Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ambulante Geburt, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

Ambulante Geburt, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

12. April 2017 um 0:11

Grade eben bekam ich den Tipp, dass man sich auch für eine sogenannte ambulante Geburt entscheiden kann. Was ich toll finde,grundsätzlich. 
 

Aber was wird, wenn ein Kaiserschnitt notwendig ist ? 

Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Geburtsvariante gemacht ? 



Liebe Grüße 

Mehr lesen

12. April 2017 um 2:05
In Antwort auf 7080904

Grade eben bekam ich den Tipp, dass man sich auch für eine sogenannte ambulante Geburt entscheiden kann. Was ich toll finde,grundsätzlich. 
 

Aber was wird, wenn ein Kaiserschnitt notwendig ist ? 

Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Geburtsvariante gemacht ? 



Liebe Grüße 

Beim ersten Kind bin ich nach einer spontanen Geburt 2 Tage im Krankenhaus geblieben und dann nach Hause geflüchtet. Meine Nachsorge-Hebamme war m Anfang jeden Tag da und immer erreichbar für mich. 
Beim ersten Kind hätte ich mir eine ambulante Geburt nicht vorstellen können.
Das zweite Kind kam Abends um 20 Uhr spontan und ich bin am nächsten Morgen nach Hause, das war quasi ambulant. Das war für mich perfekt, denn ich wusste ja, was auf mich zukommt und hatte wieder die beste Nachsorge-Hebamme an meiner Seite
Beim Kaiserschnitt bist du am Anfang wahrscheinlich über jede Hilfe froh. Es wird empfohlen, nach dem KS mind. 3 Tage im Krankenhaus zu bleiben. Es ist schließlich eine große OP. Auch das Stillen soll nach einem KS nicht ganz einfach sein. Da ist es dann sicher besser, wenn du noch im KH bist und dir geholfen wird.

Mein persönliches Fazit: Beim ersten Kind lieber 2-3 Tage im KH bleiben und die Hilfestellung voll ausschöpfen.
Ab dem zweiten Kind aufwärts: So schnell es geht, ab nach Hause
ich konnte mich im eigenen Muff am Besten erholen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 6:22

Ich war damals pünktlich 4 Stunden nachdem Geburt gegangen.
Ich kam im Kh einfach nicht mit den Regelungen klar.
Kind durfte sollte am besten nichts ins eigene Bett. Tragen durftest es auch nicht. Aus Vesicherungstechnischen Gründen hatte man es im Glaskasten vor sich her zu schieben.

Das zeigte sofort das ich dabei bleibe und so schnell wie möglich gehe.
Geht natürlich nur wenn es keine Komplikationen gab. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 7:55
In Antwort auf 7080904

Grade eben bekam ich den Tipp, dass man sich auch für eine sogenannte ambulante Geburt entscheiden kann. Was ich toll finde,grundsätzlich. 
 

Aber was wird, wenn ein Kaiserschnitt notwendig ist ? 

Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Geburtsvariante gemacht ? 



Liebe Grüße 

Guten Morgen

also eine ambulante Geburt hatte ich nicht, aber es bedeutet halt das du 4 std nach Geburt schon wieder nach hause gehen darfst 
Natürlich nur wenn es keine Komplikationen gibt, dazu zählt eben ein Kaiserschnitt. Keiner wird dich 4std nach einer solchen OP wieder nach hause lassen. Du kannst dich natürlich selbst entlassen, sollte dann aber irgendwas passieren wärst du selbst schuld dran. 
Also: Ambulante Geburt funktioniert nur bei einer spontangeburt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 8:05
In Antwort auf 7080904

Grade eben bekam ich den Tipp, dass man sich auch für eine sogenannte ambulante Geburt entscheiden kann. Was ich toll finde,grundsätzlich. 
 

Aber was wird, wenn ein Kaiserschnitt notwendig ist ? 

Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Geburtsvariante gemacht ? 



Liebe Grüße 

Ich habe bei beiden Kindern ambulant entbunden. Ich hatte eine gute Hebamme für die Nachsorge und auch einen Kinderarzt der die U2 macht. Zur U2 ist der zwar leider nicht nach Hause gekommen, wir haben aber jeweils die möglichen 10 Tage nach Entbindung für die U2 genutzt. 
Ich bin zuhause, auch dank meiner Habamme, sehr gut klargekommen und wir hatten bei beiden kindern einen völlig unproblematischen Start.
Das beruhigende einer ambulantewn Entbindung ist doch, dass du dich auch jederzeit anders entscheiden kannst, falls du dich doch nicht wohl fühlst bei der Idee gleich wieder das Krankenhaus zu verlassen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Positiver Test und beim Arzt negativ was los???
Von: tinamaus20
neu
11. April 2017 um 17:32
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram