Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor erneuten Verlust

Angst vor erneuten Verlust

15. Mai 2010 um 13:54 Letzte Antwort: 15. Mai 2010 um 18:11

Hallo ihr lieben,

ich hatte vor fast genau 1 Jahr eine Fehlgeburt in der 8./9.SSW.
leider wollte das kleine Herz einfach nicht schlagen.
Wie ich später von einen sehr guten Freund erfahren habe, ging es meinem Freund dannach auch sehr schlecht, was er in meiner Gegenwart nicht zeigen wollte bzw. konnte, da er stark für ich sein wollte.

Ich hätte wirklich sehr gerne einen kleinen Engel, nur in mir brodelt immer wieder die Angst, ja fast schon die Panik, das uns das selbe wieder passieren kann.

Vor einem Jahr war es nicht wirklich ein Wunschkind, aber als ich den SST gemacht habe und er war positiv und mein Freund sich so wahnsinnig gefreut hat. Stand für uns beide fest "das schaukeln wir schon". Doch dann 14 Tage später beim Frauenarzt -kein Herzschlag- .......

Meine Frage ist, wie hoch ist die Gefahr, das es nocheinmal passiert?? Ich glaube nochmal könnte ich das nicht verkraften, das Wissen, hier in meinem Bauch wächst ein kleines Wunder, welches dann keine Kraft zum Leben hat.

Ich danke euch schon mal für Eure Antworten!!
Alles liebe.

Mehr lesen

15. Mai 2010 um 15:22

Hallo Ginger
Die Gefahr ist leider immer da da sind wir leider machtlos.Das liegt leider nicht in unseren Händen.
Ich habe mein Baby in der 9SSW verloren das Herz wollte auch nicht schlagen und es hat sich nicht weiter entwickelt.Wir üben jetzt auch wieder und hoffen natürlich das es diesmal besser klappt.
Frag doch einfach mal Deinen FA .War das Deine erste Fehlgeburt.Ich Hatte vor acht Jahren die erste und vor acht Wochen die zweite FG.Ich mache mir natürlich auch meine Gedanken,aber man darf das glaub ich auch nicht so verbissen sehen einfach auf einen zu kommen lassen auch wenn es schwer ist ich weiß...LG und viel Glück

Gefällt mir
15. Mai 2010 um 15:43
In Antwort auf emelie_11952668

Hallo Ginger
Die Gefahr ist leider immer da da sind wir leider machtlos.Das liegt leider nicht in unseren Händen.
Ich habe mein Baby in der 9SSW verloren das Herz wollte auch nicht schlagen und es hat sich nicht weiter entwickelt.Wir üben jetzt auch wieder und hoffen natürlich das es diesmal besser klappt.
Frag doch einfach mal Deinen FA .War das Deine erste Fehlgeburt.Ich Hatte vor acht Jahren die erste und vor acht Wochen die zweite FG.Ich mache mir natürlich auch meine Gedanken,aber man darf das glaub ich auch nicht so verbissen sehen einfach auf einen zu kommen lassen auch wenn es schwer ist ich weiß...LG und viel Glück

"hallo Britta"
Ja, das was meine erste FG.
Es war für uns eh ein kleines Wunder gewesen, das es überhaupt geklappt hat, da der Arzt von meinem Freund meinte, wenn er irgendwann mal ein Kind haben möchte, müsste er sich erst operieren lassen (Krampfadern am Hoden)

Ich habe schon mit meiner FÄ gesprochen, sie meinte nur "das es für mich schade wäre" da es meine erste SS war, ich mir aber für die evtl. folgenden SS keine Sorgen machen müsse.
Das sagte sie am selben tag, als sie festgestellt hat, dass das Herzchen nicht schlägt.

Ich war vor ein paar tagen mit meiner Periode überfällig, Test war negativ und einen Tag später kam die Regelblutung.
Aber die ersten Tage der überfäligkeit kam in mir eine richtige Panik hoch, mir wurde sogar richtig schlecht, an den Gedanken wieder eine FG zu haben.
Jedoch als der Regel kam, war ich nicht erleichtert, sondern relativ traurig, was ich meinem Freund natürlich nicht anmerken ließ.

Tut mir leid, das du schon so viele FG hattest, aber lässt die Angst, das es wieder passiert irgendwann mal nach??
Ich habe lange nicht daran gedacht, es kam erst mit der "Überfälligkeit" in mir hoch!

Danke und liebe Grüß

Gefällt mir
15. Mai 2010 um 18:11

Ich kenne die Angst nur zu gut
Hallo Ginger,

wir mussten unseren kleinen Engel erst am Montag hergeben 9.SSW.
Die Schwangerschaft kam bei mir nur durch künstliche Befruchtung (IVF) zustande, da meine Eileiter beide zu sind.
Nun haben wir noch zwei mal zwei eingefrorene Zwerge und ich habe eine riesen Angst das selbe noch mal durchzustehen. Wieder die Warterei, was bei eine IVF an der Tagesordnung ist, dann die riesen Freude über den sichtbaren Herzschlag und dann bomm der Hammer.
Engelchen noch da, aber Herzschlag weg.

Um mir selber was zu geben, das ich nicht völlig in der Traurer zu versinken, habe ich sofort meine Ärztin angerufen. Die hatte zwei wichtige Infos für mich : Wichtig ist die Untersuchung des Engelchens, welchen Grund es für das nicht weiter wachsen gibt UND das wir mit Zuversicht in den neuen Versuch starten sollen. Denn das wäre kein Zeichen, das uns das wieder passieren muss.

Ich versuche, dank der Unterstützung meiner Familie und meiner Freunde, positiv in die Zukunft zu sehen und mit etwas Freude an den neuen Versuch zu gehen um doch noch ein neues Engelchen auf dieser Welt zu begrüßen.

Ich hoffe du findest auch die Kraft für einen neuen Versuch und lässt dir von der Angst nicht die Chance auf ein süßes und gesundes Baby rauben.

Jeder Tag ist ein neuer Anfang

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir