Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor der Geburt

Angst vor der Geburt

2. Februar 2009 um 9:45

Geht es noch anderen so? Ich bin jetzt 39+1 und ich hab echt Schiss vor der Geburt langsam. Ich weiß nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Versuche mir immer zu sagen, dass das ja nur ein Tag ist und so, aber trotzdem lieg ich nachts oft wach und hab Panik wegen der Schmerzen.
Würde gerne eine paar gute Erfahrungen hören

LG Sara

Mehr lesen

2. Februar 2009 um 9:52

Ich auch
Hallo Sara

Ich bin jetzt auch in der SSW 39+1, wie witzig, der Termin rückt nun immer näher und man wartet jetzt eigentlich nur noch auf den entscheidenden Moment. Aber die Frage ist wann ist der??? Ist es deine 1. SS?

Wir erwarten unser 2. Kind, beim 1. ging es nicht selber los, ich wurde damals am ET von meinem FA ins Krankenhaus eingewiesen und dort wurde eingeleitet, hat lange gedauert das ganze, 18 Stunden Wehen und dann wegen Geburtsstillstandes zum Schluss doch noch ein Kaiserschnitt. Hoffe das es dieses Mal anders verläuft!

Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Glück.

LG ninchen + BabyGirl SSW 39+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 9:52

Hallo
wenn du nur angst vor den schmerzen hast, lass dir eine pda geben! als ich die hatte, ging es mir gut und cih habe nichts gemerkt... klar bei den presswehen musste ich wieder die "schmerzen" aushalten, aber ich empfand die presswehen angenehmer wie die wehen davor...
ich hatte keine angst vor der geburt, denn wie kann ich vor etwas angst haben was ich nicht kenne
lass dir keine geschichten erzählen, vertrau auf dich!!! das schafst du...

lg
manu
marcel 6 wochen 1 tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 10:01

Es ist ja auch
total spannend... ja, es ist meine erste Geburt. Man weiß halt gar nicht was auf einen zukommt und andererseits wünscht man sich sein Kind von ganzem Herzen und will es endlich im Arm halten. Bei jeder Wehe hofft man, dass es losgeht und auch wider nicht. Ich kann mir keine PDA legen lassen, weil ich im Geburtshaus bin. Bzw. wenn ichs gar nicht mehr aushalte ist die Klinik gleich um die Ecke. Es kann jetzt jeden Tag losgehen!! Das ist schon aufregend. Dann hast Du ja auch nächsten So Termin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 10:07

Sonntag
Hallo Sara

Ja ich habe auch am Sonntag den 8.02.09 Termin, echt lustig das man was das Datum angeht nicht alleine ist! Allerdings hab ich das Gefühl das es bei mir wieder nicht früher losgeht! So direkt hab ich keine Angst vor der Geburt, ich mach mir eben über die einzelnen Dinge die da passieren können Gedanken. Wie Wehen sind weiß ich noch vom 1. Mal, es ließ sich noch irgendwie aushalten, mit der Atemübung zum Beispiel. Einen Blasensprung habe ich damals auch erlebt, das fand ich witzig, mein Mann der mir gegenüber saß hat ihn sogar gehört. Ich habe vielmehr Angst vor einem Dammriss oder Dammschnitt, dem anschließenden Nähen und vor der Nachgeburt, weil ich es einfach noch nicht erlebt habe und mir das sehr schmerzhaft vorstelle. Vielleicht liege ich da aber auch falsch! Oder allein schon das Gefühl das Köpfchen muß da raus....ojeoje. Naja lassen wir es mal auf uns zukommen!

Wichtig ist ja nur das die Mäuse gesund auf die Welt kommen, wir sind stark und schaffen das!

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 10:31

Mensch,
ich drück euch die daumen. ich hatte bei meinem zweiten kind irgendwei mehr schiss als beim erstsen weil ich wusste was auf mich zukommt. .. geniesst es und ändern kann man es eh nciht mehr .. bei meiner zweiten geburt war ich nach ner halben std. wehen shcon so fertig das ich die hebi anschrie(war bei miener ersetn geburt nicht) und ne pda wollte....aber die war nicht mehr möglich da der kleine schon rauskam *g*. also es kann schneller gehen als ihr denkt..

lasst es auf euch zukommen und das wichtigste , nicht verkrampfen vor angst!
vlg andrea mit nina (2,5 und erik (10wochen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 10:55

Liebe Sara,
mache dir keine sorgen wegen der geburt...
ich habe am 10.januar 2009 entbunden und glaub mir...ich hatte solchen schiß vor der geburt...die schmerzen sind echt schlimm, das stimmt schon...aber nur so nebenbei...das mit den das man die schmerzen danach vergißt stimmt
man hätte mich sogar ohne betäubung nähen können nach der geburt, ich hätte es nicht mitbekommen(das weiß ich da sie 4stiche machen mussten wo es nicht betäubt war) und ich kriegte es kaum mit..war zu beschäftigt mit baby...
du kannst immer eine PDA nehmen...ich bin total schmerzempfindlich und schaffte es auch ohne PDA
ich wünsche dir alles alles gute für die geburt...
mfg maci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 15:23

Oh jeh,
jetzt bin ich vorhin eingepennt und hab alles verschlafen. deswegen schieb ich mal.Mal sehen ob es noch ein paar bald und schon - Mamis gibt, die was dazu zu sagen haben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 16:11

Letztendlich muss man ja eh durch
ich hoffe einfach, dass es erträglich wird. Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass das Kind, was bub in dem dicken Bauch wohnt da unten rauspasst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 20:05

Mhh, Angst hatte ich gar keine.
Ist jetzt auf den Tag genau eine Woche her. Sorgen habe ich mir nur gemacht, sollte ich ins Krankenhaus müssen, weil unsere Kleine so lange auf sich warten lässt.

Vielleicht hatte ich keine Angst, weil ich auf mein Bauchgefühl gehört habe und mir eine Hebamme gesucht habe und im Geburtshaus entbunden habe. Es gibt nichts schlimmeres als im KH entbinden zu müssen....

Als es letzten Montag nachts losging war das halt so. Angst? Immer noch nicht. Die Schmerzen - nungut, die sind halt da, aber die gehen auch wieder. Die Presswehen sind nicht so schmerzhaft, sondern sehr anstrengend. Aber auch die gehen vorbei.

Das Schlimmste für mich ist die Zeit danach. Hat mich ganz schön zurückgeworfen, kreislaufmäßig. Ein paar Stufen steigen und man ist total kaputt.

Vor der Geburt selber brauch man keine Angst haben. Wichtig finde ich persönlich, dass man während der Wehen nicht in seier Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Das hätte ich nicht ausgehalten.
Alles andere ist wirklich schnell vergessen, wenn Krümelchen erst da ist. Und die Zeit die verging wirklich wie im Flug. Man ist ja beschäftigt...

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 20:08

Bezüglich Dammschnitt/-riss
war meine Hebi sehr geschickt. Ich bin nicht gerissen. Lag wahrscheinlich daran, dass sie während der Austrittsphase mit Dammöl gearbeitet hat.

Dammmassage hatte ich vorher nicht gemacht. Zudem hab ich eigentlich ein super schlechtes Bindegewebe.

Ich nehme also stark an, dass es das Dammöl war, weshalb ich nicht gerissen bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook