Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / An alle abtreibungsgegner

An alle abtreibungsgegner

1. August 2007 um 8:44

ich hätte mal eine frage denkt ihr auch es ist mord wenn wenn man abtreibt bevor das herz anfängt zu schlegen????


und hier noch etwas ihr denkt doch es gibt nie ein grund kinder abzutreiben RICHTIG??????
und so würde es aussehn wenn man euch die regierung überlassen würde

http://www.pregnantpause.org/abort/trash.jpg

dieses bild würde aufgenommen in den ländern wo abtreibung verboten ist da werden kinder einfach in den MÜLL geworfen wie ein stück dreck DAS IST JA SOOOOOOO VIEL BESSER RICHTIG GUT DAS DIESE MÜTTER IHRE KINDER BEKOMMEN HABEN.




das bild ist nicht für schwache nerven......

Mehr lesen

1. August 2007 um 10:28

Sag mal,
du merkst echt die Einschläge nicht, oder? Leute, die zu sowas fähig sind, sind krank (psychisch). Die einzige Alternative zur Abtreibung ist für dich also, sein Kind auszutragen und in den Müll zu werfen? Überleg mal, was du hier in den Raum stellst. Wie weit wollen wir denn das Thema noch ausweiten, wenn hier gestörte Personen, wie die Mutter dieses Kindes, als Exempel dargestellt werden, dass Abtreibung ja neben der gezeigten auch eine Lösung ist, sein Kind "aus dem Weg zu räumen"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 11:09

Genau das
sind abgetriebene Kinder. Sowas nennet man Spätabtreibung.
BTW: Ich kann mir meiner Vorgängerin nur anschliessen. Schlimm, wenn man als Alternative zur Abtreibung nur den Mülleimer kennt. Sowas ist krank. UND Wo ist denn der Unterschied?? Ob die Kinder im Müll landen, oder abgetrieben werden? Oder glaubst du die abgetrieben Kinder landen auch nicht im Müll? Die landen teilweise sogar in der Toilette. Nur, dass die einen geboren wurden, und die anderen im Mutterleib getötet werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 11:41

...
hmm... in deutschland gibt es alles ya. babyklappe, man kann sein kind zur adoption freigeben, in eine pflegefamilie oder sogar betreuer beim jugendamt beantragen. man kriegt hier viel geld für erstausstattung und so weiter. in anderen ländern gibt es das leider nicht. aber in deutschland gibt es echt kein grund sein kind umbringen, sei es im eigenen bauch oder wenn es schon auf der welt ist. du solltest mal bissel nachdenken bevor du so ein scheiss redest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 12:00
In Antwort auf luanna_12347863

...
hmm... in deutschland gibt es alles ya. babyklappe, man kann sein kind zur adoption freigeben, in eine pflegefamilie oder sogar betreuer beim jugendamt beantragen. man kriegt hier viel geld für erstausstattung und so weiter. in anderen ländern gibt es das leider nicht. aber in deutschland gibt es echt kein grund sein kind umbringen, sei es im eigenen bauch oder wenn es schon auf der welt ist. du solltest mal bissel nachdenken bevor du so ein scheiss redest.

...
@Narissara1
das Foto stammt aus einer Abtreibungsklinik und nicht aus einem Land wo Abtreibung verboten ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 12:10
In Antwort auf nekane_12873998

...
@Narissara1
das Foto stammt aus einer Abtreibungsklinik und nicht aus einem Land wo Abtreibung verboten ist.

.
ja das hab ich ja schon mitbekommen, nur die frau, die den beitrag geschrieben hat wahrscheinlich nicht. ich finde trotzdem morgensonne oder wie sie heißt soll mal drüber nachdenken was es alles für möglichkeiten in deutschland gibt, bevor sie sagt, wenn es keine abtreibung gäbe, werfen alle ihre kinder auf den müll, wie in anderen ländern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 14:11
In Antwort auf luanna_12347863

...
hmm... in deutschland gibt es alles ya. babyklappe, man kann sein kind zur adoption freigeben, in eine pflegefamilie oder sogar betreuer beim jugendamt beantragen. man kriegt hier viel geld für erstausstattung und so weiter. in anderen ländern gibt es das leider nicht. aber in deutschland gibt es echt kein grund sein kind umbringen, sei es im eigenen bauch oder wenn es schon auf der welt ist. du solltest mal bissel nachdenken bevor du so ein scheiss redest.

Nenene...
ihr habt wohl alle nicht verstanden was morgensonne3 mit dem beitrag gemeint hat.
bevor ihr schreise schreibt solltet ihr erstmal nachdenken und richtig lesen!
informiert euch auch erstmal richtig über abtreibungen.
bevor ihr euch ne meinung daüber bilden könnt.
beschwert euch doch bei deutschland wenn ihr so dagegen seit warum die sowas erlauben. oder zeiht in die länder wo abtreibungen verboten sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 14:20
In Antwort auf ige_11964626

Nenene...
ihr habt wohl alle nicht verstanden was morgensonne3 mit dem beitrag gemeint hat.
bevor ihr schreise schreibt solltet ihr erstmal nachdenken und richtig lesen!
informiert euch auch erstmal richtig über abtreibungen.
bevor ihr euch ne meinung daüber bilden könnt.
beschwert euch doch bei deutschland wenn ihr so dagegen seit warum die sowas erlauben. oder zeiht in die länder wo abtreibungen verboten sind.

...
@mela724
ich brauch mich nicht über Abtreibung richtig informieren. hab alle meine Infos durch meinen Beruf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 16:52
In Antwort auf nekane_12873998

...
@Narissara1
das Foto stammt aus einer Abtreibungsklinik und nicht aus einem Land wo Abtreibung verboten ist.

@ sternfee16
ist glaub ich auch besser so denn fotos aus ländern wo abtreibungen verboten sind, wären noch viel viel schlimmer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 17:26
In Antwort auf nadine_11892681

Sag mal,
du merkst echt die Einschläge nicht, oder? Leute, die zu sowas fähig sind, sind krank (psychisch). Die einzige Alternative zur Abtreibung ist für dich also, sein Kind auszutragen und in den Müll zu werfen? Überleg mal, was du hier in den Raum stellst. Wie weit wollen wir denn das Thema noch ausweiten, wenn hier gestörte Personen, wie die Mutter dieses Kindes, als Exempel dargestellt werden, dass Abtreibung ja neben der gezeigten auch eine Lösung ist, sein Kind "aus dem Weg zu räumen"?

Jeder darf hier seine Meinung sagen und das ist gut so
Ich bin der Meinung das Menschen egal von wo sie kommen aber gerade hier in Deutsch. unglaublich unwürdig miteinander und auch mit Tieren umgehen Beispiel :es gab hier ma ne Zeit da wurde Wert auf den Menschen und sein können gelegt freundlich und erlich hat der Boss sein Job erklärt und weitergegeben heute ist man Abprellbock , bediensteter und hat gefälligst seinen Mund zu halten und einzustecken. Das spiegelt sich auch privat wieder , jeder ist sich selbst am nächsten und es dreht sich um seinen persönlichen Umstand genau so wie Er / Sie es gerade braucht. Fakt ist : wenn das Baby lebt, dann ist es Mord ganz recht das muß Gesätzlich verboten werden ebend -so wie Tierquällerei vor Gericht als Sachbeschädigung gielt und Zigaretten die Todkrank machen erlaubt sind weil der St daran mitverdient, klar giebt es Löcher im Gesätz das bestreitet ja keiner. Aber warum sich kümmern wenn man schon zu dumm war sich die Pille danach zu hohlen (die giebt es übrigends bei jedem Frauenarzt, auch nach einer Vergewaltigung ) nein ist doch einfach ein Babyabzutreiben.(IRONIE)Wenn ich höre das Kinder (11 12 ) Kinder bekommen oder abtreiben ist doch das beste Beispiel für eine Mangelnde Erziehung/ Aufklärung . Das ist ein Kreislauf dicke bekommen dicke Kinder (meist net immer )Fehlende Erziehung = über Generationen vortführende Mangelerziehung und man kann das nicht mal verübeln wie soll jemand etwas positives weitergeben ohne es selbst gelernt zu haben oder negatieves net wenn sie nicht wissen das es falsch ist.Ich will hier aber um gottes-willen das tuen (Verhalten) nicht in Schutz nehmen aber man sollte sich auch mal über Eltern und Erziehung gedanken machen erst an der Ursache arbeiten, aufklären nur wenn jemand etwas versteht kann und wird er/sie es auch positiev weitergeben im Leben. Trotzdem ich bin der Meihnung Leben ist heilig und wer keins möchte aus was für gründen auch immer muß verhüten - sich ggf die Pille danach holen oder den Sex sein lassen. Allso schön mit Hirn und bedacht popen ,Beauty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 17:48

Ne
man weiß aber wenn man sex hatte egel ob freiwillig oder net das daraus ein Baby endstehen kann dann muß man sich halt zum Arzt bewegen alleine schon dem Kind zuliebe allein der Gedanke Hey dein Papa ist nen Vergewaltiger!) was man dem Kind ein lebenlang damit antut , würde mich schon zum Frauenarzt treiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 18:34

Wenn
Du das so siehst aktzeptiere ich Deine Meinung jedeoch sehe ich das anders, Mutter und Vater sind supppi wichtig im Leben, ich denke zu sagen : einen Vergewaltiger als Vater zu haben, damit gut leben zu können ! ist ein sich selber vorgehäuchle weil man weiß man hat was falsch gemacht also um sein eigenes Gewissen (so man das noch hat) zu beruhigen was ist zb an Geburtstagen, Weihnachten, zum Altar führen auf der Hochzeit, Opa darsein was wenn das Kind vergleicht oh die Ohren von Mama die Füße vom Papa .Ich finde Eltern sind sehr wichtig und so-einen Vater zu haben stell ich mir sehr schwer vor auf schulen :Hey was macht Dein Vater beruflich =keine Ahnung der Hat meine Mutter Vergewaltigt deswegen hab ich keinen Kontakt zu Ihm ich find das krass so herunter zu spielen und abzutun als währ es toll .das kann ich so nicht stehen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 18:42

Ebend
ich denke das auch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2007 um 21:37

Jeder sollte wissen was er möchte !!
Es ist immer wieder das extreme Thema aber ich finde jeder sollte es besser wissen ob er Abtreiben soll oder net !!
Für mich steht das klar das ich nicht abtreiben kann ok außer wenn ich wirklich vergewaltigt werde oder sonst was wie chissanthi77 meinte ich wünsche sowas keinem !!
Die Frau hat immer eigentlich das letzte Wort bei der Sache man sollte auch nicht beeinflußt werden es ist für eine Frau sehr hart eine Abtreibung durchführen zulassen !!
Aber wie gesagt es sollte jeder selber wissen bevor dir Säuglinge auf die Welt kommen und im Müll landen !! Sowas finde ich schlimmer als wenn es noch ein Fötus is!! Also ich würde mich da wirklich nicht so rein steigen in der Sache !! Jeder hat seine Meinung das is auch gut so das is wirklich so is aber man muss schon bei Vergewaltigung und all sowas schon nachdenken !!


Ganz Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2007 um 21:54

ACHTUNG!!!
ICH KENNE DAS FOTO AUCH NUR ALS WEGGEWORFENE KINDER VON ANTIABTREIBUNGS LÄNDER
KANN SEIN DAS MORGENSONNE ES AUCH SO GEHÖRT HAT
LG SANDRA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 17:52

Bist du doof oder was?
Also bei deinem Argument könnt ich kotzen.
Zum Glück wird es in Deutschland bestraft, wer sein Baby umbringt. Ja, und Abtreiben ist mord.
Wer nicht verhüten kann, soll auch dafür gerade stehen.
Mein erster Sohn war ein Umfall, hab aber nie darüber nachdenken müssen. Denn das ist auch ein Lebewesen.
Vor meinen ersten Sohn war ich auch Schwanger. War zwar nicht Glücklich darüber aber ich hätte es behalten. Hatte aber leider einen Abgang, mir ging es richtig beschissen danach. Ich konnte keine Babys sehen, da wurde ich sofort traurig und konnte nur noch heulen.
Mein jüngster war geplant, hat aber fast 2 Jahre gedauert. Und jetzt habe ich einen neuen Lebenspartner, der noch keine Kinder hat. Wir planen demnächst Nachwuchs. Es gibt doch nichts schöneres, wenn man das Baby spürt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 18:26
In Antwort auf dang_11877679

Bist du doof oder was?
Also bei deinem Argument könnt ich kotzen.
Zum Glück wird es in Deutschland bestraft, wer sein Baby umbringt. Ja, und Abtreiben ist mord.
Wer nicht verhüten kann, soll auch dafür gerade stehen.
Mein erster Sohn war ein Umfall, hab aber nie darüber nachdenken müssen. Denn das ist auch ein Lebewesen.
Vor meinen ersten Sohn war ich auch Schwanger. War zwar nicht Glücklich darüber aber ich hätte es behalten. Hatte aber leider einen Abgang, mir ging es richtig beschissen danach. Ich konnte keine Babys sehen, da wurde ich sofort traurig und konnte nur noch heulen.
Mein jüngster war geplant, hat aber fast 2 Jahre gedauert. Und jetzt habe ich einen neuen Lebenspartner, der noch keine Kinder hat. Wir planen demnächst Nachwuchs. Es gibt doch nichts schöneres, wenn man das Baby spürt.

...
Woher nimmt man sich das Recht und behauptet,dass Abtreibung "Mord" sei?! Ich verstehe das nicht..
Ich bin auch ein Gegner von Frauen,die meinen,lauter Männer zu haben,10x schwanger werden und jedesmal abtreiben lassen..(übertrieben dargestellt).Aber ich würde mir niemals das Recht nehmen zu sagen,dass diese Frauen Mörderinnen sind,sowas finde ich absolut dumm,tut mir leid.
Dann kann man das auch anders sehen und die Mütter,die Kinder auf die Welt setzen,aber keinerlei Vorbildfunktion aufzeigen,geschweige denn die Möglichkeit haben den Kindern was zu "bieten",so betiteln.
Das macht,bzw.dazu hat ja schließlich auch niemand das Recht...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 19:07

...
Bevor das Herz schlägt weiß man ja meist noch gar nicht, dass man schwanger ist.
Aber auch da finde ich es nicht okay abzutreiben, ich finde man muss dem Schicksal überlassen, was mit dem Baby passiert, und kann da nicht selbst mit reinpfuschen. Das ist Gottes Wille. Wenn man nicht schwanger werden möchte für den Moment, kann man ja verhüten- sicher verhüten. Und es gibt ja auch noch die Pille danach, meine Schwester hat die genommen, weil sie sich direkt nach ungeschützten Sex klar darüber war, dass jetzt war passieren könnte, was sie noch nicht möchte.
Ich halte es also für pure Dummheit und Naivität, wenn man ungeplant schwanger wird und dann die einzige Lösung darin sieht, abzutreiben. Wenn es trotz Verhütung passiert- gut- dann soll es eben so sein, und dann sollte man es dabei belassen.
Und dass man bis zur 12. Schwangerschaftswoche noch abtreiben kann finde ich einfach unmöglich, ich war in der 11. Woche bei der Ärztin, und habe bereits Kopf und kleine Ärmchen und Beinchen gesehen- mein Baby hat getanzt und sich gefreut dass es wächst und leben darf. Da ist es defintiv Mord, dieses Leben einfach zu vernichten!

Ich heiße es damit nicht gut, dass man ein Kind nach der Geburt tötet, das ist ja noch schlimmer. Wenn man gar nicht klarkommt, sollte man es zur Adoption freigeben- da wird es zwar nicht so glücklich wie mit seiner Mama, aber es darf wenigstens Leben- und das war Gottes Wille als er das Würmchen schuf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 0:57

Leben beginnt mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle
Denn ab da entsteht ein völliges Individuum (da gibts nüscht dran zu rütteln, das lernt man schon in der 6. Klasse Bio!)

Von daher finde ich, ist es schon Mord, auch wenn Frau noch gar nichts davon wissen kann

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 18:52
In Antwort auf kristin2007

...
Woher nimmt man sich das Recht und behauptet,dass Abtreibung "Mord" sei?! Ich verstehe das nicht..
Ich bin auch ein Gegner von Frauen,die meinen,lauter Männer zu haben,10x schwanger werden und jedesmal abtreiben lassen..(übertrieben dargestellt).Aber ich würde mir niemals das Recht nehmen zu sagen,dass diese Frauen Mörderinnen sind,sowas finde ich absolut dumm,tut mir leid.
Dann kann man das auch anders sehen und die Mütter,die Kinder auf die Welt setzen,aber keinerlei Vorbildfunktion aufzeigen,geschweige denn die Möglichkeit haben den Kindern was zu "bieten",so betiteln.
Das macht,bzw.dazu hat ja schließlich auch niemand das Recht...

LG

Das gibts ja nicht,
Das ist nicht "dumm". Das sind auch Lebewesen und haben das Recht zu Leben. Und jeder kann hier seine Meinung vertreten. Also musst auch du meine Meinung akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 18:56
In Antwort auf kerri_12074725

Leben beginnt mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle
Denn ab da entsteht ein völliges Individuum (da gibts nüscht dran zu rütteln, das lernt man schon in der 6. Klasse Bio!)

Von daher finde ich, ist es schon Mord, auch wenn Frau noch gar nichts davon wissen kann

LG

Da bin ich auch deiner Meinung,
und ich finde das überhaupt nicht in Ordnung. Ich sehe das auch als Mord. Ich war auch ungewollt Schwanger. Aber eine Abtreibung käme für mich nie in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 22:59

Nicht in Ordnung
Also ich finde das es keinen Grund geben kann ein "gesundes" abzutreiben!!!

Auch wenn ein Kind nicht gesund ist, könnte ich es nicht ertragen es zu töten.
aber das ist auch ein anderese Thema: wennein Kind keine Lebenserwartung hat und es nur ein Warten auf den tod ist, ist es noch was anderes.

Wer alt genug ist seinen Spaß zu haben muß auch die Konsequenz tragen!!!

Und man bekommt heute überall hilfe, wenn man will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2007 um 0:02
In Antwort auf nero_11964984

Ebend
ich denke das auch .


ich hab mich ja hier schon oft zu dem thema geäußert und mir schon feinde gemacht. aber deinen beitrag versteh iche cht überhaupt nicht. ich habe mir mal die gesamte homepage angesehen wo dieses bild herstammt..mir kamen echt die tränen. wie kannst du eine abtreibung befürworten damit es nicht passiert das eine frau ihr kind später tötet und es so sein wird wie auf dem bild?unmöglich...es gibt frauen die man aufbauen und unterstützen kann in der SS, die sich schließlich doch für ihr kind entscheiden und es lieben können...viele frauen handeln unüberlegt und zus chnell,bereuen es später...man kann doch nicht behaupten das wenn abtreibung verboten wäre würde es überall so ablaufen...hast du dir auch mal die anderen bilder angesehen??? wo die kleinen zerstückelten ärmchen und beine in einem bluthaufen zu sehen sind? hast du dir die abtreibungsmethoden mal durchgelesen???und dann bist du noch für eine abtreibung?????dir ist ja nicht mehr zu helfen,ehrlich...ich glaube ich könnte nichtmal mein kind abtreiben wenn ich weiß es würde behindert sein. ich hab garnicht das recht dazu zu entscheiden ob mein kind leben darf oder nicht..."du bist nicht normal, dir fehlen die arme,also weg mit dir"...klar gibt es verschiedene arten von behinderungen. ich habe einen 6 monate alten sohn und ich würde ihn genauso lieben wenn er behindert wäre..schließlich ist und bleibt er mein sohn...
für mich ist es mord,auch wenn das herz noch nicht schlägt...ich könnte es nicht,es ist ein teil von mir. egal in welcher lebenslage ich bin...

dann erklär mir bitte wo dennd er unterschied ist: wenn eine mutter das kind gebärt und umbringt oder wenn sie es im mutterleib zerstückeln oder durch andere fiese abartige methoden umbringen lässt!!! es lebt im mutterleib genauso wie wenn es geboren ist..

scheinbar hast du die homepage nicht ganz verstanden: mit den bildern wurden abtreibungen mit verschiedenen methoden gezeigt in verschiedenen zeiträumen. die babys in der mülltonne waren spät abgetrieben worden. es gibt nämlich länder da kann man noch im 8. monat oder so einen abbruch durchführen lassen,war sogar mal in den nachrichten...es waren keine babys von frauen die nicht abtreiben durften und sie nach der geburt weggeschmissen haben...zb. das bild mit der ätzmethode durch dieses salz..da war das kind auch schon in der 24. woche doer so...
also denk erstmal nach bevor du hier was schreibst...
mir kommen echt die tränen wenn ich an sowas denke...wie kann man sowas tun, unglaublich...bevor man sich gegen das kind entscheidet informiert man sich doch wie so etwas passiert etc... wie kann man das mit seinem gewissen vereinbaren wenn man weiß was gerade vorgeht...wenn man sich diese bilder ansieht...ich kanns leider nicht nachvollziehen. ich denke oft an die armen kinder deren mütter ihnen nicht die chance gegeben haben zu leben...warum auch immer.
*anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2007 um 13:23


Wer alt genug zum poppen ist sollte auch alt und reif genug sein Verantwortung übernehmen zu können. Sicher gibt es manchmal Ausnahmen wie z.B. Vergewaltigung usw. aber ansonsten habe ich kein Verständnis und keinen Respekt Frauen gegenüber die abtreiben!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 13:30
In Antwort auf abena_11904963

...
Bevor das Herz schlägt weiß man ja meist noch gar nicht, dass man schwanger ist.
Aber auch da finde ich es nicht okay abzutreiben, ich finde man muss dem Schicksal überlassen, was mit dem Baby passiert, und kann da nicht selbst mit reinpfuschen. Das ist Gottes Wille. Wenn man nicht schwanger werden möchte für den Moment, kann man ja verhüten- sicher verhüten. Und es gibt ja auch noch die Pille danach, meine Schwester hat die genommen, weil sie sich direkt nach ungeschützten Sex klar darüber war, dass jetzt war passieren könnte, was sie noch nicht möchte.
Ich halte es also für pure Dummheit und Naivität, wenn man ungeplant schwanger wird und dann die einzige Lösung darin sieht, abzutreiben. Wenn es trotz Verhütung passiert- gut- dann soll es eben so sein, und dann sollte man es dabei belassen.
Und dass man bis zur 12. Schwangerschaftswoche noch abtreiben kann finde ich einfach unmöglich, ich war in der 11. Woche bei der Ärztin, und habe bereits Kopf und kleine Ärmchen und Beinchen gesehen- mein Baby hat getanzt und sich gefreut dass es wächst und leben darf. Da ist es defintiv Mord, dieses Leben einfach zu vernichten!

Ich heiße es damit nicht gut, dass man ein Kind nach der Geburt tötet, das ist ja noch schlimmer. Wenn man gar nicht klarkommt, sollte man es zur Adoption freigeben- da wird es zwar nicht so glücklich wie mit seiner Mama, aber es darf wenigstens Leben- und das war Gottes Wille als er das Würmchen schuf.

Zu viel Fantasie
Ah ja, das Baby hat vor Freude getanzt????? Na klar sind die Anlagen zu den Gliedmaßen bereits da, aber es gibt noch kein ausgebildetes zentrales Nervensystem, obwohl Gegner gern dieses Märchen auftischen, von wegen Schmerzempfinden ab der 7. Woche, ja ja.Ein Herzschlag ist übrigens ein ganz niederer Reflex, der noch nicht das Leben definiert. Maßgebend sind in der Medizin die Hirnströme, die definitiv erst in der späteren Schwangerschaft vorhanden sind. Abgesehen davon ist es ja toll, dass du die Dinge immer so toll im Griff hast und immer schön brav an Verhütung denkst. Es gibt eben sehr impulsive Menschen, die mal einen Fehler machen in der Übermacht der Leidenschaft. Es sollte einem die Möglichkeit gegeben werden, einen Fehler zu korrigieren.Du berufst dich auf Gott!! Weißt du was wirklich richtig unchristlich ist?? Sich über andere zu stellen und hochmütig zu verurteilen. Wer gibt dir das Recht zu richten? Schau dir noch mal das NT an, und lerne, wie Jesus wirklich war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 19:08
In Antwort auf dang_11877679

Das gibts ja nicht,
Das ist nicht "dumm". Das sind auch Lebewesen und haben das Recht zu Leben. Und jeder kann hier seine Meinung vertreten. Also musst auch du meine Meinung akzeptieren.

???
Ich akzeptiere doch deine Meinung,auch wenns schwer fallen mag..
Trotzdem finde ich diese Aussage "dumm",da kannst du du nichts dran ändern
Ich meine ja schließlich nicht dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 21:55
In Antwort auf kristin2007

...
Woher nimmt man sich das Recht und behauptet,dass Abtreibung "Mord" sei?! Ich verstehe das nicht..
Ich bin auch ein Gegner von Frauen,die meinen,lauter Männer zu haben,10x schwanger werden und jedesmal abtreiben lassen..(übertrieben dargestellt).Aber ich würde mir niemals das Recht nehmen zu sagen,dass diese Frauen Mörderinnen sind,sowas finde ich absolut dumm,tut mir leid.
Dann kann man das auch anders sehen und die Mütter,die Kinder auf die Welt setzen,aber keinerlei Vorbildfunktion aufzeigen,geschweige denn die Möglichkeit haben den Kindern was zu "bieten",so betiteln.
Das macht,bzw.dazu hat ja schließlich auch niemand das Recht...

LG

Das Recht
Ahja.... also niemand hat das Recht zu sagen, dass Abtreibung " Mord " sei?? Aber die Frauen haben das " Recht " über Leben und Tod zu entscheiden??
Merkwürdige Doppelmoral ........Und weil manche ELtern den Kindern nix *bieten* können, wäre es für die Kinder besser gewesen sie wären abgetrieben worden??
Du bist so eine, die ein Kind abtreiben würde, wenn du ihm nix *bieten* kannst? ALso wenn DAS nicht mehr wie ( wie du ja sagst ) " dumm " ist....... ohohoh armes Deutschland.........................
Rede nicht über Rechte, wenn du anderen zugestehst, einem wehrlosen Geschöpf dieses abzusprechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 22:01
In Antwort auf cili_12908768

Zu viel Fantasie
Ah ja, das Baby hat vor Freude getanzt????? Na klar sind die Anlagen zu den Gliedmaßen bereits da, aber es gibt noch kein ausgebildetes zentrales Nervensystem, obwohl Gegner gern dieses Märchen auftischen, von wegen Schmerzempfinden ab der 7. Woche, ja ja.Ein Herzschlag ist übrigens ein ganz niederer Reflex, der noch nicht das Leben definiert. Maßgebend sind in der Medizin die Hirnströme, die definitiv erst in der späteren Schwangerschaft vorhanden sind. Abgesehen davon ist es ja toll, dass du die Dinge immer so toll im Griff hast und immer schön brav an Verhütung denkst. Es gibt eben sehr impulsive Menschen, die mal einen Fehler machen in der Übermacht der Leidenschaft. Es sollte einem die Möglichkeit gegeben werden, einen Fehler zu korrigieren.Du berufst dich auf Gott!! Weißt du was wirklich richtig unchristlich ist?? Sich über andere zu stellen und hochmütig zu verurteilen. Wer gibt dir das Recht zu richten? Schau dir noch mal das NT an, und lerne, wie Jesus wirklich war.

Öhm
"Sich über andere zu stellen und hochmütig zu verurteilen. Wer gibt dir das Recht zu richten? Schau dir noch mal das NT an, und lerne, wie Jesus wirklich war."

Komisch.... machen das die Frauen, die ihre Kinder vorgeburtlich töten nicht auch?? NEIN??? Aaaaaahja die richten also nicht auch??? Die verurteilen auch nicht hochmütig über das Leben?? Wieder so eine hervorragende Doppelmoral. Es gibt selbstverständlich Frauen die in einer NOT sind. Wo man es verstehen KANN. WER gibt das Recht zu richten??? Genau WER????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 22:06
In Antwort auf romy_12636946

Das Recht
Ahja.... also niemand hat das Recht zu sagen, dass Abtreibung " Mord " sei?? Aber die Frauen haben das " Recht " über Leben und Tod zu entscheiden??
Merkwürdige Doppelmoral ........Und weil manche ELtern den Kindern nix *bieten* können, wäre es für die Kinder besser gewesen sie wären abgetrieben worden??
Du bist so eine, die ein Kind abtreiben würde, wenn du ihm nix *bieten* kannst? ALso wenn DAS nicht mehr wie ( wie du ja sagst ) " dumm " ist....... ohohoh armes Deutschland.........................
Rede nicht über Rechte, wenn du anderen zugestehst, einem wehrlosen Geschöpf dieses abzusprechen

...
Über Leben und Tod entscheiden... Hört sich ja an als ob es jeder Frau in so ner Situation Spaß macht, Gott zu spielen... So ein Blödsinn...
Warum müssen die Gegner ständig auf Leuten rumhacken, die klipp u. klar sagen, ja, Abtreibung ist ok, wenn jemand seine Gründe hat...
Irgendwann sollte man so erwachsen sein u. andere Meinungen akzeptieren können.
Im Falle einer ungewollten Schwangerschaft zum jetzigen Zeitpunkt (nicht gleich wieder anmotzen, ich tue ALLES um auf keinen Fall schwanger zu werden) würde meine Entscheidung feststehen.
Und da würde ich mir sicher nicht von irgendwelchen fanatischen Gegnern/Befürwortern reinbrabbeln lassen.
Euer Gerede hält keine davon ab, abzutreiben, vor allem wenns so niveaulos ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2007 um 22:20
In Antwort auf selene_12733480

...
Über Leben und Tod entscheiden... Hört sich ja an als ob es jeder Frau in so ner Situation Spaß macht, Gott zu spielen... So ein Blödsinn...
Warum müssen die Gegner ständig auf Leuten rumhacken, die klipp u. klar sagen, ja, Abtreibung ist ok, wenn jemand seine Gründe hat...
Irgendwann sollte man so erwachsen sein u. andere Meinungen akzeptieren können.
Im Falle einer ungewollten Schwangerschaft zum jetzigen Zeitpunkt (nicht gleich wieder anmotzen, ich tue ALLES um auf keinen Fall schwanger zu werden) würde meine Entscheidung feststehen.
Und da würde ich mir sicher nicht von irgendwelchen fanatischen Gegnern/Befürwortern reinbrabbeln lassen.
Euer Gerede hält keine davon ab, abzutreiben, vor allem wenns so niveaulos ist.

..
Das ist Auslegungssache was " Niveaulos " ist Einige deiner Posts strotzen auch nicht gerade von * Niveau * Aber wie gesagt, das ist alles Auslegungssache. Typisch..... Keine Frau macht es sich leicht. Das mag bei einigen stimmen, aber nicht bei allen. Nehmen wir doch Zollikofen. Der ists bestimmt NICHT leicht gefallen. Frauen, die es sich nicht leicht machen, die leiden auch darunter. Oder glaubst du über 130000 Abs im Jahr sind *normal* Nein. Es wird viel zu leichtfertig mit dem Thema ungegangen. Warum die * Gegner * rumhacken? Warum gibts Diskussionsforen?
Was sind denn GRÜNDE ..... wenn man keine 3000 euro netto nach hause bringt?? Ich selber habe Freundinnen die abgetrieben haben... Ich kanns trotzdem nicht nachvollziehen wie leichtfertig viele Frauen damit umgehen, Oder wieso treiben so viele auch mehrmals ab?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 9:37

Abtreibung nach Vergewaltigung
Hallo Leutz!

Also erst mal dieses Bild ist sicher sehr schlimm, aber die Seite ist eine seite von radikalen Abtreibungsgegnern und das unterstütze ich in keinem Fall.
Abtreibung ist ne schlimme Sache ...für die betroffene Frau...sicher gibt es Frauen denen dieser schritt leichter fällt als anderen...so wie es Menschen gibt die ohne mit der Wimper zu zu zucken jemanden wegen 20 Euro umbringen, die Vergewaltigen ect. jeder Mensch ist anders gestrickt.
Was aber wenn DU Vergewaltigt wirst? Würdest DU diese Kind austragen? Könntest DU es lieben? Würdest DU es verkraften dieses Leben in dir wachsen zu spüren, ein Leben das DU nie gewollt hast, von einem Menschen der DIR DAS angetan hat? Es gibt Frauen die können diese Kinder lieben,es gibt Frauen die gebäfen diese Kinder um sie dann auf Raten zu töten, zu mißhandeln..ist das besser für BEIDE? Vernuft und Liebe liegen sehr sehr nah bei Wut und Haß und keiner von EUCH der hier mitdiskutiert soll mir hier erzählen er hätte alles in SEINEM LEBEN richtig gemacht, hätte nie FEHLER begangen, nie sich VERLEITEN lassen zu Dingen die man später bereut.

Ich bin in einigen Fällen für ABTREIBUNG und dazu stehe ich ganz klar.
Man(n)/Frau sollte verhüten, sollte verantwortlich mit seiner sexualität umgehen aber erwarten kann man das von niemanden man kann es sich nur wünschen oder versuchen seinen Kinden diese Verantwortung mit auf den Weg zu geben.

Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 10:07
In Antwort auf abena_11904963

...
Bevor das Herz schlägt weiß man ja meist noch gar nicht, dass man schwanger ist.
Aber auch da finde ich es nicht okay abzutreiben, ich finde man muss dem Schicksal überlassen, was mit dem Baby passiert, und kann da nicht selbst mit reinpfuschen. Das ist Gottes Wille. Wenn man nicht schwanger werden möchte für den Moment, kann man ja verhüten- sicher verhüten. Und es gibt ja auch noch die Pille danach, meine Schwester hat die genommen, weil sie sich direkt nach ungeschützten Sex klar darüber war, dass jetzt war passieren könnte, was sie noch nicht möchte.
Ich halte es also für pure Dummheit und Naivität, wenn man ungeplant schwanger wird und dann die einzige Lösung darin sieht, abzutreiben. Wenn es trotz Verhütung passiert- gut- dann soll es eben so sein, und dann sollte man es dabei belassen.
Und dass man bis zur 12. Schwangerschaftswoche noch abtreiben kann finde ich einfach unmöglich, ich war in der 11. Woche bei der Ärztin, und habe bereits Kopf und kleine Ärmchen und Beinchen gesehen- mein Baby hat getanzt und sich gefreut dass es wächst und leben darf. Da ist es defintiv Mord, dieses Leben einfach zu vernichten!

Ich heiße es damit nicht gut, dass man ein Kind nach der Geburt tötet, das ist ja noch schlimmer. Wenn man gar nicht klarkommt, sollte man es zur Adoption freigeben- da wird es zwar nicht so glücklich wie mit seiner Mama, aber es darf wenigstens Leben- und das war Gottes Wille als er das Würmchen schuf.

?????
Hallo lissyloo!

Ich halte es also für pure Dummheit und Naivität, wenn man ungeplant schwanger wird und dann die einzige Lösung darin sieht, abzutreiben. ???? Was ist mit Vergewaltigung? Ist Frau da Naiv?? Und Dumm? ??Weißt du wie viel ungewollte Kinder es gibt die aus Gewalttaten stammen? -siecher nicht. Vielleicht könntest du das Kind bekommen aber viele Frauen nicht und das verstehe ich sehr gut.

Wenn man gar nicht klarkommt, sollte man es zur Adoption freigeben- da wird es zwar nicht so glücklich wie mit seiner Mama, aber es darf wenigstens Leben- und das war Gottes Wille als er das Würmchen schuf.
????? Nicht so glücklich bei Adoptiv-Eltern als mit seiner leiblichen Mutter(Erzeugerin) häää??? Lieber bei der Frau bleiben die einen geboren hat und sich schlagen und Quälen lassen, wie bei Adoptiveltern die ein jahrelanges Prozedere hinter sich haben um einem Kind liebe zu schenken, da wird das Kind sicher nicht glücklichtz
Gottes Wille? hää?????? Ich bin Christin.. aber mit Verstand und Fragen.. wenn eine Frau ungewollt schwanger wird sei es durch Naivität oder Vergewaltigung oder sonst wasdas soll Gottes Wille sein? Das glaube ich kaum.

Ich denke man sollte das Thema Abtreibung sensibel behandeln und jeden Fall anders bewerten. Und allein durch das Lesen der Bibel und seinen Glauben und Liebe wird man nicht satt und werden die Rechnungen auch nicht bezahlt.

Petresilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 10:44
In Antwort auf ceri_12436226

?????
Hallo lissyloo!

Ich halte es also für pure Dummheit und Naivität, wenn man ungeplant schwanger wird und dann die einzige Lösung darin sieht, abzutreiben. ???? Was ist mit Vergewaltigung? Ist Frau da Naiv?? Und Dumm? ??Weißt du wie viel ungewollte Kinder es gibt die aus Gewalttaten stammen? -siecher nicht. Vielleicht könntest du das Kind bekommen aber viele Frauen nicht und das verstehe ich sehr gut.

Wenn man gar nicht klarkommt, sollte man es zur Adoption freigeben- da wird es zwar nicht so glücklich wie mit seiner Mama, aber es darf wenigstens Leben- und das war Gottes Wille als er das Würmchen schuf.
????? Nicht so glücklich bei Adoptiv-Eltern als mit seiner leiblichen Mutter(Erzeugerin) häää??? Lieber bei der Frau bleiben die einen geboren hat und sich schlagen und Quälen lassen, wie bei Adoptiveltern die ein jahrelanges Prozedere hinter sich haben um einem Kind liebe zu schenken, da wird das Kind sicher nicht glücklichtz
Gottes Wille? hää?????? Ich bin Christin.. aber mit Verstand und Fragen.. wenn eine Frau ungewollt schwanger wird sei es durch Naivität oder Vergewaltigung oder sonst wasdas soll Gottes Wille sein? Das glaube ich kaum.

Ich denke man sollte das Thema Abtreibung sensibel behandeln und jeden Fall anders bewerten. Und allein durch das Lesen der Bibel und seinen Glauben und Liebe wird man nicht satt und werden die Rechnungen auch nicht bezahlt.

Petresilia

Stimmt
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber nehmen wir mal Hartz4.Denn trotz Harzt4 hat man immernoch genug Geld um zu leben. Und ich spreche aus Erfahrung. Ich hatte einen Job, wo ich nur 7040 euro verdient habe. FÜr eine 43 std Woche. Dann mussten wir zu 3. lange von Hartz4 leben. Trotzdem können wir unsere Rechnungen zahlen und uns sogar ein Auto leisten. Und hungern mussten wir garantiert auch nicht. Also mir braucht niemand erzählen, dass das Geld nicht reicht. Und niemand muss ewig z.B von Hartz4 leben. Es gibt heutzutage keinen richtigen Zeitpunkt. Jeder kann arbeitslos werden, selbst wenn er einen noch so gut bezahlten Job hat. Und was macht man dann, wenn man ein Kind hat? Klar, von Liebe bekommt man kein Kind satt. Aber hier in D MUSS kein einziges Kind hungern.Und deshalb ein Kind abzutreiben, weil man es angeblich nicht satt bekommt ist völliger Schwachsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 10:57
In Antwort auf romy_12636946

Stimmt
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber nehmen wir mal Hartz4.Denn trotz Harzt4 hat man immernoch genug Geld um zu leben. Und ich spreche aus Erfahrung. Ich hatte einen Job, wo ich nur 7040 euro verdient habe. FÜr eine 43 std Woche. Dann mussten wir zu 3. lange von Hartz4 leben. Trotzdem können wir unsere Rechnungen zahlen und uns sogar ein Auto leisten. Und hungern mussten wir garantiert auch nicht. Also mir braucht niemand erzählen, dass das Geld nicht reicht. Und niemand muss ewig z.B von Hartz4 leben. Es gibt heutzutage keinen richtigen Zeitpunkt. Jeder kann arbeitslos werden, selbst wenn er einen noch so gut bezahlten Job hat. Und was macht man dann, wenn man ein Kind hat? Klar, von Liebe bekommt man kein Kind satt. Aber hier in D MUSS kein einziges Kind hungern.Und deshalb ein Kind abzutreiben, weil man es angeblich nicht satt bekommt ist völliger Schwachsinn.

Richtig...
eumelchen hier muß sicher keiner Verhungern, aber das habe ich auch nicht geschrieben. Es ist nur ein Aspekt von vielen die wachsende Armut in Deutschland ist fakt, Kinder kosten Geld wie alles im Leben, man wünscht sich als Eltern den Kindern eine gute Schulausbildung geben zu können , ein gemütliches heim...damit meine ich nicht ein Haus oder so...man möchte Unternehmungen machen, die Kinder sollen saubere ordentliche sachen anhaben ...und ich meine keine Markenklamotten. ich habe selber 2 Kinder von 15 und 12 Jahren und ich liebe sie über alles, ich war mit meiner 1 Tochter alleinerziehend ich habe es geschafft aber es war schwer...ich weiß was Kinder von Dir verlangen und manchmal kann man es ihnen nicht geben...Geistig wie Materiell.
Was ich sagen will ist das die Aussage "Gottes Wille" Frau ist dumm und Naiv" der einfachste Weg ist um andere zu verurteilen.

Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:10
In Antwort auf ceri_12436226

Abtreibung nach Vergewaltigung
Hallo Leutz!

Also erst mal dieses Bild ist sicher sehr schlimm, aber die Seite ist eine seite von radikalen Abtreibungsgegnern und das unterstütze ich in keinem Fall.
Abtreibung ist ne schlimme Sache ...für die betroffene Frau...sicher gibt es Frauen denen dieser schritt leichter fällt als anderen...so wie es Menschen gibt die ohne mit der Wimper zu zu zucken jemanden wegen 20 Euro umbringen, die Vergewaltigen ect. jeder Mensch ist anders gestrickt.
Was aber wenn DU Vergewaltigt wirst? Würdest DU diese Kind austragen? Könntest DU es lieben? Würdest DU es verkraften dieses Leben in dir wachsen zu spüren, ein Leben das DU nie gewollt hast, von einem Menschen der DIR DAS angetan hat? Es gibt Frauen die können diese Kinder lieben,es gibt Frauen die gebäfen diese Kinder um sie dann auf Raten zu töten, zu mißhandeln..ist das besser für BEIDE? Vernuft und Liebe liegen sehr sehr nah bei Wut und Haß und keiner von EUCH der hier mitdiskutiert soll mir hier erzählen er hätte alles in SEINEM LEBEN richtig gemacht, hätte nie FEHLER begangen, nie sich VERLEITEN lassen zu Dingen die man später bereut.

Ich bin in einigen Fällen für ABTREIBUNG und dazu stehe ich ganz klar.
Man(n)/Frau sollte verhüten, sollte verantwortlich mit seiner sexualität umgehen aber erwarten kann man das von niemanden man kann es sich nur wünschen oder versuchen seinen Kinden diese Verantwortung mit auf den Weg zu geben.

Petersilia

Meinst du nicht
es geht etwas am Thema vorbei, das ganze Forum mit deinen Vergewaltigungstheorien zu durchstreuen? Es redet hier KEIN MENSCH von Vergewaltigungsopfern. Viele Beiträge hier klingen ungefähr wie folgt "bin schwanger, aber ungewollt - passt mir aber eigentlich nicht so gut, will doch noch soviel erleben". Das sind Einstellungen zu Abtreibungen, die hier auf Kritik stoßen. Vergewaltigung und andere Straftaten sollten da mal außen vor gelassen werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:22
In Antwort auf nadine_11892681

Meinst du nicht
es geht etwas am Thema vorbei, das ganze Forum mit deinen Vergewaltigungstheorien zu durchstreuen? Es redet hier KEIN MENSCH von Vergewaltigungsopfern. Viele Beiträge hier klingen ungefähr wie folgt "bin schwanger, aber ungewollt - passt mir aber eigentlich nicht so gut, will doch noch soviel erleben". Das sind Einstellungen zu Abtreibungen, die hier auf Kritik stoßen. Vergewaltigung und andere Straftaten sollten da mal außen vor gelassen werden...

Durchstreuen...
ich durchstreue hier keineswegs..ich habe genau 2 Beiträge geschrieben wo Vergewaltigung einer der Gründe ist warum Abtreibung eine Lösung sein kann. Hier werden Frauen angegriffen...ob nun gewollt ungewollt oder warum auch immer sie Schwanger geworden sind. Jeder Mensch hat Rechte und auch Abtreibung gehört dazu. Sich sollte Frau dieses Recht nicht mißbrauchen, aber was ist Mißbrauch das liegt doch wohl im Auge des Betrachters.
Du hast sicher eine andere Meinung zu dem Thema wie ich.

Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:30
In Antwort auf ceri_12436226

Durchstreuen...
ich durchstreue hier keineswegs..ich habe genau 2 Beiträge geschrieben wo Vergewaltigung einer der Gründe ist warum Abtreibung eine Lösung sein kann. Hier werden Frauen angegriffen...ob nun gewollt ungewollt oder warum auch immer sie Schwanger geworden sind. Jeder Mensch hat Rechte und auch Abtreibung gehört dazu. Sich sollte Frau dieses Recht nicht mißbrauchen, aber was ist Mißbrauch das liegt doch wohl im Auge des Betrachters.
Du hast sicher eine andere Meinung zu dem Thema wie ich.

Petersilia

Das glaube ich auch
Du zeigst offensichtlich auch starkes Interesse an den "Rechten der Frau", und scheinst es in den Hintergrund zu stellen, dass bei einer Abtreibung ein ungeborenes Kind getötet wird. Aber da wir bereits eingesehen haben, dass unsere Meinungen sehr unterschiedlich sind, sollten wir auf eine Diskussion verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:40
In Antwort auf ceri_12436226

Durchstreuen...
ich durchstreue hier keineswegs..ich habe genau 2 Beiträge geschrieben wo Vergewaltigung einer der Gründe ist warum Abtreibung eine Lösung sein kann. Hier werden Frauen angegriffen...ob nun gewollt ungewollt oder warum auch immer sie Schwanger geworden sind. Jeder Mensch hat Rechte und auch Abtreibung gehört dazu. Sich sollte Frau dieses Recht nicht mißbrauchen, aber was ist Mißbrauch das liegt doch wohl im Auge des Betrachters.
Du hast sicher eine andere Meinung zu dem Thema wie ich.

Petersilia

Keine
einzige Frau hat das RECHT auf Abtreibung.Da verstehst du den Paragraphen 218 und 219 falsch!!!! Abtreibung ist auch nicht legal! Du, Frauen müssen sich das gefallen lassen. Ganz einfach. Es geht immerhin um ein ungeborenes Kind, und nicht um Gewebe.
Ein Recht auf Abtreibung gibt es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:45
In Antwort auf nadine_11892681

Das glaube ich auch
Du zeigst offensichtlich auch starkes Interesse an den "Rechten der Frau", und scheinst es in den Hintergrund zu stellen, dass bei einer Abtreibung ein ungeborenes Kind getötet wird. Aber da wir bereits eingesehen haben, dass unsere Meinungen sehr unterschiedlich sind, sollten wir auf eine Diskussion verzichten.

Rechte...
ja ich finde das Menschen Rechte haben(Kinder, Frauen, Männer)...Ihr nicht? Und schade das auf Diskussionen verzichtet wird weil man unterschiedlicher Meinung ist-warum?
Weil man sich dann miteinander auseinandersetzen muß? Ich greife eure Meinung nicht an, wieso auch? Es ist euer Recht, so wie meine meinung mein Recht ist.
Und gefallen lassen muß Mensch sich gar nichts, anhören ja, darauf Antworten ja und auch gehört werden und vieleicht über das angehörte nachdenken.

Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:53
In Antwort auf ceri_12436226

Rechte...
ja ich finde das Menschen Rechte haben(Kinder, Frauen, Männer)...Ihr nicht? Und schade das auf Diskussionen verzichtet wird weil man unterschiedlicher Meinung ist-warum?
Weil man sich dann miteinander auseinandersetzen muß? Ich greife eure Meinung nicht an, wieso auch? Es ist euer Recht, so wie meine meinung mein Recht ist.
Und gefallen lassen muß Mensch sich gar nichts, anhören ja, darauf Antworten ja und auch gehört werden und vieleicht über das angehörte nachdenken.

Petersilia

Sicher
Sehe ich auch so. Und gefallen lassen müssen sich die Frauen unsere Meinungen eben auch. Und die lasse weder ich mir, noch sonst wer verbieten. So einfach ist das. Das Recht hat nämlich jeder Mensch, seine Meinung kund zu tun. Auch wenn viele Frauen ( vor allem in diesem Forum ) nicht damit zurecht kommen. Man sollte dann aber bitte schön bei der Wahrheit bleiben. Ein minimaler Prozentsatz beträgt eine Abtreibung auf Grund von Vergewaltigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 11:58
In Antwort auf romy_12636946

Das Recht
Ahja.... also niemand hat das Recht zu sagen, dass Abtreibung " Mord " sei?? Aber die Frauen haben das " Recht " über Leben und Tod zu entscheiden??
Merkwürdige Doppelmoral ........Und weil manche ELtern den Kindern nix *bieten* können, wäre es für die Kinder besser gewesen sie wären abgetrieben worden??
Du bist so eine, die ein Kind abtreiben würde, wenn du ihm nix *bieten* kannst? ALso wenn DAS nicht mehr wie ( wie du ja sagst ) " dumm " ist....... ohohoh armes Deutschland.........................
Rede nicht über Rechte, wenn du anderen zugestehst, einem wehrlosen Geschöpf dieses abzusprechen

...
Am besten nochmal richtig lesen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 12:01
In Antwort auf romy_12636946

Sicher
Sehe ich auch so. Und gefallen lassen müssen sich die Frauen unsere Meinungen eben auch. Und die lasse weder ich mir, noch sonst wer verbieten. So einfach ist das. Das Recht hat nämlich jeder Mensch, seine Meinung kund zu tun. Auch wenn viele Frauen ( vor allem in diesem Forum ) nicht damit zurecht kommen. Man sollte dann aber bitte schön bei der Wahrheit bleiben. Ein minimaler Prozentsatz beträgt eine Abtreibung auf Grund von Vergewaltigung.

Meinung
du sollst ja deine Meinung sagen...die Frage ist nur wie. Sicher gibt es Frauen die mit dem Thema Abtreibung Verantwortungslos umgehen, aber diese frauen müssen doch nicht gleich aufs übelste Beschimpft werden, das hat doch ncihts mit Meinungsaußerung zu tun.
Ich habe selber Kinder, früher mit Anfang 20 habe ich gesagt"Abtreibung-niemals" heute denke ich anders darüber. Ich war sicher auch in Situationen wo manch anderer eine Abtreibung vorgezogen hätte...für mich war das nie ein Thema. Aber heute mit mitte 30 denke ich anders über Abtreibung, ich weiß auch nicht ob ich die Kraft hätte nochmal so eine Situation wie mit meinem 1 Kind durchzustehen. Ich denke für mich würde Abtreibung nicht infrage kommen...ist aber Situationsbedingt.
Ich wünsche niemanden solch eine Entscheidung treffen zu müssen.

Petresilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 12:02
In Antwort auf ceri_12436226

Richtig...
eumelchen hier muß sicher keiner Verhungern, aber das habe ich auch nicht geschrieben. Es ist nur ein Aspekt von vielen die wachsende Armut in Deutschland ist fakt, Kinder kosten Geld wie alles im Leben, man wünscht sich als Eltern den Kindern eine gute Schulausbildung geben zu können , ein gemütliches heim...damit meine ich nicht ein Haus oder so...man möchte Unternehmungen machen, die Kinder sollen saubere ordentliche sachen anhaben ...und ich meine keine Markenklamotten. ich habe selber 2 Kinder von 15 und 12 Jahren und ich liebe sie über alles, ich war mit meiner 1 Tochter alleinerziehend ich habe es geschafft aber es war schwer...ich weiß was Kinder von Dir verlangen und manchmal kann man es ihnen nicht geben...Geistig wie Materiell.
Was ich sagen will ist das die Aussage "Gottes Wille" Frau ist dumm und Naiv" der einfachste Weg ist um andere zu verurteilen.

Petersilia

Man bedenke aber...
Die "wachsende Armut in Deutschland" kommt allerdings dadurch zustande, dass die Schwelle, ab wann man als arm gilt, immer höher gesetzt wird. Wenn man sich mal anguckt, was noch als "dringend lebensnotwendig" angesehen wird in Deutschland - und das geht von Fernseher bis zu Gutscheinen für Kino und andere "kulturelle Veranstaltungen" - da müssten sich andere Völker, die wirklich ein Armutsproblem haben, ja den Bauch halten vor Lachen. Und dass Kinder Dinge von dir "verlangen", die du ihnen nicht geben "kannst", ist doch völlig normal als Mutter, oder? Denn selbst wenn man wohlhabend ist, macht es keinen Sinn, seinem Kind jeden "Wunsch" zu erfüllen, es mit materiellen Dingen zu überschütten und ihm alles zu ermöglichen. Diese Kinder kriegen nachher meistens ein Problem, weil Ihnen die Vorbereitung aufs Leben fehlt, denn niemandem fliegen gebratene Tauben in den Mund. Und sich "Kinder nicht leisten zu können" bedeutet in den meisten Fällen ja wohl eher "nicht leisten zu wollen", oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 13:38
In Antwort auf coira_12865066


ich hab mich ja hier schon oft zu dem thema geäußert und mir schon feinde gemacht. aber deinen beitrag versteh iche cht überhaupt nicht. ich habe mir mal die gesamte homepage angesehen wo dieses bild herstammt..mir kamen echt die tränen. wie kannst du eine abtreibung befürworten damit es nicht passiert das eine frau ihr kind später tötet und es so sein wird wie auf dem bild?unmöglich...es gibt frauen die man aufbauen und unterstützen kann in der SS, die sich schließlich doch für ihr kind entscheiden und es lieben können...viele frauen handeln unüberlegt und zus chnell,bereuen es später...man kann doch nicht behaupten das wenn abtreibung verboten wäre würde es überall so ablaufen...hast du dir auch mal die anderen bilder angesehen??? wo die kleinen zerstückelten ärmchen und beine in einem bluthaufen zu sehen sind? hast du dir die abtreibungsmethoden mal durchgelesen???und dann bist du noch für eine abtreibung?????dir ist ja nicht mehr zu helfen,ehrlich...ich glaube ich könnte nichtmal mein kind abtreiben wenn ich weiß es würde behindert sein. ich hab garnicht das recht dazu zu entscheiden ob mein kind leben darf oder nicht..."du bist nicht normal, dir fehlen die arme,also weg mit dir"...klar gibt es verschiedene arten von behinderungen. ich habe einen 6 monate alten sohn und ich würde ihn genauso lieben wenn er behindert wäre..schließlich ist und bleibt er mein sohn...
für mich ist es mord,auch wenn das herz noch nicht schlägt...ich könnte es nicht,es ist ein teil von mir. egal in welcher lebenslage ich bin...

dann erklär mir bitte wo dennd er unterschied ist: wenn eine mutter das kind gebärt und umbringt oder wenn sie es im mutterleib zerstückeln oder durch andere fiese abartige methoden umbringen lässt!!! es lebt im mutterleib genauso wie wenn es geboren ist..

scheinbar hast du die homepage nicht ganz verstanden: mit den bildern wurden abtreibungen mit verschiedenen methoden gezeigt in verschiedenen zeiträumen. die babys in der mülltonne waren spät abgetrieben worden. es gibt nämlich länder da kann man noch im 8. monat oder so einen abbruch durchführen lassen,war sogar mal in den nachrichten...es waren keine babys von frauen die nicht abtreiben durften und sie nach der geburt weggeschmissen haben...zb. das bild mit der ätzmethode durch dieses salz..da war das kind auch schon in der 24. woche doer so...
also denk erstmal nach bevor du hier was schreibst...
mir kommen echt die tränen wenn ich an sowas denke...wie kann man sowas tun, unglaublich...bevor man sich gegen das kind entscheidet informiert man sich doch wie so etwas passiert etc... wie kann man das mit seinem gewissen vereinbaren wenn man weiß was gerade vorgeht...wenn man sich diese bilder ansieht...ich kanns leider nicht nachvollziehen. ich denke oft an die armen kinder deren mütter ihnen nicht die chance gegeben haben zu leben...warum auch immer.
*anja*

Bilder
da sind wir also wieder bei den Bildern. Ich versuchs nochmals (wie schon in andern Threads, die offenbar gelöscht wurden):
In Deutschland werden gemäss Bundesamt für Statistik gegen 2/3 aller Abbrüche gemacht BEVOR der Embryo 9 Wochen alt ist, also in einem sehr frühen Stadium. In der Schweiz gar 85% bevor er 8 Wochen alt ist, wo noch kaum "Händchen und Füsschen" zu erkennen sind.
Warum fechten Abtreibungsgegner immer mit Bildern von späten Abbrüchen? Weil Bilder von 5 Wochen alten (spätester Zeitpunkt, wo ein Abbruch mit Mifegyne möglich ist) oder 4-7 Wochen alten Embryonen (die meisten Saugcurettagen) niemanden beeindrucken würden.

Die Herkunft des Bildes mit den Föten in den Mülltonnen ist umstritten, es stammt aus den frühen 70er Jahren. Einige sagen, es handelt sich um Fehlgeburten. Spielt aber eigentlich keine Rolle. So späte Schwangerschaftsabbrüche sind ohnehin eine extreme Seltenheit, und sie kommen nur in extrem dramatischen Ausnahmefällen vor (Leben oder Gesundheit der Frau schwer gefährdet, Kind ohnehin nicht lebensfähig etc.).

Wer sich Bilder anschauen will von Embryonen im Zeitpunkt, wo die meisten Abbrüche gemacht werden, findet sie auf www.svss-uspda.ch/de/facts/embryo-bilder.htm

Über Abtreibung wird es nie einen Konsens geben. Die einen stellen den Embryo ab Befruchtung auf die gleiche Stufe mit dem (geborenen) Menschen - ich kann das nicht begreifen. Aber bitte, sollen sie das glauben. Für mich ist eine befruchtete Eizelle zwar etwas Lebendes, und "menschlich" ist es ja auch, aber ein "Mensch"? Nein. Genetische Anlagen machen keinen Menschen aus. Der Mensch wird Mensch mit der Geburt, mit dem ersten Atemzug, das ist meine Meinung. Zwischen Befruchtung und Geburt kommt dem werdenden Kind mit zunehmender Entsicklung zunehmende Bedeutung, ein zunehmender Stellenwert zu. Eine entscheidende Stude ist m.E. die Entwicklung des Gehirns, erste Anzeichen einer möglichen Enmpfindungsfähigkeit (nicht vor der 20. Woche!). Aber in den ersten Wochen der Schwangerschaft hat die Frau absoluten Vorrang. Deshalb macht eine Fristenregelung Sinn. Keiner Frau kommt es in den Sinn, im 5. oder 6. Monat noch eine Schwangerschaft abzubrechen, wenn nicht absolut dramatische Gründe dafür vorhanden sind.

Was uns Befürworter/innen des Selbstbestimmungsrechts von den Abtreibungsgegner/innen unterscheidet: Wir wollen keine von ihnen zu einem Schwangerschaftsabbruch zwingen. Aber sie wollen alle Frauen per Strafgesetz zwingen, eine ungewollte Schwangerschaft auszutragen und das Risiko der Geburt auf sich zu nehmen - das nenne ich Gebärzwang, Leibeigenschaft.

Kommt jetzt bitte nicht wieder mit den Frauen, die "zu dumm und zu blöd" sind, nicht zu verhüten. Auch mit Implanon und nach Sterilisation gibt es ab und zu Verhütungsversager. Ja, und Frauen können auch Fehler machen, das ist kein Grund, sie zum Austragen und Gebären einer ungewollten Schwangerschaft zu zwingen.

So, und jetzt könnt ihr wieder zeter und mordio schreien...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 14:08
In Antwort auf romy_12636946

..
Das ist Auslegungssache was " Niveaulos " ist Einige deiner Posts strotzen auch nicht gerade von * Niveau * Aber wie gesagt, das ist alles Auslegungssache. Typisch..... Keine Frau macht es sich leicht. Das mag bei einigen stimmen, aber nicht bei allen. Nehmen wir doch Zollikofen. Der ists bestimmt NICHT leicht gefallen. Frauen, die es sich nicht leicht machen, die leiden auch darunter. Oder glaubst du über 130000 Abs im Jahr sind *normal* Nein. Es wird viel zu leichtfertig mit dem Thema ungegangen. Warum die * Gegner * rumhacken? Warum gibts Diskussionsforen?
Was sind denn GRÜNDE ..... wenn man keine 3000 euro netto nach hause bringt?? Ich selber habe Freundinnen die abgetrieben haben... Ich kanns trotzdem nicht nachvollziehen wie leichtfertig viele Frauen damit umgehen, Oder wieso treiben so viele auch mehrmals ab?

Wenn
du meinst... Wenn man sich manche Sachen durchliest kann
man halt bloß den Kopf schütteln... Zumindest hab ich noch niemand
mit Ausdrücken beschimpft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 14:25
In Antwort auf bettin_11904783

Bilder
da sind wir also wieder bei den Bildern. Ich versuchs nochmals (wie schon in andern Threads, die offenbar gelöscht wurden):
In Deutschland werden gemäss Bundesamt für Statistik gegen 2/3 aller Abbrüche gemacht BEVOR der Embryo 9 Wochen alt ist, also in einem sehr frühen Stadium. In der Schweiz gar 85% bevor er 8 Wochen alt ist, wo noch kaum "Händchen und Füsschen" zu erkennen sind.
Warum fechten Abtreibungsgegner immer mit Bildern von späten Abbrüchen? Weil Bilder von 5 Wochen alten (spätester Zeitpunkt, wo ein Abbruch mit Mifegyne möglich ist) oder 4-7 Wochen alten Embryonen (die meisten Saugcurettagen) niemanden beeindrucken würden.

Die Herkunft des Bildes mit den Föten in den Mülltonnen ist umstritten, es stammt aus den frühen 70er Jahren. Einige sagen, es handelt sich um Fehlgeburten. Spielt aber eigentlich keine Rolle. So späte Schwangerschaftsabbrüche sind ohnehin eine extreme Seltenheit, und sie kommen nur in extrem dramatischen Ausnahmefällen vor (Leben oder Gesundheit der Frau schwer gefährdet, Kind ohnehin nicht lebensfähig etc.).

Wer sich Bilder anschauen will von Embryonen im Zeitpunkt, wo die meisten Abbrüche gemacht werden, findet sie auf www.svss-uspda.ch/de/facts/embryo-bilder.htm

Über Abtreibung wird es nie einen Konsens geben. Die einen stellen den Embryo ab Befruchtung auf die gleiche Stufe mit dem (geborenen) Menschen - ich kann das nicht begreifen. Aber bitte, sollen sie das glauben. Für mich ist eine befruchtete Eizelle zwar etwas Lebendes, und "menschlich" ist es ja auch, aber ein "Mensch"? Nein. Genetische Anlagen machen keinen Menschen aus. Der Mensch wird Mensch mit der Geburt, mit dem ersten Atemzug, das ist meine Meinung. Zwischen Befruchtung und Geburt kommt dem werdenden Kind mit zunehmender Entsicklung zunehmende Bedeutung, ein zunehmender Stellenwert zu. Eine entscheidende Stude ist m.E. die Entwicklung des Gehirns, erste Anzeichen einer möglichen Enmpfindungsfähigkeit (nicht vor der 20. Woche!). Aber in den ersten Wochen der Schwangerschaft hat die Frau absoluten Vorrang. Deshalb macht eine Fristenregelung Sinn. Keiner Frau kommt es in den Sinn, im 5. oder 6. Monat noch eine Schwangerschaft abzubrechen, wenn nicht absolut dramatische Gründe dafür vorhanden sind.

Was uns Befürworter/innen des Selbstbestimmungsrechts von den Abtreibungsgegner/innen unterscheidet: Wir wollen keine von ihnen zu einem Schwangerschaftsabbruch zwingen. Aber sie wollen alle Frauen per Strafgesetz zwingen, eine ungewollte Schwangerschaft auszutragen und das Risiko der Geburt auf sich zu nehmen - das nenne ich Gebärzwang, Leibeigenschaft.

Kommt jetzt bitte nicht wieder mit den Frauen, die "zu dumm und zu blöd" sind, nicht zu verhüten. Auch mit Implanon und nach Sterilisation gibt es ab und zu Verhütungsversager. Ja, und Frauen können auch Fehler machen, das ist kein Grund, sie zum Austragen und Gebären einer ungewollten Schwangerschaft zu zwingen.

So, und jetzt könnt ihr wieder zeter und mordio schreien...

...
Wenn Sie hier genau gelesen hätten, wäre Ihnen sicherlich aufgefallen das es nicht darum geht Abtreibung zu verbieten. Nein, es geht darum die sehr hohe Abtreibungszahl zu verringern.

So ein Quark, die Spätabtreibungen werden manchmal auch gemacht weil Frau es in den Sinn kommt das es doch nicht passt. na da wird dann mal eben nach Holland gefahren oder eine medizinische Indikation erfunden. ist ganz einfach. man braucht nur so zu tun als wäre man psychisch nicht in der Lage dieses Kind zu bekommen. Unfug?! Nein, das sind Fakten die ich selbst durch einen Abtreibungsarzt erfahren habe.

achja und er selbst sagt sogar das die Bilder der Realität entsprechen. Warum er dennoch Abtreibungen macht ist seiner Meinung ganz klar, weil die Frauen es sonst irgendwo in einem Hinterhof machen oder nach Holland fahren.

tja, auch ihre Theorie das es das PAS nicht gibt ist aus der Luft gegriffen. Ihnen wurde doch in einem anderen Forum schon einige aktuellen Studien dazu vorgetragen. danach sind Sie verschwunden. Warum?! Nein, nicht weil die Diskussion sich im Kreis dreht sondern weil sie, wie so oft keine Argumente mehr haben.

googelt man mal ein wenig über Sie findet man etliche foren wo sie auf Granit stoßen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 14:46

Und nochwas Kiki
Sowas wie du will Kindererzieherin sein? Jemand, der so über Kinder denkt?? Wenn sie grade passen, werden sie akzeptiert, wenn sie sich aber den falschen Zeitpunkt aussuchen, haben sie den Tod verdient? Nicht zu fassen... in die Nähe einer solchen Erzieherin würde ich meine Kinder nicht lassen - was tust du denn dort, wenn sie nicht so wollen wie du? Kinder kann man nun mal nicht steuern - und das beginnt eben schon mit der Entstehung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 15:34

Hab ich hingeschrieben
was ich tun würde? Nein oder! Warum machst du mich so saublöd an?
Ich ficke nicht rum, ich lebe in einer festen Beziehung! Und genau das meine ich mit niveaulos. Du greifst mich an und kennst mich - mal hart gesagt- nen Scheißdreck!
Ich hab keine Lust mit dir rumzustreiten und mich beleidgen zu lassen!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 15:36

Schon mal was von verhütung gehört???
oder seid ihr nur zu doof dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 15:39
In Antwort auf selene_12733480

Hab ich hingeschrieben
was ich tun würde? Nein oder! Warum machst du mich so saublöd an?
Ich ficke nicht rum, ich lebe in einer festen Beziehung! Und genau das meine ich mit niveaulos. Du greifst mich an und kennst mich - mal hart gesagt- nen Scheißdreck!
Ich hab keine Lust mit dir rumzustreiten und mich beleidgen zu lassen!


Na also, Kiki!
"Ich ficke nicht rum, ich lebe in einer festen Beziehung!"

Noch ein Grund weniger, dein ungeborenes Kind abzutreiben. Aber Nein, das muss dran glauben, weil es sich nicht an deinen Zeitplan hält - und ein paar Jahre später wird dann gepimpert, was das Zeug hält, damits endlich klappt mit dem Nachwuchs - sehr traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen