Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Angst nach eileiterschwangerschaft

Angst nach eileiterschwangerschaft

13. Dezember 2011 um 17:03

ich hatte letzte woche meine op wegen einer eileiterschwangerschaft. war total fertig als mich der FA ins krankenhaus eingewiesen hat.bauchspiegelung war angesagt und ich wußte garnicht wie mir geschieht ich würde gern schwanger werden, nur trau ich mich jetzt garnicht mehr aus angst es könnte wieder passieren und sie müssen mir den eileiter entfernen! mein FA schlug mir vor mich nochmal ner bauchspiegelung zu unterziehen wo getestet wird ob die eileiter überhaupt durchgängig sind! meine frage nun, soll ich es tun oder lieber natürlich versuchen und vielleicht einen eileiter verlieren wenn es nochmal passiert?

Mehr lesen

14. Dezember 2011 um 22:11

Keine Angst...
...sagt sich immer so leicht.

Ich hatte Ende August eine Bauchspiegelung wegen einer Eileiterschwangerschaft im linken Eileiter. Zu diesem Zeitpunkt war ich ich in der 6. Woche schwanger. Der Eileiter konnte erhalten werden. Ich war danach absolut am Ende und hatte furchtbare Angst nicht mehr schwanger zu werden oder eine erneute Eileiterschwangerschaft zu haben. Uns wurde geraten, drei Monate zu warten und es dann erneut zu versuchen, am besten bei einem Eisprung auf der anderen, also der rechten Seite. Eine Garantie dass es funktionieren würde konnte man uns natürlich nicht geben. Ich hatte mich also darauf eingestellt die Kinderplanung erstmal auf Eis zu legen und erwartet, dass der nächste Eisprung erstmal auf sich warten lassen würde. Naja, was soll ich sagen... Mein Körper sah das alles irgendwie anders und ich wurde bei meinem nächsten Eisprung knapp zwei Wochen nach der OP wieder schwanger und es ist alles gut. Inzwischen bin ich in der 17. Woche und deutlich gelassener als anfangs. Die Eileiterschwangerschaft sitzt mir natürlich immernoch im Hinterkopf, aber es sollte wohl eben nicht sein.

Die weitere Vorgehensweise würde ich an deiner Stelle von deinem Alter abhängig machen. Dein Nickname lässt darauf schließen, dass du jetzt um die 27 Jahre alt bis. Sollte das so sein würde ich meinem Körper eine Ruhepause gönnen und es dann nochmal versuchen. Mach dich nicht verrückt und lies vor allem nicht zu viel im Internet... So vielen Frauen passiert eine Eileiterschwangerschaft und danach bekommen sie gesunde Kinder. Also, Kopf hoch!!

LG
LilyMaid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 5:24

Kenne ich...
Hi,

ich hatte im Juli/August 2011 eine ELSS. Ich hatte gerade erst im Juni die Pille abgesetzt und wurde gleich schwanger - leider mit genanntem Ergebnis. Ich hatte dann eine Bauchspiegelung und beide EL blieben erhalten.

Ich hatte zur Zeit der Diagnose auch furchtbare Angst, dass es immer wieder passieren wird und ich evtl nie Kinder bekommen kann. Im Internet findet man leider auch viel mehr negative Posts, als positive. Daher habe ich mir fest vorgenommen, ueber einen positiven Ausgang zu berichten.

Ich habe nur einen UZ abgewartet und wurde sofort darauf wieder schwanger. Natuerlich hatte ich grosse Angst, dass es wieder eine ELSS ist. Unbegruendet!!! Beim ersten US, den ich Ende der 6.SSW hatte, sah man schon das Herzchen schlagen Also: lasst den Kopf nicht haengen - man kann nach einer ELSS "normal" schwanger werden und das auch recht schnell Wenn ihr kaum positive Infos im Internet findet, dann liegt das daran, dass man - wenn man erstmal weiss, dass es eine richtig sitzende SS ist - einfach gar nicht mehr an die ELSS denkt. Ich wollte schon seit Wochen posten und habe es immer wieder verschoben.

Bei mir war es uebrigens so, dass keiner der Aerzte einen Grund fuer die ELSS finden konnte (ich fiel in keine der Risikokategorien). Meine FA meinte dann zu mir, dass es in solchen Faellen oft am Embryo liegt. Dieser also so deformiert ist, dass er einfach steckenbleibt!

Mittlerweile bin ich in der 13.SSW und es ist alles bestens! Also...sei optimistisch!!! Es besteht aller Grund dazu!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 10:27

Vielen Dank
danke euch für eure positiven worte die angst bleibt trotzdem aber es ist gut zu wissen das man nicht alleine ist mit soeinem problem und das alles auch gut werden kann! freu mich wenn ich euch auch ne positive nachricht geben kann. wenn es soweit ist, lass ich es euch wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram