Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / An alle (bald) Mamis !!!RINGELRÖTELN???

An alle (bald) Mamis !!!RINGELRÖTELN???

6. März 2007 um 18:37

Ich bräuchte mal ne kleine Hilfestellung von "schonbetroffenen" die sich ja mit dem Thema bereits auseinandergesetzt haben müssen.

Stehe gaaaaaaaaaaaanz am Anfang der Familienplaung, hab grad heute Blutergebnisse erfaheren (Titerwert).

Diese sind gut. So. Röteln abgehakt.

Als ich dann aber fragte ob ich auch gegen RINELRÖTELN immun bín, sagten die doch echt, das sei wieder was anderes, hätte man extra testen sollen, gleichzeitig aber sagte mir die Sprechstundenhilfe, dagegen würde man gar nicht geimpft???

Und jetzt (arbeite im Kiga) kann ich nun "loslegen" oder nochmal zum Artz, oder wie??

Bitte um Antwort. Danke jetzt schon u alles Gute an die (werdenden) Mütter hier!! lg

Mehr lesen

6. März 2007 um 19:06

Würds testen
Hi,

Ringelröteln sind wieder eine andere Virenart hab ich mir sagen lassen, die jedoch ebenso wie die normalen Röteln die Plazentaschranke überschreiten und das Kleine testen können. Daher würd ich dir raten - vor allem im Hinblick auf deine Arbeitsstelle - das noch testen zu lassen.

Ist wahrscheinlich, dass dus schon hattest, denn die Ringelröteln an sich sind genau so ne Krankheit wie die normalen nur wohl viel gelinder im Verlauf. Aber sicher ist sicher.

Hab meine kleine auch grad zu Hause, weil die Ringelröteln rumgehen und ich nicht sicher war. Zum Glück bin ich immun.
Viel Glück

Nenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2007 um 19:32

Danke
Irritiert hat mich, als die sprechstundenhilfe mir sagte, dageen könne man oder würde man gar nicht impfen.. also was würde es denn dann bringen wenn ich es tesen liese??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 10:06
In Antwort auf akako_12635093

Würds testen
Hi,

Ringelröteln sind wieder eine andere Virenart hab ich mir sagen lassen, die jedoch ebenso wie die normalen Röteln die Plazentaschranke überschreiten und das Kleine testen können. Daher würd ich dir raten - vor allem im Hinblick auf deine Arbeitsstelle - das noch testen zu lassen.

Ist wahrscheinlich, dass dus schon hattest, denn die Ringelröteln an sich sind genau so ne Krankheit wie die normalen nur wohl viel gelinder im Verlauf. Aber sicher ist sicher.

Hab meine kleine auch grad zu Hause, weil die Ringelröteln rumgehen und ich nicht sicher war. Zum Glück bin ich immun.
Viel Glück

Nenchen

Hatte
das prob auch hab weder bei dem 1 noch anderen Imunität und ich bin Tagesmutter.

Darf nicht mehr als solche Arbeiten ohne mein baby in Gefahr zu bringen.

ja man kann sich dagegen nicht Impfen lassen entweder man hatte es oder nicht ich würde mich an deiner Stelle auch Testen lassen

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 1:23

Weg aus dem KIGA!!!
Liebe ruthly, habe erst kürzlich gelesen, dass schwangere Frauen ohne Schutz gegen Ringelröteln bis zur 20. SSW von ihrem Beruf (mit Kindern) freizustellen sind, weil bis dahin eine Ansteckung für dein Baby ganz, ganz gefährlich, sogar tödlich verlaufen kann!Es gibt ja leider, leider keine Impfung dagegen, deshalb sobald da was im Bäuchlein wächst, weg von Kleinkindern...auch wenn's schwerfällt!Aber bis es soweit ist, wünsche ich dir und euch recht viel Glück und gutes Gelingen
Viele liebe Grüße von rosirot
und an alle anderen ein nettes Hallo!!! ich bin hier neu...also an alles Nachteulen dann jetzt auch: gute Nacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 13:49

Beschäftigungsverbot?
Hallo,

wie ich aus deinem Beitrag entnehme, arbeitest du in einem Kiga. Ich arbeite in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung. Als ich meinem Arbeitgeber meine Schwangerschaft mitteilte, wurde ich zum Arbeitsmedizinischen Dienst geschickt und dort wurde eine umfassende Überprüfung meiner Immunität vorgenommen (Masern, Mumps, Röteln, Ringelröteln,Windpocken, Zytomgegalie, Hepatitis A, B und C und Keuchhusten). Soweit ich weiß, ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, dies überprüfen zu lassen und auch die Kosten dafür zu übernehmen. Da mein Impfschutz nicht ausreichend war, habe ich jetzt ein Beschäftigungsverbot erhalten und bin bis zum Ende der Schwangerschaft bei vollem Lohn freigestellt. Dies findest du auch alles im Mutterschutzgesetz. Weiß dein Arbeitgeber schon von deiner Schwangerschaft? Falls ja, ist er verpflichtet sich zu überzeugen, dass du ohne Gefahr für dich und dein Baby beschäftigt werden kannst.

LG Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club