Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor Eileiter-SS - komische "Symptome"

Angst vor Eileiter-SS - komische "Symptome"

30. August 2010 um 22:16

Hallo,

hab ja schon einen Thread gestartet gehabt wg. den SS-Tests die ehr schwächer statt stärker positiv werden bis jetzt bzw. jetzt gleich bleiben.

Hatte die ganze Zeit Hhochlage mit ner Tempi von 36,2 und jetzt ist sie heute morgen ohne erdenklichen Grund auf 36,7 gestiegen.

Ansonsten hab ich nur leichtes ziehen den ganzen TAg über im linken Unterleib. Nicht stark, also beeinträchtigen tut es mich nicht, aber es ist mir trotzdem unangenehm da ich nicht weiß, was es ist bzw. ob es ok ist oder das alles Zeichen für eine ELS sind ?!

Was meint ihr?

BLutung hatte ich bisher keine. Bin jetzt ES+18

glg

Mehr lesen

30. August 2010 um 23:10

Wieso
denn unbedingt eine Eileiter-SS?
Können doch durchaus auch Anzeichen einer normalen SS sein.

Wann hast du denn den letzten Test gemacht?

LG
Sarah + Babyboy 38.SSW
ET -19

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 10:16

Also
ich hatte vergangenes Jahr ,im August,eine Eileiterschwangerschaft.Zunäch st verlief der SS test positiv...
Nach ca. 3-4 Tage nach dem test( 6.SSW) wachte ich nachts wegen extremsten Unterleibskrämpfen auf.Ich hatte sofort ein ungutes Gefühl.Am Morgen dann der nächste Schock...Blutungen (schmierig,bräunlich)jedoch keine Schmerzen!!.Nach ewigen hin und her stellte sich dann doch operativ eine ESS heraus.Diese wurde entfernt und der Eileiter erhalten.Was mir noch mehr Sorge machte.Nun hat man ja jedesmal Angst, dass das Ei dort wieder (bei mir rechte seite) stecken bleiben würde.
Nach 4 monatiger Pause war ich wieder Schwanger,große Freude...und auch Angst,ob es diesmal alles glatt läuft.Mein mann war sehr optimistisch und hat uns viel Mut zugesprochen.Zu dieser Zeit waren wir im Neuseeland für 5 Wochen und ich musste abwarten,bis ich wieder zuhause war.Zudem bekam ich eine Woche nach dem test starkes Ziehen im re UB und der rechten leiste.Große Panik!!!jedoch keine Krämpfe und keine Blutungen.Ich hatte wieder fest mit einer ESS gerechnet.Der Rückflug war die Hölle,so weh tat alles.Endlich zuhause bei FA,die große Überraschung,Schwangerschaft sitzt in der gebärmutter.Dieses Ziehen waren eindeutig die Mutterbänder.bekam dies auch Tage später auf der linken Seite.Also Leistenschmerzen müssen nicht immer negatives bedeuten!!Drück dir fest die Daumen...

Sonnige Grüsse
Sandra 40.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 22:31


100000 dank für eure lieben Antworten.

Macht mir echt Mut.
Muss mich glaub ich weng entspannen. hab nur angst wenn ich zu lange warte und doch was ist, dass dann der eileiter reist...
...manchmal hab ich auch mittig ziehen aber meist eben links und teils strahlt es ins linke bein aus. aber es schmerzt nicht es zieht nur und beunruhigt mich. ansonsten beinträchtigt es mich gar nicht. Hab schon überlegt beim FA zu fragen aber so bald kann man ja eh noch nix sehen. Da würd sie eh sagen in der Gebärmutter sieht sie noch nix u. dann dreh ich noch mehr am rad. meint ihr ich soll warten?

hab heut morgen übrigens nen clearblue digi test gemacht, der war fast sofort eindeutig positiv!!!!! und der ist erst ab 25 und die ebay-teststreifen eigentlich 10er. heut morgen war der übrigens auch wieder positiver. hab gleich beide gemacht


danke noch mal!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest