Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Anfängermama weiß nicht so recht wie vorgehen!!!

Anfängermama weiß nicht so recht wie vorgehen!!!

16. Mai 2008 um 19:49 Letzte Antwort: 16. Mai 2008 um 23:18

Hallo ihr alle,

nun meine Tochter ist 27 tage jung und ist ein stillkind. Nun musste ich sie in den letzten drei tagen am abend ein fläschchen beba pre 100 ml zufüttern, da sie super viel hunger hatte und meine brust leer war mit milch. Sie war ständig wach und ich habe sie tagsüber sehr oft angelegt...kein wunder das ich abends keine milch mehr hatte, bzw. kaum noch milch.

Nun kam heute unsere Hebi...Charline war wieder super angespannt und quengelig hat kaum geschlafen. Wir haben sie gebadet und sie schrie wie am spieß...meine hebi puckte sie ganz fest in die kuscheldecke ein und schwups fiel sie in den tiefschlaf und das war heute morgen um 11 uhr, seitdem ist sie nicht mehr wach geworden und ich habe sie nur zweimal für 5 minuten gestillt. Meine Hebi meinte, dass sie sehr übermüdet war und keinen schlaf fand...man muss ihr in den schlaf verhelfen, alleine schafft sie es nicht und braucht auch dann meine nähe.

Nun hat sie auch noch ein dickes auge mein mann hat den Kinderarzt angerufen und ich meine Hebi. Von beiden seiten kamen, entweder bindehautentzündung oder als ich sie auf dem arm gestillt habe, ist sie wahrscheinlich blöd mit dem auge auf meinem arm gelegen (habe blöderweise kein stillkissen auf die schnelle genommen ) könnte echt heulen...nun müssen wir es beobachten und evtl mit kochsalzlösung ein wenig das auge auswischen wenns verklebt ist.

Nun mein Hauptproblem ist, ich habe jetzt super viel milch in meinen brüsten und meine charline schläft immer noch...soll ich sie wecken zum stillen, oder weiterschlafen lassen, da sie in den letzten 3 tagen kaum geschlafen hat?! An gewicht hat sie auch sehr gut zugelegt...ich habe keine ahnung was ich machen soll...eigentlich wird sie sich doch melden wenn sie hunger hat??? Mein mann sagte ich solle sie schlafen lassen...aber ich denke sie verhungert mir noch

abpumpen kann ich leider net...habe keine pumpe hier

danke für eure antworten und sorry wegen diesem langen thread.

Grüße Andrea mit Charline

Mehr lesen

16. Mai 2008 um 19:57

Huhu andrea
als ich damals keine milchpumpe hatte hab ich mir die milch auch der brust gestrichen... geh warm duschen und streif die milch raus das bringt dir erleichterung und schafft platz für neue milchund bis die kleine das nächstemal kommt is wieder milch drin...wäre ein tip wenn es unerträglich mit der vollen brust wird.

LG liselotte

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 19:58

Hi liselotte
habe ich vorhin schon gemacht, aber sie sind wieder voll, da ich kügelchen für die milchbildung nehme, da ich abends zuwenig milch hatte und ich echt auf die flasche verzichten möchte in zukunft.

würdest du die kleine wecken zum stillen oder schlafen lassen???

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 20:08

Ich
würde sie schlafen lassen... hab ich auch gemacht und wenn das mit dem milchausstreichen nicht geht musst du sie wohl wecken... und wenn sie nur ein bisschen trinkt.

ich hoffe das gibt sich bei dir..kauf dir auf jedenfall eine milchpumpe oder lass dir eine verschreiben.

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 20:15

.-.
das mit dem milchstau hört sich gar net gut an....

also ich streiche sie mal ab und fange die milch mal auf...aber möchte doch meiner charline kein fläschchen mehr geben!?

muss mir echt ne pumpe zulegen

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 20:16

Babys
schlafen super wenn du sie bisschen einengst g* hört sich doof an, aber in deinem bauch war es auch eng, und wenn du sie fest nimmst, kann dir leider nit beschreiben wie, dann sind die fix ruhig. sei denn windel ist voll dann natürlich nicht


du kannst sie schlafen lassen, aber wenn sie müde ist wird sie auch nach dem trinken weiter schlafen. besser als eine brustentzündung für dich. das geht so schnell. und weh tut das dann auch ohne ende..

lg

bk 17ssw

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 21:34

Sie kam von alleine
schrie aber nicht, sondern war lag einfach wach im bett und suchte mit dem mund
habe sie pro brust 20 min gestillt, bäuerchen gemacht, wieder eingepuckt und jetzt versuche ich sie wieder zum schlafen zu bringen.

das geschwollene auge ist auch weg wie das so schnell? war sie doch super übermüdet???

danke aber nochmals für eure antworten...man wird jeden tag ein bissl schlauer...

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 21:40

Du
kannst auch mal zwischen den mahlzeiten tee oder abgekochtes wasser geben! und sie nur zu den hauptmahlzeiten stillen. so werde ich es auch machen. mal schauen wie der wurm das dann annehmen wird.


lg jenny 36 ssw

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 23:18
In Antwort auf robena_12295484

Du
kannst auch mal zwischen den mahlzeiten tee oder abgekochtes wasser geben! und sie nur zu den hauptmahlzeiten stillen. so werde ich es auch machen. mal schauen wie der wurm das dann annehmen wird.


lg jenny 36 ssw

Und an wieviel
Hauptmahlzeiten hast Du da so gedacht?
Also am besten stillt man sein Kind immer nach Bedarf, denn nur so passt sich die MuMi dem MIlchbedarf des KIndes an. Und ein Kind hat auch nicht immer gleich viel Hunger. Bei einem Wachstumsschub kommen die Kleinen durchaus mal alle 1 bis 2 Stunden und brauchen die Nahrung dann auch. Da dann nur Wasser zu geben ist schon Kinderquälung.
Klar, mal kann man es machen, um etwas Zeit zu überbrücken, bis wieder Milch in der Brust ist, wenn die plötzlich so oft kommen. Besser als ne Milchpulle. Wir haben das gemacht, als unsere Tochter ca. 1 Woche war, da hatte sie plötzlich mehr Hunger als da war und sie wollte nach 2 Brüsten noch eine. Haben sie dann 1,5 Stunden mit Wasser vertröstet und dann wieder angelegt. Das war immer abends und nach 2 Tagen war das kein Problem mehr, da war dann genug Milch da. Aber feste Stillmahlzeiten sind im Normalfall eher schädlich fürs Kind und für die Milchproduktion.

LG
Morgaine, die schon 8 Monate stillt, davon 6 voll

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers