Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / An die die keine HEBAMME hatten

An die die keine HEBAMME hatten

14. April 2012 um 8:36

hallo ihr lieben,

wir erwarten im sommer unseren zweiten sohn und bisher habe ich keine hebamme.......ich habe einfach keine lust eine zu suchen ich bin nicht so der hebammen fan,also dieses gerede nervt mich oft und die gutgemeinten ratschläge......grrrr.
auf der anderen seite war ich nach der geburt meines ersten sohnes auch froh sie zu haben.leider kann mich diese hebamme und auch keine aus ihrer praxis nehmen müsste mir also eine freie suchen.........ich bin echt hin und her gerissen.......ich mags zum bsp auch nicht das sie sich meinen intimbereich anschauen will,wegen heilung,bei meinem FA habe ich damit kein problem und ich glaube würde es männliche hebammen geben ich würde mir einen suchen

jetzt meine frage: habt ihr es bereut keine hebamme gehabt zu haben????wo traten probleme auf????oder war alles super auch ohne????



bin einfach auf erfahrungsberichte gespannt

carina

Mehr lesen

14. April 2012 um 8:44

Ich hatte beim 2. Kind
keine Hebamme. Weder während der SS noch zur Nachsorge und ich hab sie auch nicht vermisst
Probleme gab es keine, nur unglaubwürdige Blicke, wenn ich sagte, dass ich keine Hebamme zur Nachsorge habe und auch keine möchte.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Hebamme beim ersten Baby nicht so toll fand. Fachlich war sie sicher ausgezeichnet, aber die Chemie hat einfach nicht gestimmt und es gab einige große Meinungsverschiedenheiten. Sie hat mich damals im Zwischenmenschlichen sehr enttäuscht.

Jetzt bin ich ganz frisch mit dem dritten Baby schwanger und ich denke, ich werde mir dieses mal wieder eine Hebamme suchen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 10:58

Hallo
Also ich erwarte im Juni auch unseren 2. Sohn und ich habe diesmal auch keine Hebamme.
Bei meinem ersten Sohn hatte ich eine und muss sagen das ich es überflüssig fand,mehr wie ein Frauenarzt macht sie auch nicht,und wirklich helfen wenn was ist kann sie auch nicht,da man seinen Körper und sein baby am besten kennt.
Und wirklich was ist geht man doch eh zum Arzt um es abklären zu lassen.

Man muss nach der Geburt alleine seinen Rhythmus mit baby finden,es bringt nichts wenn sie für ein paar Wochen kommt denn am Ende bzw danach steht man doch alleine da.

Ich möchte auch nicht das sich jemand fremdes einmischt.oftmals sind hebammen Frauen die selbst noch keine Kinder haben und somit auch nur theoretisches wissen weiter geben können.

Zudem habe ich schon 1 Kind und weiß was auf mich zu kommt,selbst wenn es ein schreibaby werden sollte,eine Hebamme kann da auch nichts machen.

Jedes sollte das für sich selbst entscheiden und einigen ist eine Hebamme sicher eine Hilfe und Unterstützung gerade bei der ersten Ss.

Ich fühle mich ohne wohl und vermisse sie nicht.

Lieben Gruß Mimi mit Maxim 5j. Und Marlon Inside 31ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen