Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor der Geburt

Angst vor der Geburt

26. Dezember 2008 um 23:04

Hallo...

Bin ab morgen in der 34. SSw. und langsam aber sicher rückt der Geburtstermin immer näher und ich verfalle mit jedem Gedanken daran immer mehr in Panik...
Habe darüber schon entsprechend viel gelesen und im TV gesehen und mir die ein oder andere Geschichte von Freundinnen usw. angehört. Dass viele Sachen, die ich so hörte, auch maßlos übertrieben sein können, ist mir bewußt, doch trotzdem werde ich dahingehend immer unruhiger.
Meine Überlegung war daher auch schon ein geplanter Kaiserschnitt... Da kommen mir dann aber wieder die Bedenken, dass ich mein Kind nicht unnötig dieser OP aussetzen sollte, sofern das medizinisch keinen notwendigen Hintergrund hat... Auch die Möglichkeit der PDA bestünde, aber im Endeffekt höre ich da auch immer nur - hat sowieso nix genützt....
Als ich meiner Hebamme von meinen Ängsten und Plänen berichtete, meinte die gleich, nix da, Kaiserschnitt kommt nicht in Frage und ich hatte da gar nicht so recht die Chance einer Gegenwähr. Im Vorbereitungskurs würde sie mir schon meine Angst nehmen, meinte sie dann noch. Leider ist ihr das bisher nicht gelungen... Im Gegenteil!

Hat jemand für mich irgendwelche hilfreichen Tips, meiner Geburt etwas entspannter entgegen zu sehen und mich nicht im Vorfeld schon halb verrückt zu machen?

LG

Mehr lesen

26. Dezember 2008 um 23:09

Also
mir hat der Geburtsvorbereitungskurs viel geholfen. Meine Hebamme hat ausführlich (mit Puppe und handgestrickter Gebärmutter ) die Vorgänge bei einer Geburt beschrieben. Ich war dann ralativ entspannt und hatte kaum mehr Angst.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 23:11

Ruhig bleiben
Hallo,

jede Frau erlebt die Geburt ihres Kindes anders.
Manche wollen sich aber auch nur wichtig machen, wie sehr sie "gelitten" haben.

Ich bin selber Mutter eines mittlerweile 3,5jährigen Sohnes und weiss wovon ich rede.

Klar, ganz schmerzfrei wird die Geburt nicht sein. Aber es kommt auch auf dich und deine Einstellung darauf an. Mir tats zwar auch etwas weh, aber ich hatte nicht den Drang danach, gleich den ganzen Kreissaal zusammenzuschreien, was man manchmal im Fernseh so sieht.

Glaub mir, so schlimm wie manche behaupten ist es nicht.

Und wenn du dein Baby in den Armen hälst, hast du das Ganze sowieso gleich vergessen!!!
Ich habs damals auch nicht geglaubt, aber es war so.

Heute kann ich mich nur noch sehr wage an die Geburt erinnern, aber das wunderbare Gefühl meinen Sohn endlich in den Armen zu halten, das werde ich nie vergessen.

Ich wünsch dir noch eine schöne Kugelzeit und eine angstfreie Entbindung.
Hoffe, ich konnte dich etwas beruhigen.

LG
Gutzele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 23:16
In Antwort auf coira_12943618

Ruhig bleiben
Hallo,

jede Frau erlebt die Geburt ihres Kindes anders.
Manche wollen sich aber auch nur wichtig machen, wie sehr sie "gelitten" haben.

Ich bin selber Mutter eines mittlerweile 3,5jährigen Sohnes und weiss wovon ich rede.

Klar, ganz schmerzfrei wird die Geburt nicht sein. Aber es kommt auch auf dich und deine Einstellung darauf an. Mir tats zwar auch etwas weh, aber ich hatte nicht den Drang danach, gleich den ganzen Kreissaal zusammenzuschreien, was man manchmal im Fernseh so sieht.

Glaub mir, so schlimm wie manche behaupten ist es nicht.

Und wenn du dein Baby in den Armen hälst, hast du das Ganze sowieso gleich vergessen!!!
Ich habs damals auch nicht geglaubt, aber es war so.

Heute kann ich mich nur noch sehr wage an die Geburt erinnern, aber das wunderbare Gefühl meinen Sohn endlich in den Armen zu halten, das werde ich nie vergessen.

Ich wünsch dir noch eine schöne Kugelzeit und eine angstfreie Entbindung.
Hoffe, ich konnte dich etwas beruhigen.

LG
Gutzele

....
Ja, ich weiß ja, wenn mein Würmchen dann endlich in meinen Armen liegt, ist glaub ich, das letzte, an was ich dann noch denke, die Geburt. da bin ich mir auch ganz sicher, aber jetzt?
Bin sonst auch kein Weichei, oder sowas - überhaupt nicht, aber diese Ángelegenheit jetzt beunruhigt mich sehr. Habe auch während meiner gesamten Schwangerschaft immer viel darüber nachgedacht, ob dann alles gut verläuft und es meinem Baby immer gut geht usw... Vielleicht rührt das ganze daher, ich weiß es auch nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 8:02


also bei mir hat die pda super gewirkt, und ja die schmerzen sind hammer, aber nicht so wie wenn man sich total weh getan hätte oder so..es ist ne andere art schmerz..glaub mir es ist wirklich nicht schlimm....ich hatte ne sehr lange geburt aber selbst ich sag, "alles machbar!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 8:21

Hallo,
ich hatte auch immer Bammel vor der Geburt,hat sich aber zum Glück am Ende der SS gelegt (ca 39 Woche)
Also,das eine PDA nicht immer was nützt ist wohl unwahr. Es gibt mit Sicherheit Fälle,wo sie falsch gelegt wurde. Aber ich schätze,das ist eher selten!
Ich selbst hatte keine,bin am Wehentropf gehangen,dachte ich müsste sterben und lebe aber immer noch. Auch wenn die Schmerzen unbeschreiblich heftig waren (vorallem eben wegen des Wehentropfes!)...will jetzt nicht noch näher auf meine Geburt eingehen,ich würde Dir nur noch mehr Angst machen. Möchte Dir aber auch keine Traumgeburt auftischen,weil es nunmal nicht so war! Du musst dich einfach damit auseinander setzten,das es weh tut. Das es das wohl krasseste im Leben einer Frau ist! Aber eben auch das Schönste. Ich verspreche Dir,sobald Du dein Baby geboren hast,sind die Schmerzen wie weggeblasen!

Mein Tipp: Mach Dir nicht so nen Kopf (ich weiß,ist schwer!) Aber umso mehr Streß Du dir wegen der Entbindung machst,umso unentspannter bist Du. Das ist nicht gut!
Du wirst das mit Sicherheit meistern,beeinflussen kannst Du es ja doch nicht!

Alles Gute für euch!

Sarah mit Alina-Valerie *02.07.08

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 9:59

Hi du
Entscheide doch einfach spontan!
Wenn die wehen losgehen meine ich, dann kannst du ja, wenn dud ann immernoch so eine große
Angst vor der natürlichen Geburt hast, einen KS machen lassen.
Es bringt dir nichts, dich verrückt zu machen, denn egal was und wieviel du liest, egal
was du dir anhörst oder siehst, es kommt IMMER anders als man es sich vorstellt.
Trotzdem kann ich dich verstehen, wenn ich dann auch soweit bin, bekomm ich sicher auch bisschen bammel,
aber denk immer daran, egal was du machst egal wie schlimm es ist...Du hälst danach dein Kind in den Armen!!! Halte dir
das immer vor Augen!!!
Ich wünsche dir ganz viel Glück und alles gute!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 12:14

Mach dir keine Sorgen...
eine Geburt ist etwas wunderschönes. Und jedes *AUA* bringt dich deinem Kind ein Stückchen näher. Versuche dir alle Möglichkeiten offen zu lassen, versteife dich nicht auf PDA, weise es aber auch nicht von vorneherein von dir ab. Vielleicht hilft dir Akkupunktur? Mir hat man gesagt, dass die meisten Frauen, die Akkupunktur hatten, viel relaxter in die Geburt starten.
Bei mir war das so...wobei ich sagen muss, dass ich nicht sicher bin ob das wirklich an der Akkupunktur lag. Aber ich hatte wirklich keine Angst, von Anfang an nicht. Und weißt du auch warum?? Alle Menschen die du kennst, die du nicht kennst, die tagtäglich an die vorübergehen sind geboren worden. UND es haben alle geschafft. Ich hab mir immer gesagt "warum sollte gerade ich es nicht schaffen??" Und ich habs auch geschafft
Eine Geburt ist sehr körperintensiv und Jaaaaa es tut auch weh. ABER: es ist auch einfach ein Wunder. Glaube mir....lass dich nicht von negativen Erfahrungen beeinflussen. Es kommt so oder so wie es kommt. Ich kann dir Mut machen. Hatte eine ganz ganz tolle und rasche Geburt. Und ich glaube, ein bißchen positive Einstellung macht es dir und deinem Kind auch einfacher.
Freu dich drauf.....es gibt kein unglaublicheres Gefühl als den ersten Schrei deines Kindes zu hören und es in den Armen zu halten....
Wünsche dir viel Kraft, eine positive Einstellung und viel Glück....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram