Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / An alle, die mit 16 oder 17 schwanger geworden sind!

An alle, die mit 16 oder 17 schwanger geworden sind!

22. Juni 2008 um 17:03

Ich habe letzte Woche positiv getestet! Jetzt müsste ich mitte 6. Woche sein. Mein Frage (besser gesagt es sind gleich mehrere), habt ihr das Kind angetrieben oder geboren? Wenn ihr es abgetrieben habt, dann warum und wie geht es euch jetzt? Bereut ihr es sehr und würdet ihr es rückgängig machen wollen? Wenn ihr das Kind bekommen habt, wie schafft ihr das alles mit dem/der Kleinen? Geht ihr wieder zur Schule, macht die Ausbildung fertig? Wie geht es euch, seid ihr froh nicht abgetrieben zu haben? Seid ihr mit dem Vater des Kindes noch zusammen und wie ist euer Verhältniss zur Familie und zur Außenwelt? Ich will alles wissen! Bitte, erzählt soviel ihr könnt, Pro und auch Contra von Geburt und Abtreibung! Ich bin ja wie gesagt in der 6. Woche, habe morgen einen Termin beim Frauenarzt! Mein Freund will nicht, dass ich das Kind bekomme! Mein Vater will nicht, dass ich abtreibe. Meine Mutter hält zu mir aber sagt auch, dass mein Freund zwar recht hat, wenn er sagt, dass wir beide noch zu jung sind und dass wir dem Kind nichts bieten können(er macht grad sein Abitur und ich bin in der 9ten)aber sie versteht mich auch wenn ich nicht abtreiben will! Ich hoffe, ich bekomme viele Antworten, wenn ihr wollt könnt ihr mir auch privat schreiben!

Danke schon mal im Voraus!!

Mehr lesen

22. Juni 2008 um 17:10

=)
hab dir privat eine nachricht geschrieben

lg janina + luca inside 34.ssw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 20:03

...
ein mädchen aus meiner klasse wurde auch mit 17 schwanger. hat das kind dann auch noch mit 17 bekommen.
sie war bis ich glaube 2 wochen vor der geburt ion der schule und wir haben uns echt alle mit ihr gefreut. nach jeden ferien konnte man den bauch kaum wieder erkennen, da er ja grade zum ende hin immer imme riiiimmer auffälliger größer wird. klar haben einige gedacht "wie kann man nur" oder so, weil sie hat halt wirklich nichts. aber sie wollte es so.
2 monate nach der entbindung ist sie auch wieder zur schule gekommen und jetzt in 2 wochen haben wir entlassungsfeier. also sie hat die schule auch gepackt.
ich denke mit der unerstützung von eltern und familie kann man das machen.
sie ist übrigens nicht mehr mit dem erzeuger nenne ich es mal hart zusammen.
ihr geht es super mit dem kind. jetzt nach dem sie den abschluss gemacht hat will sie erst einmal 1 jahr babypause machen und dann ins arbeitsleben einsteigen..

allerdings wüsste ich nicht wie ich entscheiden würde..
denn das mit dem kind bieten denke ich auch immer.
also ich habe nichts sogesehen. kriege jetzt in 2 wochen meinen schulabschluss und das wars. mein freund fängt dieses jahr eine ausbildung an. und wir haben ja sogesehen wirklich nichts. das geld was man in der ausbildung bekommt und halt kindergeld reicht ja wirklich vorne und hinten nicht für ein kind... meiner meinung nach.


aber was du für richtig hälst ist für dich auch die richtige entscheidung. denn was würde dir eine abtreibung bringen, wenn du danach nicht wieder glücklich wirst oder imme rnur dnekst "was wäre wohl jetzt aus meinem kind" oder so..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 0:02

Das sagt mein Freund die ganze Zeit...
... dass er und ich dem Kind nichts bieten können, weil er grad sein abi gemacht hat und jetzt dann studieren gehen will und ich noch zur Schule gehe. Klar ich kann meinem Kind außer meiner Liebe und dem Dach von meinen Eltern über dem Kopf nichts bieten. Mein Freund sagt, dass wenn er studiert hat und eine Arbeit hat, dann kann er seinem Kind ein besseres Leben und eine rosige Zukunft bieten, er kann dann seinem Kind alles kaufen was er will! Aber jetzt, wenn ich dieses Kind, MEIN und SEIN Kind bekomme, sieht er sich gezwungen ohne ausbildung arbeiten zu gehen und nur soviel geld zu verdienen, dass wir über die runden kommen. Ich mein meine Eltern sind bereit zu helfen, solange bis wir selber auf eigenen Beinen stehen können. Alles in allem er will sein kind nicht und ich schon. und ich bin am überlegen was ich jetzt entgültig mache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 0:10

...
Ich steh dazu, denn ich will mittlerweile dieses Kind, aber mein Freund denkt mal wieder nur daran, dass wir unsere Jugend und ZUkunft kaputt machen, wenn ich nicht abtreibe. Klar ich verstehe ihn aber ich verstehe nicht warum er mich nicht verstehen will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 10:04

Hallo!
Tja das ist wirklich nicht leicht!Ich bin auch mit 17 Jahren schwanger geworden!Bin jetzt fast 24 Jahre alt, d.h. mein Sohn ist jetzt fünf ( fast 6 )!Ich kann nur sagen , es war nicht leicht und ich muss mir im Nachhinein eingestehen, dass ich oft überfordert war!Ich habe zu der Zeit meine Ausbildung angefangen und zu Ende gemacht und außerdem noch méinen Führerschein gemacht, damit ich meinem Kind was bieten konnte!Am finanziellen hat es so gut wie nie gehapert, aber das ist nicht alles. Ich war wirklich oft ungerecht zu ihm!Aber es gab auch sehr schöne Zeiten!Wir hatten auch viel Spaß und haben immer super viel gekuschelt!Ich habe heute eine super enge Bindung zu ihm und er zu mir!Ich habe versucht mein bestes zu geben. Das schaffst du auch!
Ich bin froh ihn bekommen zu haben!Es ist eine Erfahrung in meinem Leben , die ich nie mehr missen will!Ein Kind ist was tolles!Achso, ich war übrigens so fast seit seiner Geburt alleinerziehend!Hat auch geklappt!
Gruß lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 10:57

Im
moment hast du vielleicht "nur" das Dach von deinen Eltern über dem Kopf. Das mag schon sein. Wenn aber dein Freund sein Abi macht, dann seine Ausbildung etc, dann kann er seinem Kind in ein paar Jahren dann doch mehr bieten! Am Anfang könnt ihr dem Kind vielleicht nicht so viel bieten wie jemand wo richtig Geld verdient, aber das kommt dann doch noch. Man kann auch arbeiten gehen und plötzlich arbeitslos werden und ist dann in einer Situation wo man auch vorerst zurecht kommen muss. Ich bin damals geplant schwanger geworden, mein mann hatte 5 Jahre in seinem Beruf gearbeitet und wurde dann von heute auf morgen wegen Stellenabbau gekündig - da war ich dann frisch schwanger und gerechnet haben wir absolut nicht damit. Das ist nun auch zwei Jahre her und er hat schon lange wieder arbeit...aber trotzdem.

Lg Loja 21. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 11:17

Das stimmt...
besonders wenn das Kind noch soo klein ist, dann hat es ja gar nicht viel von teuren vielen Sachen, die ihm gekauft werden.

Natürlich sollte es keinen Hunger leiden oder in Lumpen gehüllt sein, aber sowas wird in Deutschland wahrscheinlih nicht passieren, und vor allem nicht, wenn die Eltern mithelfen.

Ich bin in einer entfernt ähnlichen Situation, ich bin 21, auch trotz Verhütung schwanger geworden, und zwar mit der Schule fertig, aber das Studium was ich machen will stellt mich dann auch vor Probleme, die mich viel grübeln lassen. In drei Jahren wäre alles gleich viel problemloser gewesen *seufz*. Aber das Kind hat beschlossen, jetzt zu kommen, und ich freue mich nun auch total (meine Eltern wollen auch helfen, und mein Freund will es zum Glück auch, auch wenn er bis jetzt noch nicht in Euphorie und GLückstaumel verfallen ist *denk * ).... ich hätte auch nie daran gedacht, abtreiben zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 11:18
In Antwort auf chanda_12145627

Das stimmt...
besonders wenn das Kind noch soo klein ist, dann hat es ja gar nicht viel von teuren vielen Sachen, die ihm gekauft werden.

Natürlich sollte es keinen Hunger leiden oder in Lumpen gehüllt sein, aber sowas wird in Deutschland wahrscheinlih nicht passieren, und vor allem nicht, wenn die Eltern mithelfen.

Ich bin in einer entfernt ähnlichen Situation, ich bin 21, auch trotz Verhütung schwanger geworden, und zwar mit der Schule fertig, aber das Studium was ich machen will stellt mich dann auch vor Probleme, die mich viel grübeln lassen. In drei Jahren wäre alles gleich viel problemloser gewesen *seufz*. Aber das Kind hat beschlossen, jetzt zu kommen, und ich freue mich nun auch total (meine Eltern wollen auch helfen, und mein Freund will es zum Glück auch, auch wenn er bis jetzt noch nicht in Euphorie und GLückstaumel verfallen ist *denk * ).... ich hätte auch nie daran gedacht, abtreiben zu lassen.

Achja
und ich kann dann dem Kind auch niht so viel bieten... Miete bezahlen mein Freund und Verwandte von mir und teure Reisen werden wir wohl leider nicht machen können
aber so ist es halt, und dem KLeinen wirds dadurch auch niht schlechter gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 11:20

Naja,
vielleicht HAT sie ja aufgepasst.
Ich habe in einem anderen Forum von einer gelesen, die ein Kondom verwendet, was geplatzt ist. Dann hat sie die Pille danach (rechtzeitig) genommen, und ist TROTZDEM schwanger geworden. Sowas gibts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 15:09

Geburt
Hallo Sweety,
es geht nicht darum, was Dein Freund will, sondern was Du willst.
Denn Dein Kind ist Dein Innerstes, es wohnt in Dir. Und ein positiver Schwangerschaftstest ist wie ein Gruß von einem anderen Planeten:"Hallo Mama, ich habe mich auf den Weg zu Dir gemacht, in 8 Monaten bin ich da. Gruß Dein Kind" Sozusagen ist der positive Schwangerschaftstest die erste Mitteilung Deines Kindes, daß es leben will.
Daß Dein Vater, nicht will, daß Du abtreibst, kann ich gut verstehen, denn eine Abtreibung kann sehr viele körperliche und psychische Nebenwirkungen haben, die Dich Dein Leben lang belasten können. Daß Dein Vater hinter Dir steht ist sehr viel wert. Mehr dazu und über Abtreibung und Hilfen findest Du unter www.vor-abtreibung.de
Eine gute Möglichkeit für minderjährige Mütter in die Schule zu gehen und das kind trotzdem zu bekommen wäre ein Mutter-Kind Haus in Deiner Nähe. Denn viele Häuser übernehmen während des Unterrichts und den Hausaufgaben die Kinder. Somit könntest Du auch Deinen Schulabschluß machen. Auch junge Eltern haben ihre Vorteile.
Ich denke Du kannst Deinem Kind sehr viel bieten, denn aus Deinen Fragen kommt ein tiefes Verantwortungsbewußtsein heraus, das von Liebe zeugt. Und das ist das beste was ein Kind benötigt in dieser Welt, und Schulabschluß und Ausbildung ist auch mit Kind möglich. In Dir wächst gerade ein einzigartides Induviduum heran, das Deinen Schutz bedarf.
Ich persönlich habe Hochachtung vor dem Leben, darum käme für mich eine Abtreibung nicht in Frage. Weitere Informationen zum Thema Abtreibung findest Du auf der Seite www.was-ist-abtreibung.de
Wenn es Dir helfen würde, mal die ganze Situation mit jemand anonym zu besprechen, darfst Du Dich gerne unter www.kostbare-kinder.de melden.
Da wird man Dich verstehen und Dir gerne alle Fragen beantworten.
Hier 2 Berichte von Frauen die abgetrieben haben:
"Ich würde es heute nie mehr tun, egal wie meine Umwelt reagiert. Ich habe mein Kind abtreiben lasen. und so wie dieses Kind gestorben ist, ist auch etwas in mir gestorben, das niemals mehr zum Leben erweckt werden kann. Ich würde es heute nicht mehr tun, denn ich lebe nur noch mit der Angst und ich werde damit nicht fertig. Ich habe Alpträume : Da sehe ich wie ein kleines Mädchen mit ausgresteckten Armen auf mich zugelaufen kommt und mich immer wieder fragt: "Warum, Mami, warum?"
Danach wache ich schweissgebadet auf. Und dieser Traum und der Bick des Mädchens verfolgen mich, seitdem ich den Eingriff habe machen lassen."
"Ich werde bestraft, nicht mein Freund."
Ich bin inzwischen erfolgreich im Beruf, doch mein privates Leben ist zerstört. Mein Baby wäre jetzt ein Jahr alt geworden. Ich trauere um mein Kind, denn ich weiss, daß ich einen Fehler begangen habe, und ich kann diesen Fehler nie wieder gut machen. Nur ich werde dafür bestraft und nicht mein Freund, obwohl auch er beteildigt war. Ich hoffe nur, dass mein Baby nicht zu lange mit dem Tod kämpfen mußte. Und ich hoffe, daß mir mein Baby diese Tat verzeiht und es versteht, warum ich es getan habe. Heute bin ich ganzu alleine, denn mein Freund hat mich kurz danach sitzenlassen, er wollte seine Freiheit wieder haben."
Wenn Du noch weitere Fragen hast, darfst Du Dich gerne bei mir melden
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 16:46

Hey
Na.. Ich bin 15 noch und in der 9.ssw und wollte nur sagen. Also ich werde das Kind auch behalten denn ich möchte später alle Kinder haben die ich in mir hatte denn als ich vor 2 wochen beim frauenarzt war und ich das kind gesehen habe aufm ultraschall hab ich auch nur gedacht wie kann ein mensch ein baby umbringen denn das herz schlägt ja schon und ich würde es keinem raten. Zwei Bekannte haben abgetrieben und die hatten solche schmerzen und so und bereuen es total. Meinen Abschluss mach ich so denn ich bin auch erst in der 9ten Realschule halt... Ich geh so zur schule weiter und dann 3 tage vor entbindung und dann 1 1/2 wochen danach bekomm ich frei und meine mum passt dann vormittags auf so das ich zur schule kann und so!! Aber mein Freund auch der wollte es erst nich haben aber rede mit ihm auf jedenfall denn genau das hab ich auch gemacht und jetzt freut er sich total ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 17:38

He sweety
ich war mit 17 schwanger und habe abgetrieben.....ich meinte eigentlich immer, dass ich niemals mein kind töten würde, aber ich habe es getan......mehr oder weniger alle waren für die abtreibung....mein freund war auf jedenfall gegen das kind!!!

ich habe mich wohl "überreden" lassen.....

während der abtreibung und auch hinterher, bis heute, bereue ich das ganze sehr......ich war/bin tot unglücklich darüber, dass ich das getan habe......

man bekommt es ja zum beispiel bei der abtreibung mit tabletten(habe ich gemacht) alles mit.....du bekommst quasi kleine, leichte wehen...die aber doch schon sehr schmerzen...und merkst wenn dann der fötus abgeht.....

es war echt schrecklich!!!! muss auch noch oft weinen deswegen!

heute bin ich 21, studiere und bin wieder schwanger......es ist wirklich das schönste gefühl das herzchen des kleinen zu hören und zu sehen...da vergisst man alle sorgen!!!!!!

überleg dir bitte gut was du machst und lass dich von wirklich niemandem zu irgen etwas drängen!!!!!!!!! DU musst nachher mit den konsequenzen deiner entscheidung leben.......lass dir da also auch nicht von deinem freund rein quatschen....!!!!!!!!!!!!!!!!
ich habe mir reinquatschen lassen, vor allem von meinem freund und das bereue ich heute sehr!!!!!

und es gibt wirklich viel mehr finanzielle unterstützung als man zuerst denkt.....das ist mir leider erst zu spät aufgefallen, das war bei mir nämlich eine große sorge.....hätte ich gewusst was man alles bekommt wär mir die entscheidung für mein kind damals leichter gefallen!

ich hoffe du kannst eine gute lösung für dich finden.....

ich denk an dich!

meld dich doch mal und sag bescheid was du nun gemacht hast......und wenn fragen oder sorgen,ängste sind meld dich!!!!

ganz liebe grüße
Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 19:56

Mit 17....
Hallo
ich bin mit 16 jahren ungewollt schwanger geworden muss ehrlich sagen zu diesen zeitpunkt habe ich dieses kind nicht gewollt leider war es schon zu spät für eine abtreibung.
nun ich habe dieses kind (ein junge) bekommen und meine schule fertig gemacht eine ausbildung angefangen da war der kleine 2 1/2 Jahre und in der kita muss aber sagen ohne meine eltern hätte ich das aber nicht geschafft.Heute er 9jahre und ich bin froh das ich ihn habe mitterweile hat er einen bruder und einee schwester noch bekommen.
Überlege es dir gut besonders die frage will ich as kind auch ohne den mann wenn du es mit ja beantworten kannst behalte es mach nicht das was dein freund will.sonst wirst du es immer bereuen.Mit den vater meines ersten kindes bin ich nicht mehr zusammen und es war am anfang sehr schwer allein zu sein und zu hause zu sein denn als mama hast du verantwortung.Aber auch freude die sich ausbezahlt und wenn deine eltern zu dir stehn passen sie bestimmt auch auf wenn du weggehen willst.ich wünsche dir alles gute egal wie du dich entscheidest es muss dein wille sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen