aushalten.

Natürlich war ich die ganze Zeit super nervös, aber das hat sich ganz schnell gelegt, wo ich meine Kleine schreien gehört habe.

Die Schmerzen kamen bei mir hinterher. Am nächsten morgen. Aber dagegen gibt es ja Medikamente. Das erste Aufstehen ist auch nicht so prickelnd, aber wenn man einmal steht und gelaufen ist und es auch dann mehrmals am Tag macht, schafft man das auch. Dann ist man wieder relativ schnell fit.

Warum bekommst Du denn einen Kaiserschnitt? Auf Wunsch, gesundheitliche Gründe oder Angst vor der natürlichen Geburt?

Bei meinem Sohn im Jahr 2004 konnte bzw. durfte ich noch normal entbinden. Bei meiner Kleinen im Jahr 2009 leider nicht mehr, aufgrund meiner Herzkrankheit etc.

Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Wenn Du noch fragen hast, dann stelle sie ganz ungeniert.

Liebe Grüße
kleinsari

Hallo Sari
Vielen Dank für deine Antwort...
Du hast mir auf jeden fall etwas Angst nhemen können

Ich darf leider auch nicht normal entbinden, da ich eine künstliche Hüfte habe und mein Becken den Druck bei der Geburt nicht aushalten würde und das Gelenk rausspringen könnte... Finde ich einerseits schade weil ich gern normal Entbinden würde...

Achso, was ich auch gelesen habe im Internet: Muss es einen Katheter geben??

Lieben Gruß

Gefällt mir
18. Februar 2010 um 23:26
In Antwort auf leone_12755660

Hallo Sari
Vielen Dank für deine Antwort...
Du hast mir auf jeden fall etwas Angst nhemen können

Ich darf leider auch nicht normal entbinden, da ich eine künstliche Hüfte habe und mein Becken den Druck bei der Geburt nicht aushalten würde und das Gelenk rausspringen könnte... Finde ich einerseits schade weil ich gern normal Entbinden würde...

Achso, was ich auch gelesen habe im Internet: Muss es einen Katheter geben??

Lieben Gruß

Hallöchen
Du meinst einen Blasenkatheter? Der muss auf jeden Fall sein, weil die Harnblase geleert sein muss und ausserdem (durfte ich zumindestens nicht) an dem Tag aufstehen und irgendwie muss die Blase ja geleert werden. Ist kein Problem, denn es tut nicht weh. Und den Schlauch merkt man auch nicht. Er hat mich zumindestens nicht gestört.

Falls Du die SPA meinst: das ist nur eine Spritze, da bleibt kein Schlauch im Rückenkanal wie bei einer PDA. Das Betäubungsmittel wird gespritzt und dann zieht man die Nadel auch sofort wieder raus.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Geburt und hoffe, dass es Dir und Deinem Baby nach der Geburt sehr gut geht.

Liebe Grüße

kleinsari

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook