Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / An die schon Mamis - Vitamin D Gabe bei Säuglingen

An die schon Mamis - Vitamin D Gabe bei Säuglingen

15. Oktober 2010 um 14:27 Letzte Antwort: 15. Oktober 2010 um 18:32

Hallo ihr Lieben,

ich habe von meiner Stiefschwester ein SS-Buch geschenkt bekommen, geschrieben von einer Hebamme.

Darin steht, dass die zusätzliche Gabe von Vitamin D von 10 Tagen nach der Geburt bis zum 2.ten Lebensjahr unerlässlich ist.

Haltet mich jetzt für doof, aber ich höre davon das erste mal Habe meine Mutter gefragt, die kannte das auch nicht, meine Nachbarin auch nicht und die Mutter meines Mannes auch nicht. Mag aber darin liegen, dass wir eine andere Generation sind.

Muss/soll man das wirklich? Habe zwar im Internet recherchiert, aber das was man da findet ist wie immer sehr widersprüchlich.

Irgendwie sträubt sich bei mir etwas, wenn ich mein Baby so bald schon mit zusätzlichen Vitaminen vollpumpen soll. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren blehren.

LG
Angel 26 SSW

Mehr lesen

15. Oktober 2010 um 14:30

Hallo
also ich habs meinem sohn bis zum zweiten lebensjahr gegeben,schaden wird es deinem kind ja nicht ganz im gegenteil.

ich find es schon wichtig.

lg
sweta

Gefällt mir
15. Oktober 2010 um 15:13


Also bei meinem Sohn waren wir uns damals auch unsicher. Wir haben dann 2 Hebammen und unseren Kinderarzt dazu befragt und alle meinten wir sollen ihm Vitamin D über den Winter geben da die Kinder im Winter zu wenig Sonne abbekommen Mein Sohn ist im November auf die Welt gekommen und er hat es bis Ostern (April) bekommen.

LG

Gefällt mir
15. Oktober 2010 um 15:28


Also Vitamin D ist schon wichtig für die Kleine, eben besonders im Winter, in dem Link meiner Vorrednerin steht da ja hervorragend beschrieben.
Es gibt da Tabletten mit Fluor - manche Kinderärzte empfehlen aber die ohne Fluor, da die Kleenen eh erstmal keine Zähne haben, da is Fluor gar nicht so gut. Dann gibts da eben die Vigantoletten, die sind ohne Fluor.

Da frag doch nochmal deine Mutter nach Vigantol (so hieß das damals). Das weiß sie vielleicht, ohne sich zu erinnern, dass das eben Vitamin D war, bei meiner Mom war das so.
Ich bin jetzt 35...

LG
Susi.

Gefällt mir
15. Oktober 2010 um 15:30


Hallo,

also bei meiner großen habe ich auch gegeben. und ich werde es wieder tun. als kleinen tipp. damals hab ich aus dem krankenhaus es als tablettenform bekommen, die sollen aber nicht gut sein bzw. das zahnen erschweren. hab dann mit meiner kinderärztin darüber gesprochen und sie meinte die würde mir direkte vitamin d tropfen raten und es hat auch super geklappt.

lg anika mit püppi outside and inside 32. SSW

Gefällt mir
15. Oktober 2010 um 17:54

Huhu
Mittlerweile wird das eigentlich generell durchgeführt, früher wurde das nur nicht gemacht, aber heutzutage weiß man, wie wichtig es für die Knochen-, vor allem Rachitispropyhlaxe ist, also gegen die Knochenerweichung. Es ist bewiesen, dass Kinder selbst nicht genügend Vit D herstelen können und es ja durch die Milchernährung auch nicht ausreichend durch die Nahrung bekommen.
Ich bin ja KInderkrankenschwester und im Klinikum wird dann auch so durchgeführt, ist ja nur eine kleine tablette, die man auf einem Löffel auflöst und dem Kind vor dem Trinken gibt. Da gibt es auch nie Probleme.
Also alles halb so wild-aber sehr sinnvoll!

Liebe Grüße

Gefällt mir
15. Oktober 2010 um 18:32

Hallo
Vitamin D ist zur Knochenhärtung. Zuviel kann jedoch die Fontanelle zu schnell schließen lassen und u.a. zu Arterienverkalkung führen. Vitamin D wird durch Sonnenlicht vom Körper alleine gebildet.

Ich gehe einen Mittelweg. Mein Sohn kam Mitte August. Bisher hat er nichts bekommen, da wir jeden Tag draussen waren. Ich hab aber die Vigantoletten da und wenn es jetzt dunkler und ungemütlicher wird und wir nicht rausgehen, dann bekommt er an diesen Tagen eine Tablette üebr den Winter. Fluor gebe ich nicht.

LG
Morgaine

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers