Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor Fehlgeburt

Angst vor Fehlgeburt

6. März 2018 um 20:25 Letzte Antwort: 7. März 2018 um 11:06

Guten abend ihr lieben

Seit letzter Woche weiss ich, dass ich schwanger bin, ich hatte am Dienstag auch gleich die 1. Untersuchung. Ich bin wahnsinnig glücklich dass es so schnell geklappt hat (hab im November die Pille abgesetzt). Jedoch hab ich riesen angst vor einer Fehlgeburt auch wegen der arbeit (einzelhandel) hab noch vorletze Woche wahnsinnig schwer getragen allein eine Bananenkiste wiegt schon 18kg. Klar seit Dienstag überlasse ich alles schwere meinen Kollegen bin aber denoch stress ausgesetzt weil ich eine gewisse verantwortung noch für den Laden trage. Nun zu meiner Frage: hätte mein FA letzte woche schon eine Fehlgeburt erkennen können war da ende 6. Woche er hat zwar gesagt sieht alles gut aus aber man weiss ja nie. Kann kaum den 29.3 zum nächsten Termin abwarten.

Vielen Dank für eure Hilfe

Sandii

Mehr lesen

7. März 2018 um 8:52
In Antwort auf sandii1991

Guten abend ihr lieben

Seit letzter Woche weiss ich, dass ich schwanger bin, ich hatte am Dienstag auch gleich die 1. Untersuchung. Ich bin wahnsinnig glücklich dass es so schnell geklappt hat (hab im November die Pille abgesetzt). Jedoch hab ich riesen angst vor einer Fehlgeburt auch wegen der arbeit (einzelhandel) hab noch vorletze Woche wahnsinnig schwer getragen allein eine Bananenkiste wiegt schon 18kg. Klar seit Dienstag überlasse ich alles schwere meinen Kollegen bin aber denoch stress ausgesetzt weil ich eine gewisse verantwortung noch für den Laden trage. Nun zu meiner Frage: hätte mein FA letzte woche schon eine Fehlgeburt erkennen können war da ende 6. Woche er hat zwar gesagt sieht alles gut aus aber man weiss ja nie. Kann kaum den 29.3 zum nächsten Termin abwarten.

Vielen Dank für eure Hilfe

Sandii

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Bauchbewohner! Also eine FG kann immer passieren.. Meist auch ohne äußerlichen Einflüssen. Ich selber habe einen Job in dem ich bis 32kg heben muss und auch Stress habe. Ich hatte schon 4 Fehlgeburten und keine(!!) hatte etwas mit meinem Job und meinem Umfeld zutun sondern mit meiner Blutgerinnung. Entspann dich und genieß deine Schwangerschaft im hier und jetzt! Was anderes kannst du nicht tun! Auch wenns blöd klingt aber denk positiv das wir schon.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2018 um 8:54
In Antwort auf lumoe

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Bauchbewohner! Also eine FG kann immer passieren.. Meist auch ohne äußerlichen Einflüssen. Ich selber habe einen Job in dem ich bis 32kg heben muss und auch Stress habe. Ich hatte schon 4 Fehlgeburten und keine(!!) hatte etwas mit meinem Job und meinem Umfeld zutun sondern mit meiner Blutgerinnung. Entspann dich und genieß deine Schwangerschaft im hier und jetzt! Was anderes kannst du nicht tun! Auch wenns blöd klingt aber denk positiv das wir schon.

Ich muss natürlich nur bis zum positiven Rest so schwer heben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2018 um 9:00
In Antwort auf sandii1991

Guten abend ihr lieben

Seit letzter Woche weiss ich, dass ich schwanger bin, ich hatte am Dienstag auch gleich die 1. Untersuchung. Ich bin wahnsinnig glücklich dass es so schnell geklappt hat (hab im November die Pille abgesetzt). Jedoch hab ich riesen angst vor einer Fehlgeburt auch wegen der arbeit (einzelhandel) hab noch vorletze Woche wahnsinnig schwer getragen allein eine Bananenkiste wiegt schon 18kg. Klar seit Dienstag überlasse ich alles schwere meinen Kollegen bin aber denoch stress ausgesetzt weil ich eine gewisse verantwortung noch für den Laden trage. Nun zu meiner Frage: hätte mein FA letzte woche schon eine Fehlgeburt erkennen können war da ende 6. Woche er hat zwar gesagt sieht alles gut aus aber man weiss ja nie. Kann kaum den 29.3 zum nächsten Termin abwarten.

Vielen Dank für eure Hilfe

Sandii

Erstmal herzlichen Glückwunsch! 

Mach dir wegen dem Tragen nicht all zu viele Sorgen. Klar sollte man das nicht machen, aber wie viele Frauen merken erst sehr viel später, dass sie schwanger sind und tragen dann auch noch schwere Dinge. Die haben ja auch nicht alle eine Fehlgeburt.

Außerdem wird das ab der zweiten Schwangerschaft mit dem Tragen eh schwieriger. Das erste Kind (wenn der Abstand nicht zu groß ist) möchte auch ab und zu rumgetragen, auf eine Schaukel, ... gehoben werden.

Mach dir nicht so viele Sorgen und genieß die Schwangerschaft!

Entweder der Krümmel möchte bleiben oder nicht, aber ich bin der Meinung, dass man das nicht all zu sehr beeinflussen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2018 um 9:02

Ich glaube wegen dem schwer heben würde ich mir nicht so viele Sorgen machen. Denk mal an Mütter, die ihr 2. oder 3. Kind bekommen, die müssen auch das erste Kind öfters heben und tragen und ich glaube so viele Fehlgeburten mehr haben die deswegen auch nicht. Wenn ich daran denke wie ich in der 2. Schwangerschaft meinen Sohn hin und her hieven musste...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2018 um 11:06

Ich weiss auch nicht warum ich mich da so verrückt mit mache :/ 
wir wollen diese kleine Erbse einfach viel zu sehr.
Man liest einfach so häufig davon das was schief geht deswegen werd ich mit dem Thema in Kopf nicht locker. Aber ich versuche nun nicht mehr daran zu denken. Danke ihr Lieben 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram