Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst vor Ausschabung nach der Geburts

Angst vor Ausschabung nach der Geburts

11. September 2012 um 17:27 Letzte Antwort: 11. September 2012 um 22:23

Hallo,
ich wollte einfach mal meine Angst wegschreiben und nachfragen ob jemand das gleiche Problem hat wie ich.
2010 habe ich meine Tochter bekommen. Nachdem sie da war hat sich meine Plazenta aber nicht abgelöst, sodass ich noch im Kreissaal eine Ausschabung hatte natürlich mit PDA sonst hätte ich wahrscheinlich den ganzen Saal zusammen geschrien. Der Arzt meinte daraufhin, das meine Gebärmutter sehr besitzergreifend ist.
Im Januar dieses Jahr hatte ich eine FG und bei der Ausschabung war wieder das Problem, dass die Plazenta sehr fest an der Gebärmutter gewesen ist.
Nun bin ich wieder Schwanger (12+5) und ich habe jetzt schon Angst vor der Gebut und davor, dass das nochmal passiert.
Hatte schonmal jemand das Problem?
Wie war es bei euch?
Bin über jede Antwort Dankbar

Mehr lesen

11. September 2012 um 17:37

Nach
Nach 30 Minuten hiess es es wäre jetzt mal Zeit.
Und nach etwas mehr als 1 Stunde hat der Arzt gesagt, dass das so keinen Sinn mehr hat.
Naja und dann gings los....

Gefällt mir
11. September 2012 um 17:39

Huhu
Leider ist es sehr oft so,dass die Plazenta bei weiteren Schwangerschaften verklebt ist und sich nicht ablöst! Vielleicht sprichst du mal mit deinem Arzt über deine Ängste!
Lg

Gefällt mir
11. September 2012 um 17:42

Mein
Arzt weiss dass und meinte dann schon, dass es für mich vielleicht das Beste wäre einen KS zu machen. Aber das will ich ja nicht. Mehr kommt da nicht. Er kann ja auch nichts daran ändern, dass das bei mir so ist hat er gemeint.

Gefällt mir
11. September 2012 um 17:43

Bei der geburt
meiner tochter wussten sie nicht ob sie die komplette plazenta haben nachdem sie sie mir rausgerissen haben. also kam ich in op zum ausschaben . bei meinem sohn kam sie gar nicht und da ich gleichzeitig stark blutete wurde ich in den op geschoben wo sie mir wieder entfernt wurde. cih fand das bluten schlimmer wie die op .... bei mir ist das problem das ich eine fehlbildung der gebärmutter habe und dort wahrscheinlich jedesmal die plazenta festhängt.

Gefällt mir
11. September 2012 um 17:44

@samson
Wie wurde das bei dir denn mit der Fehlbildung festgestellt. Zufällig oder hattest du irgendwelche beschwerden?

Gefällt mir
11. September 2012 um 17:53
In Antwort auf rubena_12891712

@samson
Wie wurde das bei dir denn mit der Fehlbildung festgestellt. Zufällig oder hattest du irgendwelche beschwerden?

Schieb

Gefällt mir
11. September 2012 um 18:00

Das
beruhigt mich ja schonmal etwas... Danke dir...

Gefällt mir
11. September 2012 um 19:57

@antambb
Ich hab reichlich wehen gehabt...Hat aber allerdings nichts genützt....
Und anlegen konnte ich nicht, da meine kleine beatmet werden musste und ich sie erst nach ca 4 Stunden das erste mal richtig gesehen habe...

Gefällt mir
11. September 2012 um 21:59
In Antwort auf rubena_12891712

Schieb

Zufällig mit
19 , ich hatte ne zyste am eierstock . jetzt weiss ich nicht mehr ob es vorher der FA schon gesehen hatte oder erst bei der Op?! schon so lang her . auf alle fälle hiess es damals im Kh das ich wahrscheinlich , falls ich ss werde , das kind nie bis zum ende austragen kann , mit glück eine Frühgeburt die lebensfähig ist. bei drei fehlgeburten wird die fehlbildung operiert da das auch nicht grad ungefährlich bei einer ss ist ( naht an der gebärmutter). Mann hatt ich schiss Ss zu werden.
tja was soll ich sagen , beide geburten waren absolut komplikationslos und ich habe beide Kinder über den Termin getragen . und normal entbunden .
aber leider hab ich eben die Komplikationen danach gehabt.
Bei meinem Sohn hab ich so Glück gehabt das ein drittes Kind für mich definitiv abgehackt ist. Ich möchte nicht wissen was passiert wäre wenn er unterwegs gekommen wäre ( war grad 10 min im Kh als er auf die Welt kam )..

Aber ich versteh nicht das sie dich nicht unter Vollnarkose ausgeschabt haben .da bekommt man es nicht mit und ne halbe std. später ist man wieder wach.

Gefällt mir
11. September 2012 um 22:23

Naja
betäubt war ich ja schon durch die PDA. Hab da auch nix von mitbekommen. War noch so darin vertieft an meinen Engel zu denken und wies ihr geht. Aber schön wars trotzdem nicht und nochma möchte ich das auch nicht haben. Mal sehen ich werde mal mit meiner Hebamme sprechen die auch gleichzeitig meine Tante ist. Sie konnte mir sonst auch bei allen Problemen helfen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers