Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ambulante Geburt und keine Hebamme???

Ambulante Geburt und keine Hebamme???

18. Dezember 2010 um 20:57

Hey Mädels,
nach einem Kaiserschnitt möchte ich diesmal unbedingt eine normale Geburt- am besten ambulant. Im Krankenhaus bekomm ich immer Panik, da will ich so schnell wie möglich wieder raus! Hatte beim ersten Kind eine Hebamme, fand das aber sehr sinnlos für mich...Jetzt sagen Krankenhaus und FA, nach einer ambulanten Geburt muss ich eine Hebamme haben! Warum denn? Und was wollen die machen, wenn ich nach der Geburt sage, ich geh jetzt und hab keine Hebamme? Ich mein, die können mich ja nicht zum bleiben zwingen, oder nicht??

LG

Mehr lesen

18. Dezember 2010 um 21:02

Hm
ich glaube nicht, dass sie dich zwingen aber sie raten dir dazu. natürlich ist es deine Entscheidung aber ich persönlich finde es sicherer für Mutter und KIND nach der Geburt jmd zu haben der aufpasst und ICH würde im Krankenhaus bleiben. an deiner Stelle würde ich nochmal über eine Hebi nachdenken auch wenns freiwillig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 21:07


Also Ich wuerd' auch sagen Du solltest aufjedenfall eine Hebamme fuer Zuhause in Anspruch nehmen. Vorallem, weil dein Baby immer noch schwierigkeiten bekommen kann.

Lg, Angie mit Babyboy 40. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 21:48

Ich
Hatte eine Ambulante Geburt und erst auch keine Hebamme. Im Kh war dann eine Hebamme so freundlich und hat sich dann um mich gekümmert. Und ich bin so froh das ich sie hatte. Meib kleiner hat keine Probleme gemacht aber dafür hatte ich Probleme. Sie war immer da und hat mir z.b Medikamente gebracht. Nimm dir lieber eine. Du weißt nicht was nach der Geburt auf dich zukommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 22:38

Ach
Nach einer Geburt ist man ja auch so topfit das man direkt zum Fa fahren kann. Und dann ist ja vieleicht auch noch Wochenende.
Finde eine Hebamme schon wichtig. Aber das muss jeder selber wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 22:53


Ich hatte keine ambulante geburt aber hatte auch eine Hebamme die einen Tag nach entlassung direkt zu mir nach hause kam,...
und ich war froh sie zu haben, ich hatte 1000 fragen und so eine hebamme ist da echt eine super ansprechpartnerin nicht nur in sachen baby sondern auch wochenbett etc=)
ich hatte den vorteil das ich meine hebi kenne da es die mami von einer kindergartenfreundin ist somit hatte ich direkt ein ganz anderes vertrauenverhältnis =)
bei meinem 2ten welches im märz kommen soll werd ich auch wieder eine in anspruch nehmen!!!
Liebe Grüße =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 23:12


Ich frag mich warum das so wichtig ist fürs KH? Also wenn es mir oder dem Baby schlecht geht, kann mein Mann uns zum Arzt fahren, das Krankenhaus kann ich sogar von meinem Wohnzifenster sehn, da bin ich zu Fuss in 5 min. Ich hatte beim ersten Kind schon keine richtigen Fragen an die Hebi, als ich Probleme mit dem Wochenfluss bekam wollt ich schon zum Arzt, hab sie aber doch erst angerufen...sie hat gesagt, zum Arzt gehn. Also für mich ist das überflüssig, aber das Krankenhaus hat mir auch keinen richtigen Grund genannt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 23:25

Ist doch voll der luxus
ich hatte eine und werd wieder eine haben.
eine frau, die zu dir nach hause kommt, fragt wies läuft, ohne dass du was zahlen musst... das is doch toll. meine hat dann auch zb den müll mit rausgenommen aus nettigkeit. wenn man sie nicht sooo dringend braucht, merkt sie das schon und macht dann nicht jeden zweiten tag termin aus sondern später. oder so, dass man sich verabredet zu telefonieren, ob ein besuch nötig ist.
und ich finde, fürs stillen ist das gut, ne hilfe zu haben. und ich hatte auch nen wochenfluss-stau und dann kam sie und hat den bauch massiert und mir tee und globuli gegeben und es ging weg. ganz ohne arzt und klinik. ich fand das toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2010 um 8:09

Frag mich immer
warum so viele behaupten das man eine nachsorgehebamme haben muss und die einen sonst nicht heim lassen würden?!
ich hatte 3 ambulante geburten und bei zwei kindern KEINE nachsorgehebamme!!!! und ich habe in verschiedenen kliniken entbunden(münchen) da hat kein mensch danach gefragt ob ich ne nachsorgehebamme habe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper